Salewa Zelt: Test & Kaufratgeber 2022 [mit Tipps]

Brana

Wanderst und übernachtest du gerne in der Natur? Kriegst du vom Trekking und Hiking nicht genug? Und führt dich dein Weg auch in sehr entlegene Orte, wie Berge und Täler? Dann bist du hier genau richtig, denn im Folgenden werden dir die besten Salewa Zelte vorgestellt, welche exakt für diese Aktivitäten entwickelt wurden.

Salewa als eine Marke der Tiroler Firma Oberalp ist schon lange im Bereich des Alpin- bzw. Bergsports bekannt, weshalb ihre Produkte speziell an die dort herrschenden zum Teil sehr harten Witterungsbedingungen anpasst sind.

Das Wichtigste in Kürze

Damit du genau das richtige für dich findest, sind hier die besten 7 Salewa Zelte im Vergleich, doch zuerst ein Überblick über die wichtigsten Eigenschaften dieser Zelte:

  • Einfacher schneller Aufbau
  • Geringes Gewicht und kleines Packmaß
  • Von günstig bis teuer in jeder Preisklasse vertreten
  • Sehr gute Witterungsbeständigkeit

Die 7 besten Salewa Zelte im Vergleich 2022

Salewa

Zelt Denali III

Vorteile

  • Relativ leicht
  • Schneller Auf- und Abbau
  • 3000 mm Wassersäule
  • 5000 mm Wassersäule Boden

Nachteile

  • Nicht immer verfügbar

Dieses 3,2 Kg leichte Zelt setzt sich aus nur 4 verschiedenen Komponenten (Zeltplane, Inneres Zelt, Heringe und Zeltstangen) zusammen und ist folglich sehr schnell auf- und abgebaut. Es bietet mit seiner 180 cm breiten und 210 cm langen Liegefläche Platz für bis zu 3 Personen und ist bestens gewappnet gegenüber Witterungseinflüssen.

Hierfür bestehen die Zeltplane und der Boden aus wasserdichtem Polyester und für die notwendige Lüftung sorgen 2 Seitenschlitze, welche bei Bedarf geöffnet und geschlossen werden können. Zu guter Letzt sind bei diesem Zelt insgesamt zwei gegenüberliegende Eingänge vorgesehen und eine kleine Ablage unterhalb der Kuppel für allerhand Utensilien.

Salewa

Zelt Denali II

Vorteile

  • Sehr leicht
  • Schneller Auf- und Abbau
  • 3000 mm Wassersäule
  • 5000 mm Wassersäule Boden

Nachteile

  • Keine Farbvariation

Hier ist nun die kleinere Variante des vorher beschriebenen Zeltes. Der einzige Unterschied besteht folglich darin, dass auf einer Liegefläche von 120 cm x 210~cm nun bis zu 2 Personen Platz haben. Das Gesamtgewicht sinkt auf nur 2,4 Kg und ist damit ohne Probleme auch auf längeren Trekkingtouren tragbar.

Salewa

Zelt Denali IV

Vorteile

  • Bis zu 4 Personen
  • Einfacher Auf- und Abbau
  • 3000 mm Wassersäule
  • 5000 mm Wassersäule Boden

Nachteile

  • Keine Farbvariation

Als letzte Variante der Salewa Denali Zelte kommt nun die größte Variante. Mit einer Liegefläche von 220 cm x 210 cm bietet dieses Zelt nun für bis zu 4 Personen Platz, wodurch das Gewicht auf mindestens 3,8 Kg steigt. Preislich ergibt sich ein um ca. 40 Euro teurerer Preis gegenüber dem Denali III.

Salewa

Zelt Sierra Leone II

Vorteile

  • Leicht
  • Doppelwandig
  • 3000 mm Wassersäule
  • 5000 mm Wassersäule Boden

Nachteile

  • Nicht immer verfügbar

Das Sierra Leone II ist ebenfalls ein doppelwandiges Trekkingzelt und bietet mit seiner 2,52 m² Großen Innenfläche genügend Platz für bis zu 2 Personen. Hervorzuheben ist hierbei, dass sich an diese Innenfläche noch ein recht geräumiger 1 m² großer Vorraum anschließt, welcher genügend Platz zum Kochen und Lagern des Gepäcks bietet.

Der Aufbau ist wie bei allen vorgestellten Salewa Zelten denkbar einfach und erfolgt sehr schnell. Weiterhin ist der Windschutz separat bei Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 km/h getestet worden und das zelt ist natürlich wasserdicht.

Zur besseren Durchlüftung sind seitlich unterhalb der Kuppel 2 Lüftungsschlitze mit Fliegengitter vorgesehen, welche durch einen Platzhalter gezielt weiter geöffnet werden können und mittels Reißverschluss wieder verschließbar sind.

Salewa

Zelt Atlas III

Vorteile

  • Leicht
  • 1500 mm Wassersäule
  • 5000 mm Wassersäule Boden

Nachteile

  • Keine Farbvariation

Das ultraleichte Salewa Zelt Atlas III besitzt eine Liegefläche von 159 cm x 210 cm, welche gerade noch ausreichend für 3 Personen ist. Weiterhin ist der Auf- und Abbau durch die wenigen Komponenten denkbar einfach realisiert und das Zelt ist dank des Kompressionssacks einfach zu transportieren.

Lüftungsschlitze im oberen Bereich unterhalb der Kuppel ermöglichen einen perfekten Luftaustausch und sorgen dafür, dass stickige Luft entweichen kann. Mit einer Wassersäule von 1500 mm des Außenzeltes und einer Wassersäule von 5000 mm des Bodens ist das Zelt gegen Regen gewappnet. Zum sehr günstigen Preis hinzukommt noch ein geringes Gewicht von ca. 3 Kg.

Salewa

Zelt Micra II

Vorteile

  • Leicht
  • Schneller Auf- und Abbau
  • Doppelwandig

Nachteile

  • Keine Farbvariation

Dieses Salewa Zelt verfügt über eine Liegefläche von 212 cm x 120 cm, wobei sich links und rechts davon noch genügend Stauraum für das Gepäck ergibt. Es ist doppelwandig ausgelegt und sorgt mit seinen ebenfalls wenigen Komponenten für einen leichten und schnellen Aufbau.

Weiterhin ist es sowohl wasserdicht als auch windgeschützt. Mit seinem sehr geringem Gewicht von gerade einmal 2,5 Kg und dem kompakten Kompressionssack ist es sehr transportabel und somit für den mobilen Gebrauch einwandfrei nutzbar.

Salewa

Zelt Litetrek

Vorteile

  • Leicht
  • Schneller Auf- und Abbau
  • Doppelwandig

Nachteile

  • Nicht immer verfügbar

Trotz seines sehr geräumigen Innen- und Vorraums, welcher bis zu 3 Personen Platz bietet, ist dieses Zelt ultraleicht (mindestens 2,6 Kg) und lässt sich dank Kompressionssack sehr einfach transportieren.

Der Aufbau erfolgt schnell und unkompliziert und für ausreichende Belüftung ist mithilfe von mit Mückennetzen versehenen Öffnungen im hinteren und vorderen Bereich des Zeltes gesorgt.

Mithilfe von Spannseilen ist das Zelt gegenüber hohen Windgeschwindigkeiten (mindestens 90 km/h) gewappnet und durch die beschichtete Außenplane ist es zudem gegen Regen vollends geschützt.

Ratgeber: Das richtige Salewa Zelt kaufen

Salewa Zelt Test: Der Innenraum

Um das für einen selbst beste Salewa Zelt auszusuchen spielt der Innenraum eine ausschlaggebende Rolle. Abhängig davon, wie viele Personen im Zelt schlafen sollen und ob im Zeltinneren gekocht werden soll, muss das Zelt dementsprechende Abmaße bereitstellen.

Zur Auswahl stehen Einmannzelte, Zweimannzelte und 3 Personen Zelte, sowie variierende Größen von Vorräumen. Weißt du, wieviele Personen höchstens in dein Zelt passen sollen, so kann sich eine gezielte Suche nach Personenzahl lohnen.

Suchst du beispielsweise ein Salewa Zelt für dich und 3 Freunde, so wähle ein Salewa Zelt für 4 Personen.

Wir empfehlen
SALEWA DENALI IV TENT Zelt,
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Salewa Zelte Test: Das Packmaß

Besondere Bedeutung für Trekkingtouren ist insbesondere das Packmaß, sowie das Gewicht. Keiner möchte gerne ein unhandliches schweres Zelt lange mit sich herumtragen, wobei die in diesem Artikel vorgestellten Salewa Zelte ohnehin allesamt für diesen Verwendungszweck vorgesehen sind.

Weitere ultraleicht Zelte finden sich in anderen unserer Artikel. Für den ganz bequemen Camper gibt es überdies aufblasbare Zelte, welche den Auf- und Abbau erheblich erleichtern.

Ist es nicht weiter notwendig ein bestimmtes Packmaß und Gewicht einzuhalten, so gibt es beispielsweise noch Tipi Zelte, welche durch die hohen Innenwände ein gemütliches beisammensitzen ermöglichen.

Salewa Zelte Test: Das Material

Dem Einsatz entsprechend müssen die gewählten Materialien den Witterungsbedingungen trotzen.

Hierfür bestehen die Außenzelte zumeist aus Polyester oder Nylon, welche in der Produktion zumeist noch beschichtet werden, um möglichst keine Feuchtigkeit eindringen zu lassen und zusätzlichen Schutz vor UV-Strahlung zu ermöglichen. Doch auch Baumwollzelte sind immer öfter zu finden.

Richtwerte für die Dichtheit gegenüber sind die folgenden: Mindestens 1500 mm Wassersäule für Außenzelte und 5000 mm für den Boden. Die Angabe als Wassersäule steht hier für den maximal Wasserdruck bei einer bestimmten Wassersäulenhöhe bevor es zur Durchdringung von Wasser kommt.

Mit einer guten Wassersäule hält dich dein Zelt trocken und schützt dich vor Regen und Nässe.

Insbesondere am Boden ist dieser Wert relativ hoch anzusetzen, um keine Feuchtigkeit von unten in das Zelt eindringen zu lassen.

Der Teil des Innenzeltes ist zudem in der Regel unbeschichtet, damit der Luftaustausch hier möglichst unberührt erfolgen kann und es zu keinen Ansammlungen von Feuchtigkeit kommt. Diese ist bei den vorgestellten Camping Zelten in jedem Fall gegeben.

Salewa Zelte Test: Der Preis

Bei allen Kaufentscheidungen kommt dem Preis natürlich eine besondere Bedeutung zu. Wie du bereits im Vergleich der besten Salewa Zelte gesehen hast, schwanken die Preise teilweise deutlich.

Je größer das Zelt, desto teurer ist es in der Regel auch. Gleichzeitig werden bei teureren Zelte zudem hochwertige Materialien verwendet, welche besser den Witterungsbedingungen standhalten zu vermögen.

Bei der Kaufentscheidung muss immer ein Kompromiss zwischen dem Geldbeutel und den verzichtbaren Extras getroffen werden.

Ist das günstigere Salewa Zelt Atlas III mit weniger Komfort und Windschutz für mich das beste Salewa Zelt oder ist das teurere Salewa Zelt Litetrek III für mich das beste Salewa Zelt, diese Entscheidung kannst letztendlich nur du treffen.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Salewa Zelte

Wie trage ich mein Salewa Zelt am besten?

Am besten eignen sich zum Tragen von Zelten Backpacks bzw. Wanderrucksäcke. Diese verfügen über genügend Platz, um ein eingepacktes Zelt nebst weiteren Dingen zu verstauen.

Dabei ist darauf zu achten, dass größtmögliche Gewicht möglichst nahe am Körper zu lagern, wodurch der Schwerpunkt ebenfalls in die Nähe des Körpers liegt. Wichtig ist zudem eine möglichst symmetrische Verteilung, um ungleichmäßige Belastung zu vermeiden.

Wo stelle ich mein Salewa Zelt am Besten auf?

Halte Ausschau nach möglichst ebenen festen Böden an windgeschützten Orten. Außerdem sollte keine spitzen Steine oder Gegenstände vorhanden sein, um nicht den Zeltboden zu beschädigen. Ein schönes Panorama ist für die allermeisten Menschen natürlich auch von besonderer Bedeutung.

Wie imprägniere ich mein Salewa Zelt?

Möchtest du lange Freude an deinem Salewa Zelt haben, so ist es wichtig, dass du es immerzu pflegst und sorgfältig damit umgehst.

Besonders nach Benutzung ist es sehr wichtig das Zelt trocknen zu lassen, bevor man es wieder zusammenpackt, denn ansonsten kann es zur Schimmelbildung kommen. Die Imprägnierung ist für jegliche Art von Zelten, also auch den Salewa Zelten, besonders wichtig, da nur bei einer intakten Imprägnierung verhindert werden kann, dass sich das Zeltmaterial mit Wasser voll saugt.

Für die verwendeten Materialien gibt es spezielle Imprägnierungsmittel, welche zumeist durch Sprühen aufgetragen werden.

Welche Zelt Marke ist die Beste?

Einen ganz klaren Sieger gibt es nicht. Jeder Hersteller von Zelten ist für bestimmte Einsatzzwecke vorzuziehen, Salewa Zelte beispielsweise für den Gebrauch in Bergen und anderen harschen Umgebungen.

Ebenso ist der Preis alleine in der Regel auch nicht ausreichend, um ein abschließendes Urteil zu fällen, wie einige unserer Tests bezeugen. Auch wenn in diesem Artikel die besten Salewa Zelte im Vergleich gezeigt wurden, gibt es stets auch noch weitere Hersteller die sehr zu empfehlende Produkte im Repertoire haben.

Fazit

Wir hoffen du konntest eine Auswahl zwischen den 7 besten Salewa Zelten treffen und dich bei deiner Kaufentscheidung beraten. Da die Marke Salewa aus dem Bereich des Alpin- bzw. Bergsports stammt, sind ihre Zelte genau auf die dort herrschenden Bedingungen angepasst.

Dennoch lassen sich die Salewa Zelte, wie gezeigt wurde, auch nicht nur für eiserne Bergsteiger bedenkenlos weiter empfehlen, sondern sind auch für den Ottonormalbürger sehr zu empfehlen.

Von einem schnellen und einfachen Auf- und Abbau, sowie der Witterungsbeständigkeit, kann jeder Camping Liebhaber profitieren. Wir wünschen dir noch viel Spaß mit deinem neuen Salewa Zelt!