Skip to main content

3-Personen Zelt Test: Die 7 besten 3-Mann-Zelte 2020

Es ist eine große Freude immer mal wieder hinaus in die Natur zu gehen und Zeit unter dem freien Himmel zu verbringen. Momente, in denen man all den Alltagsstress zumindest für eine kurze Weile hinter sich lassen kann.

Die Zahl der Menschen, die sich für das Campen oder Wandern begeistern können, steigt stetig an. Damit solch ein Camping- oder Wanderausflug auch ein voller Erfolg wird, ist ein geeigneter Schlafplatz unabdingbar.

Während manch einem ein Campervan zur Verfügung steht, wählen viele ein Zelt als ihr Schlafplatz. Und da solch Ausflug mit der passenden Gesellschaft noch um so mehr Spaß machen kann, ist es wichtig, auch ein für die Anzahl an Personen geeignetes Zelt zuzulegen.

Im Folgenden befassen wir uns Zelten für 3 Personen oder auch für weniger Personen die sich einfach mehr Platz in ihrem Zelt wünschen.

Beim Kauf eines Zeltes sind einige Sachen zu beachten, die wir dir hier näher bringen wollen.

Die 7 besten 3-Personen Zelte 2020

WECHSEL
Outpost 3 Tunnelzelt


Das WECHSEL Outpost 3 Tunnelzelt hat uns durch und durch überzeugt.
Hierbei handelt es sich um ein hochwertiges Zelt eines guten Herstellers.

Die Maße des Innenzeltes betragen: 210/290 x 173 x 120 cm (L x B x H)
Das Packmaß beträgt: 54 x 21 cm
Das Gewicht des Zeltes beträgt: 4,1 kg

Dieses Kleinfamilienzelt weist trotz Geräumigkeit ein leichtes Gewicht vor.
In diesem Zelt sind auch längere Aufenthalte sehr angenehm, wozu auch die komfortable Höhe beiträgt.

Für 3 Personen wird hier viel Platz geboten. Praktisch sind hier zwei Eingänge, einer am vorderen Eingang und einen seitlicher. Im Zelt sind auch Innentaschen angebracht, in denen man die ein oder andere Kleinigkeit verstauen kann.

Verstauen kann man Sachen auch in der Apside.

Für das Außenzelt wurde Ripstop Polyester 68D verwendet, welches PU beschichtet ist. Es weist eine Wassersäule von 5000mm vor, was wir sehr gerne sehen.

Das Innenzeltmaterial ist 70D und 185T Polyester, ist wasserabweisend und auch atmungsaktiv, was für Innenzelte recht üblich ist.

Das Gestänge und auch die Heringe bestehen aus hochwertigem Alluminium.

Wer regelmäßig Campen geht und ein Zelt für 3 Personen sucht, der ist mit diesem WECHSEL Tunnelzelt sehr gut aufgestellt. Es ist sehr komfortabel und auch hochwertig.

Gefallen hat uns auch der vordere Eingang, der aufgerollt werden kann und einen sehr guten Panoramablick aus dem Zelt ermöglicht.

Vorteile

  • Hochwertiges Material.
  • Sehr komfortabel.
  • Leicht.
  • Besonders Wasserdicht.

Nachteile

  • Nicht immer lieferbar.

Naturehike
Cloud-Up Zelt 3 Personen


Das Naturehike Cloud-Up Zelt ist ebenfalls ein sehr gutes Campingzelt für bis zu 3 Personen. Erhältlich ist dieses Zelt in 5 unterschiedlichen Farbvariationen, wobei zu beachten ist, dass hier entweder 20D Nylon oder 210T Polyester als Material verwendet wird. Ersteres weist eine höhere Wassersäule vor und ist somit resistenter gegen Wasser.

Das Packmaß beträgt hier etwa 45 x 15 cm und wiegt etwa 2,3 kg, was besonders leicht ist. Wer auf ein geringes Gewicht aus ist, für den ist dieses Zelt möglicherweise genau das richtige.

Je nachdem, für welche Farbvariante man sich entscheidet, ist ein anderes Material vorhanden. Entweder besteht das Außenzelt aus 20D silikon-beschichtetes Nylon (Wassersäule 4000mm) oder 210T Pu-beschichtetes Polyester (Wassersäule 3000mm). Wasserdicht sind beide.

Die Wände sind atmungsaktiv und für ausreichenden Luftstrom ist ebenfalls gesorgt. So sind auch wärmere Abende recht angenehm.

Das Zelt ist freistehend und kann in wenigen Minuten aufgestellt werden.

Vorteile

  • Ultraleicht.
  • Einfacher Aufbau.
  • Wasserdicht.

Nachteile

  • Relativ eng.

Qeedo
Quick Oak Zelt 3 Personen


Mit dem Qeedo Quick Oak Zelt möchten wir dir ein Zelt vorstellen, welches besonders schnell Aufgebaut werden kann. Die Rede ist hier von weniger als 2 Minuten.

Das Quick-Up System dieses Zeltes ist wirklich sehr praktisch. Das Abbauen von Wurfzelten gestaltet sich nämlich oftmals deutlich schwerer als das Aufbauen und kann recht nervig sein. Hier aber gestaltet sich auch der Abbau sehr einfach, was ein riesiger Plus-Punkt ist.

Mit einer Wassersäule von 3000mm ist dieses Zelt wasserdicht, was aber auch eine Mindestanforderung sein sollte. Bestehen tut das Zelt aus Polyester.

Das Zelt bietet 2 Eingangstüren ( mit Moskitonetzen) und ein Vorraum mit integrierter Bodenwanne.

Die Außenmaße des Zeltes betragen: 300 x 220 x 130 cm
Das Packmaß beträgt: 78 x 17 x 17 cm
Das Gewicht beträgt: 6,3 kg

Für eine gute Luftzirkulation ist gesorgt. Hierfür gibt es eine Belüftung im Dach und 2 seitliche Belüftungsöffnungen.

Außerdem sollte erwähnt werden, dass die Nähte des Überzeltes komplett versiegelt sind, sodass zusätzlicher Schutz geboten wird. Eine gute Verankerung des Zeltes erreicht man mit robusten Stahlheringen.

Praktisch sind auch einhängbare Ablagenetze im Innern des Zeltes, in denen man kleinere Gegenstände verstauen kann.

Vorteile

  • Sehr schneller Auf- und Abbau.
  • Wasserdicht.
  • gute Luftzirkulation.

Nachteile

  • Relativ hohes Gewicht.

Coleman
Blackout Kuppelzelt 3 Personen


Auch das Coleman Blackout Zelt können wir Weiterempfehlen. Blackout steht hier für ein ganz besonderes Feature. Bis zu 99% des Tageslichts werden hier nämlich blockiert, sodass im Innern des Zeltes eine richtige Schlafkabine entsteht.

Die Maße des Zeltes betragen : 330 x 200 x 130 cm
Grundfläche der Schlafkabine: 5,5 m²
Grundfläche Vorraum: 2,4 m²
Packmaß und Gewicht: 54 x 16 und 5,1 kg

Das Coleman Blackout Kuppelzelt ist sehr geräumig und komfortabel.
Für das Außenzelt wurde PU-überzogenes Polyester verwendet. Das Innenzelt besteht aus Atmungsaktiven Polyester, welches ebenfalls PU-überzogen ist.

Der Boden als auch Das Zelt an sich sind wasserfest.

Wie zuvor erwähnt, ist das besondere an diesem Zelt, die verdunkelte Schlafkabine im Innern. Den Lichteinfall kann man mit Hilfe der PVC-Fenster verändern.

Ventilationsklappen sorgen für eine angenehme Luftzirkulation.

Das Auf- und Abbauen gestaltet sich relativ einfach.

Vorteile

  • Komfortabel.
  • Leicht.
  • Abgedunkelte Schlafkabine.

Nachteile

  • Fensteröffnungen sind recht klein.

Coleman
Coastline 3 Plus Tunnelzelt


Das Coleman Coastline Tunnelzelt bietet bis zu drei Personen einen geeigneten Schlafplatz. Dieses Zelt ist auch in einer kleineren Variante erhältlich, welches für zwei Personen geeignet ist.

Die Maße des 3 Plus Zeltes betragen: 440 x 190 x 150 cm
Das Gewicht beträgt: 7,2 kg
Das Packmaß: 66 x 18 x 18 cm

Das Coleman Coastline 3Plus Zelt ist ein geräumiges und auch leichtes Campingzelt. Es wird ein Zeltvorraum geboten, in dem Gepäck und Ausrüstung verstaut werden kann.

Das Außenzelt besteht aus PU-beschichteten Polyester und ist mit einer Wassersäule von 3000 mm wasserdicht. Die Nähte wurden getaped, was für zusätzlichen Schutz sorgt. Der Boden ist natürlich auch Wasserdicht .

Für das Innenzelt wurde ebenfalls Polyester verwendet welches aber mit einem blickdichten Moskitonetz kombiniert wurde. Das Gestänge besteht aus Fiberglas.

Der Aufbau gestaltet sich relativ einfach und das Zelt widersteht auch stärkerem Wind.

Ventilationsklappen und Innentaschen sorgen für noch mehr Komfort.

Vorteile

  • Leicht.
  • Komfortabel.
  • Wasserdicht.

Nachteile

  • Nicht immer lieferbar.

Lumaland
Leichtes Wurfzelt 3 Personen


Hier haben wir ein weiteres Zelt, welches für bis zu 3 Personen geeignet ist, das leichte Lumaland Wurfzelt. Dieses Zelt ist in den Farben grün und blau erhältlich.

Die Maße betragen: 210 x 210 x 140 cm
Das Gewicht beträgt: 4,7 kg

Das Lumaland Wurfzelt für 3 Personen bietet ein geräumiges Innenzelt, sodass hier bis zu 3 Personen Platz finden können.

Das Überzelt besteht aus PU-beschichteten 190T Polyester. Das Obermaterial hat eine Wassersäule von 2000mm und ist somit wasserdicht. Wasserdicht ist natürlich auch das Bodenmaterial, mit einer Wassersäule von 3000 mm.
Für das Gestänge wurde Fiberglas mit einem Durchmesser von 9,5 mm verwendet.

Im Lieferumfang sind auch Abspannleinen, Heringe und eine Tragetasche aus 150D Oxford-Gewebe enthalten.

Wie für Wurfzelte üblich, gestaltet sich das Aufstellen des Zeltes hier besonders leicht. Man benötigt kaum 2 Minuten.

Praktisch ist auch ein Extra-Vordach, welches den Eingang besser vor Regen oder ähnlichem schützt.

An besonders heißen Tagen lernt man die drei Fenster zu lieben. Mit integriertem Fliegengitter sorgen sie für eine gute Luftzirkulation und schützen trotzdem vor Mücken und Fliegen.
Leider ist auch dieses Zelt nicht immer vorrätig.

Vorteile

  • Leicht.
  • Schneller Aufbau.

Nachteile

  • Nicht immer vorrätig.

V Vontox
Campingzelt 2 - 3 Personen


Das V Vontox Campingzelt ist das nächste Campingzelt, welches wir dir vorstellen möchten. Hier können sogar bis zu drei schlanke Erwachsene Platz finden..

Die Maße betragen hier: 220 x 123 x 110,5 cm
Das Gewicht beträgt: 2,35 kg

Verarbeitet wurde hier 210T Polyester mit einer Polyurethan-Hydrostatbeschichtung. Eine Wassersäule von 3000 mm zeigt uns, dass dieses Zelt ebenfalls Wasserdicht ist.

Der Boden besteht aus 150D Oxford-Gewebe und schützt vor der Bodennässe.

Die Oberseite des Zeltes besteht aus einem Mikrogitter-Design. Dadurch gelangt zwar Frischluft aber keine Insekten in das Zelt hinein. Bei Regen solltest du natürlich den Regenschutz drüber ziehen.

Das Aufstellen des Zeltes kann in wenigen Minuten erledigt werden und auch relativ simpel.

Vorteile

  • Leicht.
  • Günstig.

Nachteile

  • Relativ eng.

Ratgeber: Das richtige 3-Personen Zelt kaufen

Mit Freunden oder der Familie hinaus zu schreiten und dort Zeit im völligen Einklang mit der Natur zu verbringen – eines der friedlichsten und schönsten Momente.

Damit dein Campingausflug oder auch die Wanderung ein voller Erfolg wird, ist es notwendig, einen geeigneten Schlafplatz zu haben.

Hast oder möchtest du keinen Campervan in dem du die Nächte verbringst, dann kann ein Dreimannzelt den passenden Schlafplatz für bis zu 3 Personen darstellen.

Da der Schlafplatz ein wesentlicher Bestandteil eines wirklich gelungenen Ausflugs ist, ist es wichtig, ein für deine Anforderungen entsprechendes Dreimannzelt zu erwerben.

Auf was du achten solltest und welche Kriterien beim Kauf eines Zeltes für 3 Personen zu beachten sind, stellen wir nun dar.

Zelt 3 Personen: Arten

Zunächst einmal solltest du wissen, das sich Zelte untereinander sehr verschieden sein können. Man kann sie auch in unterschiedliche Zelltypen unterscheiden. Hier nun die wesentlichen Zelt Arten:

Kuppelzelt / Igluzelt

Bei Campern sieht man diesen Zelttypen relativ häufig im Einsatz. Das Kuppel- bzw. Igluzelt hat seinen Namen der Form des aufgestellten zeltes zu verdanken. Es ähnelt nämlich einer Kuppel.

Stellt man solch ein Zelt mit Hilfe der zueinander diagonal verlaufenden Stangen auf, so hat mein ein Zelt vor sich, welches die Form einer Halbkugel hat.

Das Aufbauen an sich fällt in der Regel leicht aus und es muss auch nicht viel Zeit investiert werden. Heringe werden meist auch nicht benötigt und das Zelt kann freistehend aufgebaut werden.

Also hält lediglich das Gewicht im Innern des Zeltes, dieses an der gewünschten Position. Bei starkem Wind sind zusätzliche Sicherungen zu empfehlen.

Igluzelte bieten relativ wenig Platz, da die Form der Halbkugel in der Regel keine so gute Raumnutzung mit sich führt, wie es zum Vergleich ein Quader tun könnte.

Wiegen tun Kuppelzelte meist auch wenig, wobei die Stangen das meiste Gewicht ausmachen.

Tunnelzelt

Ein ebenfalls häufig anzutreffender Zelttyp ist das Tunnelzelt. Auch hier verrät uns der Name etwas über die Form des aufgestellten Zeltes, es ähnelt nämlich einem Tunnel.

Dementsprechend nutzt man hier mehrere, zueinander parallel verlaufende Gestänge-Bögen.

Je länger solch ein Tunnel ausfällt, desto mehr Bögen werden verwendet. Zu erwähnen ist auch, dass ein Tunnelzelt verglichen mit dem vorher beschriebenen Kuppelzelt, meist mehr Platz bietet.

Tunnelzelte werden in der Regel mit Heringen verstärkt, sodass man dann auch von den Gegebenheiten des Bodens abhängig ist.

Schutz gegen mechanische Belastungen wie Schnee und Wind bietet das Tunnelzelt weniger als das Kuppelzelt zum Beispiel.

Wie bei Kuppelzelten fällt auch bei Tunnelzeltes das Aufbauen echt einfach und schnell.

Geodätzelt

Das Geodätzelt ist das wohl der stabilste der hier aufgezählten Zelttypen. Das Aufstellen eines Geodätzelts ist umständlicher als bei Kuppel- oder Tunnelzelten.

Was die Stabilität des Geodätzelts ausmacht, sind mehrere überkreuzte Stangen-Bögen, wodurch das Geodätzelt auch sehr starkem Wind trotzen kann.

Auf Grund dieser Eigenschaft, werden Geodätzelte oftmals im alpinen Bereich genutzt.

Heringe sind nicht immer nötig, aber zum richtigen Absichern definitiv zu empfehlen.

Was den gebotenen Innenraum angeht, muss man sagen, dass die Wände der Geodätzelte meist steiler verlaufen als die von beispielsweise Kuppelzelten.

Dadurch wird der Innenraum besser genutzt und mehr Platz wird geboten. Damit einher geht auch ein größer empfundener Komfort.

Betrachten wir nur das Gewicht. Geodätzelte fallen meist etwas schwerer aus.

Biwakzelt

Nun betrachten wir das Biwakzelt. Den namen erhält diese Zeltart vom sogenannten Biwak-Schlafsack.

Dieser Zelttyp ist sehr sparsam, betrachtet man den Materialverbrauch. Stoff und Stangen werden sparsam eingesetzt. Als Folge dessen fällt hier der Innenraum meist sehr bescheiden aus. Komfort bietet solch ein Zelt deshalb auch nur sehr wenig.

Einen verlässlichen Schlafplatz stellt diese Zeltart dennoch allemal.

Zu einem Biwakzelt solltest du dann greifen, wenn du besonders leicht und praktisch unterwegs sein möchtest.
Heringe sind hier in der Regel nicht zwingend notwendig.

Wurfzelt

Bei den meisten Zelttypen sagt uns der Name etwas über die Form des aufgestellten zeltes. Anders ist beim Wurfzelt. Hier verrät uns der Name etwas über den Prozess des Aufbauens an sich.

Zum Aufbauen wird das Wurfzelt lediglich in die Luft geworfen und es stellt sich von alleine auf.

Das geschieht durch den Einsatz entsprechender Falttechnik und speziellen, biegsamen Stangen. Deshalb ist man auch nicht von der Beschaffenheit des Bodens abhängig.

Personen, die sehr hohen Wert auf ein simples Zelt Aufbauen setzen, die können auf solch ein Wurfzelt zugreifen.

Konstruktionsbedingt fällt das Packmaß eines Wurfzelts recht groß aus und auch hier macht das Stangenmaterial viel des Gesamtgewichts aus. Bist du auf der Suche nach einem Zelt mit gutem Packmaß und leichtem Gewicht, dann lass lieber die Finger von einem Wurfzelt.

Verwendungszweck

Genauso wie Einmannzelte oder Zweimannzelte , gibt es auch Zelte für 3 Personen in unterschiedlichsten Ausführungen. Deshalb ist es wichtig, schon vor dem kauf des geeigneten Dreimannzeltes, sich Gedanken darüber zu machen, wie man das Zelt einsetzen möchte.

Werde dir klar darüber, welche Anforderungen du an dein Dreimannzelt stellst, um so ein für dich optimales Zelt auszuwählen.

Bist du zum Beispiel gezwungen, dein Zelt über große Distanzen zu transportieren, dann legst du möglicherweise einen besonders hohen Wert auf das Packmaß und das Gewicht des Dreimnannzeltes. In diesem Fall würden wir dir zum Beispiel vom kauf eines Wurfzeltes abraten.

Planst du aber einen Trekking-Ausflug in Alpinen Gegenden, dann musst du auch mit extremen Wetterverhältnissen wie starkem Wind rechnen. Hier ist also ein besonders stabiles Zelt für Trekkingtouren gesucht, welches den Windstärken trotzen kann.

In diesem Fall würden wir die zu einem stabilen geodätzelt raten, welches richtig aufgestellt und gesichert, auch sehr starkem Wind standhält.

Du siehst also, der Verwendungszweck sollte maßgeblich zur Entscheidungsfindung beitragen.Nimm dir im vorhinein die Zeit dir Gedanken darüber zu machen und hole dir dann ein für dich geeignetes Dreimannzelt.

Packmaß

Das man beim Kauf eines Zeltes für 3 Personen auf den gebotenen Innenraum achtet, ist offensichtlich. Übersehe aber hierbei nicht das Packmaß.

Bei Camping-Ausflügen und Wanderungen stellt Platz oftmals ein begrenztes Gut dar. Möglicherweise musst du das Zelt auch noch über große Distanzen transportieren.

In solchen Fällen ist es durchaus ratsam auf das Packmaß zu achten. Gehörst du zu denen, die einen hohen Wert auf ein möglichst geringes Packmaß legt, dann solltest du beispielsweise von Wurfzelten eher die Finger lassen.

Material

Die entscheidenden Eigenschaften eines Dreimannzeltes werden unter anderem den verarbeiteten Materialien zugeschrieben.

Meistens werden bei der Herstellung eines Zeltes unterschiedliche Materialien verwendet. Die Unterteilung richtet sich meist nach einem Innenzelt, einem Außenzelt, dem Bodenmaterial und den verwendeten Stangen.

Das Außenzelt besteht meistens aus Nylon oder Polyester. Wird Nylon verwendet, fällt das Zelt in der Regel leichter aus als bei der Verwendung von Polyester. Polyester hat aber eine bessere Resistenz gegen UV-Strahlung und Nässe vorzuweisen.

Von einem Außenzelt erwartet man, dass es wasserdicht ist. Deshalb wird das Außenzelt-Material meist beschichtet, wodurch dem Außenzelt neue Eigenschaften zugeschrieben werden können.

Beachte: Wasserdichtigkeit wird durch Millimeter Wassersäule angezeigt. Ab einer Wassersäule von 1500 Millimeter gilt ein Zelt als Wasserdicht.

Auch die Beschichtungen können sich unterscheiden. Eine Beschichtung mit Silikon zum Beispiel sorgt für mehr Reißfestigkeit und Resistenz gegen UV-Strahlung.

Eine Beschichtung lässt man beim Innenzelt oftmals weg. Vorfinden tut man hier häufig atmungsaktive Materialien wie Netz-materialien zum Beispiel.

Materialien wie Nylon oder Polyester werden hier nicht selten verwendet.

Wie beim Außenzelt, erwartet man auch vom Bodenmaterial, dass es wasserdicht, reißfest und generell strapazierfähig ist.

Erwartungen werden auch an das für die Stangen verwendete Material gerichtet.
Da diese den Großteil des Gewichts ausmachen können, erwartet man hier meist ein leichtes Material, welches dennoch robust ist.

Materialien wie Carbon, Aluminium oder Fiberglas finden hier sehr oft Verwendung.

Preis

Ganz automatisch achten die meisten beim Kauf eines Dreimannzeltes auf den Preis.

Ob du zu einem eher günstigen oder hochwertigen Zelt greifen solltest, hängt maßgeblich davon ab, wie und vor allem wie oft du dein Dreimannzelt nutzen möchtest.

Brauchst du zum Beispiel dein Zelt lediglich für ein Festival oder einen einzelnen Campingausflug ohne besonderen Wetterverhältnissen, dann kannst du beruhigt zu einem günstigen Modell greifen.

Möchtest du aber dein Dreimannzelt wiederholt benutzen oder du planst beispielsweise einen Ausflug in alpinen Gegenden, so bist du besser damit beraten, ein eher hochwertiges Zelt zu erwerben, um einen nachhaltigen Nutzen zu haben.

Innenraum

Der Innenraum trägt ebenfalls maßgeblich zu dem Nutzen des Zeltes bei. Hier kann man entweder praktisch und bescheiden an die Sache gehen oder aber man legt hohen Wert auf Geräumigkeit und Komfort.

Ist dir ein großer Innenraum nicht so wichtig, kannst du zu einem funktionalen Biwakzelt greifen. Jemand, dem viel Platz sehr wichtig ist, der ist mit einem Tunnel- oder einem Geodätzelt deutlich besser beraten.

Freistehend – Ja oder Nein

Interessant ist auch, ob das Dreimannzelt freistehend stehen kann oder nicht. Gibt es die Option, das Zelt freistehend aufzustellen, so bist du nicht vom umgebenden Boden abhängig.

Kuppelzelte zum Beispiel benötigen in der Regel keine Heringe und können freistehend aufgestellt werden. Lediglich das Gewicht im Innern hält das Zelt dort wo es stehen soll. Bei starkem Wind ist ein zusätzliches Absichern notwendig.

Nähte – Eine mögliche Schwachstelle

Eine Sache, die schnell mal übersehen wird, sind die Nähte. Diese sind oftmals die potenzielle Schwachstelle eines Zeltes. Deshalb ist es nicht verkehrt, auch hier einen Blick darauf zu werfen.

Wichtig zu wissen ist, dass bei der Herstellung eines Dreimannzeltes unterschiedliche Nähgeschwindigkeiten Anwendung finden können.

Höhere Nähgeschwindigkeiten nutzt man häufig bei eher günstigen Zelten. Man erreicht eine relativ hohe Produktionsgeschwindigkeit, aber dabei erreicht man auch höhere Temperaturen, die die Materialien leicht schädigen können.

Deswegen werden bei hochwertigen Zelten meist langsamere Nähgeschwindigkeiten verwendet.

Außerdem sollten Nähte meistens zusätzlich verdichtet werden. das passiert häufig durch ein entsprechendes Nahtband, welches sich mit der Zeit jedoch lösen kann.

Tipp: Lege dir einen Nahtdichter zu. Hierbei handelt es sich um eine Flüssigkeit, mit der du die Naht schützen kannst. Beachte aber, dass unterschiedliche Materialien auch unterschiedliche Nahtdichter erfordern.

Unsere Empfehlung

Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Zelte für 3 Personen beantwortet


Was kostet ein Zelt für 3 Personen?

Hier eine Antwort zu finden, ist nicht ganz so einfach. Das liegt hauptsächlich daran, dass es Zelte in den unterschiedlichsten Ausführungen gibt. Unterschiedliche Zeltarten, Materialien und Verarbeitungsmethoden.

Deshalb fällt hier die Preisspanne auch recht groß aus. So gibt es schon günstige Modelle ab etwa 70 Euro, bis hin zu höherwertigen Modellen die vllt 600 Euro kosten. Natürlich gibt es auch Zelte, die jenseits dieser Preisspanne einzuordnen sind.

Der Preis dient häufig auch als Indiz, für die gebotene Qualität des Dreimannzeltes.

Einwand- oder Doppelwandzelt?

Abgesehen von den unterschiedlichen Zeltarten, kann man Zelte auch auf anderer Weise unterteilen. In Einwand- und Doppelwandzelte.

Einwandzelte schützen mit bloß einer Haut vor äußerlichen Einflüssen wie Wind, Schnee und Nässe. Doppelwandzelte haben dementsprechend zwei Häute für diesen Schutz, fallen aber in der Regel schwerer aus als die Einwandzelte.

Doppelwandzelte haben eine Außen- und eine Innenwand, die mit kleinem Abstand getrennt voneinander sind. Hier ist eine Zirkulation der Luft ermöglicht.

Was ist eine Zeltunterlage?

Wie schon beim material erwähnt, verwendet man für den Boden oftmals anderes Material als beispielsweise für das Innenzelt. Auch trotz dieser spezialisierung des Bodenmaterials, kann es sich lohnen, sich eine Zeltunterlage zuzulegen.

Eine solche Zeltunterlage mindert die Kondensierung am Zelt, eignet sich somit gut für besonders feuchte Gebiete.

Auch in besonders heißen Gebieten kann solch eine Zeltunterlage äußerst nützlich sein. Sie mindert nämlich die Abgabe von Wärme durch den Boden an das Zelt.

Unsere Empfehlung

Terra Hiker Unisex Adult Tarp,
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Wassersäule – Was bedeutet das?

Von einem Schlafplatz erwartet man sicherlich, dass es auch bei Regen einen trockenen Unterschlupf bietet. Deshalb sollte ein Zelt auch immer wasserdicht sein.

Wie Resistenz ein Material gegenüber Nässe ist, wird durch die sogenannte Wassersäule angezeigt. Sie wird in Millimeter angegeben und ab einem Wert von etwa 1500 Millimeter gilt ein Material als wasserdicht.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 4Stimmen


Ähnliche Beiträge