Handscheinwerfer: Test & Kaufratgeber 2022 [Mit Tipps]

June

Handscheinwerfer sind die leistungsstärkere Variante von herkömmlichen Taschenlampen und können für zahlreiche Zwecke verwendet werden. Hier nur ein paar Beispiele: Du kannst sie auf Patrouille verwenden, bei Nachtwanderungen, beim Nachtangeln, als Campinglaterne, SOS-Licht, zur Autoinspektion oder als Jagd-Handscheinwerfer. Ihre Leuchtkraft, gemessen in Lumen, lässt sich dabei je nach Anwendungszweck anpassen. Handscheinwerfer haben im Vergleich zu Taschenlampen außerdem eine noch größere Vielfalt an Zusatzfunktionen und sind dadurch ein echtes Multitalent.

In diesem Artikel stellen wir dir die sieben besten Handscheinwerfer vor, die derzeit erwerblich sind. Außerdem beantworten wir viele Fragen zum Thema Handscheinwerfer und Leuchtmittel generell. Wenn du mit der Lektüre dieses Artikels fertig bist, wird dir die Entscheidung für einen der Handscheinwerfer nicht mehr schwerfallen. Also, im wahrsten Sinne des Wortes: Es werde Licht!

Das Wichtigste in Kürze
  • Handscheinwerfer sind deutlich leistungsstärker als herkömmliche Taschenlampen
  • Sie haben viele Zusatzfunktionen wie einen SOS-Modus, eine Fokussierfunktionen und eine Schaltersicherung
  • Sie können für viele Zwecke verwendet werden, wie zum Beispiel als Campinglaterne, beim nächtlichen Angeln oder als Jagd-Handscheinwerfer
  • LED-Handscheinwerfer haben eine besonders hohe Leuchtkraft und -Weite

Die 7 besten Handscheinwerfer im Überblick

klarus

RS80GT Handscheinwerfer

Vorteile

  • Acht Leuchtmodi von 30 Lumen bis 10.000 Lumen inklusive Stroboskop- und SOS-Funktion
  • Leuchtweite bis zu 570 Meter
  • Batterie ist im Lieferumfang enthalten
  • Gutes Wärmemanagement

Nachteile

  • Akku hält im stärksten Modus nur 1.5 Stunden

Der Klarus RS80GT Handscheinwerfer verfügt über acht Leuchtmodi mit unterschiedlich starker Leuchtkraft und Leuchtdauer. Diese variiert zwischen 30 Lumen und 10.000 Lumen beziehungsweise 135 Stunden und 1.5 Stunden. So kann man den Handscheinwerfer sowohl für Nachtwanderungen als auch als Tischlampe verwenden.

Die maximale Strahlkraft beträgt 570 Meter. Der Klarus RS80GT Handscheinwerfer funktioniert mit einer LED-Lampe und wiegt 2.3 kg. Er kann auch als Power Bank verwendet werden, um dein Handy zu laden. Er ist IPX7-wasserdicht und hat 1 Meter Schlagfestigkeit.

Die Sperrfunktion des An-Aus-Schalters ist ein praktisches Extra. Im Lieferumfang sind unter anderem ein Schultergurt und die nötige Batterie enthalten. Zu guter Letzt lässt sich noch sagen, dass der Klarus RS80GT Handscheinwerfer über ein hervorragendes Wärmemanagement verfügt.

Ebuyfire

Handscheinwerfer mit 3000 Lumen

Vorteile

  • 5 Lichtmodi
  • SOS-Funktion
  • Kann als Power Bank verwendet werden
  • Batterie ist im Lieferumfang inbegriffen

Nachteile

  • Nicht immer lieferbar

Der Ebuyfire Handscheinwerfer bietet 5 Lichtmodi zur Auswahl, von 300 Lumen bis 3.000 Lumen. Darin inbegriffen ist auch ein SOS-Modus, der bei Gefahr überlebenswichtig ist. Der Handscheinwerfer ist IPX5-wasserdicht, wiegt 740 Gramm und hat eine maximale Leuchtweite von 500 Metern.

Die Leuchtdauer beträgt je nach Lichtmodus acht bis 24 Stunden. Aufgeladen werden kann der Handscheinwerfer per USB – dadurch kannst du ihn außerdem als Power Bank nutzen, um dein Handy zu laden.

Der Ebuyfire Handscheinwerfer hat ein LED-Display, auf dem der Leuchtmodus und der Batteriestatus angezeigt werden. Die für den Betrieb notwendigen Batterien sind im Lieferumfang inbegriffen.

Brennenstuhl

LED Akku Handscheinwerfer

Vorteile

  • Leichtes Gewicht
  • Mehrere sinnvolle Befestigungsmechanismen
  • Stufenlose Dimmfunktion

Nachteile

  • Batterien sind nicht im Lieferumfang inbegriffen

Der Brennenstuhl LED-Handscheinwerfer wiegt 460 Gramm und lässt sich kinderleicht aufstellen: durch einen knickbaren Haltefuß, integrierte Magneten und einen ausklappbaren Haken kann man ihn sehr gut befestigen. Er verfügt über eine stufenlose Dimmfunktion und kann per USB wieder aufgeladen werden, wenn der Akku alle ist. Das dafür benötigte USB-Ladebkabel ist im Lieferumfang inbegriffen.

Ansmann

Handscheinwerfer mit Micro USB

Vorteile

  • Leuchtweite 500m
  • Farbfilter
  • Drei Leuchtmodi

Nachteile

  • Mitgeliefertes USB-Kabel hat keinen Stromadapter

Der Ansmann Handscheinwerfer hat eine Leuchtkraft von 400 Lumen und eine Leuchtweite von 500 Metern. Die LED-Lampe hat drei Leuchtmodi: 100%, 30% und Blinklicht. Im Lieferumfang sind – neben der notwendigen Batterie – mehrere Farbfilter enthalten, die man an den Handscheinwerfer anbringen kann. Dadurch kannst du ihn auch für andere Zwecke wie zum Beispiel auf Partys verwenden! Das Gewicht des Ansmann Handscheinwerfers beträgt 1 Kilogramm, die Leuchtdauer circa 9.5 Stunden.

ERAY

wiederaufladbarer Handscheinwerfer

Vorteile

  • Sechs Leuchtmodi
  • SOS-Funktion
  • Batterien sind im Lieferumfang enthalten
  • Abnehmbarer Schultergurt
  • Zwölf Monate Garantie

Nachteile

  • Keine Fokussierfunktion

Der ERAY wiederaufladbare Handscheinwerfer hat sechs Leuchtmodi inklusive einer SOS-Funktion. Er hat eine Leuchtkraft von bis zu 15.000 Lumen und eine Leuchtweite von bis zu 800 Metern. Die Leuchtdauer der LED-Lampe beträgt je nach Leuchtmodus 10 bis 72 Stunden. Das Gerät wiegt 1 Kilogramm und ist IPX4-wasserdicht.

Die für den Betrieb nötigen Batterien sind im Lieferumfang enthalten, genau wie ein praktischer abnehmbarer Schultergurt. Auf den ERAY wiederaufladbaren Handscheinwerfer gibt es zwölf Monate Garantie.

Airmsa

wiederaufladbarer Handscheinwerfer

Vorteile

  • Sechs Leuchtmodi
  • Leuchtweite 800 Meter
  • Kann als Power Bank verwendet werden
  • Schultergurt und Stativ im Lieferumfang inbegriffen

Nachteile

  • Mitgeliefertes USB-Kabel hat keinen Stromadapter

Der LED-Handscheinwerfer von Airmsa bietet sechs Leuchtmodi und kann bis zu 7.000 Lumen erreichen. Seine Leuchtweite kann je nach Leuchtmodus bis zu 800 Meter betragen, seine Leuchtdauer 8 bis 24 Stunden. Das Gerät wiegt 800 Gramm und ist IPX4-wasserdicht.

Wenn dein Handy keinen Akku mehr hat, kannst du es auch als Power Bank verwenden! Mitgeliefert werden zusätzlich zum Airmsa Handscheinwerfer ein abnehmbarer Schultergurt und ein Stativ.

Favour

LED Handscheinwerfer

Vorteile

  • Leuchtweite 590 Meter
  • Wasserdicht
  • Schaltersicherung
  • Tragegurt
  • Ausklappbarer Ständer

Nachteile

  • Batterien sind nicht im Lieferumfang inbegriffen

Der Favour LED-Handscheinwerfer hat eine Leuchtkraft von 820 Lumen, eine Leuchtweite von 590 Metern und wiegt 820 Gramm. Er ist IP67-wasserdicht, was bedeutet, dass er bis zu einen Meter tief in Wasser sein kann, ohne kaputt zu gehen.

Der Favour LED-Handscheinwerfer bietet eine praktische Schaltersicherung, sodass sich der Leuchtmodus nicht aus Versehen verändert. In den Handscheinwerfer ist außerdem ein ausklappbarer Ständer zum Aufstellen eingebaut. Im Lieferumfang ist außerdem ein bequemer Tragegurt für den Transport eingebaut.

Ratgeber: Den richtigen Handscheinwerfer kaufen

Handscheinwerfer: Eigenschaften

Ein Handscheinwerfer ist ein überdurchschnittlich starkes Leuchtmittel. Es handelt sich dabei um einen leistungsfähigen und robusten Scheinwerfer, der in der Hand gehalten werden kann. Er verfügt je nach Modell über viele verschiedene Zusatzfunktionen, die sehr nützlich sind.

Handscheinwerfer können für etliche Zwecke verwendet werden. Dazu zählen unter anderem Nachtwanderungen, Nachtangeln oder Patrouillen. Das Gerät kann aber auch zur Autoinspektion, als Jagd-Handscheinwerfer oder als Campinglaterne verwendet werden. In Gefahrensituationen dient der Handscheinwerfer als SOS-Signal, mit dem man Aufmerksamkeit auf sich ziehen und um Hilfe bitten kann.

Um es kurz zu sagen, kommen Handscheinwerfer da ins Spiel, wo normale Taschenlampen nicht mehr ausreichen. Das trifft zum Beispiel auf besonders dunkle Umgebungen zu. Durch Spiegel, die im Lampenkopf angebracht sind, können sie stärker fokussiertes und damit helleres Licht abgeben.

Handschweinwerfer: Beschaffenheit

Verschiedene Modelle von Handscheinwerfern unterscheiden sich in ihrer Beschaffenheit und eignen sich daher nicht immer für den gleichen Zweck. Dazu zählen zum Beispiel die Größe und das Gewicht. Wenn du deinen Handscheinwerfer oft und viel transportieren musst, ist ein schweres und großes Gerät nicht von Vorteil. Viele Handscheinwerfer verfügen zwar über einen abnehmbaren Schultergurt, es ist aber trotzdem bequemer, einen leichten und handlichen zu tragen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Robustheit des Gerätes. Der Handscheinwerfer sollte stoßfest und zumindest grundlegend wasserdicht sein. Das erhöht die Lebensdauer und ermöglicht es dir, das Gerät für verschiedene, auch strapazierende Zwecke zu verwenden. Achte beim Kauf deines Handscheinwerfers auf den Wert, der widerspiegelt, wie wasserfest er ist: bei IPX4 und IPX5 ist er beispielsweise nur gegen Spritzwasser geschützt. Würde er mit Wasser überschüttet werden oder ins Wasser fallen, wäre er direkt kaputt. Dieser Wert kann je nach Modell stark variieren und sollte dringend mit in Betracht gezogen werden.

Handscheinwerfer: Leuchtmittel

Handscheinwerfer sind leistungsstärker als Taschenlampen und werden daher fast ausschließlich mit LED-Licht betrieben. LED-Handscheinwerfer haben eine sehr hohe Leuchtkraft, verbrauchen weniger Strom und erzeugen weniger Wärme.

Die Leuchtkraft wird in Lumen gemessen. LED-Handscheinwerfer können eine Leuchtkraft von mehr als 10.000 Lumen haben. Abhängig von der Leuchtkraft ist die Leuchtweite. Sie gibt an, wie weit das Licht aus dem Handscheinwerfer reicht. Wenn dein Handscheinwerfer über eine Fokussierfunktion verfügt, kannst du die Leuchtweite beeinflussen. Dann kannst du es so einstellen, dass der Handscheinwerfer besonders viel Licht bei einer kleinen Leuchtweite ausstrahlt, oder aber einen schwächeren Strahl mit einer höheren Leuchtweite.

Ein weiterer Faktor in Bezug auf das Leuchtmittel ist die Farbe. Die meisten Handscheinwerfer haben die gleiche Lichtfarbe, nämlich ein kaltes (bläuliches) oder warmes (gelbliches) Weiß. Bei manchen Handscheinwerfern kann man aber auch andere Farben einstellen, entweder automatisch oder über farbige Schablonen, die mitgeliefert werden und dann am Gerät montiert werden.

Nicht alle Handscheinwerfer haben die gleiche Leuchtdauer. Diese gibt in Stunden an, wie lang der Handscheinwerfer Licht produzieren kann, bevor er neu aufgeladen werden muss. Die Leuchtdauer ist dabei stark von der Leuchtkraft abhängig. Selbstverständlich kann ein Handscheinwerfer bei 300 Lumen beziehungsweise 1.000 Lumen nicht gleich lang durchhalten. Eine hohe Leuchtdauer ist von Vorteil, weil man dann nicht so abhängig vom Strom ist. Vor allem wenn du mit deinem Handscheinwerfer campen gehen oder generell länger unterwegs sein willst, solltest du beim Kauf also besonders darauf achten.

Handscheinwerfer: Zusätzliche Funktionen

Handscheinwerfer bieten sehr viele verschiedene Zusatzfunktionen, allerdings sind diese je nach Modell unterschiedlich. Du solltest dir vorher überlegen, was für dich und deine Zwecke nützlich ist, und auf diese Kriterien beim Kauf achten.

Zu gängigen Zusatzfunktionen gehören beispielsweise ein Staub- und Wasserschutz. Weitere praktische Zusatzfunktionen sind außerdem eine Schaltersicherung und ein Stativ. Eine Schaltersicherung sorgt dafür, dass du den Handscheinwerfer nicht aus Versehen anmachst und eine Person geblendet wird. Das ist besonders wichtig, wenn in deinem Haushalt Kinder leben. Ein Stativ macht Sinn, wenn du den Handscheinwerfer irgendwo abstellen musst – zum Beispiel, um dein Auto zu untersuchen.

Sehr zu empfehlen ist außerdem ein Handscheinwerfer mit SOS-Modus. Dadurch bist du im Notfall gut ausgerüstet und kannst um Hilfe rufen. Eine Stroboskop-Funktion hilft ebenfalls in Gefahrensituationen, weil man dadurch Angreifer oder wilde Tiere abwehren kann. Gleichzeitig kann sie natürlich auch für Partys verwendet werden. Dann ist es schön, wenn man außerdem über Farbfilter verfügt. Diese können entweder schon in den Handscheinwerfer eingebaut sein oder als Schablonen mitgeliefert werden.

Außerdem ist es sehr nützlich, wenn du deinen Handscheinwerfer auch als Power Bank
verwenden kannst, zum Beispiel, um dein Handy zu laden. Das ist eigentlich bei allen Handscheinwerfern der Fall, die mit einem USB-Kabel geladen werden. Apropos aufladen: Manche Geräte werden auch mit einem Ersatz-Akku geliefert!

Die Liste an Zusatzfunktionen ist lang. Es gibt auch Handscheinwerfer, die man stufenlos dimmen kann, die über zusätzliche Halterungen verfügen, die das Licht nah oder weit fokussieren können, und und und. Lies dir die Produktbeschreibung gut durch und entscheide für dich, von welchen Funktionen du profitieren könntest. Das hängt davon ab, ob du das Gerät zum campen, bei Nachtwanderungen, als Jagd-Handscheinwerfer oder für andere Aktivitäten verwenden möchtest.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Handscheinwerfern

[accordiongroup id=“506″ markup=“faq“][accordion group=“506″ title=“Welche Marken stellen die besten Handscheinwerfer her?“ active=“true“]

Viele Marken stellen Handscheinwerfer her, aber nicht alle von ihnen sind qualitativ hochwertig. Zu den besten Anbietern gehören auf jeden Fall Ansmann und Acculux, auch die Marken MacTronic und Eray können wir empfehlen. In diesem Artikel tauchen aber auch Handscheinwerfer von anderen Marken auf: diesbezüglich können wir dir sagen, dass alle Geräte, die wir in diesem Artikel vorstellen, von hervorragender Qualität sind und wir für alle diese Marken eine Empfehlung aussprechen können.

[/accordion][accordion group=“506″ title=“Wie viel kostet ein guter Handscheinwerfer?“ active=““]

LED-Handscheinwerfer gibt es schon ab etwa 60 €, aber teilweise auch für bis zu 1.000 €. Es lohnt sich, hier etwas mehr zu investieren: wenn der Preis niedrig ist, ist es die Produktqualität meistens auch, und das spiegelt sich sowohl in der Leistungsfähigkeit als auch in der Lebensdauer des Gerätes wider.

Bei einem höheren Preis verfügt der Handscheinwerfer außerdem über praktische Zusatzfunktionen, die nicht zu unterschätzen sind. Wir empfehlen dir also, beim Kauf eines Handscheinwerfers nicht zu geizig zu sein – denn wenn du einfach ein Mal gutes Geld für das Gerät ausgibst, wirst du noch lang etwas davon haben.

[/accordion][accordion group=“506″ title=“Was unterscheidet einen Handscheinwerfer von einer Taschenlampe?“ active=““]

Handscheinwerfer unterscheiden sich von Taschenlampen insofern, als dass sie deutlich leistungsfähiger sind. Ihr Licht ist stärker fokussiert, weil im Inneren des Lampenkopfes Spiegel angebracht sind. Wenn eine Taschenlampe nicht mehr ausreicht, übernimmt der Handscheinwerfer.

Handscheinwerfer bieten zusätzlich zu ihrer hohen Leuchtkraft auch einige Funktionen, über die Taschenlampen nicht verfügen, wie zum Beispiel ein Stativ oder die Tatsache, dass man sie als Power Bank verwenden kann. Außerdem sind Handscheinwerfer größer als Taschenlampen. Dafür verfügen sie über einen Griff, damit du sie besser tragen kannst. Oft wird sogar ein Schultergurt mitgeliefert.

[/accordion][/accordiongroup]

Weiterführende Literatur: Quellen und Links

www.outdoormeister.de/handscheinwerfer-test/
www.sport-und-abenteuer.de/handscheinwerfer-test-uebersicht-vergleich/
www.heyhobby.de/handscheinwerfer-test/

Fazit

Handscheinwerfer sind sozusagen die großen Geschwister von Taschenlampen. Sie sind extrem leistungsfähig und in vielen Situationen von Vorteil. Du kannst das Gerät zur Autoinspektionen, auf der Suche nach vermissten Personen, beim campen, als Jagd-Handscheinwerfer und zu vielen weiteren Zwecken verwenden. Daher sollte ein hochwertiger Handscheinwerfer in keinem Haushalt fehlen. Besonders LED-Handscheinwerfer können wir empfehlen.

In diesem Artikel haben wir dir die sieben besten Handscheinwerfer vorgestellt, die man momentan kaufen kann. Sie unterscheiden sich zwar in ihren Merkmalen, sind aber ausnahmslos eine außerordentlich gute Wahl. Lies dir die Produktbeschreibungen durch und überlege dir, welcher Handscheinwerfer für dich geeignet ist. Wir wünschen dir viel Spaß mit deinem Produkt!