Schlitten: Test & Kaufratgeber 2022 [mit Tipps]

Martin

Der Schlitten ist höchstwahrscheinlich das älteste Transportmittel der Welt: Schon 3.000 v. Chr. verwendeten ihn die Ägypter, um schwere Lasten von A nach B zu bewegen. Dabei werden Schlitten heutzutage eigentlich nicht in heißen Gebieten wie Ägypten verwendet. Stattdessen rodelt man damit heutzutage in der Freizeit auf Schneepisten.

In diesem Artikel stellen wir die 11 besten Schlitten vor, die man sich für die kommende Wintersaison anschaffen kann. Außerdem beantworten wir einige Fragen rund um das Thema Schlitten, die beim Kauf auftreten könnten. Wenn man unsere Ratschläge befolgt und einen der besten Schlitten kauft, kann es schon bald die Schneepiste runtergehen!

Das Wichtigste in Kürze
  • Schlittenfahren macht Spaß
  • Es ist eine Aktivität für die ganze Familie
  • Man ist an der frischen Luft und treibt Sport
  • Schlittenfahren ist der perfekte Wintersport

Die 10 besten Schlitten im Überblick

Funboy

Riesiger aufblasbarer Luxus Alpine Schlitten

Bei diesem Produkt von Funboy handelt es sich um ein Zweierpack aufblasbarer Schlitten für den Winter. Die Schlitten sind aus K80-Vinylmaterial und haben eine verstärkte Unterseite, die sie langlebiger und sicherer macht. Das K80-Vinylmaterial hält bis zu -25 Grad stand. Die Schlitten haben ein winterliches Muster in hellblau-weiß, zwei Griffe und ein Handzugseil.

Dadurch, dass die Schlitten aufblasbar sind, haben sie ein besonders kleines Packmaß. Das macht sie perfekt für den Winterurlaub! Vor allem für Familien eignet sich dieses Zweierpack: jeder Schlitten kann zwei Personen beziehungsweise 113 kg tragen. Die Schlitten selbst wiegen 9 kg.

Vorteile

  • Verstärkte Unterseite
  • Für Familien geeignet
  • Kleines Packmaß
  • Zweierpack

Nachteile

  • Kann auf spitzem Untergrund kaputt gehen

STIGA

Riesiger aufblasbarer Luxus Alpine Schlitten

Der STIGA Schlitten SX Color Pro zieht im Winter garantiert alle Blicke auf sich: Mit seiner leuchtend grünen Farbe und dem bequemen Sitz ist er ein echter Hingucker. Durch den BMX-Lenker kann man im Vergleich zu anderen Schlitten deutlich besser lenken.

Außerdem verfügt der STIGA Schlitten SX Color Pro über eine Bremse, man muss also nicht mit den Füßen bremsen. Das maximale Belastungsgewicht beträgt 90 kg, sodass sowohl Kinder als auch Erwachsene den Schlitten benutzen können. Der Schlitten selbst wiegt 7,4 kg.

Vorteile

  • Schöne Farbe
  • Gute Lenkfähigkeit
  • Bremse
  • Maximales Belastungsgewicht 90 kg

Nachteile

  • Eher nicht für kleinere Kinder geeignet

RG-Vertrieb

Holzschlitten mit Rückenlehne

Der RG-Vertrieb Holzschlitten mit Rückenlehne ist 88x40x33 cm groß und kann ein Gewicht von bis zu 40 kg tragen. Zum Holzschlitten gibt es einen rosa Fußsack aus Polyester, dessen Außenseite wasserabweisend ist.

Dadurch wird den Kindern beim Schlittenfahren nicht kalt! Die Lehne kann man abschrauben. Die Kufen des Schlittens sind aus Metall. Mit der Zugleine kann ein Erwachsener den Schlitten ziehen.

Vorteile

  • Schöne Farbe
  • Warmer Fußsack im Lieferumfang inbegriffen
  • Abschraubbare Lehne
  • Wasserabweisend

Nachteile

  • Nur für kleinere Kinder geeignet

STIGA

Schlitten Snowracer Rennmodel King Size

Der STIGA Schlitten Snowracer Rennmodel King Size hat ein maximales Belastungsgewicht von 100 kg und eignet sich dementsprechend für Erwachsene. Allerdings können auch zwei Kinder darauf Platz nehmen.

Der Schlitten hat eine Bremse und einen Lenker, wodurch man viel mehr Kontrolle über die Schlittenfahrt hat. Das Gewicht beträgt nur 11 kg, man kann den Schlitten also sehr gut transportieren.

Vorteile

  • Maximales Belastungsgewicht 100 kg
  • Bremse
  • Sehr gute Gleitfähigkeit

Nachteile

  • Lenkung ist relativ sensibel

Goldkids

Holzschlitten aus Buchenholz

Der Goldkids Holzschliten hat eine Rückenlehne und ein Zugseil, wodurch er sich besonders für Kinder beziehungsweise Familien eignet. Er kann bis zu 100 kg tragen und ist damit extrem sicher.

Die Größe beträgt 88x32x39 cm, das Material ist Buchenholz und die Kufen sind aus Metall. Im Lieferumfang ist außerdem ein wärmender Fußsack inbegriffen. Dieser besteht außen aus 100% wasserabweisendem Polyester und außen aus 100% Lammwolle. Dieser anthrazitfarbene Fußsack wärmt die Kinder beim Schlittenfahren und verhindert, dass sie sich erkälten.

Vorteile

  • Maximales Belastungsgewicht 100 kg
  • Warmer Fußsack im Lieferumfang inbegriffen
  • Wasserabweisend

Nachteile

  • Nicht immer lieferbar

STIGA

Schlitten Snowracer Ultimate Pro

Der STIGA Schlitten Snowracer Ultimate Pro ist 120x50x29 cm groß, wiegt 7 kg und verfügt über eine Bremse und ein Lenkrad. Er hat ein schickes schwarz-weißes Design und fällt auf der Schneepiste mit Sicherheit auf. Das maximale Belastungsgewicht beträgt 90 kg, allerdings sollte der Schlitten erst ab einem Alter von 6 Jahren verwendet werden.

Vorteile

  • Maximales Belastungsgewicht 90 kg
  • Leichtes Gewicht
  • Bremse
  • Gute Lenkfähigkeit
  • Schickes Design

Nachteile

  • Aufbau kann kompliziert erscheinen

STIGA

Schlitten Snowracer Rennrodel Color Pro

Dieser STIGA Schlitten Snowracer Rennrodel Color Pro hat eine tolle pinke Farbe und ist damit ein echter Hingucker im Schnee. Der Schlitten hat eine Bremse und ein Lenkrad. Dadurch kann man beim Schlittenfahren besser steuern und fährt sicherer. Der Schlitten wiegt nur 7 kg und ist 122x55x38 cm groß. Man kann ihn also wunderbar transportieren und zum Beispiel in den Winterurlaub mitnehmen.

Vorteile

  • Schöne Farbe
  • Bremse vorhanden
  • Gute Lenkfähigkeit
  • Leichtes Gewicht

Nachteile

  • Nicht immer lieferbar

Colint

Faltschlitten

Der Colint Faltschlitten ist 100x38x35 cm groß und lässt sich durch seine Klappfunktion für einen besseren Transport zusammenfalten. Er ist nachhaltig aus Buchenholz hergestellt und kann bis zu 80 kg tragen. Das Gewicht des Schlittens beträgt dabei trotzdem nur 5.5 kg. Dieser TÜV-geprüfte Schlitten sollte erst ab einem Alter von 3 Jahren verwendet werden.

Vorteile

  • Leichtes Gewicht
  • Klappfunktion
  • Nachhaltig
  • TÜV-geprüft

Nachteile

  • Nicht für extrem wilde Rodelfahrten geeignet

Adbor

Schlitten

Der Unbekannt Adbor Schlitten hat eine Rückenlehne und einen höhenverstellbaren Schieber. Außerdem verfügt er über einen wärmenden Fußsack, der wasserfest ist. Man kann ihn abnehmen und ganz normal in der Waschmaschine waschen.

Das maximale Belastungsgewicht beträgt 100 kg, allerdings eignet sich dieser Schlitten am besten für Kinder. Der Schlitten selbst wiegt nur 5 kg und kann daher problemlos transportiert werden.

Vorteile

  • Leichtes Gewicht
  • Höhenverstellbarer Schieber
  • Wärmender Fußsack im Lieferumfang inbegriffen
  • Maximales Belastungsgewicht 100 kg

Nachteile

  • Nicht immer lieferbar

Colint

Davos 100 Faltschlitten

Der Colint Davos 100 Faltschlitten ist 100x35x25 cm, lässt sich aber durch die Klappfunktion auf 100x34x10 cm zusammenfalten. Er kann ein Gewicht von 80 kg tragen und ist TÜV-geprüft, demnach also besonders sicher.

Ein Erwachsener kann zum Beispiel mit Kind auf dem Schlitten fahren. Das Material ist Naturbuchenholz. Der Schlitten wiegt nur 5 kg, weshalb man ihn wunderbar transportieren kann.

Vorteile

  • Leichtes Gewicht
  • Klappfunktion
  • TÜV-geprüft

Nachteile

  • Nicht immer lieferbar

Ratgeber: Den richtigen Schlitten kaufen

Schlitten: Sicherheit

Ein Schlitten soll Freude bringen und dabei sicher sein – sonst ist der Spaß schnell vorbei. Damit Erwachsene, aber vor allem Familien und Kinder eine gute Zeit haben, muss ein Schlitten also bestimmte Sicherheitskriterien erfüllen. Das ist nicht nur bei den besten Schlitten eine Selbstverständlichkeit.

Ein guter Richtwert ist dabei unter anderem das maximale Belastungsgewicht, aber auch eine TÜV-Prüfung schafft Vertrauen in die Qualität und damit Sicherheit eines Schlittens. Die Verarbeitung und das verwendete Material wirken sich ebenfalls darauf aus. Robustes Holz und verleimte Kanten stellen sicher, dass der Schlitten nicht zerbricht. Andere Materialien oder locker zusammengesteckte Stäbe können schneller kaputt gehen.

Um etwas über die Sicherheit eines Schlittens herauszufinden, kann man sich unter anderem an den Kundenrezensionen orientieren. Die Menschen, die sie schreiben, haben das Produkt schon getestet und können daher ein wahrheitsgetreues Urteil abgeben. Daran kann man dann die besten Schlitten erkennen.

Schlitten: Maximale Belastung

Wie bereits erwähnt, hat das maximale Belastungsgewicht einen Einfluss auf die Sicherheit des Schlittens. Bei den besten Schlitten liegt dieser Wert bei 100 kg, sodass in etwa ein Erwachsener und ein Kind oder aber zwei Kinder darauf fahren können. Generell sollte das maximale Belastungsgewicht über dem Gewicht liegen, welches tatsächlich auf dem Schlitten ruht. Damit geht man auf Nummer sicher.

Das maximale Belastungsgewicht bestimmt demnach, wie viele beziehungsweise wie schwere Menschen auf dem Schlitten fahren können. Ist der Schlitten für eine erwachsene Person gedacht, sollte das maximales Belastungsgewicht also höher liegen. Handelt es sich um einen kleinen Schlitten für Kinder, reichen eventuell schon 50 kg Belastungsgewicht. Dabei sollte allerdings beachtet werden, dass das Kind dann nur allein fahren kann.

Das maximale Belastungsgewicht sollte bei der Entscheidung für einen Schlitten nicht außer Acht gelassen werden. Generell gilt: Lieber höher als niedriger! Wir stellen aber natürlich nur die besten Schlitten vor, die alle ein hohes maximales Belastungsgewicht haben.

Schlitten: Ausstattung

Das Prinzip von Schlitten ist in fast allen Fällen das gleiche. Allerdings unterscheiden sie sich teilweise in ihrer Ausstattung, also in bestimmten zusätzlichen Bauteilen oder Funktionen. Die besten Schlitten haben sehr nützliche Zusatzfunktionen, die nicht unterschätzt werden sollten.

Zugseil: Das Zugseil befindet sich vorn am Schlitten und ist perfekt für Familien beziehungsweise Kinder. Damit können die Eltern den Schlitten mit ihrem Kind nämlich von einem Ort zum anderen ziehen.

Fußsack: Der Fußsack hält einen beim Schlittenfahren wohlig warm und schützt vor einer Erkältung. Oft ist er wasserabweisend und in manchen Fällen wird für das Innenmaterial Lammwolle verwendet. Da der Fußsack wie ein Schlafsack funktioniert, sitzt man darin außerdem fest und sicher. Er eignet sich besonders gut für kleine Kinder oder alte Menschen.

Rückenlehne: Manche Schlitten verfügen über eine Rückenlehne. Die ist in einigen Fällen sogar abnehmbar. Sie erhöht den Komfort und kann Kindern helfen, das Schlittenfahren allein zu lernen.

Bremse: Hat ein Schlitten eine Bremse, hat man ihn besser unter Kontrolle. Dann muss man nicht mit dem Fuß stoppen. Das ermöglicht eine größere Sicherheit und natürlich mehr Spaß.

Lenkrad: Das Gleiche gilt für ein Lenkrad: Damit kann man die Fahrbahn des Schlittens besser kontrollieren und es kommt anders als bei manchen anderen Schlitten zu keiner Kollision mit anderen Menschen.

Schieber: Dieser befindet sich am hinteren Ende des Schlittens und funktioniert ähnlich wie das Zugseil. Anstatt den Schlitten zu ziehen, kann man ihn damit von hinten schieben und die Person auf dem Schlitten gleichzeitig sehen. Das ist bei längeren Ausflügen mit dem Schlitten sehr praktisch.

Empfehlung: Um sich bei eisigen Temperaturen die Hände aufwärmen zu können, gibt es elektrische Handwärmer. Da sie mit elektrischem Strom aufgeladen werden, können sie auch als Powerbank genutzt werden. Für uns ein super praktisches Gadget für den Winter.

Wir empfehlen
OCOOPA Handwärmer PD Schnelllade
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Schlitten

Was muss ich in Sachen Sicherheit und Schlitten beachten?

Im Winter füllen sich die Arztpraxen, weil beim Schlittenfahren viele Unfälle passieren. Es gibt allerdings einige Möglichkeiten, zumindest die Wahrscheinlichkeit für eine Verletzung zu reduzieren.

Kommt man an der Schneepiste an, sollte man diese nach Erhebungen absuchen. Diese sollte man dann umfahren. Zusätzlich sollte man den eigenen Schlitten vor der Nutzung inspizieren.

Außerdem ist es äußerst wichtig, sich an die vom Hersteller vorgegebene Altersbeschränkung zu halten. Kleine Kinder sollten nicht allein Schlitten fahren, sondern gemeinsam mit einem Erwachsenen. Das maximale Belastungsgewicht sollte nicht überschritten werden.

Welcher Schlitten eignet sich für Erwachsene?

Solange das maximale Belastungsgewicht ausreicht, kann ein Schlitten von einer erwachsenen Person verwendet werden. Eine bestimmte Schlittenart muss es dafür nicht sein. Erwachsene können sowohl auf Holzschlitten, als auch auf Schlitten aus Aluminium oder Plastik wie zum Beispiel Schlitten-Schalen rodeln.

Das maximale Belastungsgewicht beträgt bei den besten Schlitten etwa 100 kg. Diese Schlitten sind dann für einen Erwachsenen alleine oder einen Erwachsenen mit Kind geeignet.

Wie lenke ich einen Schlitten?

Um Unfälle zu verhindern, sollte man seinen Schlitten gut unter Kontrolle haben – dazu zählt auch das Lenken. Die besten Schlitten verfügen über ein Seil oder ein Lenkrad.

Ansonsten kann man seine Füße verwenden. Dafür stellt man sie zu beiden Seiten des Schlittens auf den Boden und drückt sie dann runter, je nachdem, in welche Richtung man fahren möchte. Dabei dienen die Füße gleichzeitig als Bremse. Damit dabei nichts schiefgeht, kann man das ein paar Mal auf einer flacheren Schneepiste üben.

Fazit

Schlittenfahren ist eine wunderbare Art, einen Nachmittag im Winter zu verbringen. Es ist eine Aktivität für die ganze Familie: Kinder und Eltern können zusammen fahren und außerdem profitieren die Eltern davon, wenn die Kinder an der frischen Luft toben, weil sie dann abends früh schlafen gehen. Man treibt Sport und hält sich draußen auf, was dem Körper gut tut.

In diesem Artikel würden die 11 besten Schlitten präsentiert, die momentan auf dem Markt sind. Mit einem dieser Schlitten ist man im Winter bestens ausgestattet und wird garantiert viele fröhliche Tage auf der Schneepiste verbringen!