Schlitten mit Lehne: Test & Kaufratgeber 2021 [mit Tipps]

Noyan

Wussten Sie, dass der Schlitten das älteste Transportmittel der Welt ist? Schon 3.000 v. Chr. wurde er von den Ägyptern eingesetzt – allerdings nicht, um damit verschneite Berge herunterzufahren, sondern um schwere Lasten zu transportieren.
Heutzutage ist Schlittenfahren eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten für Familien im Winter. Damit alle Familienmitglieder mitmachen können, gibt es Schlitten mit Lehne: Alte Menschen können sich dann anlehnen und ihren Rücken entlasten, kleine Kinder wiederum können lernen, allein Schlitten zu fahren. In diesem Artikel werden die 7 besten Schlitten mit Lehne präsentiert. Außerdem beantworten wir relevante Fragen zum Thema Schlitten. Indem Sie sich die besten Schlitten im Vergleich ansehen, können Sie eine fundierte Entscheidung treffen – und der Winter kann kommen!

Das Wichtigste in Kürze

  • Schlittenfahren bringt die ganze Familie zusammen
  • Schlitten mit Lehne entlasten Menschen mit Rückenschmerzen
  • Kinder können auf Schlitten mit Lehne auch allein fahren
  • Schlitten mit Lehne sind besonders komfortabel
  • Beim Schlittenfahren hat man Spaß und ist an der frischen Luft

 

Die 7 besten Schlitten mit Lehne im Überblick

Best for Kids

Holzschlitten mit Rückenlehne

Vorteile

  • Maximales Belastungsgewicht 200 kg
  • Zugleine
  • Schönes traditionelles Design

Nachteile

  • Muss eventuell abgeschliffen werden

RG-Vertrieb

Holzschlitten mit Rückenlehne

Vorteile

  • Wärmender Fußsack
  • Zugseil
  • Abmontierbare Rückenlehne
  • Sicherheitsgurte

Nachteile

  • Geringes maximales Belastungsgewicht

Goldkids

Holzschlitten mit Rückenlehne

Vorteile

  • Wärmender Fußsack aus Lammwolle
  • Zugseil
  • Abmontierbare Rückenlehne

Nachteile

  • Nicht immer lieferbar

Abdor

Schlitten mit Rückenlehne

Vorteile

  • Maximales Belastungsgewicht 100 kg
  • Wärmender Fußsack
  • Schieber
  • Abmontierbare Rückenlehne
  • Leichtes Gewicht

Nachteile

  • Etwas sperrig beim Transport

GagaDumi

Schlitten aus Metall mit Rückenlehne

Vorteile

  • Höhenverstellbarer Schieber
  • Zugseil
  • Wärmender Fußsack
  • Maximales Belastungsgewicht 120 kg

Nachteile

  • Aufbau kann als schwierig empfunden werden

Holzschlitten

Schlitten aus Buchenholz mit Rückenlehne

Vorteile

  • Zugseil
  • Abmontierbare Rückenlehne
  • Schieber

Nachteile

  • Muss eventuell abgeschliffen werden

Ratgeber: Den richtigen Schlitten mit Lehne kaufen

Schlitten mit Lehne : Gewicht und Rahmen

Schlitten mit Lehne sind natürlich etwas sperriger als Schlitten ohne Lehne. Um sie problemlos transportieren zu können, dürfen allerdings weder das Gewicht zu hoch noch der Rahmen zu groß sein. Sonst passt der Schlitten mit Lehne zum Beispiel nicht ins Auto oder es ist sehr anstrengend, ihn zu tragen. Deshalb sollte man beim Kauf eines Schlittens mit Lehne auf jeden Fall auf das Gewicht und die Maße achten.
Wenn man einen Schlitten mit Lehne haben möchte, ist es von Vorteil, wenn er ein Zugseil hat. Dann muss man ihn nicht tragen, sondern kann ihn ziehen. Auch ein Schieber erfüllt diesen Zweck, allerdings macht er den Schlitten mit Lehne schnell mal noch sperriger. Am besten kaufen Sie einen Schlitten mit abmontierbarer Lehne mit einem möglichst geringen Gewicht.

Schlitten mit Lehne : Sitzfläche

Je größer die Sitzfläche, desto größer der Komfort. Allerdings ist ein Schlitten mit Lehne mit einer großen Sitzfläche auch sperriger und das Gewicht ist höher. Ein Schlitten mit einer zu kleinen Sitzfläche ist nicht bequem, außerdem kann man ihn dann nur allein fahren. Deshalb sollte man beim Kauf eines Schlittens mit Lehne in Bezug auf die Sitzfläche ein gutes Kompromiss finden.
Um die richtige Wahl zu treffen, kann man die Maße des Schlittens auf der Webseite des Herstellers ansehen und diese dann als Vorlage mit einem Tuch, Büchern oder sonstigen anderen flachen Gegenständen auf dem Boden ausbreiten. Dann kriegt man ein Gefühl dafür, wie groß der Schlitten beziehungsweise die Sitzfläche wirklich ist. Außerdem sollte man sich überlegen, ob man allein oder zu zweit auf dem Schlitten mit Lehne sitzen möchte.

Schlitten mit Lehne : Verarbeitung

Beim Kauf eines Schlittens sollte man auf jeden Fall ein Auge auf die Verarbeitung haben. Schlitten mit einer schlechten Verarbeitung haben nicht nur eine kürzere Lebensdauer und sind dadurch teurer und schaden der Umwelt, sie können sogar zur Gefahr werden. Hat der Schlitten mit Lehne beispielsweise scharfe Kanten, kann man sich daran schneiden. Ist er instabil, kann er während der Fahrt zusammenbrechen und ein ernsthaftes Sicherheitsrisiko darstellen.
Um keinen schlecht verarbeiteten Schlitten zu kaufen, sollte man sich die Rezensionen anderer Kunden ansehen. Schließlich haben sie das Produkt schon getestet und können ein echtes Urteil fällen. Eine mangelhafte Verarbeitung wird in den Kundenrezensionen mit Sicherheit erwähnt.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Schlitten mit Lehne

[accordiongroup id=“422″ markup=“faq“][accordion group=“422″ title=“Wie reinige ich meinen Schlitten mit Lehne am besten?“ active=““]Schlitten lassen sich ganz einfach und unkompliziert reinigen. Man nimmt einen feuchten Lappen und wischt den Schlitten ab. Anschließend sollte man ihn abtrocknen, damit sich kein Frost oder Rost bildet. Ist das Material Holz, sollte man den Schlitten außerdem regelmäßig imprägnieren, um seine Lebensdauer zu verlängern. Hat der Schlitten einen Fußsack, kann man diesen meistens abnehmen und normal in der Waschmaschine reinigen. [/accordion][accordion group=“422″ title=“Welche Arten von Schlitten gibt es?“ active=““]Es gibt sehr viele verschiedene Arten von Schlitten. Hier werden einige der beliebtesten vorgestellt:  
 
Der Bob: Unter einem Bob versteht man verschiedene Modelle von Schlitten, so ganz klar lässt er sich nicht definieren. Er zeichnet sich allerdings durch ein Lenkrad und mindestens eine Bremse aus und hat oft eine Form, die an Autos erinnert.  
Die Schlittenschale: Sie wird auch als Rutschteller und ist sehr spartanisch. Es handelt sich um eine flache Schale aus Plastik, auf die man sich setzt. Sie ist nicht besonders bequem oder lenkfähig, ist aber günstig und leicht zu transportieren.  
Der Schneereifen: Dabei handelt es sich um einen aufblasbaren Schlitten aus hartem Gummi in einer Reifenform mit einem Loch in der Mitte. Dieser Schlitten lässt sich nicht besonders gut lenken, ist aber lustig und recht bequem.  
Der Holzschlitten: Das ist das traditionelle Modell, die Art Schlitten, an die man normalerweise denkt. Er ist sehr robust und sieht besonders schön aus.  
Der Klappschlitten: Manche Schlitten lassen sich zusammenklappen und sind dann etwas kleiner. Das geringere Packmaß ermöglicht einen problemlosen Transport. [/accordion][accordion group=“422″ title=“Was muss ich in Sachen Sicherheit und Schlitten beachten?“ active=““]Schlittenfahren macht unglaublich viel Spaß, kann aber auch gefährlich werden. Im Winter füllen sich viele Arztpraxen mit Personen, die sich beim Rodeln verletzt haben. Damit man nicht einer von ihnen wird, sollte man folgende Hinweise beachten:  
1) Bevor man überhaupt losgeht, sollte man seinen Schlitten genau unter die Lupe nehmen. Erkennt man dann Mängel, kann man sie beheben oder einen anderen Schlitten mitnehmen.  
2) An der Schneepiste angekommen, sollte man die Route auf spitze Stellen oder größere Hubbel untersuchen. Falls man welche findet, muss man sie entweder entfernen oder umfahren.  
3) Generell sollte das maximale Belastungsgewicht des Schlittens nicht überschritten werden.  
4) Kleine Kinder sollten immer gemeinsam mit Erwachsenen auf einem Schlitten fahren. Erst wenn sie alt genug sind und gelernt haben, allein auf dem Schlitten zu fahren, ist das nicht mehr nötig. [/accordion][/accordiongroup]

Fazit

Schlittenfahren ist eine herrliche Art, einen Wintertag zu verbringen. Groß und Klein können zusammen an der frischen Luft toben und haben dabei nicht nur sehr viel Spaß, sondern stärken auch noch ihr Immunsystem. Damit auch die ganz Kleinen und ganz Großen mitmachen können, gibt es Schlitten mit Lehne. Alte Menschen können sich dadurch anlehnen und empfinden Schlittenfahren nicht mehr als Anstrengung. Kleinkinder haben durch die Rückenlehne mehr Halt und fallen nicht runter. Gleichzeitig können sie damit lernen, allein auf dem Schlitten zu sitzen.
In diesem Artikel wurden die 7 besten Schlitten mit Lehne vorgestellt. Sie sind allesamt eine hervorragende Wahl und garantieren große Freude. Egal für welchen der Schlitten mit Lehne Sie sich entschieden haben, sie werden es nicht bereuen!