Mini Gaskocher: Test & Kaufratgeber 2023 [Mit Tipps]

Noyan

Ob für den nächsten Wanderurlaub, die Kochstelle am Wohnmobil, oder auch im Falle eines längeren Stromausfall oder Blackout, es ist immer empfehlenswert einen guten Gaskocher griffbereit zu haben. Schließlich möchte man nicht auf die Möglichkeit einer warmen Mahlzeit verzichten. Je weniger Platz der Kocher dabei einnimmt, desto besser. 

Damit du eine gute Wahl, passend für deine Nutzungszwecke, triffst, haben wir dir hier 5 der besten Mini Gaskocher ausgesucht. Zudem haben wir in unserem FAQ ein paar der häufigsten Fragen zu dem Thema beantwortet.

Das Wichtigste in Kürze
  • Mini Gaskocher eignen sich hervorragend für Campingausflüge oder aber auch bei einem Stromausfall als Herdersatz.
  • Gaskocher mit Piezozündung benötigen keinen Strom oder Feuer zum Entzünden der Flamme.
  • Für eine sichere Nutzung gibt es diverse Sicherheitsfeatures, wie z.B. ein thermisches Ventil
  • Es gibt kleinere Kartuschenkocher und größere Kocher mit externer Gaszufuhr

Die 5 besten Mini Gaskocher im Überblick

Campingaz

Mini Gaskocher

Dieser Mini Gaskocher von Campingaz ist mit 274 g und einer Länge von 12 cm eine gute Wahl, wenn es darauf ankommt Platz und Gewicht im Rucksack zu sparen. Die eingebaute Piezozündung ermöglicht einen Einsatz überall, auch ohne Feuerzeug. Das Sicherheitsventil ermöglicht es Gaskartuschen abzunehmen, auch bevor diese ganz entleert wurden.

Vorteile

  • Transportbox
  • Piezozündung
  • Sehr klein
  • Sicherheitsventil

Nachteile

  • Nur mit Campingaz-Kartuschen kompatibel

Magnum

Mini Camping Gaskocher

Der Mini Camping Gaskocher von Magnum ist bestens geeignet für Wanderungen oder Campingausflüge, bei denen es darauf ankommt Platz und Gewicht zu sparen.

Er ist mit Maßen von 12,5 cm x 19 cm sehr kompakt, nur 400 Gramm schwer und einfach aufzubauen. Für einen Aufpreis von 3 € gibt es auch eine Variante mit Topfträger-Aufsatz, damit Pfannen und Töpfe noch sicherer darauf abgestellt werden können.

Vorteile

  • Kompatibel mit allen gängigen Stechgaskartuschen
  • Robust
  • Kompakt
  • Leicht

Nachteile

  • Keine eingebaute Zündung

ZOOYAUE

Mini Edelstahl Gaskocher mit Piezozündung

Dieser faltbare Mini Edelstahl Gaskocher von ZOOYAUE wiegt nur 330 g und lässt sich platzsparend in der mitgelieferten 8,5 x 7 x 11 cm großen Tragebox verstauen. Er ist mit den meisten im Handel erhältlichen Gaskartuschen kompatibel und braucht dank eingebauter Piezozündung kein Feuerzeug oder Zündhölzer. Im ausgeklappten Zustand kann er Töpfe und Pfannen bis zu 18 l Größe tragen.

Vorteile

  • Piezozündung
  • Tragebox
  • Kompakt
  • Faltbar

Nachteile

  • Nicht kompatibel mit CV-Ventil Gaskartuschen

Campata

Mini Gaskocher

Bei diesem aufgebaut lediglich 12 x 11 x 20,2 cm großen Mini Gaskocher von Campata lassen sich Topfträger und Brennkopf abschrauben und verringern so noch einmal die Größe. Sein Metallkörper macht ihn robust genug für lange Wanderungen. Zudem ist er mit allen gängigen Gaskartuschen kompatibel und auch für die Nutzung in der heimischen Küche ausgelegt.

Vorteile

  • Brennkopf und Topfträger abschraubbar
  • Leicht
  • Kompakt
  • Kompatibel mit allen gängigen Stechgaskartuschen

Nachteile

  • Feuerzeug zum Zünden benötigt

RSonic

Mini Keramik Gaskocher

Der Mini Keramik Gaskocher von RSonic wird im praktischen Tragekoffer geliefert. Mit Maßen von 32 x 27 x 9 cm ist er für Backpacking eher ungeeignet, aber ideal für längere Campingurlaube. Er wird mit Ventilgaskartuschen betrieben, ist durch sein Keramikkochfeld äußerst windfest und lässt sich auch in ausreichend belüfteten Innenräumen als Herdersatz verwenden.

Vorteile

  • Windfest
  • Leise
  • Tragekoffer inklusive
  • Leisungsstark

Nachteile

  • Zu groß für Backpacking<
  • br />

Ratgeber: Den richtigen Mini Gaskocher kaufen

Mini Gaskocher: Arten

Es gibt Mini Gaskocher für verschiedenste Anwendungsbereiche. Sie können sich in Größe, Art der Gasversorgung, Anzahl der Flammen und auch in der Zündungstechnik unterscheiden. Für unterschiedliche Anwendungsbereich gibt es auch verschiedene Mini Gaskocher.

Zum einen gibt es die klassischen Kartuschenkocher, die sehr kompakt sind, sowie ein geringes Gewicht und Größe haben. Sie sind sehr einfach zu handhaben und eignen sich daher ideal für Backpacking und Camping-Ausflüge. 

Zum anderen sind Gaskocher mit externer Gaszufuhr, zum Beispiel durch angeschlossene Propangasflaschen, sehr geläufig. Da sie zudem sehr leistungsstark sind, eignen sie sich sehr gut für den eigenen Garten oder bei einem größeren Camping-Urlaub auch als Base-Camp-Küche. 

Mini Gaskocher werden in der Regel ohne Piezo-Zündung gebaut. Dadurch wird an Gewicht gespart. Denke also immer daran, ein Feuerzeug dabei zu haben, um den Mini Gaskocher oder Campingkocher in Betrieb nehmen zu können.

Mini Gaskocher: Verbrauch

Du solltest unbedingt auch auf den angegebenen Verbrauch deines Mini Gaskochers achten, da ein hoher Verbrauch den Vorteil eines geringeren Gewichts wieder ausgleichen kann, wenn du dafür mehr Gaskartuschen mitnehmen musst.

Dein Gasverbrauch zur Zubereitung eines Gerichtes oder zum Kochen von Wasser hängt auch maßgeblich davon ab, was dein Gerät für eine Leistung hat. Du solltest bedenken, dass bei einer höheren Leistung des Kochers, das Gericht früher fertig wird, du ihn früher ausschalten kannst und dadurch wiederum Gas einsparst.

Der Einfachheit halber ist meist auch angegeben, wie viel Zeit der jeweilige Kocher zum Aufkochen eines Liters Wasser benötigt.

Mini Gaskocher: Features

Viele Mini Gaskocher werden mit einer Aufbewahrungsbox geliefert, lassen sich einfach zusammenfalten und sicher darin verstauen. Vor allem bei Backpacking- oder Wanderausflügen ist das ein tolles Feature, um das nötige bisschen Platz im Rucksack einzusparen.

Ein anderes sehr wichtiges Feature eines Mini Gaskocher ist die Piezozündung. Diese Technik ermöglicht die Entzündung der Flamme völlig ohne Strom oder Feuerzeug. Außerdem sorgt sie für eine hohe Betriebssicherheit und bietet eine lange Lebensdauer.

Nicht überlebenswichtig, aber durchaus von Vorteil ist auch ein eingebauter Windschutz, da er die Effizienz der Verbrennung steigert und die Flamme bei starkem Wind vor dem Erlöschen schützt. Sollte dein Modell keinen Windschutz haben, gibt es aber auch einzelne, günstige Windschutze, online oder im Outdoor-Geschäft, zu kaufen.

Mini Gaskocher: Preis

Mini Gaskocher sind bereits ab ungefähr 30 € erhältlich, unterscheiden sich im Preis allerdings stark, je nach Leistungsumfang des Kochers. Höherpreisige Kocher haben oft mehr Extras und nützliche Features wie beispielsweise eine Piezozündung inbegriffen. 

Beim Preis spielen allerdings nicht nur die Anschaffungskosten eine Rolle, auch der Gasverbrauch und damit die Kosten für Gaskartuschen solltest du in deine Abwägungen miteinbeziehen. Achte auf eine ausreichend hohe Leistung des Kochers, da durch eine höhere Leistung Gerichte schneller erhitzt werden und du somit Gas einsparen kannst. 

Du solltest individuell entscheiden, was für deine Nutzungszwecke ausreicht, wie oft du den Mini Gaskocher benutzen möchtest und was du bereit bist maximal zu bezahlen.

Mini Gaskocher: Stromausfall/Blackout

Wenn du für den Fall eines Stromausfalls oder Blackouts vorsorgen möchtest, ergibt es Sinn, sich nach Strom-autarken Alternativen zum Küchenherd umzusehen. Für diesen Fall sind Mini Gaskocher ideal geeignet, vor allem solche mit Piezozündung, da sie ohne Strom oder Feuerzeug zünden. 

Du solltest auch auf jeden Fall darauf achten, dass der Kocher über eine thermische Sicherung verfügt, sodass er sich automatisch ausschaltet, um die Risiken einer Innenraum-Nutzung zu minimieren. 

Außerdem ist ausreichende Lüftung während der Nutzung äußerst wichtig, da die Verbrennung von Gas Sauerstoff verbraucht und dies schnell zu Kopfschmerzen durch Sauerstoffmangel führen kann. Wir raten deshalb von einem Gebrauch in Innenräumen ab. Nutze den Outdoor Gaskocher am besten auf der Terrasse oder dem Balkon.

Wichtig ist ebenfalls die ordnungsgemäße und sichere Lagerung von Kocher und Gaskartusche bzw. Gasflasche.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Mini Gaskocher beantwortet

Welche Marken stellen die besten Mini Gaskocher her?

Wenn du einen kompakten Mini Gaskocher für eine Wanderung oder einen Backpacking-Trip anschaffen möchtest und dir Markenqualität wichtig ist, solltest du dir einmal die Marken Jetboil, MSI oder Optimus anschauen. Sie bieten hier eine sehr gute Qualität für einen allerdings etwas höheren Preis. 

Solltest du nach einer soliden Blackout-Alternative zum Herd suchen, gibt es RSonic, Primus oder Mianova als bekannte Marken.

Wie warm kann ein Mini Gaskocher werden?

Die Gaskocher in unserem Ratgeber sind zertifiziert und auf Sicherheit geprüft. Um Unfälle zu vermeiden, sollte die Gaskartusche deines Mini Gaskochers aber nicht heißer als 70°C werden. Bei ordnungsgemäßer Handhabung ist das allerdings sehr unwahrscheinlich.

Die Teile des Kochers, die heiß werden, sind, wie auch die meisten Töpfe, aus Stahl hergestellt und können daher in der Regel Temperaturen von bis zu 1500°C problemlos aushalten. Oft sind die Teile des Kochers, die du mit den Händen berührst, auch zusätzlich vor der Flamme abgeschirmt, um ihr Aufheizen zu verhindern. Du solltest zur Sicherheit den Kocher nach Gebrauch aber immer etwas abkühlen lassen, bevor du ihn zusammenpackst.

Kann man einen Mini Gaskocher in Innenräumen benutzen?

Die meisten Mini Gaskocher sind auch in Innenräumen nutzbar. Achte aber unbedingt darauf, dass bei der Nutzung kein Gas austritt und sorge zur Sicherheit immer für eine ausreichende Belüftung des Raumes. 

Es empfiehlt sich außerdem hierfür einen Gaskocher mit thermischer Sicherung anzuschaffen, welche die Gaszufuhr stoppt, sobald die Flamme des Kochers erlischt. Empfehlenswerter ist es jedoch, den Gaskocher direkt nur auf dem Balkon oder der Terrasse zu nutzen.

Kann ich einen Mini Gaskocher bei einem Stromausfall oder Blackout nutzen?

Ja, für den Fall eines längeren Stromausfalls oder Blackouts sind Mini Gaskocher die perfekte Alternative zum Küchenherd. Insbesondere standfeste, robuste Gaskocher mit externer Gasversorgung und Piezozündung eignen sich hierfür ausgezeichnet. 

Solltest du dir einen Gaskocher extra für den Fall eines Stromausfall oder Blackout anschaffen wollen, empfiehlt sich auch ein Modell mit thermischer Sicherung, um die Risiken zu minimieren. 

Achte außerdem auf die richtige Lagerung der Gaskartuschen und sorge bei Nutzung deines Mini Gaskochers in Innenräumen für ausreichende Belüftung.

Weiterführende Literatur: Quellen und Links

  • https://www.globetrotter.de/magazin/kaufberatung-kocher/
  • https://www.trekkingchile.com/de/2022/09/02/outdoor-kocher-test/

Fazit

Wie du gemerkt hast, gibt es Mini Gaskocher in verschiedenen Preisklassen, mit vielen, praktischen Extras und für sehr unterschiedliche Verwendungszwecke. Wir hoffen, dass dir dieser Ratgeber einige der wichtigsten Merkmale und Features von Mini Gaskochern zeigen konnte und du dich nun für den Gaskocher entscheiden kannst, der ideal für dich ist, egal ob er für den Urlaub oder den Notfall gedacht ist.