Skip to main content

Wanderhose Test: Die 7 besten Wanderhosen 2021 (+Tipps)

Du suchst nach einer passenden Wanderhose? Die richtige Wanderhose muss Wind und Wetter standhalten und besonderes bequem sein. Eine kneifende Hose macht die Wandertour schnell unangenehm. Wir zeigen dir alles, worauf es bei einer guten Wanderhose ankommt.

Eine gute Wanderhose muss optimal sitzen und darf nicht scheuern. Außerdem sollte das Material möglichst atmungsaktiv sein. Im Idealfall hat die Hose ausreichende Taschen, sodass du alles gut verstauen kannst. Einsätze an Knien oder im Schritt machen die Hose besonders bequem. Man unterscheidet verschiedene Wanderhosen, im Folgenden gehen wir genauer darauf ein.

Die besten Wanderhosen

#ProduktBewertungShop
1
RevolutionRace Nordwand Pro Pants Herren Wasserabweisende, Atmungsaktive und Strapazierfähige Outdoorhose zum Wandern, Trekking, Camping, Klettern, Mountainbiken und Jagen, Jet Black, L RevolutionRace Nordwand Pro Pants
  • LANGLEBIGES HYPERSHELL- MATERIAL: Das hochwertige Hypershell-Material wurde für den Einsatz in rauen Umgebungen entwickelt und unter realen Bedingungen getestet. Herren-Wanderhosen sind nicht viel sprapazierfähiger als diese, sodass du dich darauf verlassen kannst, dass dieser Favorit jahrelang hält.
  • IN STRAPAZIERTEN BEREICHEN VERSTÄRKT: Revolution Race Nordwand Pro Pants haben einen extra starken Faden und dreifache Nähte im Schrittbereich, um zu verhindern, dass die Hose auch bei Aktivitäten mit hoher Intensität reißt.
  • INTELLIGENT GESETZTE TASCHEN UND BELÜFTUNGSREIßVERSCHLÜSSE: Mit zwei Eingriffstaschen, zwei Oberschenkeltaschen mit YKK-Reißverschlüssen und einer Handytasche aus Mesh hast du immer bequemen Stauraum für kleine persönliche Gegenstände, wenn du unterwegs bist.
2
The North Face Herren Hose Exploration Convertible, Tnf Black, 32 Regular The North Face Herren Hose
  • Leichtes Nylon-Stretchmaterial
  • Bund mit Gürtelschlaufen
  • Hose lässt sich an der Mitte des Oberschenkels abzippen
3
Schöffel Herren Pants Koper1 bequeme und robuste Herren Hose mit 4-Wege-Stretch, elastische und wasserabweisende Wanderhose für Männer, black, 54 Schöffel Herren Pants Koper1
  • Höchster Komfort: Die Outdoorhose bietet mit ihrem elastischen Bund und dem Active Fit Schnitt höchsten Tragekomfort
  • Kühlender Effekt: Die verarbeitete S.Café ICE-CAFÉ Technologie der Funktionshose sorgt für ein angenehm kühles Tragegefühl
  • Hohe Bewegungsfreiheit: Durch ihr 4-Wege-Stretch Material sorgt die Herrenhose für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit
4
VAUDE Herren Hose Men's Farley Zip-Off Pants IV, abzippbare Wanderhose, black, 52, 038690100520 VAUDE Herren Hose Men's Farley
  • Abzippbare Hose zum Wandern: pflegeleicht und trocknet schnell
  • Unser beliebter Reise-Klassiker. Universelle Trekkinghose, klein im Packmaß, aus geschmeidigem, schnelltrocknendem Material, mit UV 50+ ausgestattet
  • Umweltfreundlich hergestellt
5
Schöffel Herren Pants Folkstone leichte Wanderhose mit Stretch Material robuste Outdoor Hose sportlichem Schnitt, Dress Blues, 52 EU Schöffel Herren Pants Folkstone
  • BEQUEME HOSE: Mit verstellbarem Bund und vorgeformten Knien hat die Outdoorhose eine optimale Passform und ist sehr bequem.
  • SEHR ROBUST: Die Trekkinghose im Slim Fit Schnitt ist wasserabweisend und strapazierfähig – ideal für alle Wanderungen.
  • HOHE BEWEGUNGSFREIHEIT: Dank ihrem 4-Wege-Stretch Material bietet die Sommer-Wanderhose uneingeschränkte Bewegungsfreiheit.
6
Little Donkey Andy Wanderhose Damen Stretch Cabrio Softshellhose Schnell Trocknende mit Reißverschluss Trekkinghose Schwarz Größe L Little Donkey Andy Wanderhose Damen
  • COVERTIBLE- In kürzester Zeit verdeckte Hosen mit verdeckten Hosen bis zu Dreiviertel-Knöchelhosen oder Shorts, geeignet für die heißen und kalten Jahreszeiten im Frühling, Sommer und Herbst.
  • HOCHELASTISCH & FREI BEWEGLICH - Die elastische Taille mit bequemer Passform und der verstellbare Kordelzug an der Beinöffnung für freie Bewegung und der Reißverschluss an den Knien bieten mehr Bewegungsfreiheit.
  • KÜHLSYSTEM - Diese sportliche Damenhose besteht aus Silberfasern, die die Temperatur der Haut schnell abbauen können, um Ihnen ein kühles Gefühl zu geben.
7
Wespornow Herren Wanderhose Wasserdicht Softshellhose Outdoorhose Thermohose Winddichte Skihose Warm Gefüttert Trekkinghose Schneehose für Wandern, Skifahren, Hundesport und Klettern (Grau, 2XL) Wespornow Herren Wanderhose
  • 【Überlegenes Material】 Die Außenseite der Herren Wanderhose besteht aus wasserdichtem Material und kratzfestem Polyester, die auch nicht ribbelig werden. Die Softshell-Innenmaterialien haben eine große Wärmespeicherkapazität, die dazu beitragen kann, Sie bei kaltem Wetter warm zu halten.
  • 【Wind- und Wasserdicht】Die Außenschicht Herren Funktionshose mit einer wasserabweisenden Beschichtung weist Regen und Schnee ab und blockiert den Wind, während sie gleichzeitig eine gute Atmungsaktivität aufweist, was sich sehr gut für Outdoor-Abenteuer eignet.
  • 【Ergonomisches Design】 Wir haben den Schnitt an den Knien entwickelt, um den Komfort und die Flexibilität des Knies bei einer Vielzahl von Bewegungen zu verbessern. Er erhöht auch die Abrieb- und Kratzfestigkeit der Hose am Knie, wodurch die Passform der Hose verbessert wird und Sie sich freier bewegen können.

Ratgeber: Die richtige Wanderhose kaufen

Es gibt viele Dinge, die man beim Kauf einer Wanderhose, beachten sollte. Im folgenden stellen wir dir die wichtigsten Punkte vor.

Arten von Wanderhosen

  • Die klassische Wanderhose: Die klassische Wanderhose verfügt über keinerlei Extras. Meist hat die Hose kaum Taschen, einen geraden Schnitt und ist besonders leicht. Ideal für Menschen, welche nur wenig Platz im Koffer oder Rucksack haben.

Außerdem ist die Basicwanderhose relativ alltagstauglich. Du kannst sie also problemlos im Restaurant anziehen. Sie ähnelt keiner typischen Outdoorhose. In der Regel ist die Wanderhose aus Softshell, Baumwolle oder einem Mischgewebe gefertigt.

Natürlich hat dieses Modell auch Nachteile. Diese sind der Einfachheit geschuldet. Du hast keinerlei Stauraum und kannst die Hose nicht kürzer machen. Wenn du in warmen Regionen unterwegs bist, musst du also zusätzlich eine kurze Hose mit einpacken.

  • Die Cargohose: Die Cargohose wirkt lässig und bietet maximalen Stauraum. Grund hierfür sind die zahlreichen Taschen. Wer einen kurzen Ausflug plant, benötigt nicht mal einen Rucksack. Cargohosen verfügen häufig über einen Gürtel und bieten zahlreiche Ösen und Schlaufen. Der Schnitt der Wanderhose ist besonders weit, sodass die Taschen nicht scheuern.

Das Material der Hose ist kräftig und robust. Wer Taschenmesser, Kompass und Co verstauen möchte, liegt mit dieser Hose richtig. Allerdings solltest du bedenken, je mehr Gegenstände in der Hose sind, desto höher das Eigengewicht.

  • Zipp-off-Hose: Bei einer Zipp-off-Hose können Hosenbeine über den Reißverschluss abgenommen werden. So hast du eine Shorts oder eine ¾ Hose, je nach Modell. Zipp-Hosen gibt es in Form einer Cargo- oder Stretchhose.

Eine kurze und lange Wanderhose in einem ist flexibel und spart an Gewicht. Außerdem kannst du die Beine separat waschen, da diese häufig schneller dreckig werden.

Einzelne Modelle verfügen über einen umlaufenden Reißverschluss oder über einen seitlichen. Über den seitlichen Verschluss kannst du die Hose bequem, auch mit Wanderschuhen, abnehmen.

Ein Nachteil: Die Zipp-Off-Hose ist nicht unbedingt modisch. Für den Alltag oder den Restaurantbesuch daher weniger geeignet. Bei einer Wanderung überwiegen dennoch die Vorteile.

  • Roll-Up-Hosen: Wanderhosen mit aufrollbaren Beinen sind nicht ganz so auffällig wie die Zipp-Off-Hosen. Außerdem sind diese etwas Leichter. Meist befindet sich an der Seite ein Knopf. Du kannst die Hose einfach hochkrempeln und über eine Schlaufe am Knopf befestigen.

Häufig kannst du selbst entscheiden, wie hoch du die Hose einstellen möchtest. Allerdings bleibt der zusätzliche Stoff am Bein. Es entsteht eine Krempelfalte. Hier kann sich schnell Dreck sammeln.

Die richtige Passform

Die richtige Passform der Wanderhose ist besonders wichtig. Eng anliegende Hosen haben nur wenig Luft, können daher nicht scheuern oder flattern. In weiten Hosen fühlt man sich nur wenig eingeengt und die Luft kann besser zirkulieren.

Die richtige Passform ist abhängig von deinem persönlichen Geschmack und dem jeweiligen Material.

Flexible Wanderhosen

Elastische Materialien sollten, wenn möglich, eng anliegen. Dehnbare Materialien sind hierfür besonders geeignet. Ein weiter Schnitt würde hier sehr störend wirken.

Hosen mit Strechanteil bzw. Elastananteil haben in der Regel ein gerades Bein und einen engen Beinsaum. So kann während des Wanderns das Material nicht umherflattern oder scheuern. Je enger der Schnitt, desto besser kann die Feuchtigkeit der Haut aufgenommen werden.

Die meisten elastischen Wanderhosen sind aus dünnem oder dickem Softshellgewebe gefertigt. Softshell ist wasser- und windabweisend. Durch den nachgiebigen Stoff kann auch problemlos lange Unterwäsche darunter getragen werden. Für Minusgrade ideal.

Wanderhosen ohne Strechanteil

Eine Wanderhose muss nicht unbedingt sehr elastisch sein. Auch ohne Stretch kann man sich ausreichend darin bewegen.

Baumwolle ist beispielsweise ein festes Material und gibt auch während des Wanderns kaum nach. In diesem Fall kommt es auf die Schnittform an, sodass sich das Material nicht ausleiert. Außerdem haben die Nähte so keine zu hohe Belastung.

Wanderhosen mit Schnittformen zeigen sich beispielsweise an vorgeformten Knien. Wanderhosen aus robustem Stoff sind im Kniebereich leicht gebogen und verfügen über Einsätze.

Dass erleichtert das Hinknien, was für eine Wandertour essenziell ist. Einzelne Hosen verfügen auch über einen zusätzlichen Einsatz im Schritt. Die Hose spannt nicht und kann nicht reißen. Nicht elastische Hosen haben einen deutlich weiteren Schnitt. Der Stoff hält so auch extremen Bewegungen stand.

Außerdem ist eine kontinuierliche Belüftung gewährleistet. Neben den Beinen muss die Hose auch am Bund besonders bequem sein.

Der passende Bund

Wie bei fast allen Hosen ist der Bund ausschlaggebend für ein angenehmes Tragegefühl.

Damit die Wanderhose nicht rutscht, braucht diese einen festen Sitz. Dieser ist über Klettverschlüsse, elastische Einsätze oder integrierte Gürtel gewährleistet.

Du solltest eine Hose lieber etwas zu groß als zu klein kaufen. Ein kneifender Bund ist sehr unangenehm. Hosen mit einem elastischen Bund oder Klettverschlüssen drücken deutlich weniger. Durch den Hüftgürtel am Rucksack kann eine zu enge Hose sehr drücken.

Die richtige Größe finden

Eine Wanderhose muss in jedem Fall die richtige Größe haben. Dabei fallen die Größen von Hersteller zu Hersteller komplett unterschiedlich aus. Fixiere dich nicht auf die Größe, sondern achte lieber auf eine korrekte Passform.

Meist sind die Wanderhosen standardmäßig in den Größen S, M, L, und XL erhältlich. Damengrößen werden häufig in 36 bis 44 unterteilt. Herrengrößen in 50 bis 54 etc..

Einzelne Hersteller geben die Hosengrößen auch in Bundweiten an. In jedem Fall sollte die Wanderhose ausreichend lang sein. Ein Knöchel muss stets bedeckt sein, dabei sollte das Material dennoch nicht auf dem Boden schleifen.

Auch bei Zip-Off-Hosen ist die Länge wichtig. Der Reißverschluss oder die Einfassungen am Knie müssen korrekt sitzen. Wir geben dir einige Tipps für die Anprobe.

Das richtige Material

Naturfasern und Kunstfasern sind für eine Wanderhose besonders geeignet. Naturfasern sind sehr widerstandsfähig. Äste und Steine können der Hose nichts anhaben. Allerdings trocknet eine Wanderhose aus Naturfasern sehr langsam. Regnet es und ist die Hose durchnässt, kühlt diese schnell aus und trocknet nur langsam.

Daher sind die Hosen meist aus einem Baumwollgemisch gefertigt. In der Regel werden die synthetischen Stoffe Polyester oder Polyamid verwendet. Beide haben ein sehr geringes Gewicht und trocknen deutlich schneller. Polyamid hat den Vorteil, dass die Fasern langlebiger und robuster sind.

Polyester ist weicher und trägt sich angenehmer auf der Haut. Ein alternatives Material sind Softshellhosen. Softshellhosen werden ebenfalls aus synthetischen Fasern gewonnen. Softshell ist wasserabweisend, trocknet sehr schnell, ist allerdings etwas dicker als Polyester oder Polyamid.

Dass richtige Material macht die Wanderhose atmungsaktiver, robuster, leichter und wesentlich schnell trocknender. Wer täglich mehrere Kilometer läuft, sollte auf ein nicht scheuerndes Material setzen.

Die richtige Wanderhose bei Sonneneinstrahlung

Du bist in sehr heißen Gebieten unterwegs? In diesem Fall ist eine besonders leichte Hose mit hohem Sonnenschutzfaktor die beste Entscheidung.

Ein hoher UV-Schutz ergibt sich durch eine dicht gewebte Wanderhose oder durch eingewebte Fasern. Der UV-Schutz der Hose sagt aus, wie viele Strahlen die Hose abfangen kann. Wenn keine Anmerkung auf der Hose zu finden ist, ist die Hose meist von alleine geschützt.

Je länger du mit der Wanderhose in der Sonne unterwegs bist, desto höher sollte der UV-Schutz sein. Ein Schutzfaktor von 50plus ist zu empfehlen. Hosen aus Kunstfaser sind besonders atmungsaktiv und trocken schnell, optimal für heiße Tage.

Tipps für den Kauf einer Wanderhose

Zum Abschluss haben wir dir hier nochmal vier entscheidende Tipps aufgelistet, die es beim Kauf einer Wanderhose zu beachten gibt.

Tipp Nummer 1

In jedem Fall solltest du dich ausreichend bewegen können. Außerdem ist ein bequemer Sitz essenziell. Die Wanderhose wird über mehrere Kilometer getragen, da sollte in keinem Fall etwas zwicken.

Es empfiehlt sich, sich während der Anprobe hinzusetzen. Auch während des Sitzens darf die Hose nicht kneifen.

Tipp Nummer 2

Außerdem solltest du in die Knie gehen. Probiere die Wanderhose auch beim Treppensteigen aus. Die Hose sollte hier in keinem Fall rutschen oder zu sehr einspannen.

Tipp Nummer 3

Die Jahreszeit spielt bei der Auswahl der Wanderhose eine maßgebliche Rolle. Wanderst und campst du eher im Winter oder Sommer? Für jede Jahreszeit empfiehlt sich ein eigenes Modell. Im Herbst sind Hosen mit warmem Futter besonders geeignet.

Tipp Nummer 4

Laufe in jedem Fall einige Schritte umher. Nur so findest du heraus, ob dich die Hose auf irgendeine Art und Weise beengt. Außerdem sollte die Wanderhose in keinem Fall scheuern.

Fazit

Eine Wanderhose ist eine tolle Sache. Sie schützt vor Sonneneinstrahlung, Schmutz und Regen. Natürlich muss diese gut sitzen. Nur so lässt sich eine Wandertour möglichst entspannt, ohne etwaige Störfaktoren genießen. Sitzen, Knien, Stehen, alles muss möglich sein.

Für welches Modell du dich entscheidest, bleibt dir überlassen. Eine Roll-Up oder Zipp-Hose lässt sich problemlos zu einer kurzen Hose umfunktionieren. Achte auf einen schnelltrocknenden und wasserabweisenden Stoff. Mischgewebe sind hier meist die beste Wahl.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 3Stimmen


Ähnliche Beiträge