Faltbare Isomatte: Test & Kaufratgeber 2022 [mit Tipps]

Martin

Der Frühling ist da und je wärmer es wird, desto mehr Menschen in Deutschland zieht es raus in die Natur. Wer draußen auf längeren Touren unterwegs ist und tagsüber alles gibt, für den ist ein erholsamer Schlaf in der Nacht unerlässlich. Egal ob beim Trekking, beim Klettern, auf Fahrrad- und Kanutouren oder beim Camping auf dem Festival: Eine gemütliche faltbare Isomatte bestimmt letztendlich das gesamte Outdoorerlebnis.

Besonders praktisch an faltbaren Isomatten ist die universelle Verwendbarkeit. Ausgebreitet bieten sie Schutz vor einem harten, kalten Untergrund beim Übernachten in der Natur. Aber auch eingeklappt lassen sie sich prima als Sitzkissen verwenden. So eignen sie sich neben den offensichtlichen Anwendungsbereichen zum Beispiel auch als Knieunterstützung bei der Gartenarbeit, als Rückenpolster beim Segeln oder als Sitzgelegenheit zum Picknick.

Wenn du bei der richtigen Auswahl der für dich passenden faltbaren Isomatte nicht den Überblick verlieren willst, ist dieser Leitfaden genau richtig für dich. Neben dem Vergleich verschiedener Modelle und ihrer Vor- und Nachteile erfährst du, wann welches Modell für dich geeignet ist und wie du eine lange Haltbarkeit für deine faltbare Isomatte garantierst.

Das Wichtigste in Kürze
  • Faltbare Isomatten sind ein wichtiger Begleiter auf Wander-, Trekking-, Kletter- oder Fahrradtouren und auch als komfortable Schlafunterlage für Festivals, als schonendes Polster für die Gartenarbeit oder einfach so als gemütliches Sitzkissen geeignet. Es gibt unzählige Situationen, in denen eine praktische, faltbare Isomatte von Nutzen ist.
  • Abhängig von den persönlichen Bedürfnissen können verschiedene Ausführungen empfehlenswert sein. Wichtig ist dabei die Liegefläche, die Dicke, das Gewicht, das Material und eine mögliche Wärmeisolierung der faltbaren Isomatte.
  • Je dicker die faltbare Isomatte ist, desto komfortabler aber auch schwerer ist sie. Für verschiedene Anforderungen sind unterschiedliche Modelle angemessen.
  • An einer Wärmeisolierung und dem Komfort sollte nicht gespart werden, da schlaflose Nächte das gesamte Erlebnis negativ beeinflussen können.

Die 5 besten faltbaren Isomatten im Überblick

AceCamp

faltbare Isomatte

Vorteile

  • Bequem und stabil
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Wasserabweisend und wärmeisolierend
  • Geringes Gewicht

Nachteile

  • Schaumstoff löst sich nach langer Benutzung etwas ab

Decathlon

faltbare Isomatte

Vorteile

  • Thermoisolierung
  • Multifunktional
  • Strapazierfähig

Nachteile

  • Nimmt etwas Feuchtigkeit auf

Unbekannt

faltbare Isomatte

Vorteile

  • Wasserdicht
  • Praktisches Design
  • Leicht

Nachteile

  • Nicht wärmeisolierend

Mil-Tec

faltbare Isomatte

Vorteile

  • Robust
  • Praktische Falttechnik
  • Niedriges Gewicht

Nachteile

  • Geringer Komfort
  • Keine Wärmeisolation

KingCamp

faltbare Isomatte

Vorteile

  • Aufblasbar
  • Sehr komfortabel
  • Wasserresistent

Nachteile

  • Etwas schwerer als andere Isomatten

Ratgeber: Die richtige faltbare Isomatte kaufen

Faltbare Isomatte: Liegefläche

Besonderes Augenmerk auf die Liegefläche sollten überdurchschnittlich große oder breite Menschen legen. Da manche Modelle nur 185 cm lang sind, würden bei größeren Menschen die Füße überstehen, wodurch es kalt und ungemütlich werden kann. Wer breiter ist als 55 cm, sollte außerdem aufpassen.Viele Isomatten sind nur 55 cm breit und es kann sehr unentspannt werden, wenn die Arme auf dem kalten und harten Boden liegen müssen.

Generell empfiehlt sich, lieber eine etwas zu große Isomatte zu kaufen, als sich den gesamten Urlaub zu ärgern. Auch bei der Dicke sollte man lieber zu großzügig sein. Wenn du zum ersten Mal campen bist, solltest du nicht am falschen Ende sparen und eine dicke, komfortable Isomatte wählen.

Faltbare Isomatte: Gewicht

Häufig hängt das Gewicht der Isomatte mit dem Komfort zusammen. Je dicker und komfortabler die Isomatte ist, desto mehr wiegt sie auch. Wenn du noch nie zuvor auf einer Isomatte geschlafen hast, solltest du nicht zu sehr am Komfort sparen.

Denn es gibt kaum nervigeres, als wenn du nachts keinen Schlaf bekommst und deshalb tagsüber erschöpft bist. Auch eine eher schwere Isomatte mit 900 g Gewicht zu tragen ist besser als keinen Schlaf zu bekommen. Wirklich wichtig ist das Gewicht nur für Sportler, die auf jedes Gramm achten, um neue Rekorde zu erzielen.

Faltbare Isomatte: Isolation und Temperaturbereich

Bei niedrigen Temperaturen ist eine gute Isolation der Isomatte wichtig. Denn je besser die Isomatte isoliert ist, desto weniger deiner Körperwärme gibst du nachts an den Untergrund ab, auf dem du schläfst.

Wenn du im Hochsommer unterwegs bist, ist der Temperaturbereich der Isomatte eher nebensächlich, aber gerade bei geringeren Temperaturen im Frühling, Herbst und Winter oder in kalten Gegenden solltest du auf eine gute Isolierung der Isomatte achten.

Faltbare Isomatte: Material

Das Material der Isomatte bestimmt maßgeblich den Komfort. Aber auch die Robustheit und die Wetterbeständigkeit hängen vom Material ab.
Die meisten Isomatten, wie zum Beispiel die faltbare Decathlon Isomatte, sind aus Schaumstoff, der auch bei einer geringen Dicke für ein komfortables Schlafen sorgen kann.

Allerdings kann es dabei passieren, dass mit der Zeit Teile von dem Schaumstoff wegbröseln, wenn es keine weitere Beschichtung gibt. Außerdem kann sich Schaumstoff mit Wasser vollsaugen, was dann rausgepresst werden muss und gegebenenfalls das Gewicht erhöht.
Aufblasbare Isomatten sind häufig aus thermoplastischem Polyurethan.

Das ist ein Kunststoff, der lange robust bleibt und resistent gegen Wasser ist. Besondere Vorsicht ist allerdings dann geboten, wenn du die Isomatte direkt in die Natur legst. Schon ein kleines spitzes Steinchen kann für ein Loch in der Isomatte sorgen, wodurch du ganz schnell komplett ohne Polster auf dem Boden liegst.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zur faltbaren Isomatte

[accordiongroup id=“57″ markup=“faq“][accordion group=“57″ title=“Was ist eine faltbare Isomatte und wofür brauche ich sie?“ active=“true“]

Eine faltbare Isomatte ist ein wichtiger Bestandteil jeder Campingausrüstung. Als Unterlage für den Schlafsack schützt sie vor einem harten Untergrund und bietet zusätzlichen Komfort beim Schlafen. Außerdem gleicht sie leichte Unebenheiten wie kleine Stöcker oder Steinchen aus. Denn in der Wildnis wirst du selten genau ebenerdige Böden finden.

Außerdem bewahrt Dich eine gut isolierte Isomatte vor Kälte, die andernfalls deine Körpertemperatur absenken würde. Wenn du in kälteren Gegenden unterwegs bist, solltest du also auf eine Temperaturisolierung der Isomatte achten.

Da schlaflose Nächte auf langen Trekking-, Kletter- oder Kanutouren äußerst unangenehm sind und deine Leistung schwächen, solltest du also auf keinen Fall bei der Gemütlichkeit deiner faltbaren Isomatte sparen.[/accordion]

[accordion group=“57″ title=“Faltbare Isomatte Pflege: Wie wasche ich meine faltbare Isomatte am besten?“ active=““]

Bei kleinen oder großen Verschmutzungen der Isomatte sowie vor einer längeren Lagerung empfiehlt es sich, die faltbare Isomatte zu reinigen. Dazu solltest du ein Handtuch, einen weichen Schwamm oder eine weiche Bürste verwenden. Zuerst putzt Du grobe Verschmutzungen ab. Als nächstes nimmst du etwas warmes Wasser und gegebenenfalls ein sanftes Waschmittel oder Spüli, um hartnäckige Verschmutzungen zu reinigen.

Auf keinen Fall solltest du ein Mittel mit Bleiche, Weichspüler oder anderen aggressiven Inhaltsstoffen benutzen. Auch auf Essig- oder Chlorreiniger solltest du verzichten, da diese Mittel deine faltbare Isomatte beschädigen können.

Zum Trocknen solltest du deine Isomatte einfach ein paar Stunden ausgebreitet an einem trockenen Ort an der frischen Luft liegen lassen. Dabei sollte sie allerdings nicht in der prallen Sonne liegen, da ansonsten schnell die Farbe ausbleichen kann. Vom Nachhelfen mit dem Fön ist ebenfalls abzuraten, da sich die Form des Schaumstoffs sonst verändern kann und die Isomatte nicht mehr plan liegt.[/accordion]

[accordion group=“57″ title=“Welches Zubehör brauche ich für meine faltbare Isomatte?“ active=““]

Eine solide Isomatte gehört zu jeder guten Campingausrüstung dazu. Allein auf die Isomatte sollte man sich aber bei Übernachtungen nicht verlassen, da es dann trotzdem kalt werden kann. Ein passender Schlafsack mit dem richtigen Temperaturbereich sollte ebenfalls gut gewählt sein, um einen hohen Schlafkomfort zu gewährleisten.

Wer nicht das klassische faltbare Modell der Isomatte hat, sondern eine aufblasbare Variante benutzt, kann eine kleine Luftpumpe benutzen. Diese gibt es mechanisch als auch akkubetrieben. Wenn du weniger auf das Gewicht deines Rucksacks achten musst, erleichtert eine kleine Pumpe jeden Tag das Aufblasen der Isomatte. Für aufblasbare Luftmatratzen kann es außerdem praktisch sein, kleine Flicken mitzunehmen. Wenn du ein Loch in der Luftmatratze haben solltest, stehst du sonst ganz schnell ohne Schutz vor dem harten Untergrund da.[/accordion]

[accordion group=“57″ title=“Welche Modelle von faltbaren Isomatten gibt es?“ active=““]

Bei faltbaren Isomatten gibt es diverse Modelle in verschiedenen Größen, Formen, Farben und Designs. Auch in der Dicke und somit im Liegekomfort unterscheiden sich die Ausführungen. Zudem haben manche faltbaren Isomatten eine Wärmeisolierung, die andere Modelle nicht haben. Die faltbare Decathlon Isomatte und die faltbare AceCamp Isomatte sind aus Schaumstoff und lassen sich ganz einfach wie ein Akkordeon einklappen.

Unbekannt und Mil-Tec bieten faltbare Isomatten, die dem olivgrünen Original der deutschen Bundeswehr nachempfunden sind. Eine ganz andere Alternative bietet die KingCamp Isomatte, die aufblasbar ist und über etwas mehr Liegefläche und Komfort verfügt.[/accordion]

[/accordiongroup]

Weiterführende Literatur: Quellen und Links

  • https://www.campz.de/produktpflege/isomatte/productcare-sleepingpad.html
  • https://www.bergfreunde.de/basislager/isomatten-reinigen-pflegen-lagern/

Fazit

Die faltbare Isomatte ist ein praktischer, preisgünstiger und komfortabler Begleiter für Outdoor-Aktivitäten aller Art. Bei der Auswahl des richtigen Modells solltest du vor allem auf die Größe der Liegefläche, das Gewicht, die Dicke und die Thermoisolation achten und diese Kriterien entsprechend deiner Bedürfnisse erfüllen.

Um eine Langlebigkeit der Isomatte zu garantieren, solltest du sie vor langer Lagerung reinigen und dabei auf eine pflegende Behandlung achten. Mit dem richtigen Umgang wird deine faltbare Isomatte jahrelang ein treuer Begleiter auf all deinen Abenteuern sein!