Kletterhelme: Test & Kaufratgeber 2022 [mit Tipps]

Martin

Kletterhelme schützen Kletterer und andere Sportler in den Bergen und beugen Verletzungen vor. Alle Helme müssen den Industriestandards für den Aufprallschutz entsprechen, wobei der Standard für den Überkopfschutz höher ist als der Standard für den Seitenschutz. Im Folgenden wird näher beschrieben, worauf du beim Kauf eines Kletterhelms achten solltest.

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Kletterhelm sollte bequem sitzen und darf nicht drücken oder sonst irgendwelche Schmerzen verursachen
  • Kletterhelme die in Deutschland verkauft werden müssen genaue Standarts erfüllen
  • Du solltest niemals ohne Kletterhelm eine Klettertour bestreiten, da die Verletzungsgefahr einfach zu hoch ist

Die besten Kletterhelme im Überblick

Petzl

Vertex Vent Kletterhelm

Du suchst nach einem Kletterhelm, der dir nicht nur einen festen und sicheren Halt bietet, sondern dich auch zuverlässig vor Steinen und Verletzungen bei Stürzen schützt, stellt dieser hochwertige und umfangreich zertifizierte Helm genau die richtige Wahl für dich dar.

Freue dich nicht nur auf einen hochwertigen Kletterhelm, der sich durch eine stabile und robuste Konstruktion auszeichnet, sondern erfreue dich auch an einer neutralen weißen Optik, die sich perfekt an jedes beliebige Outfit anpasst und somit auch optisch einen echten Hingucker darstellt.

Durch das geringe Eigengewicht von nur 490 Gramm fällt der Kletterhelm nicht groß in Gewicht und das zwischen 53 und 63 cm flexibel einstellbare Stirnband sorgt für eine einwandfreie und sichere Passform an deinem Kopf. Um ein zu großes Schwitzen zu verhindern finden sich in dem Helm praktische Belüftungsöffnungen wieder, die sich aber nach Bedarf auch zum Zuschieben anbieten.

Vorteile

  • Zuschiebbare Belüftungsöfnnungen
  • Einstellbares Stirnband
  • Ansprechende Optik
  • Eigengewicht von nur 490 Gramm

Nachteile

  • Etwas teurer
  • Leider kein Zubehör im Lieferumfang enthalten

Salewa

Kletterhelm

Suchst du nach einem leichten und hochwertigen Kletterhelm, der dich jedoch nicht nur bezüglich der Qualität und des Komforts überzeugt, sondern dir zu derselben Zeit eine wunderschöne und ansprechende Optik bietet? In diesem Fall solltest du dir dieses 267 Gramm leichte Modell genauer ansehen. Durch die leichte Beschaffenheit fällt der Kletterhelm auf deinem Kopf kaum auf und verhindert somit auch bei langen Touren ein Ermüden oder Schmerzen deines Nackens.

Sorge durch die verstellbaren Gurte für einen festen und perfekt auf dich abgestimmtes Tragegefühl, während die integrierten Luftlöcher für eine umfangreiche und zuverlässige Luftzirkulation sorgen. Unter der robusten und resistenten Außenschale befindet sich ein Multi-Impact-System, das deinen Kopf noch besser und zuverlässiger von einem mehrfachen Aufprallen schützt.

Verlasse dich bezüglich des Schutzes und des Komforts des optisch ansprechenden Kletterhelms nicht nur auf dich hochwertige Verarbeitung der ebenfalls hochwertigen Materialien, sondern komme auch in den Genuss zahlreicher Zertifikationen, durch die sich der Kletterhelm auszeichnet.

Vorteile

  • Ansprechende Optik
  • Luftöffnungen
  • Gegen Aufprall geschützt
  • Leichtes Gewicht von nur 267 Gramm

Nachteile

  • Optik spricht nicht jeden an

Mammut

Skywalker 2 Kletterhelm

Der kleine Schwarze unter den Kletterhelmen überzeugt nicht nur mit einer ansprechenden Optik, die sich jedem Outfit anpasst und es durch sein Vorhandensein sogar optisch aufwertet, sondern es bietet dir auch aus der Sicht des Komforts und der Qualität viele Vorteile für ein sicheres und angenehmes Klettererlebnis.

Schütze deinen Kopf mit dem harten Außenmaterial vor Schlägen oder hartem Aufprallen und freue dich dabei auch durch die Beschaffenheit der Innenpolsterung, die Prellungen zusätzlich hemmt und deinen Kopf somit noch besser schützt. Zudem maximiert die Innenpolsterung den Tragekomfort und die Luftlöcher im Kletterhelm sorgen für eine gute und vor allem äußerst angenehme Zirkulation der Luft.

Betätige die beiden Bänder und stelle sie in ihrer stufenlos verstellbaren Länge so ein, dass sie perfekt an dein Gesicht anpassen und einen festen, sowie sicheren Halt des Helms ermöglichen.

Vorteile

  • Schwarze ansprechende Optik
  • Einstellbare Bänder
  • Angenehme Zirkulation der Luft
  • Sicherer Halt des Helms

Nachteile

  • Für große Köpfe etwas zu klein

Climbing Technology

Kletterhelm

Einer für alle, alle für einen – dieser Helm überzeugt auf den ersten Blick nicht nur mit seinen kräftigen leuchtenden Farben in Blau und Grün, sondern er eignet sich mit seiner Beschaffenheit sowohl für Erwachsene als auch für Kinder.

Für diesen Umstand sorgen die zwischen 48 und 56 cm einstellbare Größe über einen praktisch bedienbaren Drehknopf in dem hinteren Bereich des Kletterhelms, sowie auch die Bänder, die sich ebenfalls für eine individuelle und stufenlose Einstellung anbieten.

Somit genießt du nicht nur einen umfangreichen Einsatzbereich des Kletterhelmes, sondern genießt zu derselben Zeit einen festen und absolut sicheren und komfortablen Halt der Kombination aus einer harten und resistenten ABS-Außenschale und der Innenschale aus Polyester Schaumstoff.

Der Polyester Schaumstoff bietet dir nicht nur sehr viel Komfort während des Tragens, sondern er fängt auch Schläge und Prellungen zusätzlich ab, um dich auf deinen Klettertouren noch besser zu schützen.

Vorteile

  • Einstellbare Größe und Bänder
  • Ansprechende Optik
  • Harte und resistente ABS-Außenschale
  • Weiche und komfortable Polyester-Schaumstoff-Ausstattung

Nachteile

  • Passt sich optisch nicht jedem Outfit perfekt an

Edelrid

Zodiac Lite Kletterhelm

Dieses hochwertige Modell stellt eine gelungene und ansprechende Kombination aus Optik, Funktionalität und Qualität dar, während es mit der starken und kräftigen Farbe fest und sicher auf deinem Kopf sitzt und dein gesamtes Outfit somit gekonnt abrundet.

Doch nicht nur aus optischer Sicht bringt das Modell zahlreiche Vorteile mit sich. Auch bezüglich der Qualität bietet dir der Kletterhelm eine robuste, resistente Beschaffenheit, die Schläge und Prellungen zuverlässig auffängt. Zu derselben Zeit bietet dir die Innenfütterung ein angenehmes Tragegefühl, nachdem du den Helm individuell zwischen dem Spielraum von 54 und 62 cm an deinen Kopf angepasst hast.

Für diese Zwecke befinden sich im hinteren Bereich des Helms und an den beiden Bändern, die sich über eine Schnalle unter deinem Kinn verschließen praktische Vorrichtungen. Diese erlauben dir die individuelle Einstellung des Helms an deinen Kopf und bieten somit einen angenehmen und vor allem sicheren und festen Halt des Modells auf deinem Kopf.

Vorteile

  • Einstellbare Größe
  • Ansprechende Optik
  • Hochwertige Beschaffenheit
  • Angenehmer Tragekomfort

Nachteile

  • Nackenband steht etwas ab und drückt unter Umständen

KASK

Plasma AQ Kletterhelm

Mit diesem 399 Gramm leichten Modell findest du einen Kletterhelm, der äußerst leicht und komfortabel auf deinem Kopf aufliegt und dir durch die integrierten 10 Belüftungsschlitze eine optimale Zirkulation der Luft bietet. Schutzgitter auf den Schlitzen verhindern dabei, dass Schutt, anderer Schmutz oder auch Insekten zu deinem Kopf durchdringen und dich stören.

Aufgrund der stufenlos und flexibel einstellbaren Größe des harten, stabilen und robusten Helms, passt er sich an kleine und auch große Köpfe an, wobei auch die beiden Kinnbänder über stufenlose Einstellungen verfügen. Passe den Helm somit nach Bedarf an deinen Kopf an und profitiere von einem festen, stabilen und sicheren Halt.

Eine speziell in den Kletterhelm integrierte Technologie hemmt Gerüche und sorgt für eine durch und durch hygienische Anwendung des Modells, selbst bei starkem Schwitzen. Sollte sich dennoch Schweiß oder andere Feuchtigkeit in dem weichen und angenehm auf dem Kopf aufliegenden Innenpolsterung ansammeln, sorgt die hochwertige Beschaffenheit der Polsterung für ein schnelles und effektives Trocknen.

Vorteile

  • Schnelles Trocknen
  • Hygienische Anwendung
  • Mit Schutzgitter versehene Belüftungsschlitze
  • Passt sich jeder individuellen Kopfform an

Nachteile

  • Trotz stufenloser Einstellungen nicht für jede Kopfform und Kopfgröße geeignet

Petzl

Meteor Kletterhelm

Finde mit dem Kauf dieses Modells einen Kletterhelm der dich mit der Kombination zweier kräftiger und ansprechender Farben überzeugt und dir auch aus Sicht der Funktionalität und des Komforts viele spannende Vorteile bietet.

Mit der leichten und kompakten Beschaffenheit bietet dir der Kletterhelm in Kombination mit der Innenschale aus EPS-Schaum nicht nur einen angenehmen Tragekomfort, sondern durch die Beschaffenheit der Außenschale aus Polycarbonat auch einen sicheren Schutz vor Schlägen und Verletzungen durch Stürze.

Für diese Zwecke weist der dünne und leichte, dennoch resistente und widerstandsfähige Kletterhelm ein umschließendes Design auf. Dieses schützt deinen Kopf rundum auf dieselbe Art vor Verletzungen. In den Kletterhelm eingearbeitete Belüftungsöffnungen erlauben eine zuverlässige und umfangreiche Belüftung deines Kopfes und verhindern somit starkes Schwitzen.

Stelle das Kopfband individuell in seiner Länge und auch zwischen 53 und 61 cm in der Größe ein und passe den Kletterhelm somit perfekt an deine individuelle Kopfform an. Genieße dabei auch die halbstarre Beschaffenheit des Kopfbandes, das sich für die unkomplizierte Handhabung selbst mit Handschuhen anbietet.

Vorteile

  • Passt sich der individuellen Kopfform bestens an
  • Ansprechende Farben
  • Belüftungsöffnungen
  • Einfache Handhabung auch mit Handschuhen

Nachteile

  • Eignet sich auch trotz individuelle Einstellungen nicht für jede Kopfform

Mammut

Wall Rider Kletterhelm

Du suchst nach einem Kletterhelm, der sich durch ein besonders gutes und umfangreiches Belüftungssystem auszeichnet? In diesem Fall bietet dir dieser schwarz-weiße und somit optisch äußerst ansprechende Kletterhelm genau die richtigen Bedingungen.

Die großzügigen Belüftungsöffnungen lokalisieren sich vor allem in dem hinteren Bereich des stabilen und robusten Helms, während die weiße vordere Hälfte des Modells auf das Vorhandensein von Luftlöchern verzichtet.

Das harte Mammut-Material schützt deinen Kopf durch das umschließende Design von allen Seiten vor möglichen Verletzungen, während die weiche Innenpolsterung für ein rundum angenehmes Tragegefühl während deiner Kletterungen sorgt.

Je nachdem, wie groß dein Kopf ist und wie eng die Bänder sein müssen, um einen festen und sicheren Halt des Helms sicherstellen zu können, stellst du das Modell nach Bedarf stufenlos ein und passt es somit perfekt an deine individuelle Kopfform an.

Vorteile

  • Belüftungsöffnungen
  • Optisch ansprechend
  • Hochwertige Innenpolsterung
  • Individuelle Einstellung an die Kopfform

Nachteile

  • Passt trotz individueller Einstellungen nicht auf jeden Kopf

Petzl

Sirocco Kletterhelm

Mit der Kombination aus schwarzer und orangener Farbe drängt sich dieser Helm nicht auf, zieht mit seiner Beschaffenheit und Optik dennoch einige Blicke auf sich. Zudem sorgen die kräftigen und strahlenden Farben für eine gelungene Aufwertung deines Outfits und runden es stylisch so ab, dass du beim Klettern rundum eine gute Figur machst.

Zudem weist das Modell mehrere Zertifizierungen auf, die die hohe Qualität des Modells bestätigen und bezeugen, dass dich das robuste, stabile und widerstandsfähige Außenmaterial zuverlässig vor Schlägen und Verletzungen schützt, während das weiche und atmungsaktive Innenpolster einen angenehmen Tragekomfort ermöglicht.

Integrierte Belüftungsöffnungen sorgen zudem für eine gute und zuverlässige Luftzirkulation, sodass du auch bei starkem Schwitzen ein angenehmes Gefühl auf deinem Kopf genießt. Passe die Größe des 170 Gramm leichten Modells zwischen 53 und 91 cm an deinen Kopf an und freue dich auch durch die individuelle Einstellung der Bänder auf einen durch und durch festen und sicheren Halt des Modells.

Sitzt der Kletterhelm einmal nicht auf deinem Kopf und befindet sich somit nicht in Gebrauch, erlaubt dir die im Lieferumfang enthaltene Aufbewahrungstasche eine sichere und angenehme Aufbewahrung, sowie einen einfachen Transport des wichtigen Utensils deiner Kletter-Abenteuer.

Vorteile

  • Ansprechende Optik
  • Mehrfach zertifiziert
  • Hoher Tragekomfort
  • Einstellbare Größe und Länge der Bänder

Nachteile

  • Optik spricht nicht alle Menschen an

Uvex

Kletterhelm

Die matte schwarze Oberfläche drängt sich nicht auf, stellt optisch jedoch trotzdem einen echten Hingucker dar. Somit passt sich der Kletterhelm jedem Outfit bestens an und wertet es als „i-Tüpfelchen“ zusätzlich auf. Genieße mit der Anwendung dieses Modells jedoch nicht nur eine ansprechende Optik, sondern freue dich auch über eine hochwertige Qualität, die sich in der gekonnten Kombination aus EPS-Innenschicht und Polycarbonat-Außenschicht wiederfindet.

Durch diese Kombination weist das Modell außen eine harte, robuste und widerstandsfähige Beschaffenheit auf, während die Innenpolsterung gemeinsam mit den integrierten Belüftungsschlitzen für ein rundum angenehmes Tragegefühl sorgt. Über die Schlitze kommt kühle Luft auf deinen Kopf und warme Luft tritt zuverlässig nach außen aus.

Nutze das hochwertige und millimetergenaue Boa-Fit-System, um den Kletterhelm bestens an deine Kopfform anpassen zu können und stelle das FAS-Gurtband, das mit seiner weichen Beschaffenheit angenehm auf deiner Haut aufliegt stufenlos in der Länge ein.

Vorteile

  • Individuelle Passform
  • Ansprechende Optik
  • Angenehmer Tragekomfort
  • Einfache Handhabung

Nachteile

  • Für Wintersport etwas zu großzügig belüftet

Black Diamond

Kletterhelm

Mit dem Gewicht von nur 188 Gramm liegt dieser Kletterhelm äußerst gut und leicht auf deinem Kopf, sodass dein Nacken selbst bei langen Klettertouren weder schmerzt noch ermüdet. Freue dich zudem auf eine frische Brise, die durch die großzügigen Belüftungsöffnungen zu deinem Kopf durchdringt und genieße somit, in Kombination zu der weichen Innenpolsterung ein rundum hochwertiges und komfortables Tragegefühl.

Im Gegensatz zu der weichen Beschaffenheit des inneren EPS-Schaumstoffs des grauen und optisch somit sehr ansprechenden und gelungenen Helms, weist die äußere Schale eine harte Beschaffenheit aus Polykarbonat auf. Damit hält der Kletterhelm Schläge und auch Verletzungen von Prellungen zuverlässig ab und schützt dich zuverlässig, während er dein Outfit optisch abrundet.

Passe das Modell durch das praktische integrierte Einstellungssystem bestens an deine individuelle Kopfform an und freue dich somit auf einen festen und sicheren Halt während des Kletterns.

Vorteile

  • Ansprechende Optik
  • 188 Gramm leicht
  • Individuelle Anpassung an die Kopfform
  • Komfortables Tragegefühl

Nachteile

  • Passt trotz des Einstellungssystem nicht auf jeden Kopf

Ratgeber: Den richtigen Kletterhelm kaufen

Welcher Kletterhelm für dich der beste ist hängt davon ab, für welche Anlässe du ihn nutzen möchtest und welche persönlichen Anforderungen du hast. Im folgenden zeigen wir dir, auf was du alles achten musst, bei der Auswahl deines perfekten Kletterhelms.

Kletterhelm Test: Hartschalenhelme vs Schaumhelme

Kletterhelme gibt es in zwei Haupttypen. Helmhersteller verwenden für jeden Helmtyp unterschiedliche Begriffe. Interessierte sollten sich stattdessen auf Konstruktionsdetails wie Schalenhärte, Schaumdicke und Anzahl der Belüftungsöffnungen konzentrieren.

  • Hartschalenhelme: Diese Art von haltbarem, traditionellem Helm verfügt über eine extra harte Außenschale, typischerweise ABS-Kunststoff, die mit einem Riemenaufhängungssystem und einer dünnen Schaumstoffeinlage kombiniert ist. Andere Begriffe für diese Helme sind Federungshelme und Hybridhelme. Diese Art von Helm bietet zwei Hauptvorteile: Niedriger Preis und gleichzeitig lange Lebensspanne.
  • Schaumhelme mit harter Schale: Dieser leichte Stil verfügt über eine dicke Schicht aus stoßabsorbierendem Polystyrol oder Polypropylenschaum, die durch eine dünne Polycarbonatschale geschützt ist. Aufprallkräfte werden durch Verformung abgeführt. Diese Art von Helm bietet zwei Hauptvorteile: Minimales Gewicht und sehr gute Belüftung, falls man schwitzt.

Kletterhelm Test: Einsatzgebiete


Bergsteigen und Klettern mit mehreren Seillängen

Wenn du viel Ausrüstung mit nimmst und längere Zeit einen Kletterhelm tragen wirst, sind geringes Gewicht und ausreichende Belüftung wichtig. In diesem Fall würde ein Schaumhelm mit harter Schale gut passen.

Wähle auch eine helle Kletterhelm-Farbe für das Bergsteigen. Whiteout-Bedingungen sind immer möglich und Bergsteiger sollten auch bei widrigen Bedingungen leicht zu erkennen sein.

Wir empfehlen
fischer Schnell-Montageschaum PU
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Eisklettern

Beim Eisklettern können viele kleinere Fremdkörper oder Eiskristalle herabfallen. In diesem Fall bietet sich ein Hartschalenhelm als Kletterhelm an, durch den der Kopf am besten geschützt ist. Ein normaler Schaumhelm mit mehreren Löchern für eine bessere Belüftung wäre nicht passend für die Bedingungen am Berg.

Sportklettern bei warmem Wetter

Hier sollten sich Sportkletterer natürlich für eine Variante mit einer guten Belüftung entscheiden, die aber trotzdem ausreichend Sicherheit bietet.

Schutz vor Steinschlag und heruntergefallener Ausrüstung

Der Schutz vor Steinschlag und heruntergefallener Ausrüstung kann ein Problem darstellen. Daher ist es wichtig, dass du beim Sichern auch einen Kletterhelm trägst. Es ist kein spezieller Helm erforderlich: Trage einfach den Helm, den du zum Klettern benutzt.

Indoor-Klettern mit Kletterhelm

Die Regeln für das Klettercenter / Fitnessstudio und Haftungsausschlüsse bestimmen, ob ein Helm erforderlich ist. Da Steinschlag kein Problem darstellt, ist ein cooler, leichter Schaumstoffhelm die logische Wahl, wenn man drinnen klettert.

Kletterhelm Test: Die Passform

Selbst wenn Freunde oder Rezensenten vorschlagen, dass ein bestimmter Helm der beste ist, bedeutet das nicht, das dieses Modell auch dir passt. Die Passform ist mit das Wichtigste, worauf man achten muss. Der beste Weg, um die Passform zu beurteilen, besteht darin, verschiedene Helme in einem Kletterfachgeschäft anzuprobieren.

Wie sitzt der Helm? Kletterer müssen den Helm zunächst genau auf ihren Kopf setzen, wobei der vordere Rand gerade über die Stirn verläuft. Jetzt wird der Helm angepasst und durch die Kinnriemen festgeschnallt. Sportkletterer sollten nun den Kopf schütteln, um zu sehen, dass der Helm nicht verrutscht. Der Helm muss perfekt sitzen und darf dich auch nicht behindern, wenn dieser zu eng sitzt

Kletterhelm Test: Kinnriemen Justierung

Die Bedienbarkeit beim Umgang und beim Umstellen der Größe ist ebenfalls ein sehr wichtiger Faktor, die man beim Kauf berücksichtigen sollte. Die einfache Einstellbarkeit ist der Schlüssel für eine gute Passform. Am Berg hast du nicht immer ewig Zeit, um deine Ausrüstung zu verstellen. Es muss schnell und präzise sein. Daher kann die schnelle Anpassung von entscheidender Bedeutung sein.

Kletterhelm Test: Lebensdauer

Die Lebensdauer eines Helmes hängt auch von der Erfahrung des Kletterers ab. Es ist nicht empfehlenswert, einen gebrauchten Helm für das Klettern zu kaufen. Kleine Risse oder andere Beschädigungen kannst du möglicherweise nicht sehen. Jetzt hast du zwar günstig einen ‚hochwertigen‘ Helm gekauft, bist aber nicht zu 100 % gesichert. Außerdem sollte ein Helm nach einem Sturz immer ausgetauscht werden, da man nicht immer alle Beschädigungen auf den ersten Blick sieht.

Außerdem kann der Preis eines Kletterhelms einen Indiz für die Lebensdauer geben. Gerade in Sacher Sicherheit sollte man stets auf Qualität setzen.

Kletterhelm Test: Für lange Haare (Damenhelme)

Einige Hersteller bieten spezielle Damenmodelle an, wie beispielsweise Petzl mit seinem Kletterhelm Elia. Dieser Helm hat hinten eine Aussparung für die gebundenen Haare. Dies sorgt für einen besseren Tragekomfort, auch unter dem Helm.

Zudem sind Damen Kletterhelme mit einem weicheren Design versehen. Das gibt einen tendenziell weiblicheres Aussehen und kann je nach Geschmack als passender zum eigenen Stil empfunden werden. Damen Kletterhelme sind in vielen verschiedenen Farben von hell bis dunkel erhältlich.

Wir empfehlen
Petzl Elia Damen Kletterhelm
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Kletterhelm Test: Scheinwerferclips

Fast alle Helme verfügen jetzt über Scheinwerferclips, durch die Kletterer leichter zu erkennen sind. Diese Warnzeichen sind für Kletterausflüge im Dunkeln gedacht, damit Sportkletterer leichter gesehen werden können.

Kletterhelm Test: Zertifikate

Die Anforderungen an einen Helm beim Radfahren, Skifahren und Klettern sind sehr unterschiedlich. Sie sind alle für sportspezifische Belastungsrichtungen und -intensitäten ausgelegt. Wer einen Helm für mehrere alpine Sorten kaufen möchte, muss sich Modelle ansehen, die den einschlägigen EN-Normen entsprechen.

Der Haken an den mehrfach zertifizierten Helmen ist normalerweise ihr Preis. Dies ist normalerweise viel höher als bei reinen Kletterhelmen. Der Vorteil ist natürlich, dass man einen Helm für mehrere Sportarten verwenden kann.

Wir empfehlen
Kask Industriehelm Plasma Aq Umfang
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

FAQ: Häufige Fragen zum Kletterhelm

Was ist bei der Auswahl eines Kletterhelms noch zu beachten?

Wichtig ist eine ausreichende Polsterung an der Innenseite. Dies ist besonders wichtig, wenn du einen ganzen Tag an der Wand verbringst. Für den Einsatz im Dunkeln ist ein Scheinwerferaufsatz hilfreich, um die Lampe auch beim Herunterfallen oder Laufen an Ort und Stelle zu halten.

Besonders bei In-Mould- und Hybrid-Kletterhelmen solltest du beim Transport vorsichtig sein. Obwohl Helme so konstruiert sind, dass sie einem extremen Sturz standhalten, sollten sich Sportkletterer nicht auf Helme setzen oder an Orten aufbewahren, an denen sie möglicherweise leicht beschädigt werden können.

Welche Kletterhelmarten gibt es?

Bevor du dir einen Kletterhelm kaufen willst, solltest du dich immer mit einigen Aspekten eines solchen Utensils beschäftigen und auseinandersetzen. Die erste Frage, die du für dich diesbezüglich klären solltest, stellt die Frage nach der Art des Kletterhelms dar.

Um für dich die passende Wahl treffen zu können, stellt sich zunächst die Frage nach den unterschiedlichen Arten der Kletterhelme, die Hersteller auf dem Markt anbieten.

Die beiden bekanntesten und wichtigsten Arten, die Hersteller dabei auf dem Markt anbieten, stellen die „In Mould-Helme“ und die „Hybridhelme“ dar.
Die In Mould-Helme zeichnen sich dabei durch die Beschaffenheit aus hartem, geschäumtem Material aus, das jedoch bereits bei leichten Schlägen Dellen aufweist. Dafür passen sich Helme dieser Art jedoch sehr gut an den Kopf der Anwender an und weisen ein recht gutes und umfangreiches Belüftungssystem auf.

Hybridhelme setzen sich im Gegensatz zu den In Mould-Helmen durch eine harte äußere Schale aus ABS-Kunststoff aus, was sich auch positiv auf die Schläge auswirkt. Helme dieser Art fangen selbst harte Schläge zuverlässig ab, ohne sich zu verformen oder einzubrechen. Dafür fallen Modelle dieser Art jedoch auch deutlich schwerer in ihrem Eigengewicht aus.

Die Helme unterscheiden sich jedoch nicht nur in ihrer Beschaffenheit, sondern der Markt bietet dir auch weitere Modelle, die sich in bestimmten Kriterien voneinander unterscheiden. So findest du unter anderem einen Kletterhelm für Kinder oder auch einen Kletterhelm für Damen. Ein schwarzer Kletterhelm sorgt zudem für viele Kombinationsmöglichkeiten mit deinen Outfits, wobei dir andere Hersteller auch bunte und gemusterte Modelle zur Verfügung stellen.

Lohnt sich die Anschaffung eines Kletterhelms?

Kletterst du gerne und oft, solltest du immer darauf Wert legen, dir einen guten und hochwertigen Kletterhelm anzuschaffen.

Denn, ein Helm ist nicht gleich ein Helm und es besteht ein fundamentaler Unterschied zwischen einem einfachen Fahrradhelm und einem Kletterhelm. In der Regel weist ein Kletterhelm eine deutlich bessere und stabilere Beschaffenheit auf und schützt dich somit deutlich besser, wenn du fällst, oder wenn sich kleine Steinchen lösen und auf deinen Kopf fallen sollten.

Spare nicht am falschen Ende und verzichte somit darauf, dich mit einem Fahrradhelm auf Klettertouren zu begeben. Nutze für diese Zwecke immer einen speziellen Kletterhelm und schütze dich somit auf die beste Art während der sportlichen Aktivität.

Achte dabei auch immer darauf, dir den Kletterhelm neu zu kaufen und nicht auf ein gebrauchtes Modell zurück zu greifen. Du weißt nie genau, ob und, wenn ja, wie viele Schläge der Helm bereits abhalten musste und welche Qualität er folglich aufweist.

Wann muss mein Kletterhelm ausgetauscht werden?

Verlangt ein Kletterhelm zu einem bestimmten Zeitpunkt nach einem Austausch, selbst wenn sein Zustand augenscheinlich noch perfekt und einwandfrei zu sein scheint?

Diese Frage drängt sich vielen Menschen auf, die sich für den Kauf eines Kletterhelms interessieren oder sich bereits in dem Besitz eines solchen Utensils befinden.

In der Regel verlangt ein Kletterhelm immer dann nach einem Ersatz, wenn er aufgrund eines Schlages oder eines Falls bricht und somit seine schützende Funktion nicht mehr zuverlässig erfüllt. Verzichte auf jeden Fall darauf einen beschädigten Kletterhelm weiterhin zu nutzen, ohne ihn zu ersetzen.

Selbst, wenn sich dein Kletterhelm auch nach Jahren noch in einem einwandfreien Zustand befindet, verlangt er früher oder später nach einem Ersatz. Achte diesbezüglich immer auf die Angaben des Herstellers. Er gibt immer ganz genau an, welche Haltbarkeit seine Modelle aufweisen. Halte dich an die Angaben, da auch die besten Materialien dem Zahn der Zeit zum Opfer fallen und irgendwann schlicht und ergreifend ausgedient haben.

Im Durchschnitt weist ein Kletterhelm eine Lebensdauer von circa 10 Jahren auf, sofern du ihn optimal lagerst und sachgerecht behandelst.

Fazit

Bei der Auswahl des richtigen Kletterhelms muss viel beachtet werden. Je nach deinen persönlichen Präferenzen und individuellen Anwendungsbereichen gibt es verschiedene Kletterhelme die perfekt zu dir passen. Möchtest du besonderen Wert auf die Sicherheit deiner Kletterhelme legen, dann sind zertifizierte Kletterhelme die richtige Wahl.

Doch auch etwas teurere Kletterhelme ohne Zertifizierung sind im Regelfall sicher und können ohne Probleme beim Klettern verwendet werden. Achte beim Kauf auf die Erfahrungsberichte und Kommentare der Käufer.

Mit unseren Ratgeber konnten wir dir hoffentlich dabei helfen, den richtigen Kletterhelm zu finden. In unserer Bestenliste oben findest du bestimmt deinen idealen Kletterhelm .