Skip to main content

Secumar Rettungsweste Test: Die 7 besten Secumar Rettungswesten 2021

Hinter der Marke SECUMAR steht das Hamburger Unternehmen Bernhardt Apparatebau GmbH u. Co. Seit dem Ende der 1950er Jahre forscht, entwickelt und vertreibt die Firma Seenot Rettungsmittel. Es wundert also nicht, dass Secumar Rettungswesten regelmäßig in den vordersten Rängen der unterschiedlichen Vergleichstests zu finden sind.

Innovationen aus dem Hause Secumar finden sich seit bestehen der Firma und lassen sich anhand der Entwicklungen und Designs der heutigen besten Rettungswesten nachverfolgen. Bist du zufällig einmal in der Nähe des Firmenstandortes dann nimm dir die Zeit das firmeneigene Museum anzusehen. Beeindruckend wird dem begeisterten Wassersportler vor Augen geführt, wie Materialien, Füllstoffe und Design zu den heutigen Rettungswesten verschmolzen wurden. Nicht zuletzt die Nackenstütze ist eine Entwicklung von Secumar!

 

Auch interessant: Die besten wasserdichten Campingzelte im Vergleich


 

Das Wichtigste in Kürze

  • 60 Jahre Forschung und Entwicklung sind wegweisend für die heute vertriebenen Rettungswesten weltweit.
  • Secumar Rettungswesten gibt es für Freizeit-Angler über Motorboot Fans bis hin zu Kanuten in allen zulässigen Gewässerklassen und Altersstufen.
  • Secumar beliefert nicht nur den Freizeitsektor. Von der Passagierschifffahrt über Feuerwehr und Polizei sowie deren angeschlossene Rettungsorganisationen bis hin zum Militär zieht sich die Kundengruppe.
  • Secumar Rettungswesten finden sich als Automatik Rettungswesten ebenso wie Feststoff Rettungswesten, es liegt an dir und deinem Bedarf.

 

Die 7 besten Secumar Rettungswesten im Überblick

Secumar
Automatische Rettungsweste - Secumar Survival 275 Harness dunkelblau/orange


Wer nahezu tagelang dem Horizont entgegen eilen möchte und dies auf hoher See, für den ist die Secumar Survival 275 gemacht. Das neue Design der Schulterpartie in Verbindung mit Softshell Einlagen im Nacken und Polsterungen an Rückseite und Unterseite der Secumar Rettungsweste machen langes Tragen zu einem wahren Vergnügen. Die patentierte Auslöseautomatik zusammen mit den neu gestalteten Schwimmkörpern garantieren ein rasches Aufblasen mitsamt noch schnellerem Drehen in die Rückenlage.

Vorteile

  • integrierter Decksharness und Textil-D-Ring
  • ergonomisch angepasster Schulterbereich
  • Sprayschutzhaube serienmäßig
  • integrierter Schrittgurt

Nachteile

  • Ein Seenotsender muss extra integriert werden.

Secumar
Rettungsweste Arkona 200 275 Newton


Mit der Arkona hat Secumar ein Einsteigermodell geschaffen, dass in der 275 Newton Version selbst für die Hochsee tauglich ist. Optimale Bewegungsfreiheit für passionierte Segler garantiert die extrem flache Faltung der Rettungsweste. Der Rückengurt justiert sich anhand des Aufpralls auf dem Wasser automatisch nach, wenn die Rettungsweste aufgeblasen wird. Funktionalität trifft hier auf das klassische Design der Secumar Rettungswesten in knalligem, weit sichtbarem Orange. Für die Segelregatta auf einem Binnensee reicht die 200 Newton Version vollkommen aus.

Vorteile

  • integrierter Harness
  • gedacht für universellen Einsatz in unterschiedlichen Auftriebsklassen
  • patentierte SECUMAR Clickverschlüsse
  • Wartungsfreundlich durch trennbare Bauteile

Nachteile

  • Nur in klassischer Signalfarbe erhältlich.

Secumar
Rettungsweste Mini Duo Protect


Ausgestattet mit dieser Secumar Rettungsweste wäre Pippi Langstrumpf mit ihrem Piraten Vater über die sieben Weltmeere gesegelt. Das extra robuste und hochreißfeste Material macht jede Bewegung und Abenteuerlust der kleinen Wassersportler mit. Zur Not kann man sie sich via Haltegriff am Rücken extra greifen. Das neue DUO-PROTECT-System bedeutet doppelwandige Schwimmteile und sollte doch einmal an einer scharfen Kante entlang geschrammt worden sein, so dichtet das Material beim Aufblasen nahezu vollständig ab.

Vorteile

  • ab 15 bis 30 kg Körpergewicht
  • integrierter Harness
  • neueste Winglet Schwimmkörper doppelwandig
  • Micro Fleece für optimalen Schutz im Nacken

Nachteile

  • Nur in einheitlichen Rot mit Piraten Sticker erhältlich

Secumar
Junior Duo Protect Automatik Rettungsweste 150N Klasse


Die Junior ist in Tragekomfort und Design der Survival für Erwachsene nachempfunden und kann bei 150 Newton schon für längere Segeltörns zur Verwendung kommen. Beruhigend auch bei schon größeren Kindern für viele Eltern ist das DUO-PROTECT-System. Nicht nur das extrem robuste Material der Schutzweste hält Ausflügen auf Holzstege oder anderen möglicherweise spitzen Begegnungen stand. Die doppelwandigen Schwimmkörper garantieren Extra Sicherheit und dichten beim Aufblasen eventuelle, kleine Schäden weitestgehend selbständig ab. Fleece im Nacken, kleine Polsterungen und der kurze Schnitt sorgen für Freude beim Tragen.

Vorteile

  • von 20 bis 50 kg Körpergewicht
  • integrierter Harness für problemloses Einpicken an Bord
  • doppelwandige Schwimmkörper für mehr Sicherheit
  • Micro Fleece im Nacken verhindert Nörgeln und Kratzen

Nachteile

  • Gibt es aktuell leider nur in blau.

Secumar
Ultra 170 automatik Rettungsweste 150N Klasse - Variante Harness


Die spezielle Falttechnik dieser Secumar Rettungsweste garantiert optimale Freiheit im Nacken so lange sie nicht auslöst. Gerade für Segler kann das oft ein Vorteil sein. Schrittgurt und Schwimmkörper justieren sich nach dem Auslösen ebenso automatisch, um eine schnelle Drehung und stabile Rückenlage mit perfekter Nackenstützung zu garantieren. Das extra leichte Gewicht macht die Ultra auch angenehm für hochsommerliche Temperaturen und extrem leichte oder wenig Bekleidung darunter.

Vorteile

  • Schwimmkörper sind extra flach gefaltet und verpackt
  • Schrittgurt
  • Nackenfleece
  • ultraleicht - daher der Name
  • patentierter SECUMAR Clickverschluß
  • integrierter Harness

Nachteile

  • Noch leichter geht nur ohne Decksharness.

Secumar
Free 100 Rettungswesten-Schwimmkörper


Die Free versteht sich nicht als klassische Secumar Rettungsweste und wird auch nicht als solche beworben. Sie ist deine Rückversicherung, die Amerikaner nennen es Back-Up-System, bei einem Unfall mit dem Paddel-Brett oder für lange Schwimmtouren. Auch Motorfreunde kommen damit gut über die Runden, begeben sie sich nicht auf stürmische Gewässer oder hinaus auf offenes Meer. Sollte das Brett abtreiben oder man seinen Wasserscooter aus anderen Gründen nicht mehr erreichen können oder erklettern, dann hilft die Free dabei Kräfte zu sparen.

Vorteile

  • die Rettungsweste wird als reiner Schwimmkörper gefaltet in einer Gürteltasche getragen
  • optimale Bewegungsfreiheit für Schwimmer und Stand-Up-Paddler
  • hautfreundliches Material
  • eigene Polsterungen
  • ergonomisch geformt

Nachteile

  • Die Free ist keine Rettungsweste im definierten Sinn

Secumar
Array


Mit der Secumar Camino etabliert sich das Hamburger Unternehmen auch unter den Freunden der fließenden Gewässer. Kanuten und Kajakfahrer benötigen zum Großteil eine Auftriebshilfe und dieses Secumar Design entspricht Funktionalität und Passform. Gleichzeitig bietet sie trotzdem sie eine Feststoffweste ist, genügend Spielraum für großzügige Bewegungsabläufe.

Vorteile

  • Feststoffweste als Auftriebshilfe
  • ab 30 kg Körpergewicht
  • extra weiches und doch stabiles Material für lange Kanu- oder Kayak-Touren
  • Verschlüsse im Saum garantieren körpergerechte individuelle Einstellungen

Nachteile

  • Hawaiian Ocean ist vielleicht nicht jedermanns erste Farbwahl

Die richtige Secumar Rettungsweste kaufen

Secumar Rettungsweste: Größe und Passform

Eine Rettungsweste kaufst du nicht für einen einmaligen Ausflug oder für das Reinschnuppern in eine Wassersportart, um dann zu entscheiden, ob sie dir gefällt und du den Umgang mit Wind, Wellen und Sportgerät lernen möchtest. Rettungswesten gehören beim Fischen, Segeln, Kanu- oder Kajakfahren mittlerweile zur Grundausrüstung und danach solltest du dich orientieren. Welche Sportart betreibst du und welche Rettungsweste passt am besten zu dieser Freizeitgestaltung. Größe und Passform bestimmen letztendlich auch deine Bewegungsfreiheit, nicht nur die Sicherheit für den Fall eines Unglücks.

Die Größen bei Rettungswesten werden in Kilogramm Körpergewicht und Brustumfang angegeben. Hier gilt es nicht zu schummeln, denn bei Starkwind und wetterfester Bekleidung muss der Auftrieb immer noch gegeben sein. Nasse Kleidung kann sehr schwer werden, was vor allem auch bei Rettungswesten für Kinder bedacht werden muss.

Secumar Rettungsweste: Auftrieb

Der Auftrieb im Wasser wird in Newton gemessen. Abgesehen davon, dass er höher werden muss, wenn das Gewicht steigt, dass die Rettungsweste an der Oberfläche halten soll, muss auch an die Art des Gewässers gedacht werden.

Die internationalen Normen und Empfehlungen unterscheiden zwischen Auftrieb von 100 N für Binnengewässer und Wasserwege. Der Auftrieb von 150 Newton ist für ruhige oder geschützte Küstengebiete geeignet und für das Überqueren oder Segeln auf dem offenen Meer gibt es die 275 Newton Klasse.
Der Auftrieb von Schwimmhilfen oder Westen für Kanu- und Kajakfahrer liegt bei etwa 50 Newton.

Secumar Rettungsweste: Ausstattung

Die Ausstattung einer Rettungsweste neben den Schwimmkörpern, der knalligen Farbe und den Leuchtreflexstreifen sowie der Trillerpfeife hängt ebenfalls sehr vom Anwendungsgebiet ab. Secumar bietet für alle seine Rettungswesten die Möglichkeit an, sie aufzurüsten.

Integrierte Schrittgurte verhindern ein hochrutschen der Jacke beim Kampf mit Wind und Wellen und justiert sich selbst noch einmal nach, wenn der Aufblasmechanismus greift. Er ist vor allem bei Kinder Rettungswesten wichtig. Harness und D-Ring sind am interessantesten für Segler, die auch einmal raueres Wasser befahren wollen. GPS Systeme werden für Touren auf offener See jederzeit nachgerüstet. Ersatzpatronen für die Automatik Rettungsweste sollten jedenfalls mit an Bord sein und die Rettungsausstattung muss alle 2 Jahre professionell überprüft werden.


FAQ: Häufig gestellte Fragen zu den besten Secumar Rettungswesten

Wie funktionieren Secumar Rettungswesten?

Geht es um die Funktionsweise von Rettungswesten muss zwischen Feststoffwesten und Automatikwesten unterschieden werden. Automatikwesten sind sich selbst aufblasende Westen bei Kontakt mit Wasser. Fällt man über Bord oder wird von einer Welle ins Meer gespült, dann löst die integrierte CO2 Kapsel aus und der Schwimmkörper füllt sich mit dem leichten Gas. Dein Oberkörper und vor allem Dein Kopf und Nackenbereich werden aus dem Wasser gehoben und du wirst automatisch auf den Rücken gedreht, so dass deine Atemwege frei liegen, auch wenn du ohnmächtig sein solltest.

Feststoffwesten sind gefüllt mit leichtem Schaumstoff, welcher ebenfalls bis 150 Newton Auftrieb für ruhigere Gefilde bieten kann. Gerade bei Kindern kann diese Weste von Vorteil sein, da der Schaumstoff auch trägt, wenn das Material darum einen kleinen Riss aufweisen sollte.

Weitere Fragen

Secumar forscht und entwickelt nicht nur ständig neue und verbesserte Systeme zum Auslösen der Gaspatronen. Secumar hat sich auch verpflichtet alle internationalen Normen einzuhalten und arbeitet mit daran, dass diese von den Kunden sowohl wahrgenommen werden, wie auch verstanden. Jede jacke enthält eine genaue Erklärung zum Einsatzgebiet und ihrer Funktionsweise. Mit vielen innovativen Verbesserungen und Patenten wie beispielsweise den Clickverschlüssen, dem Duo-Protect-System oder auch dem eigenen Auslösesystem für die Gaspatronen setzt Secumar regelmäßig neue Standards in der Qualität von Rettungswesten. Das Hamburger Unternehmen bietet alle Klassen von Rettungswesten in unterschiedlichen Größen und für die verschiedenen Gewässerklassen an. Du bist mit den zertifizierten Secumar Rettungswesten immer so sicher wie es der aktuellen Forschung entspricht.
Der größte Vorteil von Automatik Rettungswesten liegt in der Bewegungsfreiheit, welche sie ihrem Träger beim Ausüben seiner Lieblingssportart bieten. Darum bieten sich diese Westen auch für die höchste Auftriebsklasse von 275 Newton an. Feststoffwesten mit dieser Auftriebskraft würden dich nur mehr eingeschränkt dein Segelboot auf hoher See manövrieren lassen und genau dort zählt jede Sekunde! Zum Auslösen der Automatikwesten reicht Spritzwasser nicht aus, eine Furcht von Anfängern. Du musst über Bord gehen und erst dann löst die Rettungsweste automatisch, dreht dich auf den Rücken und stabilisiert deinen Nacken.

Fazit

Secumar Rettungswesten sind auf dem neuesten Stand der Entwicklung und finden sich alljährlich in den Top Plätzen der Vergleichs- und Bewertungsseiten. Selbst der etwas höhere Preis dieser Rettungsweste tut ihrer Beliebtheit keinen Abbruch, paart sich hier doch höchster Tragekomfort durch ergonomische Gestaltung mit der größtmöglichen Sicherheit für deine Zeit auf dem Wasser.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1Stimmen


Ähnliche Beiträge