Schlafsack kaufen: Auf was soll ich beim Schlafsack achten?

Noyan

Der Schlafsack gehört zu den bedeutsamsten Ausrüstungsgegenständen, wenn Du einen tollen Outdoorausflug wie Camping planst und aus diesem Grund ergibt es Sinn, dass Du Dich für ein kuscheliges Modell entscheidest, in welchem Du einen guten Kälteschutz vorfindest, aber auch jede Menge Komfort genießen kannst. Bei der Suche nach dem richtigen Schlafsack gibt es einige Elemente, auf welche Du achten solltest. Daher möchten wir Dir in diesem Ratgeber einige Faktoren nennen, die auf jeden Fall in Deinem Blickfeld sein sollten, um den perfekten Schlafsack für Deine Ausrüstung ausfindig machen zu können.

Dazu gehören die Wahl des richtigen Materials und dessen Qualität. Eine hohe Atmungsaktivität ist beispielsweise sehr wichtig, um eine gute Temperaturregelung im Inneren das Schlafbereichs ins Leben zu rufen. Die Hochwertigkeit der Reißverschlüsse und Nähte ist ebenfalls von Wichtigkeit. Hinzu kommen praktische Features wie Taschen im Innenbereich, aber es gibt auch erstklassige Modelle mit Ärmeln für Arme und Beine, sodass es Dir möglich ist, frei im Campinglager umherzuwandern, ohne aus dem Schlafsack zu schlüpfen.

Bei Deiner Recherche wirst Du mit Sicherheit auf den idealen Schlafsack stoßen und dadurch in der Lage sein, Deine Outdoorausrüstung um einen sehr nützlichen Schlafsack zu erweitern.

Das Wichtigste in Kürze
  • Schlafsäcke dienen bei Outdoorausflügen häufig als Schlafbereich. Naturgemäß werden sie keinen Komfort wie bei Matratzen liefern, aber die mögliche Bequemlichkeit sollte dennoch möglichst hoch ausfallen.
  • Man unterscheidet zwischen 3 Season und 4 Season Schlafsäcke. Nicht jedes Modell ist auch für sehr geringe Temperaturen ausgelegt. Solche Schlafsäcke dienen dann eher von Frühling bis Herbst. Mit einem 4 Season Schlafsack ist man auch in der winterlichen Jahreszeit während der Schlafphase wohl behütet.
  • Die qualitative Verarbeitung von hochwertigen Materialien ist sehr wichtig. Häufig werden hierfür Materialien wie Baumwolle, Polyester, Daunen und Fleece verwendet. Eine hohe Robustheit muss auch bezüglich der Reißverschlüsse und vor allem an den Nähten vorhanden sein.
  • Das Gewicht spielt bei Schlafsäcken eine wichtige Rolle, denn diese Ausrüstungsgegenstände dienen meistens für Ausflüge und daher dürfen sie nicht zu viel Gewicht auf die Waage bringen. Modelle mit einem Gewicht zwischen 300 und 900 Gramm sind für Campingausflüge ideal.

Temperatur: Welcher Schlafsack passt bei welcher Temperatur?

Es gibt im Grunde genommen drei Schlafsackarten, die für Dich von besonderem Interesse sein sollten. Wir möchten Dir diese drei Schlafsackvarianten einmal im Detail vorstellen.

Mumienschlafsäcke sind im Grunde genommen die Ur-Form, die alle Camper/innen kennen dürften. Es handelt sich hierbei um eine eng anliegende Variante, welche in den meisten Fällen mit einer sehr guten Isolierung in Verbindung steht. Die Bewegungsfreiheit ist hier allerdings etwas eingeschränkt.

Der Schlafsack als Deckenmodell ist sicherlich die simpelste Variante und wird häufig in der Sommerzeit in Erwägung gezogen, da sie sehr atmungsaktiv und meistens sehr dünn ist. In warmen Nächten weißt Du diese Vorzüge wahrscheinlich schnell zu schätzen.

Mit einem Ei-förmigen Schlafsack hast Du im Vergleich zum Mumien-Schlafsack meist etwas mehr Bewegungsfreiheit zur Verfügung, aber ansonsten ähneln sich beide Varianten stark. Die Isolierungsfunktion ist relativ gleichbleibend.

Alle drei Varianten werden sehr gerne für Outdoorausflüge wie Camping genutzt. Darüber hinaus gilt es noch Schlafsäcke mit Ärmeln für Arme und Beine anzusprechen. Auch diese Variante erfreut sich inzwischen an einer großen Beliebtheit, da sie in der Lage ist, eine Menge an Bewegungsfreiheit zu bieten.

Somit stehen Dir insgesamt vier sehr unterschiedliche Schlafsackmöglichkeiten zur Verfügung und allesamt bringen sie ihre Vorteile mit, sodass Du letztlich die Qual der Wahl hast, um zu entscheiden, welche Schlafsackart Deine Outdoorausrüstung in Zukunft verstärken soll.

Jahreszeit: Welcher Schlafsack passt im Frühling?

Wenn die Böden auftauchen und die ersten Blumen zu blühen beginnen, so treibt es viele Menschen zu Ausflügen in die Natur. Die Campingzeit startet und entsprechend steigt auch die Nachfrage nach Outdoorausrüstungsgegenständen wie Schlafsäcke. Doch welches Modell eignet sich für die Frühlingszeit am besten? Fest steht, dass die Temperaturen im Frühjahr so manches Mal wankelmütig sein können. Dann ist es sinnvoll, einen Ganzjahresschlafsack zur Verfügung zu haben, mit welchem Du für leicht kühle und warme Nächte gut ausgestattet bist. Das Material sollte also auf der einen Seite gegen niedrige Temperaturen schützen, aber auch atmungsaktiv genug sein, um warme Frühlingsnächte mit einem gesunden Schlaf zu versehen.

Ein Schlafsack mit Ärmeln für Arme und Beine wäre hierbei eine interessante Wahl, denn mit dieser Variante besteht die Chance, durch entsprechende Reißverschlüsse Hände und Füße freizulegen, was eine noch bessere Klimatisierung des Innenbereichs des Schlafsacks möglich macht. Viele Experten/innen empfehlen für den Frühling einen 3 Season Schlafsack mit einer leichten Füllung aus Fleece.

Jahreszeit: Welcher Schlafsack passt im Winter?

In der winterlichen Jahreszeit können die Temperaturen schon mal in den Minusbereich sinken und dann ist es dringend notwendig, dass Du einen Schlafsack in Deiner Ausrüstung findest, auf dessen qualitativen Kälteschutz Du Dich in der Tat zu jedem Zeitpunkt verlassen kannst. Ein 3 Season Schlafsack reicht für die vierte Jahreszeit nicht aus. Wenn es richtig kalt wird, brauchst Du ein Modell, welches auch für Minusgrade ausgelegt ist. Die Isolierung bzw. Füllung des Schlafsacks ist daher entscheidend. Viele Camper/innen setzen bei einem Winterschlafsack auf eine Daunenfüllung. Diese wärmt nicht nur ausgezeichnet, sondern ruft auch ein hohes Komfortlevel ins Leben.

Für den Winter sind Mumienschlafsäcke oder Modelle mit Ärmeln zu empfehlen. In beiden hast Du die Chance, Dich gemütlich einzukuscheln und natürlich bist Du in der Lage, von einer hochwertigen Verarbeitung der Materialien zu profitieren. Meistens bestehen diese Schlafsäcke aus Polyester, aber es gibt auch viele Wintermodelle aus Baumwolle, da diese erstklassige Wärmequalitäten hat. Ein Winterschlafsack darf im Vergleich zu einem 3 Season Modell auch gerne mal etwas mehr Gewicht auf die Waage bringen, wenn dafür ein höherer Faktor an Kälteschutz vorhanden ist.

Die Kombination aus Effektivität einer Füllung und einem sehr guten Außenmaterial ist ein wichtiger Aspekt, wenn es um die Auswahl des richtigen Winterschlafsacks geht. Nimmt Dir Zeit bei der Auswahl und vergleiche Kunden/innen-Bewertungen, denn wenn Du im Winter campen gehst und den falschen Schlafsack dabei hast, wirst Du dies in der ersten kalten Nacht bitter bereuen.

Was soll ich unter meinen Schlafsack legen?

Es wäre empfehlenswert, darüber nachzudenken, unter dem Schlafsack noch eine weitere Isolierung zu legen. Dies gilt vor allem für die besonders kalte Winterjahreszeit. Über die Kälte des Bodens kann auch der menschliche Körper schnell auskühlen und aus diesem Grund wäre es sinnvoll, eine Isomatte in Betracht zu ziehen. Diese sorgt nicht nur für eine bessere Isolierung und einen Kälteschutz, sondern auch dafür, dass Du wesentlich mehr Komfort genießen kannst. Eine Dicke von 10 cm wäre eine gute Empfehlung, um beide Faktoren erfüllen zu können. Die meisten Modelle weisen eine Gesamtlänge von 200 cm vor. Besondere Bequemlichkeit kann zudem von selbstaufblasenden Isomatten ausgehen.

Wie versende ich meinen Schlafsack?

Die meisten Schlafsack Modelle werden einfach zusammengerollt und im Anschluss in der dafür vorgesehenen Transportmöglichkeit wie einem Netz oder einer Tasche verstaut. Zunächst einmal ist es von großer Wichtigkeit, dass der Schlafsack in der Gänze trocken ist. Ansonsten könnte in der Verpackung ein fauler Geruch entstehen und selbst die Bildung von Schimmel wäre eine Möglichkeit. Beides gilt es zu verhindern, indem man nasse Schlafsäcke vor dem Zusammenrollen erst einmal zum Trocknen aufhängt.

Wenn der Schlafsack an der Seite einen Reißverschluss besitzt, so gilt es diesen komplett zu öffnen. Nun nimmst Du den unteren Teil des Schlafsacks und gibst diesen voran in die Transportgelegenheit. Dabei achtest Du am besten darauf, dass im unteren Teil der Tasche eine gute Komprimierung vorhanden ist. Beginne diese Phase nicht mit der Kopfseite des Schlafsacks, denn sonst könnte sich in der Öffnung im Kopfbereich Luft ansammeln. Dadurch wird das Versenden nur schwieriger.

Das Kopfteil kannst Du nun leicht einrollen und ebenfalls in die Tasche einfügen. Bei dieser Vorgehensweise ist der Schlafsack innerhalb von Sekunden in der Verpackung verschwunden und zum Abtransport bereit.

Empfehlung: Neben einem guten Schlafsack lohnt sich auch die Anschaffung einer Isomatte. Mit ihr kannst du auch auf harten Untergründen gemütlich schlafen und bist zudem gegen Nässe und Feuchtigkeit geschützt.

Wir empfehlen
ETROL Camping Isomatte - 2 in 1
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Weiterführende Literatur: Quellen und Links

Fazit

Bei dem Kauf eines neuen Schlafsacks gilt es einige Dinge zu beachten, damit Du am Ende in der Lage bist, ein qualitatives Modell in Deiner Outdoorausrüstung vorzufinden. Du solltest vor allem darüber nachdenken, zu welchen Jahreszeiten Du den Schlafsack brauchen wirst. 3 Season Schlafsäcke dienen nicht für den Winter und könnten Dich eventuell nicht vor der Kälte schützen. Willst Du aber auch im Winter campen gehen, so entscheide Dich für einen gut isolierten 4 Season Schlafsack. Diese Modelle schirmen Dich in der Regel besser vor der Winterkälte ab und weisen eine gute Innenfütterung vor. Dies könnten zum Beispiel hochwertige Entendaunen sein.

Zudem hast Du die Auswahl aus verschiedenen Passformen, die je nach Verwendungszweck oder Schlafgewohnheiten Vor- und Nachteile mit sich bringen. Vor allem die Passformen Deckenschlafsack, Mumienschlafsack und der Schlafsack in Ei-Form erfreuen sich bei Campern/innen in der heutigen Zeit an einer großen Beliebtheit.

Nutze neben unserem Kaufratgeber auch die Chance, hilfreiche Vergleiche in den Online Shops vorzunehmen. Die dortigen Kunden/innen-Bewertungen dienen ebenfalls als eine Hilfe für Dich, um eventuelle Stärken sowie Schwächen bei den einzelnen Modellen zu entdecken. Lasse Dir bei Deiner Recherche Zeit und entscheide Dich für eine hohe Qualität, denn Du wirst von einem erstklassigen Schlafsack spätestens bei Deiner ersten Outdoorübernachtung profitieren können.