Skip to main content

Haselnuss Wanderstock Test 2021: Die 3 besten Wanderstöcke aus Haselnuss

Du planst einen Wanderurlaub? Dann solltest du dir Gedanken über deine Wanderausrüstung machen, besonders über deine Wanderstöcke. Mit Wanderstöcken kommst du nicht nur schneller und leichter voran, du schützt dich auch vor Rücken- oder Gelenkschmerzen und Verletzungen. Wenn dir ein ästhetisches Aussehen wichtig ist, sind Haselnuss Wanderstöcke genau das Richtige für dich: Sie sehen wunderschön aus und passen beim Wandern gut in’s Bild. In diesem Artikel stellen wir dir die drei besten Wanderstöcke aus Haselnuss vor, die du für deinen nächsten Wanderausflug kaufen kannst.

Das Wichtigste in Kürze

 

  • Wanderstöcke machen das Wandern weniger anstrengend
  • Du wirst weniger Rückenschmerzen haben und dich seltener verletzen
  • Haselnuss Wanderstöcke sehen sehr ansprechend aus
  • Sie passen gut zur natürlichen Umgebung

Die 3 besten Haselnuss Wanderstöcke im Überblick

 

Gastrock
Knaufstock Wanderstock Haselnuss


Der Wanderstock der Firma Gastrock besteht aus rindenechtem Haselnussholz und wird vom Hersteller seidenmatt lackiert. Er hat eine Länge von 100 cm und ein maximales Belastungsgewicht von 100 kg. Die praktische Handschlaufe ist aus Echtleder und die Bergstockspitze aus Metall. Mit diesem Wanderstock wird dir nicht nur das Wandern leichter fallen, du wirst auch noch die Blicke der anderen Menschen auf dich ziehen, die deinen wunderschönen Wanderstock bewundern.

Vorteile

  • Schönes Design
  • Lackierung
  • Maximales Belastungsgewicht: 100 kg
  • Handschlaufe aus Echtleder

Nachteile

  • Nicht immer lieferbar

Gastrock
Alpenstange Wanderstock Haselnuss


Dieser Wanderstock der Firma Gastrock wird ebenfalls aus rindenechtem und lackiertem Haselnussholz hergestellt. Er wiegt 0.9 kg und hat eine Länge von 190 cm. Der Wanderstock wird zweigeteilt geliefert, über ein Stahlgewinde kannst du ihn dann zusammensetzen. Das macht den Transport unkompliziert, damit du ihn problemlos zum Wandern mitnehmen kannst. Am unteren Ende hat der Wanderstock eine Stahlspitze, für die du außerdem ein Gummipad erhältst.

Vorteile

  • Schönes Design
  • Lackierung
  • Auseinandernehmbar
  • Gummipad im Lieferumfang inbegriffen

Nachteile

  • Länge eventuell unhandlich

Mendi
Wanderstock Haselnuss


Der Wanderstock der Firma Mendi hat eine praktische Länge von 133 cm. Er hat ein geringeres Gewicht als viele andere Wanderstöcke aus Holz, nur 480 g. Damit kannst du den Wanderstock problemlos transportieren. Beim Wandern wird er dir nicht schwer in der Hand liegen, sondern dir Schwung geben und dich unterstützen. Mit der Stockspitze aus Metall kannst du dich besonders auf weichem Untergrund wie zum Beispiel im Wald abstützen und vom Boden abstoßen.

Vorteile

  • Schönes Design
  • Leicht
  • Stabil

Nachteile

  • Nicht immer lieferbar

 

Ratgeber: Den richtigen Haselnuss Wanderstock kaufen

 

Haselnuss Wanderstock : Maße

 

Ein Wanderstock macht nur Sinn, wenn er auch die richtige Höhe hat. Du kannst die richtige Höhe für dich mit folgender Formel berechnen: Körpergröße x 0,66 = Stocklänge. Das Ergebnis der Rechnung ergibt die für deine Körpergröße ideale Stocklänge.

Manche Wanderstöcke sind höhenverstellbar, weil sie über eine sogenannte Teleskop-Technologie verfügen. Bei Wanderstöcken aus Haselnussholz ist das nicht der Fall. Du musst dich also beim Kauf für eine bestimmte Länge entscheiden.

Wie du in diesem Artikel siehst, gibt es auch Wanderstöcke, die von der Norm der Formel abweichen: Jeder hat schließlich seine eigenen Vorlieben und besonders bei Wanderstöcken aus Holz muss diese Formel nicht immer angewandt werden. Praktisch ist es jedoch, wenn die Maße des Wanderstockes einen flexiblen und problemlosen Transport ermöglichen.

 

Haselnuss Wanderstock : Material

 

Klar, Haselnuss Wanderstöcke werden aus Haselnussholz hergestellt. Dadurch sehen sie sehr schön aus und versprühen einen natürlichen Charme. Oft wird für Wanderstöcke aus Haselnussholz rindenechtes Holz genutzt, dass dann matt lackiert wird. Wenn du dir einen besonders schicken Wanderstock wünschst, liegst du mit einem Wanderstock aus Haselnuss genau richtig.

Andere Wanderstöcke werden zwar teilweise auch aus anderem Holz – beispielsweise Kastanie – hergestellt, meistens aber aus Aluminium oder Carbon. Diese beiden Stoffe sind stabil und dennoch leicht, was zum Wandern natürlich sehr praktisch ist. Ein Unterschied ist dabei außerdem, dass Wanderstöcke aus Aluminium oder Carbon fast immer im Doppelpack kommen und nicht wie Wanderstöcke aus Holz meistens einzeln genutzt werden.

 

Haselnuss Wanderstock : Dämpfung

 

Eine Dämpfung sorgt bei Wanderstöcken dafür, dass Aufprälle und Stöße beim Laufen abgefedert werden. Dadurch kannst du beim Wandern deine Handgelenke, Ellbogen und Schultergelenke schützen. Das verhindert Gelenkschmerzen oder Verletzungen und ist daher natürlich sehr sinnvoll.

Wanderstöcke aus Holz, also auch Haselnuss Wanderstöcke, verfügen über keine Dämpfung. Ein Anti-Schock-System kann in Wanderstöcke aus Aluminium oder Carbon eingebaut werden, nicht aber in Wanderstöcke aus Holz.

Das ist allerdings nicht schlimm, weil eine Dämpfung auch Nachteile hat. Zum einen ist sie meistens teurer, zum anderen kann sie auf schwierigen oder steilen Wanderwegen dazu führen, dass deine Trittsicherheit leidet.

 

Haselnuss Wanderstock : Schlaufe

 

Die Schlaufe an Wanderstöcken dient der Entlastung deiner Hände. Wenn es keine Handschlaufe gäbe, müsstest du deinen Wanderstock durchgängig fest greifen. Dadurch würde sich deine Hand verkrampfen, vor allem bei längeren Wanderausflügen.

Wenn dein Wanderstock eine Schlaufe hat, kannst du deinen Griff um den Stock auch mal lockern, ohne, dass der Wanderstock sofort zur Seite fällt. Wenn du deine Hand zwischendurch lockerst oder öffnest, wird sie nicht verkrampfen und du hast mehr Spaß am Wandern.

Wichtig ist dabei übrigens, von unten durch die Handschlaufe zu greifen. Nur dann erfüllt sie ihren Zweck und unterstützt dich beim Wandern.

 

Haselnuss Wanderstock : Hilfsgerät bei Rückenschmerzen

 

Viele fragen sich, warum sie beim Wandern unter Rückenschmerzen leiden, wenn sie sich doch eigentlich körperlich betätigen und endlich mal vom Schreibtisch wegkommen. Der Grund dafür ist in fast allen Fällen das Tragen eines Wanderrucksackes – Ohne, dass gleichzeitig Wanderstöcke verwendet werden.
Wenn du einen Wanderrucksack trägst, krümmst du deinen Rücken unter der Last unbewusst. Dadurch entstehen Rückenschmerzen, du kannst nicht befreit atmen und deine Hände und Unterarme schwellen eventuell an.

Um das zu verhindern und deinen Wanderurlaub zu retten, brauchst du Wanderstöcke. Sie sorgen nämlich dafür, dass du aufrecht gehst, sodass die Rückenschmerzen und die schlechte Laune verfliegen.

 

Haselnuss Wanderstock : Preis-Leistungs Verhältnis

 

Wenn du einen qualitativ hochwertigen Wanderstock für einen niedrigen Preis gekauft hast, dann hast du das erreicht, was viele sich wünschen: Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Um mehr über die Qualität eines Produktes herauszufinden und zu überprüfen, ob es sein Geld wirklich wert ist, kannst du dir die Rezensionen vorheriger Kunden ansehen. Sie haben das Produkt bereits getestet und wissen, ob der Preis angemessen ist.

Abgesehen davon solltest du für dich selbst überlegen, was du dir von deinem neuen Wanderstock wünschst, zum Beispiel in Bezug auf das Material, die Länge, verschiedenen Zusatzfunktionen oder den Preis. Dann hast du eine Vorstellung von deinen eigenen Ansprüchen und kannst ungeeignete Wanderstöcke schnell aussortieren.

Wir stellen dir in unseren Artikeln natürlich nur die besten Wanderstöcke vor, die alle ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten!

 

Eigenschaften von Trekkingstöcken

 

Das Wort Trekkingstock ist eine andere Bezeichnung für den herkömmlichen Wanderstock. Trekkingstöcke werden in den meisten Fällen aus Aluminium oder Carbon hergestellt, manchmal aber auch aus Holz – Wie die Trekkingstöcke in diesem Artikel.

Trekkingstöcke verfügen über ergonomisch geformte Griffe aus Holz, Schaumstoff oder Naturkork. Am Griff sind Handschlaufen befestigt, die meist aus Echtleder oder Nylon bestehen.
Manche Trekkingstöcke sind höhenverstellbar, sodass du die Länge nach dem Kauf noch ändern kannst. Das ist besonders praktisch bei Wanderstöcken für Kinder, weil sie schnell wachsen, macht aber auch Erwachsene flexibler und ist daher eine lohnenswerte Zusatzfunktion.

Am Stockende ist eine Stockspitze aus Metall angebracht, an die du verschiedene Aufsätze anbringen kannst. Diese Aufsätze haben unterschiedliche Formen und sind nicht alle aus dem gleichen Material gefertigt. Da gibt es zum Beispiel Gummipads für Asphalt, Bergstockspitzen für Waldboden oder Schneeteller für verschneite Gebiete.

 

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Haselnuss Wanderstöcken

 

Inwiefern hilft ein Wanderstock bei Rückenschmerzen?

 

Weil du beim Wandern mit einem Rucksack deinen Rücken unbewusst nach vorn krümmst, entstehen oft Rückenschmerzen. Abgesehen davon kannst du schlechter atmen, weil deine Lunge zu wenig Platz hat. Das Wandern wird dir also anstrengender vorkommen. Das alles kann zu schlechter Laune und Frustration führen.

Wenn du einen Wanderstock verwendest, wird dein Gang aufrecht. Dann krümmst du den Rücken also nicht mehr und hast weder Rückenschmerzen noch eine eingeschränkte Atmung.

Wenn du planst, bei deinem nächsten Wanderurlaub einen Rucksack zu tragen, oder wenn du zu Rückenschmerzen neigst, dann ist ein Wanderstock eine unbezahlbare Erleichterung für dich!

 

Benötige ich bei einem Wanderstock eine Dämpfung?

 

Beim Thema Dämpfung scheiden sich die Geister: Einige halten eine Dämpfung bei Wanderstöcken für sinnvoll, andere nicht.

Für eine Dämpfung spricht, dass sie Stöße und Aufprälle beim Laufen abfedert und dadurch deine Handgelenke, Ellbogen und Schultergelenke schützt. Du wirst nicht mehr unter Gelenkschmerzen leiden und die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen sinkt.

Gegen eine Dämpfung spricht, dass der Wanderstock dadurch manchmal schwerer und oft teurer ist. Außerdem kann sie dazu führen, dass du – besonders auf anspruchsvollem Terrain – weniger trittsicher unterwegs bist.

Eine Dämpfung ist nicht zwingend notwendig und lohnt sich eher auf einfachem und ebenem Terrain. Wanderstöcke aus Holz bieten keine Dämpfung – Wenn du dir also Wanderstöcke mit Dämpfung wünschst, musst du zu Aluminium oder Carbon greifen.

 

Hilft ein Wanderstock, wenn ich übergewichtig bin?

 

Wenn du beim Wandern Wanderstöcke benutzt, stößt du dich damit vom Boden ab und erhältst Schwung. Du bist also schneller unterwegs und das Laufen wird dir weniger anstrengend vorkommen. Gleichzeitig kannst du einen Teil deines Gewichtes auf die Wanderstöcke verlagern. Deshalb sind Wanderstöcke in jedem Fall sehr hilfreich für übergewichtige Personen.

Wenn du dir einen Wanderstock kaufst, solltest du allerdings auf das maximale Belastungsgewicht achten. Das liegt im Durchschnitt bei circa 100 kg und sollte aus Sicherheitsgründen nicht überschritten werden.

 

Wie stelle ich den Wanderstock auf die ideale Höhe ein?

 

Wenn du einen höhenverstellbaren Wanderstock hast, kannst du die Stocklänge mithilfe des Teleskop-Mechanismus verändern. Dafür musst du den Verschluss öffnen, die gewünschte Stocklänge einstellen und den Wanderstock dann wieder einrasten. Dafür gibt es Steck-, Schnapp- oder Drehverschlüsse.
Die für dich geeignete Stocklänge kannst du mit folgender Formel berechnen: Körpergröße x 0,66 = Stocklänge. Das Ergebnis ist also die Höhe, die für deine individuelle Körpergröße ideal ist. Natürlich solltest du sie im Nachhinein noch anpassen, wenn sie dir doch nicht ganz passt.

Haselnuss Wanderstöcke sind nicht höhenverstellbar, weshalb du dich vor dem Kauf auf eine Höhe festlegen musst. Diese kannst du ebenfalls anhand der Formel berechnen oder dich vom Verkäufer beraten lassen.

 

Welches Zubehör können an einem Wanderstock befestigt werden?

 

Der Griff, die Handschlaufe und die Stockspitze von Wanderstöcken können in vielen Fällen ausgetauscht werden.

  • Griff: Der Griff von Wanderstöcken ist ergonomisch geformt und besteht meistens aus Schaumstoff oder Naturkork. Bei Wanderstöcken aus Holz ist er jedoch meistens grade und aus dem gleichen Material wie der Rest des Wanderstockes.
  • Handschlaufe: Die Handschlaufe besteht meistens aus Nylon und manchmal aus schickem Echtleder. Einige Hersteller bieten verstellbare Handschlaufen an, die du an deine Hand anpassen kannst. Das ist sehr praktisch!
  • Stockspitze: Die Stockspitze lässt sich wohl am meisten an verschiedene Bedingungen anpassen. Normalerweise ist an Wanderstöcken eine Bergstockspitze aus Metall angebracht, die sich zum Beispiel für Waldboden oder andere weiche Untergründe eignet. Du kannst auf der Stockspitze aber noch andere Aufsätze befestigen, die besser zu bestimmten Untergrund- oder Wetterbedingungen passen. Es gibt beispielsweise Gummipads, mit denen du auf Asphalt laufen kannst, oder Schneeteller für verschneiten Boden.

Fazit

 

Mit einem Wanderstock kommst du schneller voran, verhinderst Rücken- und Gelenkschmerzen und Verletzungen und siehst auch noch wie ein professioneller Wanderer oder eine professionelle Wanderin aus. Wanderstöcke sind ein unverzichtbarer Teil der Wanderausrüstung und sollten in keinem Haushalt fehlen. Haselnuss Wanderstöcke sehen sehr schön und ästhetisch aus. In diesem Artikel haben wir dir die drei besten Wanderstöcke aus Haselnuss vorgestellt, mit denen du beim nächsten Wanderurlaub ein echter Blickfang sein wirst.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0Stimmen


Ähnliche Beiträge