Wandern im Spessart: Schöne Wanderungen im Spessart

Brana

Kaum eine Region in Deutschland bietet sich dermaßen an, um wundervolle Wanderausflüge zu unternehmen wie der Spessart. Urlauber haben hier die Chance, abwechslungsreiche Wanderrouten zu erleben und in der Umgebung einzigartige Sehenswürdigkeiten zu besuchen.

Überdies lädt die Landschaft der Spessart-Region für so manchen Zwischenstopp bei einer Wanderung ein. Der Facettenreichtum der Gegend ist ein Anziehungspunkt für viele Touristen aus aller Welt und daher gestaltet es sich als absolut lohnenswert, über einen Wandertrip im Spessart nachzudenken.

Deshalb sind Wanderungen im Spessart so schön

Schöne Möglichkeiten zum Campen

Der Spessart gehört zu den Wanderhighlights in Deutschland, denn die vielfältige Natur ist einladend und gehört zu den beeindruckendsten Dingen, die es in der Region zu sehen gibt. Camping im Spessart ist eine beliebte Art der Übernachtungsmöglichkeit und es stellt eine wunderbare Gelegenheit dar, selbst nachts über mit der Natur verbunden zu bleiben.

Interessante Sehenswürdigkeiten

Wanderungen sollten unbedingt verschiedene Sehenswürdigkeiten anstreben. Im Spessart könnte das historische Wasserschloss Mespelbrunn oder einer der zahlreichen Aussichtstürme zu diesen Zielorten gehören. Die Region hält eine Großzahl an Museen wie das Spessartmuseum in Lohr am Main oder das Fahrradmuseum in Heimbuchenthal bereit, die einen Tagesausflug lehrreich und spannend gestalten können.

Vielfältige Outdoor Aktivitäten

Wanderer haben hinsichtlich Outdoor Aktivitäten im Spessart eine große Auswahl. So gibt es zahlreiche Badeseen und Waldbäder sowie Aussichtstürme, Angelmöglichkeiten, Kletterangebote und natürlich eine Vielzahl an Restaurants für eine gute Verpflegung. Ein Ausflug im Spessart ist abwechslungsreich und wird niemals langweilig.

Schöne Orte für Wanderungen im Spessart und Umgebung

Bad Orber Quell

Die Bad Orber Quell ist ein schönes Ziel für Anfänger, denn zu diesem Zielort gelangt man auch via leichtem Spaziergang. Auf dem Weg finden sich lediglich leichte Steigungen und es ergibt sich die Chance, die wundervoll abwechslungsreiche Natur des Spessarts in Ruhe zu besichtigen. Auch wenn die Strecke sicherlich niemanden ins Schwitzen bringt, ist festes Wanderschuhwerk dennoch angebracht. Entlang der Wanderstrecke wartet eine interessante Flora, aber das Highlight ist natürlich die Bad Orber Quell.

Mainradweg

Der Mainradweg im Spessart ist die ideale Ausflugsmöglichkeit für Wanderer, die sich ab und an gerne mal auf den Radsattel schwingen. Im Ganzen betrachtet wäre es denkbar, von Bayreuth bis nach Mainz zu radeln. Die Strecke führt nicht nur durch den Spessart, sondern auch durch den Steigerwald, die Haßberge und natürlich entlang des Flusses Main. Zwischendurch können zum Beispiel interessante Stopps in Bamberg, Würzburg oder Aschaffenburg gemacht werden. Der Großteil des Mainradwegs ist qualitativ asphaltiert.

Schloss Mespelbrunn

Das Schloss Mespelbrunn ist ein Wasserschloss mit einem charmanten Look und einer in der Tat romantischen Lage. Die Nähe zum Wasser und die umschließenden Bäume sorgen dafür, dass sich dieses Wasserschloss hervorragend als Fotomotiv eignet. Wanderer haben die Chance, das Schloss Mespelbrunn zu besichtigen und dieser Ausflug würde sich lohnen. Der beeindruckende Rittersaal und der entzückende Innenhof des Schlosses sind nur zwei der zahlreichen Highlights, welche sich Wanderer auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Burgruine Karlsburg

Wer es dann doch lieber etwas rustikaler mag, der sollte der Burgruine Karlsburg einen Besuch abstatten. Diese finden Wanderer auf einem Felssporn auf der linken Mainuferseite genau gegenüber des Ortes Karlstadt. Aufgrund der erhöhten Lage lohnt es sich, den Ausblick von der Burgruine aus als Ziel einer Wanderung festzulegen. Diese Burg war einst durch einen Graben und eine Wallanlage gesichert, sodass unerwünschte Gäste ferngehalten wurden. Heute sind Gäste aus aller Welt herzlich willkommen.

Wanderwege Spessart und Umgebung

Europäische Kulturwanderwege

Der hessische Spessart ist mit alten europäischen Kulturwanderwegen versehen. Die Wanderung „Grenzdorf an der Spessartkreuzung – Europäischer Kulturweg“ erfreut sich an einer großen Beliebtheit. Diese als leicht eingestufte Route ist ungefähr 12 km lang und dauert ungefähr 4 Stunden. Die 7 km lange „Orber Dornstein – Europäischer Kulturweg“ Route ist ebenfalls sehr angesagt und nimmt in etwa 3 Stunden in Anspruch. Entlang der europäischen Kulturwanderwege gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

Interessante Highlights

  • Historische Grenzsteine wie der „Dreimärker“
  • Judenbörnchen (einer von vielen Brunnen)
  • Wildparks
  • Aussichtstürme
  • Museen wie das Heimatmuseum in Orb
  • Küppelsmühle

Spessartspur Bad Orber Quell und Madstein

Die Wanderstrecke „Spessartspur Bad Orber Quell und Madstein“ gehört zu den Favoriten vieler Wanderer, die im Spessart unterwegs sind. Dies stellt kein Wunder dar, denn die 5,3 km lange Strecke ist in der Lage, durch tolle Landschaften zu überzeugen. Zudem handelt es sich um eine Strecke, die nur ca. 2 Stunden in Anspruch nimmt. Die Route führt in den Spessartwald bei Lettgenbrunn und von dort aus auf den Hohen Berg (520 m) und wieder zurück.

Interessante Highlights

  • Naturdenkmal „Madstein“ (inkl. Raum mit Infotafeln)
  • Spessartwald bei Lettgenbrunn
  • Quellgebiet der Orb
  • Hohen Berg Aussicht

Schneewittchenweg

Bei dem Schneewittchenweg handelt es sich um eine leichte Wanderstrecke über 33,1 km. Wanderer sollten sich hierfür eventuell mehrere Tage einplanen, denn die Strecke kann über 10,5 Stunden dauern. Wanderer begeben sich hier auf die Spurensuche des Märchens Schneewittchen und die 7 Zwerge. Der Sage nach stammte Schneewittchen aus Lohr am Main und floh über die 7 Spessart-Berge. Wanderer kommen auf dem Schneewittchenweg in den Genuss von herrlichen Waldwegen und dichten Mischwäldern mit toller Atmosphäre.

Interessante Highlights

  • Schloss in Lohr am Main
  • Spessartmuseum
  • Valentinuskapelle
  • Heiligkreuzkapelle
  • Wiesbütt-Moor
  • Lochmühle

Barfußpfad Spessart

Dieser Barfußpfad ist kein Wanderweg, sondern eine attraktive Ausflugsmöglichkeit für die gesamte Familie. Der Barfußpfad Spessart trägt auch den Namen „Fühl mal“ und stellt eine Art Mini-Parcours mit Materialien dar, die in der Umgebung natürlich vorkommen. Der Barfußpfad Spessart liegt direkt bei dem Naturbad Altengronau und daher lässt sich ein Besuch gut verbinden. Der Barfußpfad Spessart ist jederzeit öffentlich zugänglich und die Nutzung ist natürlich kostenfrei. Hier gilt: Fühle die Natur mit den Füßen.

Interessante Highlights

  • Natürliche Materialien aus der Region Spessart
  • Besuche der Kneippanlage oder des Naturbads Altengronau möglich
  • Facettenreiche Gestaltung

Was gibt es beim Wandern im Spessart zu beachten?

Der Spessart bietet saubere Wanderwege, denn Urlauber werden darum gebeten, die Flora und Fauna in der Region zu respektieren. Dies ist wichtig, damit die Umgebung ihren Zauber beibehalten kann. Auf diese Art ist der Spessart auch für zukünftige Wanderer ein tolles Ziel hinsichtlich Ausflüge zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten und die diversen Routen eine Herausforderung für jeden, der sich die Wanderschuhe überstreifen möchte.

Zwecks Nachhaltigkeit gilt es, den selbst verursachten Müll nicht in der Natur endzulagern, sondern diesen mitzunehmen und bei der nächsten Gelegenheit artgerecht zu entsorgen. Somit können auch die nächsten Wanderausflügler die sauberen Wälder und Berge des Spessarts genießen.

Anfänger sollten sich vor dem Aufbruch zur ersten Wanderung im Spessart gut vorbereiten. Dies schließt wandergerechtes Schuhwerk mit ein. Wer nicht sonderlich trittfest ist, kann sich selbst mit Wanderstöcken ausrüsten, um in dieser Hinsicht selbstbewusster Wandern gehen zu können.

An warmen Sommertagen ist es notwendig, ausreichend Flüssigkeit mitzuführen. Es wird empfohlen, sich an die Wanderwege zu halten. Die Ausschilderung der Wege in der Region ist erstklassig, aber es kann sich lohnen, eine Wanderkarte des Spessarts einzupacken. Ein Hut schirmt den Kopf vor der Sonne ab und auch ein kleines Erste-Hilfe-Set sollte im Wanderrucksack Platz finden, um richtig vorbereitet zu sein.