Skip to main content

Jagd Fernglas Test: Die 7 besten Ferngläser für die Jagd im Vergleich

Auf der Suche nach einem hochwertigen Fernglas für das nächste Jagdabenteuer? Dann bist Du hier in der Tat genau richtig, denn wir stellen in diesem Vergleich 7 Modelle mit hoher Qualität vor. Dabei gehen wir auf ihre Vor- und Nachteile ein, sodass Du in der Lage bist, Dir einen guten Überblick darüber zu verschaffen, welche Ferngläser für Deine Ausrüstung infrage kommen würden. Die besten Ferngläser sind oftmals jene, die sich als Allrounder einsetzen lassen, doch hier stellen wir auch einige Modelle vor, die hauptsächlich für eine Jagd gedacht sind. Schaue Dir unsere 7 vorgestellten Modelle in Ruhe an und vergleiche.

Dann wirst Du schnell imstande sein, Dein neues Jagd Fernglas zu finden. Darüber hinaus bekommst Du in diesem Artikel noch jede Menge Tipps und Tricks rund um die Verwendung und Pflege in Hinsicht auf das Fernglas für die Jagd. Somit genießt Du den Luxus, dass Du Dein neues Jagd Fernglas mit Entfernungsmesser direkt nach der Lieferung wie ein echter Profi verwenden kannst. Doch nun erst einmal das Wichtigste zu diesen Ferngläsern.

 

Auch interessant: Die besten Nikon Ferngläser im Vergleich

 


Das Wichtigste in Kürze

  • Jagdferngläser können helfen, Beute ausfindig zu machen.
  • Im besten Falle haben diese Modelle Nachtsicht.
  • Ein Entfernungsmesser hilft bei der Jagd.
  • Mit einem eingebauten Kompass kann sich der Jäger besser orientieren.

Die 7 besten Jagd Fernglas Test: Die 7 besten Ferngläser für die Jagd im Vergleich im Überblick

Steiner
Observer Fernglas für die Jagd


Dieses Steiner Fernglas besitzt eine 10-fach Vergrößerung und einen Objektivdurchmesser von 42 mm. 10 Jahre Garantie bescheren eine lange Freude an diesem Fernglas und es ist wasserabweisend. Zwar ist das Gewicht ein wenig hoch, aber dafür sind von diesem Modell hochwertige Bilder zu erwarten. Der Preis liegt in der mittleren Preisklasse.

Vorteile

  • Objekt mit fester Brennweite 100 m
  • 10 Jahre Garantie
  • wasserabweisendes Modell
  • 10-fach Vergrößerung

Nachteile

  • Gewicht bei ca. 710 Gramm
  • keine Bildstabilisierung

Steiner
Nighthunter Fernglas für die Jagd


Ein sehr hochwertiges Fernglas der Firma Steiner. Dafür muss man auch einiges an Geld investieren, doch dies kann sich in der Tat lohnen. Man erhält ein Fernglas mit einem Objektivdurchmesser von 56 mm und einer 8-fachen Vergrößerung. Zudem gibt es auf das Gerät 30 Jahre Garantie. Es handelt sich um ein Nachtfernglas mit einem weiten Sichtfeld und natürlich ist es wasserabweisend. Ideal für alle Jäger.

Vorteile

  • Objektivdurchmesser 56 mm
  • 8-fache Bildvergrößerung
  • 30 Jahre Garantie
  • Fast Close Focus

Nachteile

  • hoher Preis
  • Gewicht über 1 Kilogramm

Hutact
Fernglas für die Jagd


Dieses Hutact Fernglas ist etwas für echte Jäger, denn es besitzt einen eingebauten Kompass und viele weitere Extras, die speziell einen Einsatz bei der Jagd möglich gestalten. Der Objektivdurchmesser beträgt 50 mm und eine 10-fache Vergrößerung ist möglich. Negativ hingegen ist, dass es über 1 Kilo Gewicht mit sich bringt und bei unserem Vergleich nicht direkt lieferbar war.

Vorteile

  • Objektivdurchmesser 50 mm
  • eingebauter Kompass
  • 10-fache Vergrößerung
  • BAK4 Prisma

Nachteile

  • Gewicht über 1 Kilo
  • bei Test nicht direkt lieferbar

BFULL
Fernglas für die Jagd


Ein sehr preiswertes Fernglas, das vom Preis her kaum zu schlagen ist, wenn man zudem bedenkt, welches Zubehör mitgeliefert wird. Es ist ein Einsteigermodell, bringt aber dennoch eine 12-fache Vergrößerung mit sich und einen Objektivdurchmesser von 50 mm. Die Kunden sind mit diesem Modell sehr zufrieden, was anhand der vielen guten Bewertungen zu erkennen ist. Allerdings gibt es auf dieses BFULL Fernglas nur 1 Jahr Garantie. Dennoch ein super Deal für Naturfreunde.

Vorteile

  • 12-fache Vergrößerung
  • 50 mm Objektivdurchmesser
  • sehr guter Preis
  • hohe Kundenzufriedenheit

Nachteile

  • nur 1 Jahr Garantie
  • ein Einsteigerfernglas

Lachesis
Fernglas für die Jagd


Mit diesem Modell erhält der Jäger und Wanderer ein weiteres Einsteigermodell zu einem super Preis. Es handelt sich um ein Lachesis Fernglas mit einer 20-fachen Vergrößerung und einem Objektivdurchmesser von 50 mm. Es ist wasserdicht und kann vor allem über den Preis überzeugen. Ein wenig Zubehör wird mitgeliefert. Unter dem Strich ist es jedoch ein Modell für Anfänger.

Vorteile

  • Objektivdurchmesser 50 mm
  • 20-fache Vergrößerung
  • wasserdichtes Modell
  • sehr guter Preis

Nachteile

  • Einsteigermodell unter den Ferngläsern
  • wenig Zubehör

Bresser
Fernglas für die Jagd


Ein gutes und solides Modell der Firma Bresser, welches gut bei der Jagd eingesetzt werden kann. Zwar wiegt es über 1 Kilo, aber dennoch ist der Transport in Ordnung. Das Sehfeld auf 1000 m beträgt 100 m und es ist eine 10-fach Vergrößerung vorhanden. Der Objektivdurchmesser beträgt 56 mm. Im Lieferumfang sind ein Trageriemen, ein Putztuch und eine praktische Tasche zu finden.

Vorteile

  • schnelle Lieferung
  • robuste Verarbeitung
  • Objektivdurchmesser 56 mm
  • 10-fach Vergrößerung

Nachteile

  • mittlere Preislage
  • wiegt über 1 Kilogramm

Steiner
Ranger Xtreme Fernglas für die Jagd


Ein sehr hochwertiges Modell von Steiner, welches jedoch in einer hohen Preislage liegt. Zudem ist auch das Gewicht mit 1130 Gramm etwas hoch. Dafür bekommt man jede Menge Qualität. Eine feste Brennweite von 125 m und eine 8-fache Vergrößerung sind erst der Anfang. Auch 10 Jahre Garantie und das perfekte Gerät für eine Jagd oder Wanderung sind die Folge des Kaufs. Ein Muss für echte Naturfans.

Vorteile

  • Objektiv mit fester Brennweite 125 m
  • Objektivdurchmesser 56 mm
  • 8-fache Vergrößerung
  • 10 Jahre Garantie

Nachteile

  • keine Bildstabilisierung vorhanden
  • 1130 Gramm Gewicht

Ratgeber: Das richtige Jagd Fernglas Test: Die 7 besten Ferngläser für die Jagd im Vergleich kaufen

Gewicht

Das Gewicht spielt bei einem Jagd Fernglas eine immens wichtige Rolle. Jäger müssen bei der Jagd an sich sehr mobil sein und auch mal die Verfolgung aufnehmen können. Dies geht natürlich nur, wenn sie eine Ausrüstung bei sich tragen, welche dies auch erlaubt. Wiegt die Ausrüstung etwa zu viel, ist eine Verfolgungsjagd durch den Wald gar nicht angebracht. Aus diesem Grund muss ein Jäger bei jedem Ausrüstungsgegenstand darauf achten, wie viel er wiegt. Dies fängt schon bei kleinen Dingen wie dem Fernglas an. Im besten Falle wiegt ein Fernglas nicht viel mehr als 600 Gramm. Tatsächlich haben viele Jagdferngläser jedoch etwas mehr Gewicht, da sie auch viele Extras mit sich bringen. Je geringer das Gewicht am Ende ist, desto besser kann dies jedoch für den Erfolg bei der eigentlichen Jagd sein.

Vergrößerungen

Die Vergrößerung ist die Hauptaufgabe eines Fernglas für die Jagd. Mit diesem optischen Gerät bist Du in der Lage, Dein Ziel zu orten und es in die Schusslinie zu nehmen. Doch es gibt große Unterschiede in Hinsicht auf die Vergrößerungsmöglichkeiten bei einem Fernglas. Aus diesem Grund solltest Du Dir Gedanken darüber machen, welche Vergrößerungen Dir vorschweben, wenn Du Dir ein neues Jagdfernglas für Deine Ausrüstung anschaffen möchtest. Eine 8-fache Vergrößerung sollte in diesem Falle das Minimum sein. Besser wäre es, wenn Dein neues Jagdfernglas eine 10-fache oder 12-fache Vergrößerung zu bieten hätte. Von diesen Modellen gibt es zum Glück eine große Auswahl und viele dieser Ferngläser sind auch speziell für Jäger gedacht.

Objektivdurchmesser

Kommen wir nun zu einem weiteren Kritikpunkt bei dem Kauf von einem neuen Jagd Fernglas mit Entfernungsmesser. Die Rede ist vom Objektivdurchmesser. Dieser ist ebenfalls sehr wichtig, um eine gute Bildqualität zu erhalten und diese ist bei einer Jagd selbstverständlich von großer Wichtigkeit. Auch hier gibt es eine große Auswahl. Heute gibt es sehr viele Modelle mit einem Objektivdurchmesser von 50 mm. Dies wäre sicherlich eine gute Wahl. Allerdings kannst Du auch zwischen Modellen mit 42 mm oder 56 mm Objektivdurchmesser auswählen. Zudem gibt es noch mehr Werte in dieser Hinsicht.

Dämmerungszahl

Die Dämmerungszahl ist ein wichtiger Wert, der von vielen Leuten beim Kauf gerne einmal vernachlässigt wird, was sich aber später oftmals rächt. Denn dieser Wert kann in der Tat wichtig sein, wenn Du zum Beispiel gerne abends im Freien unterwegs bist und das Jagd Fernglas einsetzen möchtest. Gerade Jäger sind natürlich auch abends in der Natur und deswegen ist ein Fernglas mit einer guten Dämmerungszahl von Vorteil. Die schlechteste Dämmerungszahl liegt bei 5. Je höher die Zahl ist, desto besser ist dies für die Verwendung des optischen Gerätes in den Abendstunden. Die beste Dämmerungszahl bei einem Jagdfernglas wäre die 25. Aber schon Werte ab 18 sind gut und können durchaus in Betracht gezogen werden.

Austrittspupille

Die letzte Zahl, welche wir in diesem Vergleich noch mal unter die Lupe nehmen wollen ist die Austrittspupille. Ein Fernglas für die Jagd kann recht unterschiedliche Austrittspupillen haben. Am besten lässt sich dies schnell anhand des Objektivdurchmessers ableiten. Hat das Fernglas einen Objektivdurchmesser von 50 mm, so beträgt die Austrittspupille 5.0 mm. Bei einem Objektivdurchmesser von 56 mm beträgt die Austrittspupille 5.6 mm.

Wichtige Eigenschaften von Ferngläsern

Ein Jagd Fernglas mit Entfernungsmesser zu besitzen kann Dir sicherlich einige Vorteile bei der nächsten Jagd einbringen und diese wesentlich erfolgreicher gestalten. Aus diesem Grund spricht einiges dafür, dass Du Dir ein solches Gerät kaufst. Einige Eigenschaften dieser Geräte sind sehr in den Vordergrund zu rücken. So sind sie oftmals in der Lage, eine Nachtsicht zu bieten, sodass Du Deine Jagdziele auch in den nächtlichen Stunden erkennen kannst. Ein Entfernungsmesser ist ebenfalls sehr praktisch, genau wie ein eingebauter Kompass, durch welchen Du zu jedem Zeitpunkt der Jagd genau weißt, wo Du Dich befindest und in welche Richtungen Deine Ziele verschwinden. Ein Jagdfernglas sollte überdies nicht zu viel Gewicht auf die Waage bringen, damit Du bei einer Verfolgung nicht eingeschränkt wirst.

Wie kann man die Qualität eines Fernglases testen?

Wenn Du mehr über die Qualität eines Jagd Fernglas in Erfahrung bringen willst, dann natürlich unbedingt vor dem eigentlichen Kauf. Die Qualität ist bei diesen Geräten sehr wichtig, denn in der Regel kauft man sich ein Jagdfernglas nicht so oft. Umso wichtiger ist die Leistungsfähigkeit und die Robustheit des Gerätes. Bei einer Bestellung im Internet kannst Du auf jeden Fall die zahlreichen Kundenbewertungen zur Hilfe nehmen, denn diese verraten Dir viel über die Zufriedenheit anderer Nutzer. Sind sie mit dem Fernglas zufrieden und hält das Modell alle Versprechen?

Viele Hersteller bieten zudem eine kostenlose Rücksendung für einige Zeit an, um das Gerät zu testen. Dann kannst Du Dir das gewünschte Fernglas liefern lassen und daheim ausgiebig testen. Nimm es zu einer Wanderung mit und teste die Funktionen des Fernglases in der Natur, um so zu erfahren, ob das ausgewählte Fernglas alle Vorstellungen von Dir erfüllen kann. Sollte dies der Fall sein, ist dies prima und Du kannst es Deiner Jagdausrüstung hinzufügen.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Jagd Fernglas Test: Die 7 besten Ferngläser für die Jagd im Vergleich

Welche Arten von Ferngläser sind für Wanderer am Besten geeignet?

Es gibt verschiedene Arten von Ferngläsern, die für eine Jagd von Interesse sind. Ein Fernglas für die Jagd sollte aber im Grunde auch für eine einfache Wanderung von Nutzen sein. Viele Wanderer gehen nicht ohne ein gutes Fernglas aus dem Haus, denn bei einer Wanderung durch die Natur gibt es viele Dinge zu entdecken und da kann ein praktisches Fernglas eine tolle Angelegenheit sein. Um sich Landschaften oder Tiere anzusehen, ist ein Fernglas mit 10-fach Vergrößerung zum Beispiel eine gute Wahl. Wanderer haben meistens das Ziel, eine leichte Ausrüstung mit sich zu führen, darum spielt das Gewicht des Fernglases eine wichtige Rolle. Dieses sollte zwischen 400 und 600 Gramm wiegen.

Darüber hinaus ist es nützlich, wenn das Fernglas mit einigem Zubehör geliefert wird, was den Transport bei einer Wanderung weiterhin vereinfacht. Dazu kann eine Tragetasche zählen, aber auch ein Trageriemen ist praktisch und gehört bei den meisten Herstellern zum Lieferumfang. Wenn Du auch gerne mal abends spazieren gehst, dann ist eine gute Dämmerungszahl von mindestens 18 zudem eine gute Wahl.

Weitere Fragen

Jagd Fernglas mit Entfernungsmesser reinigen? Bei diesem Thema gibt es einige Tipps und Tricks, welche wir Dir an dieser Stelle nicht vorenthalten wollen. Im Grunde macht ein Fernglas nicht viel Pflegeaufwand notwendig. Wenn Du Dich nach jedem Ausflug um das Fernglas kümmerst, so bleibt es in der Regel in einem guten Zustand. Die Linsen lassen sich beispielsweise mit Brillenputztüchern reinigen, aber Du kannst für diese Aufgabe auch ein einfaches Mikrofasertuch verwenden. Viele Modelle werden mit einem geeigneten Putztuch geliefert. Da die Gehäuse der meisten Ferngläser wasserabweisend sind, kannst Du sie auch mit wenig Wasser reinigen. So bekommst Du auch Schlammreste oder ähnliche Verschmutzungen weg.
Das Einstellen des Jagd Fernglas ist eine wichtige Aufgabe, wenn Dir das Gerät nach Hause geliefert wurde. Deswegen wollen wir Dir auch hierzu einige Tipps geben. Zunächst einmal gilt es für Dich, die Augenmuscheln zurückzustulpen, falls Du eine Brille trägst. Danach werden die Okulare an Deine Augen angepasst und auch der Dioptrie Ausgleich sollte vorgenommen werden. Danach gilt es noch, das Fernglas zu fokusieren und nun kannst Du es im Grunde genommen uneingeschränkt verwenden. Die nächste Jagd kann also stattfinden.
Bei einer Beschädigung ist ein Fernglas für die Jagd wahrscheinlich nicht mehr für den eigentlichen Verwendungszweck zu gebrauchen und daher gilt es natürlich, die Beschädigung zu beheben. Dies kann man in der Regel nicht selber tun, sondern diese Aufgabe muss von Profis erledigt werden. Hochwertige Ferngläser haben meistens jahrelang Garantie und daher solltest Du im Falle eines Schadens die Garantie in Anspruch nehmen und Dich bei dem Hersteller melden. Dieser kann Dir dann genau sagen, welche Schritte eingeleitet werden. Im besten Falle wird das Fernglas vom Hersteller repariert oder es wird Dir einfach ein neues Gerät zugeschickt. Beide Varianten wären für Dich eine gute Alternative zu einem defekten Fernglas.
Bei einem Jagd Fernglas mit Entfernungsmesser sind die Zahlen sehr wichtig. Wenn Du zum Beispiel mit dem Gedanken spielst, Dir ein 10×50 Fernglas zu kaufen, so wollen wir jetzt aufklären, was diese beiden Zahlen bedeuten. Die 10 steht in diesem Falle für die mögliche Vergrößerung. Ein Fernglas mit einer 10-fachen Vergrößerung ist in der Tat ein guter Gefährte für die Jagd. Die hintere Zahl ist der Objektivdurchmesser und dieser wird in Millimeter angegeben. In diesem Falle hätte das Fernglas also einen Objektivdurchmesser von 50 mm. Auch die Dämmerungszahl ist wichtig und kann zwischen 5 und 25 betragen. Die Zahlen spielen bei dem Kauf von einem Jagdfernglas eine wichtige Rolle, dies gilt natürlich letzten Endes auch für den Preis.
Ein Fernglas funktioniert am Ende wie ein menschliches Auge und dies gilt auch für ein hochwertiges Jagd Fernglas. Es sammelt das reflektierende Licht der Umgebung auf und leitet es in einige Prismen, wo das Licht gebrochen wird. Danach wird das Licht in ein Okular weitergeleitet und danach in Dein Auge. Das Ergebnis ist toll und hilft Dir unter anderem bei Landschaftsbeobachtungen, bei dem Beobachten von Tieren und natürlich letzten Endes auch bei der Jagd. Bei der Lieferung Deines neuen Fernglases wird in der Regel auch eine ausführliche Anleitung mitgeliefert, in welcher die Funktionesweise noch einmal im Detail beschrieben wird.

Fazit

Um ein Fazit für diesen Jagd Fernglas Artikel zu ziehen, sollten wir uns die 7 vorgestellten Modelle der unterschiedlichen Hersteller noch einmal im Detail ansehen. Dabei ist festzustellen, dass es in der Tat eine große Auswahl gibt und die meisten Geräte wahre Allrounder sind. Bei einem Fernglas für die Jagd ist es wirklich praktisch, wenn Extras wie ein Entfernungsmesser oder ein eingebauter Kompass vorhanden sind. Auch eine Nachtsicht Funktion sollte vorhanden sein, da Jagden in der Regel auch gerne nachts stattfinden. Darüber hinaus solltest Du Wert darauf legen, ein leichtes Modell auszuwählen, um bei der Jagd nicht zu viel Gewicht bei Dir zu tragen.

Ein Jagd Fernglas mit Entfernungsmesser wäre eine gute Wahl und kann Dir dabei helfen, die Jagd am Ende erfolgreich zu gestalten, was natürlich das Ziel sein sollte. Die meisten Ferngläser dieser Art sind sehr pflegeleicht und daher ist der Aufwand nicht sonderlich groß. Es gibt viele Vorteile, welche dafür sprechen, dass Du Deine Outdoor-Ausrüstung mit einem solchen Fernglas verstärkst. Für jedes Budget ist ein Modell zu finden. Wir wünschen Dir viel Spaß mit dem neuen Fernglas und natürlich auch Erfolg bei der Jagd.

Ende

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1Stimmen


Ähnliche Beiträge