Kleine Gefriertruhe Test: Die 11 besten kleinen Kühltruhen im Vergleich

Kelvin

In einer Gefriertruhe kannst du deine Vorräte nicht nur praktisch verstauen, sondern gleichzeitig noch kühlen und länger frisch halten. Kühltruhen sind eine sinnvolle Investition für jeden Haushalt. Es gibt sie in verschiedenen Größen.

Heute sehen wir uns die besten kleinen Gefriertruhen im Vergleich an. Mini Kühltruhen eignen sich für kleinere Haushalte, Ferienwohnungen, Partykeller und viele weitere Orte. Zwischen den 11 besten kleinen Kühltruhen, die wir dir heute vorstellen, wirst du mit Sicherheit fündig.

 

Das Wichtigste in Kürze
  • Gefriertruhen halten deine Lebensmittel kühl und frisch
  • Sie sind ein praktischer Lagerort
  • Du kannst Getränke darin kühlen
  • Kleine Gefriertruhen eignen sich für kleinere Haushalte, Ferienhäuser usw.

 

Die 11 besten kleinen Gefriertruhen im Überblick

Klarstein

Iceblokk Kleine Gefriertruhe

Vorteile

  • Energieeffizienklasse A+
  • Bodenrollen
  • Eisschaber
  • Gefrierkorb

Nachteile

  • Umgebungstemperatur von +10 Grad benötigt

Die Klarstein Iceblokk kleine Gefriertruhe kann 60 Liter Inhalt aufnehmen. Sie ist freistehend und hat vier Bodenrollen, wodurch sie problemlos von einem Ort an den anderen gestellt werden kann. Sie wiegt nur 24 kg und ist 53x50x86 cm groß.

Ein Eisschaber und herausnehmbarer Gefrierkorb sind im Lieferumfang inbegriffen. Die Gefriertruhe verfügt über einen dreistufigen Temperaturregler und gehört zu der Energieeffizienzklasse A+.

CHiQ

FCF98D Kleine Gefriertruhe

Vorteile

  • 12 Jahre Garantie
  • Energieeffizienzklasse A+
  • Bei Stromausfall 24 Stunden Kühlzeit

Nachteile

  • Nicht immer lieferbar

Bei einem Fassungsvermögen von 98 Litern verbraucht die CHiQ FCF98D kleine Gefriertruhe trotzdem nur 165 kWh pro Jahr. Ihre Energieeffizienzklasse ist A+ und sie kann zwischen -12 Grad bis -30 Grad kühlen.

Wenn es mal zu einem Stromausfall kommt, kann sie noch 24 Stunden weiter kühlen. Bei Problemen mit dem Kompressor bietet der Hersteller 12 Jahre Garantie. Die Gefriertruhe wiegt 27 kg und ist 85x57x56 cm groß.

SEVERIN

GB 8882 Kleiner Gefriertruhe

Vorteile

  • Energieeffizienzklasse A++
  • Wechselbarer Türanschlag
  • Leicht

Nachteile

  • Lieferschäden können auftreten

Mit ihrem Fassungsvolumen von 32 Litern eignet sich die SEVERIN GB 8882 kleine Gefriertruhe perfekt als Minibar oder kleiner Gefrierschrank für einen Haushalt mit ein bis zwei Personen. Sie gehört zur Energieeffizienzklasse A++ und hat einen jährlichen Energieverbrauch von 117 kWh.

Ihre Maße betragen 48x45x50 cm und sie wiegt 17 kg. Ein großer Vorteil ist ihr wechselbarer Türanschlag, durch den sich die Tür von beiden Seiten öffnen lässt.

Bomann

GB 388 Kleine Gefriertruhe

Vorteile

  • Energieeffizienzklasse A++
  • Leise
  • Stufenlose Temperaturregelung

Nachteile

  • Temperaturregler an der Rückseite

Die Bomann GB 388 Gefriertruhe überzeugt durch ihre Energieeffizienzklasse A++, durch ihre kompakten Maße von 47x43x51 cm, einen wechselbaren Türanschlag, sodass du die kleine Gefriertruhe von links oder rechts aufmachen kannst, einen stufenlosen Temperaturregler, eine kostenlos mitgelieferte Eiswürfelschale und ein Gewicht von nur 16 kg.

Pro Jahr verbraucht die Gefriertruhe nur 117 kWh. Sie hat ein Fassungsvermögen von 32 Litern und eignet sich daher perfekt für kleinere Haushalte.

Bomann

GB 341.1 Kleine Gefriertruhe

Vorteile

  • Energieeffizienzklasse A++
  • Schickes Design
  • Wechselbarer Türanschlag
  • Leicht
  • Eiswürfelschale

Nachteile

  • Verpackung bei der Lieferung eventuell mangelhaft

Die Bomann GB 341.1 kleine Gefriertruhe bietet eine Kapazität von 31 Litern. Sie hat ein ansprechendes Design in Edelstahl-Optik und verfügt über einen wechselbaren Türanschlag. Dadurch kannst du die Tür von links oder rechts öffnen. Im Lieferumfang ist eine Eiswürfelschale inbegriffen.

Die Energieeffizienz entspricht der Klasse A++. Die Maße der Gefriertruhe betragen 47x51x53 cm und sie wiegt 8 kg.

Klarstein

Garfield Eco Kleine Gefriertruhe

Vorteile

  • Energieeffizienzklasse A++
  • Schickes Design
  • Wechselbarer Türanschlag

Nachteile

  • Temperaturregler an der Rückseite

Die Klarstein Garfield Eco Gefriertruhe fällt durch ihre ansprechende silber Farbe auf. Sie ist freistehend und verfügt über einen wechselbaren Türanschlag und höhenverstellbare Standfüße. Dadurch kannst du die kleine Gefriertruhe von beiden Seiten öffnen und das Gerät an deine individuellen Bedingungen anpassen.

Das Fassungsvermögen beträgt 34 Liter bei einem Gewicht von 14,5 kg und Maßen von 47x44x52 cm. Die Energieeffizienzkategorie ist A++ und das Gerät verbraucht 117 kWh pro Jahr.

Exquisit

Kleine Gefriertruhe

Vorteile

  • Energieeffizienzklasse A+
  • Gefrierkorb
  • Stufenlose Temperaturregulierung
  • Bodenrollen
  • Schicke farbe

Nachteile

  • Schutzfolie nicht leicht zu entfernen

Diese Exquisit kleine Gefriertruhe sticht durch ihre leuchtend rote Farbe ins Auge. Sie kann aber noch viel mehr: Bei einem Fassungsvermögen von 98 Litern bietet sie stufenlose Temperaturregulierung zwischen +4 Grad und -18 Grad und gehört mit einem jährlichen Stromverbrauch von nur 170 kWh zur Energieeffizienzkategorie A+.

Im Lieferumfang ist ein Gefrierkorb inbegriffen. Die Exquisit Gefriertruhe verfügt über Bodenrollen und wiegt 27 kg. Zusammen mit den Maßen von 56x57x85 cm lässt sich die Gefriertruhe daher problemlos von einem Ort an den anderen bewegen.

Klarstein

Iceblokk kleine Gefriertruhe

Vorteile

  • Energieeffizienzklasse A+
  • Großes Fassungsvolumen
  • Gefrierkorb
  • Bodenrollen
  • Stufenlose Temperaturregulierung

Nachteile

  • Laut

Ganze 100 Liter kann die Klarstein Iceblokk kleine Gefriertruhe aufnehmen. Sie kühlt stufenlos zwischen -15 Grad und -26 Grad. Ihre Energieeffizienz gehört zur Klasse A+, sie wiegt 26 kg und ist 56x55x85 cm groß.

Sie verfügt über einen herausnehmbaren Gefrierkorb und praktische Bodenrollen, mit denen du die Gefriertruhe schnell und unkompliziert von A nach B verschieben kannst.

Exquisit

GT 100-4 Kleine Gefriertruhe

Vorteile

  • Energieeffizienzklasse A++
  • Schnell einsatzbereit
  • Frostschutz

Nachteile

  • Nicht immer lieferbar

Die Exquisit GT 100-4 Gefriertruhe bietet ein Fassungsvermögen von 100 Litern. Dadurch eignet sie sich für Haushalte mit mehreren Personen. Ihre Energieeffizienz liegt bei A++, das bedeutet, dass diese kleine Gefriertruhe äußerst stromsparend ist.

Ihre Produktabmessungen betragen 51x51x86 cm. Ein Vorteil: In der Truhe bildet sich nur sehr langsam Eis. Du musst die Truhe also nur circa ein Mal pro Jahr abtauen.

Bauknecht

GTE Kleine Gefriertruhe

Vorteile

  • Energieeffizienzklasse A++
  • Gefrierkorb
  • Supergefrierfunktion
  • Bodenrollen

Nachteile

  • Nicht immer lieferbar

Die Bauknecht GTE Gefriertruhe hat ein Fassungsvolumen von 164 Litern. Ihre Energieeffizienz liegt im Bereich der Klasse A++. Der jährliche Stromverbrauch beträgt trotz des hohen Fassungsvermögen nur 160 kWh.

Die kleine Gefriertruhe wiegt 38 kg und ist 64x81x87 cm groß. Sie verfügt über eine Supergefrierfunktion, einen Gefrierkorb und zwei Bodenrollen an der Hinterseite.

Royal

Catering Kleine Gefriertruhe

Vorteile

  • Energieeffizienzklasse A+
  • Gefrierkörbe
  • Tauwasserablauf
  • Großes Fassungsvolumen

Nachteile

  • Deckel schließt manchmal nicht ganz

Mit einem Fassungsvolumen von 560 Litern ist die Royal Catering Gefriertruhe die Kühltruhe mit der größten Kapazität von allen in diesem Artikel. Sie kann ihren Inhalt auf -12 Grad bis -28 Grad kühlen und hat eine Energieeffizienz von A+.

Pro Jahr verbraucht sie 406 kWh. Sie wiegt 74 kg und ist 75x181x85 cm. Die Royal Catering Gefriertruhe verfügt über vier Gefrierkörbe, Innenbeleuchtung und ein Türschloss.

Ratgeber: Die richtige kleine Gefriertruhe kaufen

Kleine Gefriertruhe : Fassungsvermögen

Es gibt riesige Gefriertruhen mit bis zu 1.000 Litern Fassungsvermögen, die in der Gastronomiebranche verwendet werden. In diesem Artikel beschäftigen wir uns aber mit den besten kleinen Kühltruhen. Sie zeichnen sich also durch ein eher kleines Fassungsvolumen aus.

Kleine Gefriertruhen können eine Kapazität von circa 30 bis 100 Litern haben. Wie groß deine Gefriertruhe sein soll, ist dir überlassen. Denk dran, dass ein größeres Fassungsvolumen auch immer einen höheren Stromverbrauch und ein größeres Produktmaß bedeutet.

Das Fassungsvolumen von Gefriertruhen wird vom Hersteller in Litern angegeben. Wenn du dir darunter nicht wirklich etwas vorstellen kannst, sieh dir einfach mal das Fassungsvermögen deines Kühlschrankes an. Dann hast du ein besseres Bild davon.

Falls du eine noch kleinere Möglichkeit zum Kühlen suchst, die du auch an verschiedene Orte mitnehmen kannst, lohnt sich eine Kühlbox. Die besten Kühlboxen stellen wir dir in einem anderen Artikel auf dieser Webseite vor.

 

Kleine Gefriertruhe : Kühlleistung

Die Kühlleistung einer Gefriertruhe hängt nicht nur von der Qualität der Truhe ab. Manche Hersteller bieten auch einfach mehrere Modell mit einer höheren oder niedrigeren Kühlleistung, die alle sehr hochwertig sind.

Die Kühlleistung erkennst du bei mit Strom betriebenen Kühltruhen an der höchsten und niedrigsten möglichen Temperatur – zum Beispiel -5 Grad bis -25 Grad – und bei passiven Kühltruhen an der Kühldauer.

Nicht jeder benötigt eine Kühltruhe, die Temperaturen bis -30 Grad erreichen kann. Dadurch wird die Anschaffung teurer und der Stromverbrauch höher. Überlege dir, wie kalt du deine Vorräte aufbewahren möchtest.

Davon kannst du deine Entscheidung abhängig machen. Abgesehen davon solltest du darauf achten, wie viel Kilogramm pro Stunde die Kühltruhe kühlen kann. Dieser Wert ist ein weiteres Indiz für die Kühlleistung einer Kühltruhe.

 

Kleine Gefriertruhe : Bedienung und Funktion

Gefriertruhen werden fast immer mit Strom betrieben. Du kannst sie an eine normale Steckdose mit 220 Volt bis 240 Volt anschließen.

Es gibt allerdings auch Gefriertruhen, die einen 12 Volt Anschluss haben, sodass du sie mit dem Zigarettenanzünder deines Autos betreiben kannst. Abgesehen davon gibt es auch sogenannte passive Kühltruhen, die ohne Strom funktionieren und ihren Inhalt mithilfe von Kühlakkus kalt halten.

Manche Kühltruhen benötigen eine bestimmte Umgebungstemperatur. Die beträgt in den meisten Fällen +10 Grad. Daher sind viele Keller zu kalt, um die kleine Gefriertruhe dort abzustellen. Das ist der Vorteil von kleinen Gefriertruhen: Sie haben meistens ein ansprechenderes Aussehen und können durch ihre kompakte Größe auch besser in der Wohnung aufgestellt werden.

 

Kleine Gefriertruhe : Preis-Leistungs-Verhältnis

Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zeichnet sich durch eine hohe Qualität der kleinen Gefriertruhe und einen gleichzeitig niedrigen beziehungsweise generell angemessenen Preis aus.

Um dir die beste Kühltruhe mit einem lohnenswerten Preis-Leistungs-Verhältnis zu sichern, solltest du dir im Klaren darüber sein, welche Funktionen und Produktmerkmale du dir für welchen Preis wünschst. Wenn ein Produkt diese Erwartungen nicht erfüllt, solltest du dich weiter umsehen.

In diesem Artikel stellen wir dir nur die besten kleinen Kühltruhen im Vergleich vor – Du kannst dir also sicher sein, dass sie allesamt ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis haben.

 

Kleine Gefriertruhe : Verarbeitung

Die Qualität einer Gefriertruhe zeigt sich vor allem auch in ihrer Verarbeitung. Eine fehlerhafte oder mangelnde Verarbeitung vermindert das Aussehen, die Sicherheit, die Lebensdauer und die Kühlleistung einer Gefriertruhe.

Wenn die Gefriertruhe Dellen oder Kratzer hat, sieht das nicht gut aus. Grat – Materialüberschuss, der normalerweise durch Schleifen entfernt wird – sieht nicht nur schlecht aus, sondern du kannst dich auch daran schneiden.

Wenn die Außenwände nicht richtig angebracht sind, kann Kälte austreten und die Kühlleistung verringern. Die Kühltruhe muss mehr Energie aufwenden, um dieses Defizit auszugleichen, und verbraucht mehr Strom.

Um mehr über die Verarbeitung einer Mini-Kühltruhe zu erfahren, kannst du dir die Kundenrezensionen unter dem Produkt ansehen. Die Kunden nehmen da meistens kein Blatt vor den Mund, sodass du keine böse Überraschung erlebst.

 

Kleine Gefriertruhe : Features

Klar, eine Kühltruhe soll als allererstes kühlen. Manche Kühltruhen haben aber auch einige zusätzliche Funktionen, die sich als sehr nützlich herausstellen können. Dazu gehören unter anderem:

  • Eine digitale Temperaturanzeige, mit der du die Temperatur im Innern überprüfen kannst, ohne die Truhe öffnen zu müssen. Dadurch bleibt die Kälte in der Truhe und du sparst Zeit und Strom.
  • Ein Frostschutz verhindert, dass sich im Innern der Kühltruhe zu viel Eis bildet. Das führt nämlich zu unangenehmen Gerüchen, nimmt Platz weg und beeinträchtigt die Kühlleistung.
  • Mit einer Supergefrierfunktion kannst du den Inhalt deiner Kühltruhe in Windeseile auf sehr niedrige Temperaturen runter kühlen.
  • Gefrierkörbe sorgen für Ordnung in der Gefriertruhe und verhindern, dass deine Vorräte an den Wänden festfrieren.

Um die Kühldauer zu verlängern, kannst du zusätzlich noch Kühlakkus besorgen, die du in die Kühlbox packst. Sie sind genauso effektiv wie Eis, aber sind nicht nass. Achte dabei auf die Maße der Kühlakkus, und ob sie in deine kleine Kühltruhe passen.

Wir empfehlen
VonBueren 10x Kühlakku |
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

 

Kleine Gefriertruhe : Energieeffizienz

Eine energieeffiziente Kühltruhe verbraucht wenig Strom – Dadurch schont sie sowohl die Umwelt als auch deinen Geldbeutel. In Deutschland wird die Energieeffizienz über ein Stufensystem angezeigt.

Dieses reicht von A bis G, wobei A für eine hohe und G für eine niedrige Energieeffizienz steht. Innerhalb der Stufe A unterscheidet man noch zwischen den Kategorien A+, A++ und A+++ – Aber nur noch bis März 2021, dann werden diese Abstufungen abgeschafft.

Die meisten Kühltruhen haben heutzutage eine Energieeffizienz von A+ bis A+++. In diesem Artikel stellen wir dir nur die besten kleinen Gefriertruhen vor, die alle sehr energieeffizient arbeiten.

 

Eigenschaften von Gefriertruhen

Gefriertruhen unterscheiden sich von anderen Arten der Lebensmittelkühlung vor allem dadurch, dass ihr Deckel sich nach oben öffnet. Dadurch kannst du sie nicht ein- oder unterbauen. Abgesehen davon können sie niedrigere Temperaturen erreichen und sind stromsparender – Das liegt daran, dass kalte Luft nach unten sinkt und die Physik der Truhe somit einen Teil ihrer Arbeit abnimmt.

 

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu kleinen Gefriertruhen

 

Welche Arten von kleinen Gefriertruhen sind für Camper am Besten geeignet?

Die besten Camping Kühltruhen sind leicht, leise und kompakt. Beim Campen nimmst du schließlich schon genug anderes Gepäck mit und willst nicht noch eine große und schwere Kühltruhe mitnehmen. Eventuell hast du auch nicht die Möglichkeit, mit dem Auto campen zu fahren.

Abgesehen davon macht eine passive Kühltruhe beim Campen Sinn. Du benötigst nämlich keine Stromzufuhr, um sie zu betreiben. Auf Campingplätzen oder in der freien Wildbahn hast du nicht immer Zugriff auf eine Stromquelle, wodurch du es mit einer passiven Kühltruhe deutlich leichter hast.

Eventuell lohnt sich für dich auch eine Kühlbox – Sie ist kleiner als eine Kühltruhe und hat eine geringere Kühlleistung, ist aber auch deutlich leichter und kompakter.

Wo kann ich meine Gefriertruhe am Besten aufstellen?

Viele Gefriertruhen brauchen eine bestimmte Umgebungstemperatur, um fehlerfrei zu funktionieren. Diese liegt meistens bei circa +10 Grad. Im Keller ist es dann zu kalt. So gern du deine Kühltruhe auch dort aufstellen wirst, musst du einen anderen Ort finden.

Das ist der Vorteil von kleinen Gefriertruhen: Sie sind meistens etwas schöner und haben außerdem ein geringeres Produktmaß. Sie passen problemlos in die Wohnung oder in das Haus. Du kannst sie zum Beispiel im Waschraum, in der Küche oder in der Abstellkammer unterbringen.

Welche Arten von Gefriertruhen gibt es?

Man unterscheidet zwischen passiven Kühltruhen, Kompressor-Kühltruhen und thermoelektrischen Kühltruhen.

Passive Kühltruhen werden so genannt, weil sie ohne Strom funktionieren. Sie werden stattdessen mit Kühlakkus bestückt, die deine Vorräte kalt halten. Passive Kühltruhen haben eine geringere Kühlleistung, sind aber auch leichter und kleiner. Sie kühlen nicht durchgängig am Stück, sondern haben meistens eine Kühldauer von circa 24 Stunden.

Kompressor-Kühltruhen haben von allen Kühltruhen die höchste Kühlleistung. Sie werden an den Strom angeschlossen und sind von der Umgebungstemperatur unabhängig. Es gibt manchmal sogenannte hybride Systeme, bei denen Kompressor- und thermoelektrische Kühltruhen verbunden werden.

Thermoelektrische Kühltruhen können nicht nur kühlen, sondern ihren Inhalt auch warm halten. Sie sind allerdings von ihrer Umgebungstemperatur abhängig und eignen sich daher nicht für warme Tage oder Gebiete.

Was ist besser – Gefriertruhe oder Gefrierschrank?

Gefriertruhen und Gefrierschränke haben beide Vor- und Nachteile und eignen sich in jeweils verschiedenen Fällen besser.

Gefriertruhen öffnet man nach oben, sodass man sie nicht ein- oder unterbauen kann. Das macht die Platzierung des Gerätes etwas schwieriger. Dafür sind sie energieeffizienter als Gefrierschränke: Da kalte Luft bekanntlich nach unten sinkt, sammelt sich in der Kühltruhe mehr kalte Luft, die den Inhalt auf natürliche Weise kühlt.

Die Gefriertruhe muss dann weniger künstliche Kälte erzeugen und spart Strom.
Gefrierschränke haben meistens ein schöneres Design als Gefriertruhen und sind nicht immer nur weiß. Sie lassen sich nicht nach oben öffnen, sondern nach rechts oder links.

Daher können sie ein- oder untergebaut werden und du kannst sie beispielsweise in der Küche unterbringen.

Wie reinige ich meine Gefriertruhe?

Auch wenn deine Gefriertruhe über eine Frostschutzfunktion verfügt, wird sich irgendwann Eis bilden. Das kann zu unangenehmen Gerüchen führen, Platz für Vorräte wegnehmen und deine Lebensmittel an den Wänden der Gefriertruhe festfrieren. Du kannst das Eis mit einem Eiskratzer entfernen oder die Kühltruhe regelmäßig abtauen. Das ist bei den meisten Kühltruhen ein bis zwei Mal pro Jahr nötig.

Für hartnäckige Verschmutzungen wie zum Beispiel Essensreste kannst du Essigreiniger verwenden. Schlechte Gerüchte wirst du mit einer Schale Kaffeepulver los, die du bloß mit in die Kühltruhe stellen musst. Übrigens: Vergiss nicht, auch für Ablauföffnungen und Gummidichtungen deiner Kühltruhe zu reinigen – Das erhöht die Kühlleistung und Lebensdauer deiner Kühltruhe!

Wie lange hält meine Kühltruhe am Stück kühl?

Wenn deine Kühltruhe an den Strom angeschlossen werden muss, um zu funktionieren, hält sie ihren Inhalt durchgängig und ohne Unterbrechung kühl. Interessant ist aber, wie lang die Kühltruhe im Falle eines Stromausfalls weiter kühlt: Dieser Wert liegt bei den meisten Kühltruhen zwischen 24 und 48 Stunden. Diese Informationen findest du meistens auf der Produktseite.

Passive Kühltruhen werden ohne Strom betrieben und halten deine Vorräte daher nicht ewig kühl. Ihre Kühldauer liegt je nach Modell zwischen 24 und 72 Stunden. Du kannst ein wenig nachhelfen, indem du die Kühlakkus häufiger auswechselst und die Truhe nur öffnest, wenn es wirklich nötig ist.

Welche Gefriertruhe Marke ist die Beste?

Jeder hat seine eigenen Lieblingsmarken, abhängig davon, was er sich von einer Kühltruhe wünscht. Wir können dir auf jeden Fall die Marken Exquisit, Mobicool, Dometic, Klarstein und Bomann empfehlen – Generell würden wir dir keine Artikel vorstellen, von denen wir nicht selbst überzeugt sind.

Wir zeigen dir in diesem Artikel nur die besten kleinen Kühltruhen vor, sodass du dir sicher sein kannst, dass sie alle von einer hervorragenden Marke produziert wurden.

Fazit

Ob für den Partykeller, als Minibar, für Single-Haushalte, Kleinfamilien oder für das Gartenhäuschen: Kleine Gefriertruhen lohnen sich in vielen Situationen und sind eine sinnvolle Ergänzung für jeden Haushalt. Du schaffst dir damit zusätzlichen Vorratsraum und kühlst deine Lebensmittel gleichzeitig.

In diesem Artikel haben wir dir die besten kleinen Gefriertruhen im Vergleich vorgestellt. Jede der 11 Kühltruhen ist eine ausgezeichnete Wahl und eine wunderbare Ergänzung für deine Einrichtung.