Skip to main content

outdoorer Ultraleicht Schlafsack Trek Night Test

In unserem heutigen Test werfen wir einen genaueren Blick auf den Outdoorer Ultraleicht Schlafsack Trek Night. Dabei schauen wir zunächst auf die wichtigsten Daten & Fakten anschließend die Beschaffenheit und ziehen zum Ende ein Fazit.

 

Wusstest du schon? Zwei Schlafsäcke können miteinander verbunden werden, wenn sich der Reißverschluss auf der jeweils anderen Seite befindet. Dadurch können z.B. Pärchen oder breitere Personen mehr Platz finden.

Outdoorer
Ultraleicht Schlafsack Trek Night


Vorteile

  • ultraleicht durch kleines Packmaß von 980g
  • Ansprechende Farbe
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Hält Temperaturen von -5 bis +10 Grad Celsius stand

Nachteile

  • eher geeignet für Körpergröße bis 180cm

 

 

Im Test: Outdoorer Ultraleicht Schlafsack Trek Night

 

Das Wichtigste in Kürze

 

Daten & Fakten

 

Im folgenden haben wir die wichtigsten Daten und Fakten zum Outdoorer Ultraleicht Schlafsack Trek Night aufgelistet:

  • Gesamtgewicht: 980 Gramm
  • Packmaß: 28-32 x 16 x 16 cm
  • Gesamtgröße: 215 x 75 x 50 cm
  • idealer Temperaturbereich: -5 – + 10 °C

 

 

Bei unserem Test viel der Schlafsack etwas kleiner aus. Unser 1,80m große Tester hatte mit seiner Länge noch ausreichend Platz. Gerade für Personen mit breiten Schultern kann es bei komplett geschlossenen Schlafsack teilweise recht eng werden. 

 

Beim Auspacken – die Schutzkappe lässt sich sicher und leicht entfernen

Unser erster Eindruck

Auf dem ersten Blick sind wir vom Design und der Verpackung des Trek Night Schlafsacks beeindruckt – Eine zusätzliche Schutzkappe, die sich mit einem Gurt öffnen lässt, bietet außerdem Regenschutz, sodass kein Wasser in den Schlafsack eindringt. Das Material des Schlafsacks fühlt sich geschmeidig an, und das naturverbundene Design trifft unseren Geschmack auf jeden Fall.

Der Packsack mit dem Schlafsack ist kompakt und nicht schwer, also gut für Bikepacking Touren geeignet, da sie in den Fahrradrucksack oder auch Wanderrucksack passt.

 

hochwertiges Material und gute Verarbeitung

Als hauptsächlich verwendetes Material weißt der Outdoorer Ultraleicht Schlafsack Trek Night Polyester auf, in diesem Fall auch Rhombus Ripstop Material genannt. Dieses verfügt über eine hohe Wärmeisoliereigenschaft. Bei unserem Test machte der Schlafsack auf den ersten Blick einen guten Eindruck und überzeugte mit einer hohen Verarbeitungsqualität.

An der Seite des Schlafsacks befindet sich ein 2-Wege-Reißverschluss. Dieser lässt sich mit etwas körperlichem Einsatz auch alleine schließen. Dabei sollte man darauf acht geben, dass sich der Reißverschluss nicht im Futter des Schlafsacks verhakt. 

Gefüllt ist der Outdoorer Ultraleicht Schlafsack Trek Night mit Kunstfasern, die sich gut an den Körper anschmiegen und ein angenehmes Gefühl auf der Haut hinterlassen. Die sich auf der Innenseite befindliche Tasche ist auf den ersten Blick nicht so leicht zu erkennen bietet aber Platz für Wertgegenstände oder das Smartphone.

 

Praktische Innentasche

Die Füllung vom des Trek Night Schlafsackes besteht außerdem aus einer daunenähnlichen Kunstfaser, die gut Wärme isoliert und obendrein auch ein leichtes Gewicht ermöglicht.

Wirft man einen Blick innerhalb des Schlafsackes, so sieht man im Bereich des Brustkorbs eine versteckte, handliche Innentasche.

Dies ermöglicht, wichtige Wertgegenstände dort praktisch zu verstauen, und diese auch immer griffbereit in der Nähe zu haben.

Im Test haben wir unser Smartphone darin verschwinden lassen, dass größentechnisch perfekt hineinpasst.

Auch weitere Gegenstände können dort sicher verstaut werden, da die Innentasche genug Platz liefert.

 

 

 

 

Einfaches Auspacken und Einpacken

 

Das Einrollen funktioniert unkompliziert

Das Aus- und wieder Einrollen des Outdoorer Trek Night Schlafsacks gestaltet sich als relativ simpel, wie man es auch von herkömmlichen Schlafsäcken bereits gewohnt ist.

Im Test haben wir den Schlafsack erstmal längs gefaltet, und hin dann vom Fußbereich bis nach oben zur Kapuze eng gerollt.Den Schlafsack haben wir dann zwischen die Beine geklemmt, und den Packsack übergestülpt.

Für das Einrollen und Einpacken in den Packsack haben wir beim ersten Anlauf weniger als eine Minute gebraucht. Das zeigt uns, dass das Einrollen des Trek Night doch einfach und unkompliziert ist, im Gegensatz zu einigen anderen Schlafsäcken, die man am Ende in den Packsack zwingend reinstopfen muss.

 

Unser Fazit

 

Der Outdoorer Trek Night Schlafsack ist nicht nur bequem, das hochwertige Material spricht durchaus für sich. Für Leute mit einer Größe unter 1,80m ist dieser Schlafsack bestens geeignet – allerdings könnte er für größere Wanderer etwas zu klein ausfallen. 

Für Trekking und Camping-Begeisterte, die auch im Herbst oder mildem Frühlingswettter draußen campen wollen, ist er mit seinem Temperaturbereich von -5 bis +10 Grad gut geeignet. Er lässt sich auch wunderbar mit der Outdoorer Trek Bed 3 selbstaufblasbaren Isomatte kombinieren. 

 

Outdoorer
Ultraleicht Schlafsack Trek Night


Vorteile

  • ultraleichter Mini-Packmaß
  • Ansprechende Farbe
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Hält Temperaturen von -5 bis +10 Grad Celsius stand

Nachteile

  • eher geeignet für Körpergröße bis 180cm

 

TOG-Wert eines Schlafsacks

Viele Fragen sich beim Kauf eines Schlafsackes, was der TOG-Wert zu bedeuten hat. Hier haben wir den TOG-Wert etwas näher erläutert:

Der TOG-wert beschreibt den Wärmewiderstand von Textilien. Insbesondere für Babyschlafsäcke bietet der TOG-Wert eine gute Orientierung, welcher Schlafsack für Babies am besten geeignet ist. Je größer der TOG-Wert, desto wärmer hält der Schlafsack. Kurz gefasst gibt es hier einige Richtlinien:

  • 0.5 TOG = Sommerschlafsack, für heiße Temperaturen ab 22°C
  • 1.0 TOG = Leichter Schlafsack bei Temperaturen von 18-24°C
  • 2.5 TOG = Gefütterter Schlafsack bei Temperaturen von 15-20°C
  • 3.5 TOG = Gefütterter Schlafsack bei winterlichen Temperaturen und Raumtemperaturen unter 18 Grad

 

Der Outdoorer Trek Night Schafsack ist bestens geeignet für europäische Temperaturen im Frühjahr, Sommer und Herbst. Mit einer daunenähnlichen Füllen hält er abendliche Temperaturen von -5 Grad bis +10 Grad Celsius aus. Da der Komfortbereich bei +10 Grad Celius liegt, eignet er sich auch für herbstliches Wetter gut.

 

Häufig gestellte Fragen zum Outdoorer Ultraleicht Schlafsack Trek Night

 

Ja, der Outdoorer Ultraleicht Schlafsack Trek Night hat sich in unserem Test als sehr gut bewiesen. Sie überzeugt mit einer hohen Qualität, gemütlichem und seidigem Stoff und einem leichten Gewicht. Die Füllung vom Leichtschlafsack besteht aus einer daunenähnlichen Kunstfaser, die sehr weich und angenehm ist. Eine praktische Innentasche ermöglicht es, wichtige Gegenstände in unmittelbarer Nähe aufzubewahren..
Bei dem Outdoorer Ultraleicht Schlafsack Trek Night handelt es sich um einen Leichtschlafsack mit nur 980g Gewicht. Daher ist er perfekt für Wandertouren und Trekking-Abenteuer geeignet, da er durch sein geringes Packmaß kaum etwas wiegt.
Der TOG-Wert eines Schlafsacks ist die Maßeinheit für den Wärmewiderstand von Textilien. Outdoorer hat keinen TOG-Wert für den Trek Night Schlafsack angegeben, allerdings eignet er sich aufgrund seines Komfortbereiches von +10 Grad Celsius auch gut für herbstliche Temperaturen.
Der Outdoorer Ultraleicht Schlafsack Trek Night kostet rund 50€. Entsprechend überzeugt sie mit guter Qualität und einer überzeugenden Verarbeitung.

 

Outdoorer Trek Night Schlafsack im Test – Youtube Video

 

 

 

 

 

Durchschnittliche Bewertung 3 bei insgesamt 2Stimmen

Ähnliche Beiträge