Unterwasserkamera: Test & Kaufratgeber 2022 [mit Tipps]

June

Um sich nicht nur während des Aufenthaltes unter Wasser an dem Moment erfreuen, sondern sich zu jeder Zeit immer wieder an diesen Augenblick erinnern zu können, sollten Menschen ihre Tauchgänge am besten mit einer passenden Unterwasserkamera begleiten und mit einem hochwertigen Modell tolle und klare Fotos und Videos in einer hohen Auflösung machen.

Um sich unter dem breiten Angebot für ein gutes und hochwertiges Modell entscheiden zu können, orientieren sich interessierte Käufer am besten immer an ein paar fundamentalen Kaufkriterien, an der Übersicht und Beschreibung der beliebtesten Modelle und der Antworten auf die häufigsten Fragen.

Gemeinsam mit diesen Aspekten findet garantiert jeder Käufer sein passendes Modell, das sich nicht nur für den Einsatz unter Wasser, sondern auch an Land anbietet.

Das Wichtigste in Kürze
  • Unterwasserkameras stehen interessierten Käufern in vielen Designs zur Verfügung.
  • Oft bieten die meisten Modelle unterschiedliche Funktionen an, sodass Anwender nicht nur unter Wasser, sondern auch an Land hochwertige Bilder und Videos machen können.
  • Am besten weist die Kamera eine Auflösung von maximal 4K auf.
  • Durch eine Stabilisierungs-Funktion und verschiedene Blickwinkel gelingt die Aufnahme der Bilder und Videos noch besser und klarer.

Die 7 besten Unterwasserkameras im Überblick

GoPro

Hero7 Unterwasserkamera

Wer nicht nur in den Genuss wunderschöner Unterwasser-Fotos kommen, sondern sich auch an dem Design der Unterwasserkamera selbst erfreuen möchte, sollte sich für den Kauf dieses optisch ansprechenden und qualitativ äußerst hochwertigen Modells entscheiden.

Der Hersteller stellt sicher, dass das robuste und wasserdichte Modell den Rahmenbedingungen bis zu 10 Meter unter Wasser nicht nur bestens und zuverlässig standhält, sondern auch auf Sprachbefehle reagiert. Wer seinen Aufenthalt unter Wasser live auf den persönlichen Social Media Kanälen teilen möchte, kommt zudem in den Genuss einer sehr praktischen Live-Stream-Funktion.

Um das Modell direkt in Betrieb nehmen zu können, zeichnet sich der Lieferumfang äußerst umfangreich aus und versorgt Anwender mit allem, was sie brauchen, um sich dem Unterwasser-Spaß direkt hingeben zu können.

Vorteile

  • Umfangreicher Lieferumfang
  • Robust
  • 10 Meter unter Wasser
  • Live Funktion.

Nachteile

  • Keine Fotos im 16:9 Format.

Action Camp Cambase

Unterwasserkamera

Wer sich nicht nur einen hochwertigen und zuverlässigen Begleiter für unter Wasser, sondern auch für den Alltag wünscht, sollte sich diese Aktion-Kamera etwas genauer ansehen und dank ihrer hochwertigen Qualität und ihrem umfangreichen Einsatzbereiches von einer sehr flexiblen Anwendungsweise profitieren.

Dank ihrer professionellen 4K-Auflösung nimmt sie selbst stark bewegte Bilder sehr klar auf und gibt somit auch die kleinsten Details bestens wieder. Nach Bedarf nehmen die Anwender die Bilder mit der Frontkamera oder mit dem Heck-Bildschirm auf und entscheiden somit ganz nach Bedarf, wie sie die Bilder auf dem Land oder unter dem Wasser aufnehmen wollen.

Damit die Kamera immer zum Einsatz bereit steht, umfasst der große Lieferumfang unter anderem ein Dual-Akku-Ladegerät, mit welchem Besitzer dieses Modells zwei Akkus zu derselben Zeit aufladen können. Zu guter Letzt bietet das Modell die Möglichkeit, sich mit einer App zu verbinden, um die aufgenommenen Fotos und Bilder der Kamera direkt auf das mobile Gerät laden und anschließend teilen zu können.

Vorteile

  • Für Land und unter Wasser
  • Zwei Bildschirme
  • Dual-Akku-Ladegerät
  • App.

Nachteile

  • Software hängt manchmal etwas.

Akaso

Action Cam Unterwasserkamera

Wer sich nach dem Aufenthalt unter dem Wasser hinterher in den wundervollen Erinnerungen wiederfinden möchte, sollte die Bilder und die Videos mit der Hilfe dieses hochwertigen Modells aufnehmen. Denn mit der maximalen Auflösung von 4K nimmt diese optisch äußerst ansprechende Kamera in schwarzer Farbe, wunderschöne und klare Bilder auf, während sie mit ihrer kompakten Größe und hochwertigen Qualität angenehm in der Hand der Anwender liegt.

Für noch mehr Klarheit der Bilder sorgen zudem die praktische, integrierte Bildstabilisierung, die es erkennt, wenn sich die Position oder die Bewegung ändern, um die Kamera so entsprechend anzupassen, sowie der optimale Ansichtswinkel, der sicherstellt, dass Anwender den Blickwinkel nach Bedarf aus verschiedenen zur Verfügung stehenden Optionen auswählen und einstellen können.

Vorteile

  • 4K
  • Bildstabilisierung
  • Einstellbarer Blickwinkel
  • Praktische Handhabung.

Nachteile

  • Gehäuse instabiler als der Rest.

COOAU

Unterwasserkamera mit Fernbedienung

Ein äußerst hochwertiges Modell, das nicht nur die Optik und die Qualität miteinander verbindet, sondern mit ihren vielen Funktionen und ihrer einfachen Handhabung auch sicherstellt, dass Anwender wunderschöne Bilder und Videos in 4K-Qualität unter Wasser machen können, stellt diese Kamera dar, die nicht nur tolle Bilder macht, sondern mit dem externen Mikrofon auch klare Töne aufnimmt, die die Videos angenehm untermalen.

Zudem hilft das Mikrofon dabei auch auf dem Land tolle Videos zu drehen und Bilder zu machen. Für diese Zwecke richtet sich die Kamera selbst automatisch aus und passt sich den Bewegungen ohne Probleme an.

So kommen Anwender sowohl auf dem Land als auch bis zu maximal 40 Meter unter Wasser in den Genuss dieser Kamera und können sogar die im Lieferumfang integrierte Fernbedienung nutzen, um aus den vielen Funktionen zu bedienen, die die Handhabung der Kamera zusätzlich erleichtert und für noch schönere Bilder und Videos sorgen.

Vorteile

  • 4K
  • Gleicht Bewegungen aus
  • Viele Funktionen
  • Bis zu 40 Meter unter Wasser.

Nachteile

  • Audio könnte besser sein.

Akaso

Unterwasserkamera V50X

Sowohl auf dem Land als auch unter Wasser stellt dieses 4K-Modell einen perfekten Begleiter dar, um Momente in hochwertigen und klaren Bildern oder Videos festzuhalten und im Anschluss daran immer wieder ansehen zu können.

Um die Bilder und auch die Videos aufzunehmen, weist dieses Modell einen intuitiv bedienbaren Touch-Display auf, der die Handhabung der Kamera erheblich erleichtert und sicherstellt, dass jeder Anwender ohne Probleme oder lange Eingewöhnungszeit tolle Bilder und Videos aufnehmen kann.

Selbst, wenn sich Anwender während der Anwendung der Kamera viel bewegen sollten, sorgt die elektronische Bildstabilisierung dafür, dass die Kamer die Bilder und auch die Videos flüssig aufnimmt. Der individuelle und in vier Stufen einstellbare Blickwinkel der Kamera unterstützt diese Funktion und macht das Modell somit zu einem wirklich guten und zuverlässigen Begleiter unter Wasser oder auf dem Land.

Vorteile

  • Bildstabilisierung
  • Verschiedene Blickwinkel
  • 4K
  • Touch-Display.

Nachteile

  • Leider nicht allzu viel Speicherplatz.

Exprotrek

Unterwasserkamera

Mit einer sehr guten und hochwertigen Auflösung stellt dieses optisch ansprechende und kompakte Modell in schwarzer Farbe für ein einwandfreies Aufnehmen klarer und wunderschöner Fotos und Videos in einer einwandfreien Qualität.

Dank der hochwertigen Qualität nimmt das wasserdichte und langlebige Gehäuse nicht nur gute Bilder und Videos auf, sondern es liegt auch äußerst angenehm in der Hand und überzeugt mit einer einfachen, sowie intuitiven Handhabung und Bedienung.

Da sich der Lieferumfang nicht nur aus der Kamera selbst, sondern aus zahlreichem Zubehör zusammensetzt, passen Anwender das Modell nach Bedarf extremen Outdoor-Aktivitäten an und nehmen somit nicht nur unter Wasser, sondern auch auf dem Land äußerst schöne und ansprechende Bilder auf.

Vorteile

  • Einfache Handhabung
  • Auf dem Land und unter Wasser
  • Umfangreiches Zubehör
  • 4K.

Nachteile

  • Speicherkarte zu klein.

GooKam

Unterwasserkamera

Dieses Modell zieht nicht nur mit seinem schwarzen und eleganten Erscheinungsbild alle Blicke auf sich, sondern sorgt mit seiner 4K-Auflösung auch dafür, dass die Bilder und die Videos, die Anwender mit dem kompakten und einfach anzuwendenden Modell aufnehmen, mit einer tollen und klaren Optik überzeugen.

Für diese Zwecke befindet sich in der Kamera ein zuverlässiger 6-Achsen-Stabilisierungskreisel, der Bewegungen zuverlässig ausgleicht und sowohl unter Wasser als auch auf dem Land für stets gute und klare Bilder und Videos sorgt. Um einen wirklich flexiblen Einsatzbereich aufweisen zu können, verfügt das Modell über einen 170 Grad Weitwinkel, der zu einer noch besseren Aufnahme der Bilder und Videos beiträgt, sowie über eine Sportkamera, mit integrierter Wi-Fi-Funktion.

Vorteile

  • 4K
  • Stabilisierungskreisel
  • Auf dem Land und unter Wasser
  • Sportkamera mit Wi-Fi.

Nachteile

  • Nicht als Action-Kamera im Auto.

Ratgeber: Die richtige Unterwasserkamera kaufen

Unterwasserkamera: Anwendungsbereich

Wie es die Bezeichnung einer solchen Unterwasserkamera bereits andeutet, findet ein solches Utensil in der Regel immer dann ihren Einsatz, wenn es darum geht, Fotos oder Videos in einer hochwertigen Qualität unter Wasser zu machen.

Orientieren sich interessierte Käufer bezüglich des Kaufes also an einigen wichtigen Kaufkriterien und stellen mit ihrer Hilfe sicher, dass es sich bei dem Modell der Begierde um eine hochwertige und funktionstüchtige Unterwasserkamera handelt, kommen sie mit einem solchen Modell in den Genuss einer Kamera, die sich durch einen sehr umfangreichen Einsatzbereich auszeichnet.

Denn mit ihrer hochwertigen Qualität, sowie ihrer robusten und langlebigen und wasserdichten Beschaffenheit bietet sich eine solche Kamera nicht nur als Unterwasserkamera zum Angeln oder als Unterwasserkamera zum Tauchen an, sondern Anwender kommen auch in den Genuss, Outdoor-Aktivitäten am Land mit einem solchen Modell begleiten und somit bildlich festhalten zu können.

Somit zeichnet sich eine Unterwasserkamera durch einen sehr breiten und flexiblen Einsatzbereich unter Wasser und an Land aus und begleitet Anwender somit bestens auf Schritt und Tritt – wo immer sie sich auch aufhalten.

Unterwasserkamera: Funktionsweise

An und für sich unterscheidet sich eine Unterwasserkamera zum Angeln oder eine Unterwasserkamera zum Tauchen nicht weiter von einer Kamera, die sich nicht für den Einsatz unter Wasser anbietet.

Ein wichtiger Unterschied zwischen einem wasserdichten Modell und einem nicht wasserdichten Modell besteht in der Tatsache, dass sich eine Unterwasserkamera zum Angeln durch ein wasserundurchlässiges und druckresistentes Gehäuse auszeichnet. Damit bietet sie sich bestens für den Einsatz unter Wasser an.

Um die Bilder und die Videos mit der Unterwasserkamera zum Tauchen aufnehmen zu können, gehen Anwender genau so vor, wie sie es bei einer normalen und herkömmlichen Kamera machen.

Über Tasten oder auch einen Touchscreen stellen sie unterschiedliche Einstellungen ein und schießen dann entweder die Fotos oder nehmen die gewünschten Videos auf.

Unterwasserkamera: Wichtigste Kaufkriterien

Um sich unter dem breiten Angebot, welches sich aus den vielen Modellen unterschiedlicher Hersteller zusammensetzt, für den Kauf des passenden Gerätes in der richtigen Qualität entscheiden und somit sicherstellen zu können, dass die Kamera den persönlichen Wünschen und Ansprüchen entspricht, behalten Käufer bezüglich des Kaufes am besten ein paar fundamentale Kaufkriterien im Hinterkopf.

Nur, wenn ein Modell diese Kaufkriterien erfüllt, weist sie eine gute Qualität auf und stellt sich somit als guten und zuverlässigen Begleiter unter Wasser, nach Bedarf aber auch an Land heraus.

Unter anderem achten interessierte Käufer einer solchen Kamera für die Aufnahmen der Unterwasserwelt auf die folgenden Kriterien:

  • Eine gute Bildqualität. Die meisten Modelle des Marktes weisen eine maximale Auflösung von 4K auf.
    Die Dauer des Akkus und das Vorhandensein eines zweiten Akkus. Viele Hersteller bieten in ihrem Lieferumfang einen zweiten Akku und ein Dual-Akku-Ladegerät, um so immer zwei voll aufgeladene Akkus zur Verfügung haben zu können.
  • Eine einfache und unkomplizierte Handhabung, die sich bei vielen Modellen jedoch als sehr intuitiv herausstellt und somit nicht viel Eingewöhnungszeit von den Käufern abverlangt.
  • Das wasserdichte und druckresistente Gehäuse. Da sich die einzelnen Modelle bezüglich dieser beiden Kriterien voneinander unterscheiden, überlegen sich Käufer am besten vor dem Kauf einer solchen Kamera, bis zu welcher Tiefe sie unter Wasser gelangen wollen. So kaufen sie anschließend das passende Modell, das bis zu einer gewissen Tiefe unter Wasser zuverlässig standhält.
  • Ein berührungsempfindlicher Bildschirm, der direkt auf die Berührungen reagiert und somit sicherstellt, dass Anwender die Bilder und Videos ohne Probleme schießen und aufnehmen können.
    Eine Ausgleichsfunktion der Bewegungen, um so auch bei starken Bewegungen oder beim Rütteln in den Genuss klarer Bilder und Videos kommen zu können.
  • Der Umfang des Lieferumfangs, der sich oft nicht nur aus der Kamera selbst, sondern auch aus einigen hilfreichen Bestandteilen zusammensetzt. Je nach Hersteller und Modell freuen sich Käufer beispielsweise über einen zusätzlichen Akku und ein duales Ladegerät, Halteschlaufen, Taschen, Stative und auch Kits für die Befestigung.

Unterwasserkameras: Arten

Im Grunde genommen, erfüllen alle Modelle ihre Funktion als Unterwasserkamera zum Tauchen und als Unterwasserkamera zum Angeln. Dennoch teilen sich die Modelle in verschiedene Arten auf, aus welchen Käufer wählen können. Aus diesem Grund überlegt sich am besten jeder Käufer vor dem Kauf, welche Art der Unterwasserkamera er sich wünscht:

  • Die Einweg-Unterwasserkamera
  • Die digitale Unterwasserkamera

Während sich die Einwegkameras durch die Tatsache auszeichnen, nur einmal ihren Einsatz zu finden und im Anschluss daran nicht mehr zum Einsatz kommen zu können, stellen sich die digitalen Modelle als sehr treue Begleiter heraus, die die Menschen mit ihrer Funktionsweise und Qualität auch über mehrere Jahre hinweg unter Wasser und auch an Land begleiten können.

Als Notlösung eignen sich auf wasserdichte Handyhüllen, allerdings sind diese nicht fürs Tauchen gemacht und halten Wasser nur bis zu einem bestimmten Grad fern. Für einen Strandurlaub sind diese jedoch ziemlich praktisch.

Wir empfehlen
[2022 Version] Spigen wasserdichte
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Unterwasserkameras

Welche Hersteller haben die beste Unterwasserkamera?

Die beste Unterwasserkamera stellt dabei immer das Modell dar, welches den persönlichen Wünschen und Ansprüchen am besten entspricht. So findet jeder Anwender bei unterschiedlichen Anbietern und in verschiedenen Modellen das jeweils passende Modells.

Hersteller, die sich jedoch einer besonders großen Beliebtheit erfreuen, stellen die folgenden Hersteller dar:

Cambase
GoPro
Akaso
COOAU
Exprotrek uvm.

Kann ich eine Unterwasserkamera auch als normalen Fotoapparat verwenden?

Eine Unterwasserkamera zum Tauchen begleitet Anwender nicht nur bei ihren Abenteuern unter Wasser.

Sie finden durch ihre hochwertige Qualität und aufgrund ihrer Ähnlichkeit zu herkömmlichen Kameras, sowie mit ihren vielen praktischen Funktionsweisen auch gerne Einsatz als normaler Fotoapparat, mit welchem Anwender Fotos und Videos an Land schießen und aufnehmen können.

Wie viel kostet eine Unterwasserkamera?

Bei Unterwasserkameras zum Angeln und für den Einsatz beim Schwimmen und Tauchen, handelt es sich um einen sehr umfangreichen Markt, der sich voller unterschiedlicher Hersteller und Modell befindet.

Je nach persönlichen Wünschen und Bedürfnissen, sowie dem zur Verfügung stehenden Budgets findet somit jeder Käufer das passende Modell innerhalb des Spielraums von 30 und mehreren 100 Euro.

Welche Unterwasserkamera eignet sich für Kinder am besten?

Für Kinder bieten sich vor allem besonders robuste und einfach zu handhabende Modelle an, um die ersten Erfahrungen mit einer Kamera unter Wasser zu machen.
Einer besonders großen Beliebtheit erfreuen sich unter anderem die folgenden Hersteller:

Heegomn
CenZo
DIDseth
CamKing uvm.

Muss eine Unterwasserkamera gereinigt werden?

Wer sich mit seiner Unterwasserkamera in Salzwasser begibt, sollte nach der Anwendung immer sicherstellen, das Gehäuse zu reinigen. Denn das Salz kann das Material – selbst, wenn es robuste und widerstandsfähige Eigenschaften mit sich bringen sollte – angreifen und beschädigen.

Doch nicht nur nach dem Einsatz in Salzwasser, sondern auch nach der Verwendung in Süßwasser bietet es sich vorsichtshalber immer an, die Kamera, bzw. das Unterwassergehäuse mit einem Lappen und etwas Wasser zu reinigen.

Was sind die Vorteile einer Unterwasserkamera?

Die Vorteile einer Unterwasserkamera liegen ganz klar auf der Hand. Ein solches Modell setzt sich aus wasserdichten Materialien zusammen, welche die Kamera selbst vor Beschädigungen durch das Wasser schützen.

Zudem halten sie dem Wasserdruck stand, ohne an Funktionstüchtigkeit einzubüßen und sind mit ihrer besonders hochwertigen Qualität dazu in der Lage, sehr klare und scharfe Bilder und Videos unter Wasser zu machen und wieder zu geben.

Weiterführende Literatur: Quellen und Links

  • www.fotointern.ch/archiv/2017/06/18/unterwasserkamera-nicht-vergessen/
  • stonefoot.de/spielzeug/unterwasserkamera-kinder
  • www.warenvergleich.de/unterwasserkamera/
  • www.insidepda.de/wie-funktioniert-eine-unterwasserkamera/
  • www.rtl.de/vergleiche/elektronik/unterwasserkamera-test/
  • www.vergleich.org/unterwasserkamera/

Fazit

Mit einer Unterwasserkamera machen Menschen besonders schöne Bilder und Videos unter Wasser und auch an Land. Um sich an besonders schönen und hochwertig aufgelösten Bildern und Videos erfreuen zu können, ziehen interessierte Käufer am besten bestimmte Kaufkriterien mit in die Kaufentscheidung ein und treffen somit die garantiert richtige Kaufentscheidung unter dem breiten Angebot der vielen unterschiedlichen Modelle.