Skip to main content

Snowboard Rucksack: Test & Kaufratgeber 2021 [mit Tipps]

Die Piste ruft und das Snowboard steht bereit, aber natürlich ist es kaum möglich, die gesamte Ausrüstung für diesen Wintersport von A nach B zu transportieren, ohne eine passende Transportmöglichkeit zur Verfügung zu haben. Genau hier kommt ein nützlicher Snowboard Rucksack ins Spiel. Mit diesem bist Du in der Lage, alle wichtigen Utensilien für Dein Board und Dich einzupacken und Dich auf den Weg zu machen.

Wir stellen Dir in diesem Vergleich direkt 8 qualitative Modelle vor, von einem Snowboard Rucksack mit Rückenprotektor bis hin zu einem Snowboard Rucksack mit Protektor ist in der Tat alles mit dabei. Auf diese Art bist Du bestens ausgerüstet, wenn es um den Punkt Transport geht, denn in einem Stauraum wie diesem lassen sich Zubehörteile wie Snowboardbrille oder Snowboardhandschuhe einfach unterbringen. Somit wird Dein neuer Snowboard Rucksack zu einem praktischen Helfer für den Wintersportalltag.

In unserem Vergleichsartikel bieten wir Dir darüber hinaus hilfreiche Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Snowboard Rucksack. Unser FAQ ist informativ und Du bist darüber imstande, Dir einen großen Wissensstand über die Transportgelegenheiten anzulegen. Wir wünschen Dir nun viel Freude bei der Auswahl von Deinem neuen Snowboard Rucksack.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Rückenprotektor ist man in der Lage, den Rücken ausreichend zu schützen. Natürlich wiegen diese auch noch mal etwas mehr, aber man findet viele Modelle mit einem niedrigen Eigengewicht (bestenfalls zwischen 500-1000 Gramm) und schützenden Rückenprotektoren.
  • Eine Vielzahl an Taschen ist elementar. Eine Notfalltasche sollte auch vorhanden sein. Man nennt diese auch Lawinentasche und darin kann man Schaufeln, Pickel oder einen Notfallplan, sowie Notrationen unterbringen.
  • Ein größenverstellbares Tragesystem hilft dabei, den optimalen Tragekomfort ins Leben zu rufen. Snowboardrucksäcke inkl. Ausrüstung können schwer werden und dann sind Aspekte wie ein gutes Gurtsystem unabdingbar, um das Gewicht von den Schultern zu nehmen.
  • Eine Unterbringungsmöglichkeit für den Schutzhelm ist von Vorteil. Viele Modelle haben hierfür beispielsweise ein abnehmbares Netz, in welchem der Sicherheitshelm verstaut werden kann.

Die 8 besten Snowboard Rucksäcke im Überblick

Nitro
Snowboards Slash 25 Pro Snowboard Rucksack



Ein super Einsteigermodell ist der Nitro Snowboards Slash 25 Pro, denn mit diesem Rucksack ist man für den Weg zur Piste und auch dort selbst gut ausgestattet. Der Rucksack weist ein Board- und Skitragesystem mit einem robusten Kantenschutz vor. Das Gewicht des Rucksacks liegt etwas bei 1.2 Kilogramm.
 
Praktisch ist, dass das Tragesystem größenverstellbar ist und sich perfekt der Rückenlänge anpasst. Man muss also keine Rückenschmerzen fürchten. Dieses Modell lässt sich mit einem Trinksystem und dem Koroyd EOP 1.0 Rückenprotektor kombinieren. Der 25 Liter Rucksack ist eine gute Wahl und die Farbe in einem knalligen Gelb sorgt dafür, dass Träger/innen auf der Piste gut gesehen werden.

Vorteile

  • Board- und Skitragesystem
  • robuster Kantenschutz
  • größenverstellbares Tragesystem
  • Materialmix aus 600D Polyester

Nachteile

  • Noch wenige aber sehr gute Bewertungen
  • bei unserem Vergleich nicht direkt auf Lager gewesen

Mammut
Unisex Nirvana 18 Snowboard Rucksack



Bei diesem Mammut Snowboardrucksack mit 18 Litern findet sich ein sehr gutes Preisangebot. Der Rucksack weist ein schlichtes Design vor, ist aber in 6 unterschiedlichen Farben zu erhalten. Die Preise können je nach Farbe etwas variieren. Dieser 100 Prozent Polyester Rucksack von Mammut zeichnet sich durch die hochwertige Verarbeitung aus und diese zeigt sich auch am stabilen Reißverschlusssystem.
 
Das Gewicht liegt ca. bei 1 Kilogramm, was durchaus ein guter Wert ist. Eine Halterung für Pickel und Trekkingstöcke können praktische Features bei diesem Modell sein. Generell ein vielseitiges Einsteigermodell, das einige Vorteile auf sich vereinen kann.

Vorteile

  • Gewicht ca. 1 Kilo
  • 6 verschiedene Farben zur Auswahl
  • Hüft- und Schultergurt
  • hochwertiger Reißverschluss
  • Halterungen für Pickel Trekkingstöcke

Nachteile

  • Je nach Farbe unterschiedlicher Preis
  • noch wenige aber gute Kundenbewertungen

Ronyes
Snowboard Rucksack



Dieses Modell von Ronyes überzeugt nicht unbedingt durch ein ausgefallenes Design, dafür aber durch die Vielseitigkeit. Tatsächlich lässt sich dieser Rucksack nicht nur für Snowboarder/innen prima nutzen, sondern auch für andere Outdooraktivitäten im Winter und auch für den Rest des Jahres. Ein angebrachtes Netz eignet sich beispielsweise für den Transport eines Balles.
 
Das Gewicht von diesem Modell liegt bei guten 960 Gramm und dieser Rucksack verfügt über eine USB Steckdose. Die Garantie besteht für 12 Monate. Dieser 40 Liter Rucksack besitzt robuste und bequeme Schulterriemen, mit denen der Transport eine Menge Komfort mit sich bringt.

Vorteile

  • Allrounder Rucksack
  • gutes Gewicht von ca. 960 Gramm
  • inkl. USB Steckdose
  • inkl. Netz

Nachteile

  • Bei unserem Vergleich nicht direkt auf Lager gewesen
  • nur eine Designausführung vorhanden

Unigear
Snowboard Rucksack



Diesen Unigear Snowboard Rucksack gibt es in den Farbausführungen Armeegrün und Blau. Beide sind keine optischen Highlights, aber hier geht es vor allem um den Nutzen und dieser ist klar vorhanden. Mit diesem praktischen Snowboardrucksack ist man in der Lage, einen guten Tragekomfort ins Leben zu rufen. Dabei helfen S-förmige Schultergurte und auch das niedrige Gewicht von 938 Gramm.
 
Es stehen Träger/in mehrere Fächer zur Verfügung, in denen sich zahlreiches Zubehör wie Pickel oder Kleidungsstücke unterbringen lässt. Das Unigear Modell hat bereits hochklassige Bewertungen erhalten und der Preis spricht für sich. Es handelt sich hierbei um ein Top-Einsteigerangebot.

Vorteile

  • Preislich ein Top-Angebot
  • Gewicht bei ca. 938 Gramm
  • wasserabweisendes Modell
  • Multi Tragesystem für Vielseitigkeit

Nachteile

  • 22 Liter Volumen
  • nur 2 Farben zur Auswahl

EVOC
Unisex Snowboard Rucksack mit Protektor



Nun gut, dieses EVOC Modell ist sicherlich nicht das optisch ansprechenste, aber dafür bietet es eine Vielzahl an erstklassigen Angeboten. Eine Trinksystemaufnahme für bis zu 3 Liter ist vorhanden, ebenso ein LITESHIELD Back Protektor, welcher in der Lage ist, eine 95-prozentige Schockabsorbation zu bieten.
 
Das Modell verfügt außerdem über ein Lawinenfach mit einem schnellen Zugriff und einem Notfallplan. Es gibt den Rucksack in den Größenkategorien M-L oder XL. Preislich befindet sich der EVOC Unisex Snowboard Rucksack mit Protektor im mittleren Sektor und ist wegen seiner hohen Qualität und Featueres auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Vorteile

  • LITESHIELD Back Protektor
  • Lawinenfach vorhanden
  • hochwertiges Reißverschlusssystem
  • Trinksystem ist vorhanden

Nachteile

  • Gewicht ca. 1.36 Kilo
  • einfaches Design

EVOC
Snowboard Rucksack mit Rückenprotektor



Dieses Modell von EVOC verfügt über einen integrierten LITESHIELD Rückenprotektor. Dieser ist auf Wunsch herausnehmbar, sollte aber aufgrund der 95 Prozent Quote für Aufprallabsorbation in Betracht gezogen werden. Das Gewicht ist mit 1.6 Kilogramm etwas hoch, aber dafür gibt es viel zu entdecken. So zum Beispiel eine seperate Lawinentasche für entsprechende Ausrüstung wie Schaufel oder Pickel.
 
Der Stoff besteht aus 100 Prozent Polyamid. Es gibt Halterungsoptionen für Snowboard, Ski oder auch Schneeschuhe. Ein Fach für ein Trinksystem bis zu 3 Liter ist vorhanden, das Trinksystem selbst allerdings nicht. Auch das moderne Design und der angebrachte Preis können bei diesem EVOC Snowboard Rucksack in der Tat überzeugen.

Vorteile

  • Modernes Design
  • isolierte Trinksystem Schlauchführung
  • LITESHIELD Rückenprotektor
  • seperates Fach für Lawinenausrüstung

Nachteile

  • Gewicht bei ca. 1.6 Kilogramm
  • Lieferung manchmal einige Tage

Unigear
Snowboard Rucksack



Diesen Unigear Snowboard Rucksack gibt es zwar nur in der Farbe Blau, aber das Design ist sehr ansprechend und modern. Die S-förmigen Schultergurte, sowie das Gewicht von 1.16 Kilogramm sorgen für einen guten Tragekomfort bei diesem Unigear Modell. Insgesamt findet man hier eine hochwertige Verarbeitung bei allen Punkten. Daher ergibt sich eine Langlebigkeit des Rucksacks. Dieser ist zudem wasserabweisend, was ebenfalls ein wichtiges Kriterium ist.
 
Preis und Qualität der Kundenbewertungen stimmen auch noch und so kann man sagen, dass dieser Unigear Snowboard Rucksack eine perfekte Wahl für den nächsten Ausflug zur Snowboardpiste darstellt, da er eine Menge zu bieten hat.

Vorteile

  • Gewicht beträgt ca. 1.16 Kilo
  • sehr gute Preisgestaltung
  • hohe Langlebigkeit und wasserabweisend
  • Multi Tragesystem

Nachteile

  • Teilweise nur einige Exemplare auf Lager
  • Lieferung könnte ein paar Tage in Anspruch nehmen

Nitro
Snowboards Rover 14 Snowboard Rucksack



Dieser Snowboardrucksack von der Firma Nitro verfügt über ein abnehmbares Netz für den Schutzhelm, ein Board- und Skitragesystem, Kompatibilität für einen Koroyd EOP 1.0 Rückenprotektor und ein geringes Gewicht von gerade einmal ca. 500 Gramm. All diese Punkte sind deutliche Vorteile, die für den Kauf von diesem Snowboardrucksack sprechen.
 
Hinzu kommt, dass die Preise je nach Farbausführung spitze sind. Bezüglich der Farben, es gibt gleich 8 verschiedene zur Auswahl. Natürlich verfügt dieser Rucksack auch über mehrere Fächer und ein komfortables Tragesystem. Eine gute Wahl für alle Boarder/innen.

Vorteile

  • Gewicht ca. 500 Gramm
  • 8 tolle Farben
  • Board- und Skitragesystem
  • kompatibel mit Rückenprotektor

Nachteile

  • Preise variieren je nach Farbauswahl
  • bei einigen Farben möglicherweise einige Tage Lieferzeit

Ratgeber: Den richtigen Snowboard Rucksack kaufen

Snowboard Rucksack: Qualität und Verarbeitung

In Bezug auf Deine Wintersportausrüstung ergibt es generell Sinn, wenn Du Wert auf eine hohe Qualität und hochwertige Verarbeitung legst. Qualität bei einem Snowboard Rucksack kann sich durch verschiedene Facetten zeigen. Es ist sicherlich keine schlechte Wahl, auf einen Snowboard Rucksack mit Rückenprotektor zu setzen. Ein Snowboard Rucksack mit Protektor ist der perfekte Weg, um einerseits Deine Ausrüstung mit auf die Piste zu nehmen, aber andererseits erhält Dein Rücken auch den notwendigen Schutz. Die gesamte Ausrüstung kann immerhin einige Kilogramm auf die Waage bringen.

Achte auch darauf, wie viele Staumöglichkeiten es gibt. Der Rucksack sollte im besten Falle mit mehreren Fächern versehen sein, mit deren Hilfe Du schnellen Zugriff auf die einzelnen Ausrüstungsgegenstände hast. Es gibt im Sinne der Größe unterschiedliche Volumen. 40 Liter Snowboardtragehilfen erfreuen sich an einer großen Beliebtheit, denn hier kannst Du jede Menge Zubehörteile verstauen.

Snowboard Rucksack: Material

Polyester Rucksäcke sind oftmals die erste Wahl, wenn es um den Transport der Winterausrüstung geht. Die Rucksäcke sollten wasserabweisend oder noch besser wasserdicht sein. Dies ist gerade an einem nassen Tag im Winter ein großer Vorteil, da so Deine Ausrüstung gänzlich trocken bleibt. Verfügt der Rucksack über ein Reißverschlusssystem, so ist auch hier auf Qualität zu achten, denn nichts ist ärgerlicher, als ein Reißverschluss, der mitten im Skigebiet abbricht.

Des Weiteren solltest Du in Sachen Material die Protektoren unter die Lupe nehmen. Diese stellen die Gesundheit Deines Rückens sicher und daher ist dies ein wichtiger Punkt. Ein Snowboard Rucksack mit Rückenprotektor muss daher eine hohe Qualität des Materials vorweisen. Bei unserer Auswahl an Snowboard Rucksack mit Protektor Modellen wirst Du diese Qualität finden und daher bald eine erstklassige Transportmöglichkeit für Board und Co. bereit haben.

Snowboard Rucksack: Sicherheit

Auch hier sollte man nochmals auf einen Snowboard Rucksack mit Rückenprotektor zu sprechen kommen. Ein solches Modell ist für die Sicherheit von Träger und Trägerin absolut zu empfehlen. Ein Snowboard Rucksack mit Protektor für den Rücken ist aber in dieser Hinsicht noch lange nicht alles. Es ist von Vorteil, wenn der Rucksack einen Kantenschutz besitzt und an manchen Stellen mit Reflektoren ausgestattet ist. Mit Reflektoren gelingt es Dir, auch in der Dämmerung gut sichtbar zu sein. Dies ist nicht nur auf der Piste, sondern auch abseits davon ein Pluspunkt bei der Sicherheit.

In gewisser Hinsicht gehört auch das Gewicht des Rucksacks zur Sicherheit dazu. Wiegt der Rucksack zu viel, so wird Dein Körper mit der Zeit darunter leiden. Deswegen solltest Du ein Modell wählen, welches bereits ein geringes Eigengewicht hat, aber auch beim Einpacken Deiner Ausrüstung ist darauf zu achten, den Rucksack nicht zu schwer zu gestalten. Mit leichtem Gepäck hast Du eine bessere Kontrolle über Dich selbst.

Snowboard Rucksack: Verarbeitung

Eine hochwertige Verarbeitung kann niemals ein Nachteil sein und deswegen halte Ausschau nach Kritikpunkten, die bei einem neuen Snowboard Rucksack für eine robuste Verarbeitung sprechen. Die meisten Anbieter werben in der heutigen Zeit für eine lange Lebensdauer ihrer Snowboard Rucksäcke, aber dies sollte nicht nur beworben werden, sondern auch der Fall sein. Aus diesem Grund sind erstklassige Materialien angesagt und tatsächlich setzen viele Snowboarder/innen heute auf Polyestersnowboardrucksäcke. Diese stellen eine beliebte Wahl dar und auch kleinere Faktoren an dem Rucksack sollten eine gute Verarbeitung besitzen.

Die meisten Modelle, die wir vorgestellt haben, besitzen Reißverschlusssysteme. Hier sollte seitens der Anbieter nicht gespart worden sein, denn ein einfaches Öffnen und Schließen wird Dir den Alltag auf der Piste wesentlich erleichtern. Bei einem Snowboard Rucksack mit Rückenprotektor oder Reflektoren sind auch diese Aspekte beim Rucksack bestenfalls von hoher Qualität. Wenn Du also nicht unbedingt darauf aus bist, den günstigsten Rucksack zu finden, so solltest Du gerne etwas mehr Budget investieren und Deine Ausrüstung mit einem top-verarbeiteten Snowboard Rucksack erweitern.

Snowboard Rucksack: Besonderheiten

Diese Rucksäcke haben oftmals viele Ähnlichkeiten, aber es gibt in der Tat so manch eine Besonderheit, die einen Snowboard Rucksack einzigartig gestaltet. Von einem stylischen Design bis hin zu einer patentierten Ausrüstung, es gibt allerlei Maßnahmen, welche die Anbieter nutzen, um ihre Rucksackmodelle besonders zu gestalten. Doch was erwartet Dich, wenn Du in dieser Hinsicht auf die Suche gehst, um Deine Snowboardausrüstung nicht nur effektiv zu erweitern, sondern auch so, dass Du auf jeder Piste zum Gesprächsthema Nr. 1 wirst?

Wir erwähnten bereits Snowboard Rucksack mit Protektor Modelle, die immer eine Besonderheit sind, da sie den generellen Schutzfaktor für Dich noch weiter erhöhen. Eine Lawinentasche ist ebenfalls bei den meisten Modellen vorhanden. Hier sollen Dinge Platz finden, die Du im schlimmen Falle einer Verschüttung gebrauchen kannst, um Zeit zu gewinnen. Von einer Schaufel bis hin zu einem Pickel oder Notrationen, einer Flasche Wasser oder anderen Dingen. Eine seperate Netztasche für Deinen Schutzhelm wäre eine weitere Besonderheit bei einem solchen Rucksack. Auch die Installation eines Trinksystems stellt eine Besonderheit bei einem Snowboardrucksack dar.

Snowboard Rucksack: Tragekomfort und Passform

S-förmige Schultergurte sind in der heutigen Zeit sehr verbreitet und oft auch die ideale Lösung, um Trägern und Trägerinnen einen hohen Tragekomfort zu ermöglichen. Dieser ist in der Tat enorm wichtig, denn unter Umständen wirst Du den Rucksack mehrere Stunden am Tag auf Deinem Rücken haben und da wäre es fatal, auf ein Modell zu setzen, das keinen Tragekomfort vorweisen kann. Doch welche Aspekte fördern den Tragekomfort?

Ein Snowboard Rucksack mit Rückenprotektor ist in der Lage, den Komfort für Deinen Rücken und die Schultern, sowie Deinen Nacken massig zu steigern. Gepolsterte Gurte gehören zudem zu jenen Facetten, denn diese schneiden sich nicht ein. Letztlich spielt bei dieser Kategorie auch das Eigengewicht des Rucksacks eine Rolle. Es gibt leichte Modelle zwischen 500 und 1000 Gramm, die auf jeden Fall empfehlenswert sind. Bedenke aber, dass Du anschließend noch Zubehör in den Rucksack gibst und dieser dadurch schwerer wird. Selbst der vollgepackte Rucksack sollte nicht zu viel Gewicht auf Dich ausüben, denn dies würde den Tragekomfort sicherlich zerstören.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Snowboard Rucksack beantwortet

Dieser Punkt wird für Dich in der Zukunft auf jeden Fall wichtig werden. Es wird sich nicht vermeiden lassen, dass Dein Rucksack hier und da Verschmutzungen abbekommt. Ob Du ihn nun auf dem Boden abstellst oder Mutter Natur für die Verschmutzungen verantwortlich ist, früher oder später wird eine Reinigung von Deinem Snowboard Rucksack notwendig werden. Glücklicherweise bestehen diese Rucksäcke heute aus pflegeleichten Materialien wie Polyester. Dadurch wird Dir die Reinigung Deines neuen Rucksacks extrem einfach gemacht.
 
Achte bei Deiner Auswahl darauf, ob Du den neuen Rucksack in die Waschmaschine packen kannst. Ist dies der Fall, so ist eine Reinigung überhaupt kein Problem und dann kannst Du den Rucksack in der Regel auch im Trockner behandeln. In ca. 1 Stunde ist der Rucksack dann so gut wie neu und in der Maschine lassen sich auch die meisten Verschmutzungen aus der Welt schaffen. Handelt es sich lediglich um leichte Verschmutzungen, so kannst Du versuchen, die Stelle mit etwas frischem und sauberen Schnee einzureiben oder Du nimmst ein Putztuch, etwas lauwarmes Wasser und Seife. Auch damit könntest Du die Verschmutzung an Deinem Rucksack beseitigen.
Pauschal lässt sich dies nicht sagen, denn bei unserer Recherche haben wir herausgefunden, dass hier je nach Airlines und Flugzeugtyp unterschiedliche Regeln vorherrschen. Um genaue Auskunft zu dieser Informationen zu erhalten, ergibt es Sinn, vor dem Reiseantritt bei der Airline anzufragen, ob es möglich ist, den Snowboardrucksack als Handgepäck mitzuführen. Ist dies nicht gestattet, so muss die Winterausrüstung eben den Weg in den Frachtraum finden und wartet am Zielflughafen auf Deine Abholung am Gepäckband.
Dies hängt auch ein wenig von der Körpergröße und dem Gewicht des Trägers bzw. der Trägerin ab. Bist Du eher ein kleiner Mensch, so kann es natürlich sein, dass Dich ein 40 Liter Rucksack mit 1.5 Kilogramm ein wenig überfordert. Vor allem, wenn sich auch noch das Gewicht der Ausrüstung dazurechnen lässt. Zudem spielt es auch eine Rolle, wie viel Ausrüstung Du mit Dir führen willst. Selbstverständlich sollte der Rucksack in erster Linie so gestaltet sein, dass Du Dein Board und andere wichtige Zubehörteile mitnehmen kannst, ohne dabei Probleme zu haben.
 
Wenn Du die Möglichkeit dazu hast, ist ein großer Snowboard Rucksack mit einem 40 Liter Volumen sicherlich keine schlechte Angelegenheit. Viele Wintersportler brauchen aber gar nicht so viel Stauraum und dann reicht tatsächlich auch ein 18 Liter Modell oder eines in einer anderen Größe. Man kann im Grunde generell kein Maximum oder Minimum bei der Größe Deines Wunschrucksacks festlegen. Wichtig ist, dass der Rucksack für Dich die perfekte Größe vorweist und nur Du kannst diesen Wert festlegen.
Wintersport ist mit besonderen Ausrüstungsgegenständen verbunden und dies umfasst auch einen hochwertigen Snowboard Rucksack. Er ist kein Muss, aber doch eine große Erleichterung für alle auf dem Board. Ein moderner Rucksack für Wintersportler/innen ist so aufgebaut, dass mehrere Fächer und Taschen vorhanden sind. Diese sind von Wichtigkeit, da einzelne Gegenstände wie Schaufeln, Sicherheitsgegenstände wie der Schutzhelm, Notrationen und andere Dinge oft einen eigenen Bereich im Rucksack notwendig machen. Zudem ist es wichtig, dass der Rucksack wasserabweisend oder gar wasserfest ist, denn immerhin geht es in ein Schneegebiet.
 
Normale Sportrucksackmodelle haben darüber hinaus nur selten die Sicherheitsmaßnahmen, für die ein Snowboard Rucksack in der Regel geschätzt wird. So wäre es für Dich beispielsweise sehr sinnvoll, auf einen Snowboard Rucksack mit Protektor zu setzen. Wenn an dem Rucksack noch Reflektoren angebracht sind, umso besser. Auch Dein Schutzhelm braucht einen Aufbewahrungsbereich in oder am Rucksack und einen solchen findest Du nicht an einem normalen Sportrucksack. Das Lawinenfach ist eine zusätzliche Besonderheit, die Pistenrucksäcken vorbehalten ist.
Ein Tag auf der Snowboardpiste kann dafür sorgen, dass Du ganz schön ins Schwitzen geraten wirst. Dann hast Du im Verlauf des Tages einen hohen Verlust an Flüssigkeit und da eine Abfahrt natürlich eine Menge Anstrengungen mit sich bringt, ist es unbedingt von Nöten, dass Du Deinen Flüssigkeitshaushalt wieder auffüllst. Hierfür haben viele Rucksäcke ein Trinksystem inne. Mit diesem ist es Dir möglich, vor oder nach der Fahrt einen Schluck zu Dir zu nehmen. Während der Fahrt solltest Du dies aus Sicherheitsgründen selbstverständlich unterlassen.
Die meisten Snowboard Rucksäcke verfügen über eine große Zahl an Taschen und Aufbewahrungsmöglichkeiten. Dies ist natürlich ein Vorteil für Dich, denn auf diese Art, findest Du für jedes Deiner Ausrüstungsteile einen geeigneten Platz in Deinem neuen Snowboard Rucksack. Beim Packen von einem neuen Snowboardrucksack gilt es für Dich darauf zu achten, erst einmal nur Dinge mitzunehmen, welche Du bei Deinem Ausflug auf die Piste auch tatsächlich benötigen wirst. Unnötiges Gewicht wirst Du bei einem langen Tag auf der Piste nicht gebrauchen können. Dies würde auch den Tragekomfort verringern.
 
Viele Taschen sind bereits für spezielle Dinge vorgegeben. In die Lawinentasche sollten zum Beispiel wichtige Gegenstände, die Dir im Falle einer Lawine weiterhelfen werden. Natürlich geht es bei einem solchen Rucksack in erster Linie darum, Dein Board entsprechend gut und sicher zu verpacken und zu transportieren. Auf diese Weise kannst Du es in Windeseile auf die Piste bringen und dort Spaß bei so mancher Abfahrt haben.
Bist Du auf der Suche nach einem Snowboard Rucksack mit einer erstklassigen Qualität? Dann solltest Du bei der Auswahl in unserem Vergleich fündig werden. Wir stellen Dir hier verschiedene Modelle vor, von denen alle ihren ganz eigenen Charme besitzen. Jedes Modell besitzt Vor- und Nachteile, doch für alle Boarder gibt es den idealen Rucksack zu finden. Bei Deiner Suche hast Du die Chance, von den Sortimenten vieler namenhafter Anbieter zu profitieren, die für eine gute Qualität stehen, eine angemessene Garantiezeit anbieten und eine Unmenge an positiven Kundenbewertungen vorweisen können.
 
Die Hersteller Mammut, Nitro, EVOC und Unigear gehören zu jenen Herstellern, von denen wir Modelle verglichen haben. Sie haben dabei gut abgeschnitten und schaust Du Dich im Sortiment dieser Anbieter um, so entdeckst Du so manchen Rucksack, der das perfekte Angebot für Dich darstellen könnte. Daher nimm Dir Zeit und betrachte in Ruhe das große Angebot dieser qualitativen Hersteller im Bereich der Snowboard Rucksäcke.

Weiterführende Literatur: Quellen und Links

  • http://www.snowboardingdays.com/
  • https://www.snowboard-rucksack.de/
  • https://frostmann.de/ski-snowboard-rucksack-test/

Fazit

Wir haben Dir nun neben 8 hochwertigen Snowboard Rucksäcken eine Vielzahl an hilfreichen Informationen genannt, welche Du nicht nur dazu nutzen kannst, Deinen perfekten Outdoorrucksack ausfindig zu machen, Du bist nun auch in Hinsicht auf Pflegeinformationen und weiteren Aspekten in der Tat gut versorgt.

Bei der Suche nach Deinem neuen Snowboard Rucksack kannst Du von einer großen Auswahl profitieren. Achte darauf, dass das Eigengewicht des Rucksacks nicht zu hoch ist, denn es kommt am Ende ja noch das Gewicht von Board und anderen Zubehörteilen drauf. Zu viel Gewicht auf Deinem Rücken ist für Deinen Körper nicht gerade gesund.

Insgesamt wird es Dir aber bestimmt einfach fallen, eine erstklassige Qualität zu finden, denn es gibt eine Großzahl an Artikeln wie einem Snowboard Rucksack mit Rückenprotektor, die ideal für Wintersportler/innen sind. Ein Snowboard Rucksack mit Protektor ist wunderbar dazu geeignet, auch Deinen Rücken zu schonen. Wir hoffen, unser Vergleich kann Dir dabei helfen, den perfekten Snowboard Rucksack zu erhalten.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0Stimmen

Ähnliche Beiträge