Wandern Bayerischer Wald: Die 10 schönsten Wanderungen im Bayerischen Wald

Martin

Der Bayerische Wald gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen in Deutschland und bietet über eine Länge von ungefähr 100 Kilometer abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaften, die vor allem für Wander- und Radausflüge von Interesse sind.

Wandern im Bayerischen Wald stellt eine perfekte Gelegenheit dar, um den Stress aus dem Alltag zu verabschieden und die Zeit in der Natur zu genießen. Da sich dieses Mittelgebirge entlang der Grenze zu Tschechien erstreckt, sind auch stets länderübergreifende Ausflüge eine Möglichkeit, die Wanderung zu gestalten.

Wandern im Bayerischer Wald bietet Vielfalt und Nähe zur Natur. Es wartet eine Vielzahl an tollen Wanderstrecken darauf, von Dir erkundet zu werden. Aus diesem Grund möchten wir Dir die 10 schönsten Wanderwege im Bayerischen Wald vorstellen und Empfehlungen aussprechen, wo Du als Naturfreund/in besondere Freude haben wirst. Dabei nehmen wir Wanderwege mit verschiedenen Längen und Schwierigkeitsstufen in den Fokus, sodass für Dich auf jeden Fall die passende Strecke mit von der Partie ist.

Eine Wanderung im Bayerischen Wald zu unternehmen wird sich als eine erstklassige Entscheidung herausstellen. Du wirst bei einem solchen Ausflug die Gelegenheit haben, voll abzuschalten und den Alltag hinter Dir zu lassen. Dabei wirst Du auch feststellen, dass es in Deutschland tolle Ausflugsziele und Outdoorstrecken direkt vor der Haustüre gibt und es nicht immer ein teurer Urlaub im Ausland sein muss, um richtig entspannen zu können. Der Bayerische Wald beweist Dir, dass Deutschland qualitative Ausflugsziele zu bieten hat.

Das Wichtigste in Kürze
  • Der Bayerische Wald erstreckt sich über fast 100 Kilometer entlang der Grenze zwischen Deutschland (Bayern) und Tschechien. Die meisten Wanderwege fallen somit in den Bereich eines Mittelgebirges und bieten sehr ruhige Regionen.
  • Wanderwege werden in der Regel in verschiedene Schwierigkeitsstufen eingeteilt. Anfänger/innen sollten sich zunächst an leichten Routen versuchen und sich selbst bzw. die eigene Kondition nicht überschätzen. Das Wandern soll Freude machen und daher gilt es, sich zunächst an einfachen Schwierigkeitsstufen zu versuchen, ehe man zur nächsten übergeht.
  • Neben der Kilometer-Anzahl ist bei der Wahl der nächsten Wanderstrecke auch das anliegende Gefälle zu beachten. Der Bayerische Wald liegt in einem Mittelgebirge und entsprechend werden die Strecken Auf und Abs mit sich bringen. Daraus resultieren bei manchen Wanderstrecken teils starke oder sehr leichte Steigungen.
  • Kurzstrecke oder doch ein Tagesausflug? Diese Frage sollte man vor dem Losmarschieren klären. Manche Wanderwege sind in 1 bis 2 Stunden zu bewältigen, während andere den gesamten Tag einnehmen werden. Eine gute Zeitplanung ist daher angesagt und hilft, die Strecke bei Bedarf in Etappen einzuteilen, um sich nicht zu übernehmen.

Die 10 schönsten Wanderwege im Bayerischen Wald

Die Vielzahl an Wanderstrecken im Bayerischen Wald machen es in der Tat nicht einfach, lediglich 10 der schönsten Wanderwege auszuwählen. Doch auch wenn uns das Herz dabei blutet, wir haben es dennoch gewagt und die 10 schönsten Wanderwege bestimmt. Darüber hinaus gibt es aber die Chance, noch viele weitere Wanderungen im Bayerischen Wald durchzuführen. Hast Du also unsere Wanderziele abgehakt, schaue Dich vor Ort gerne um, welche Angebote noch zur Verfügung stehen.

Du wirst schnell merken, dass Wandern im Bayerischen Wald bedeutet, die Schönheiten der deutschen Naturlandschaften kennenzulernen. Für Naturliebhaber/innen sind diese Wanderstrecken oftmals die erste Wahl, wenn es um Outdoorausflüge in Deutschland geht. Und das ist auch kein Wunder.

Immerhin handelt es sich hierbei um eine Region, welche weltbekannt für tolle Wander- und Radstrecken ist. Hier sind beispielsweise auch viele Menschen mit dem Mountainbike unterwegs. Doch kommen wir zu den 10 schönsten Wanderungen im Bayerischen Wald. Beachte dabei immer, dass die Angaben bezüglich der Dauer von Deinem individuellen Lauftempo bestimmt werden. Es handelt sich lediglich um ca.-Angaben.

Rechersöldenbachwasserfall – Unterer Rieslochfall Runde von Bodenmais

Wandern im Bayerischen Wald? Dann solltest Du diese Route auf jeden Fall in Deine Überlegungen miteinbeziehen. Du startest am Bahnhof Bodenmais und wirst Dich bei dieser Kurzwanderung auf der mittelschweren Strecke einigen tollen Sehenswürdigkeiten gegenübersehen. Nach ca. 1,7 Kilometern bekommst Du einen sehenswerten Blick zum Silberberg. Bei Wegkilometer 2,92 findest Du den Wasserfall Rechersöldenbach.

Der Untere Rieslochfall ist ebenfalls ein tolles Wandererlebnis. Insgesamt handelt es sich eher um eine kurze Strecke, die etwas über 2 Stunden in Anspruch nehmen wird. Wenn Du also nicht den ganzen Tag unterwegs sein möchtest, so ist diese Strecke eine sehr gute Option.

  • Dauer: 2 Stunden und 15 Minuten
  • Strecke in km: 7,15 Kilometer
  • Höhenmeter: 290 m bergauf, 290 m bergab
  • Höchster Punkt: 950 m

Rauchröhren – Blick zur Kötztinger Hütte Runde von Bärndorf

Diese Wanderung startet für Dich am Parkplatz Eck. Die mittelschwere Strecke ist insgesamt gut ausgebaut und verfügt über begehbare Wege. Das passende Wanderschuhwerk darf dennoch nicht fehlen. Nach gut 2 Kilometern kommst Du zum Kleinen Riedelstein. Bei Kilometern 3,67 findest Du die beliebten Rauchröhren. Diese Felsformationen sind in der Tat ein Eyecatcher und das Highlight dieser Wanderroute im Bayerischen Wald.

Auf Deinem Weiterweg bekommst Du einen wundervollen Blick zur Kötztinger Hütte. Bevor Du dort ankommst, wirst Du erst noch das Steinbühler Gesenke des Kaitersberges passieren. Danach geht es zur Kötztinger Hütte, wo Du lecker essen kannst. Bevor Du wieder zum Parkplatz kommst, bieten sich noch einige tolle Zwischenstationen.

  • Dauer: ca. 3 Stunden und 30 Minuten
  • Strecke in km: 10,6 Kilometer
  • Höhenmeter: 340 m bergauf, 340 m bergab
  • Höchster Punkt: 1.110 m

Höllbachtal – Höllbach Brücke Runde von Postfelden

Diese Wanderroute im Bayerischen Wald ist für fortgeschrittene Wanderer/innen. Es wird sogar eine alpine Erfahrung empfohlen. Eine gute Trittsicherheit und qualitatives Outdoorschuhwerk sollten zum Standard gehören. Wenn Du diese Grundvoraussetzung erfüllen kannst, so liegt ein spannender Wanderweg vor Dir.

Dieser beginnt am Parkplatz Postfelden. Von dort aus erlebst Du den Höllbach.
Über den Oberpfalzweg geht es zum Höllbachtal. Dort findest Du die Höllbach Brücke und nach ca. 5,75 Kilometern kommt das Highlight: die Burg Brennberg. Hier solltest Du einige Minuten verweilen und Dir die Überreste dieser Burg in Ruhe ansehen. Es wird sich lohnen. Die restliche Strecke bieten sich Dir wunderbare Naturaussichten.

  • Dauer: ca. 3 Stunden und 15 Minuten
  • Strecke in km: 11,2 Kilometer
  • Höhenmeter: 240 m bergauf, 240 m bergab
  • Höchster Punkt: 630 m

Steinklamm – Steinklamm Spiegelau Runde von Riedlhütte

Mit der Feldbahn kommst Du zum Bahnhof Riedlhütte. Von dort aus beginnt Deine Strecke, welche sich über 11,6 Kilometer erstreckt. Die Wege sind meistens gut begehbar und daher auch für Anfänger/innen super geeignet. Dennoch ist es eine mittelschwere Wanderstrecke und Du solltest auf jeden Fall festes Wanderschuhwerk tragen. Du wanderst entlang des Wegs zum Stausee und kommst nach gut 7,5 Kilometern zur Brücke über die Große Ohe.

Kurz darauf wartet das Wander-Highlight Steinklamm auf Dich. Die Gegend ist gesäumt von wundervollen Bachläufen und großen Felsen. Auch die Bäume bieten einen herrlichen Anblick. Insgesamt ist diese Strecke eine, welche bei Wanderungen im Bayerischen Wald auf jeden Fall in die engere Wahl genommen werden sollte. Du bist hier imstande, die Natur in vollen Zügen zu genießen.

  • Dauer: ca. 3 Stunden und 15 Minuten
  • Strecke in km: 11,6 km
  • Höhenmeter: 190 m bergauf, 190 m bergab
  • Höchster Punkt: 760 m

Bären-Gehege – Baum-Ei Runde von Altschönau

Der Startpunkt dieser Wanderroute im Bayerischen Wald liegt am Altschönau Parkplatz. Von dort aus beginnt die 8,60 Kilometer lange Wanderung, für welche zwar eine gute Kondition empfohlen wird, die aber in der Tat für Anfänger/innen geeignet ist. Nach knapp 600 Metern ist man schon am spannenden Bären-Gehege. Direkt in der Nähe gibt es auch das Greifvogelgehege. Ein Elch-Gehege und die Hasel- und Auerhuhn Gehege sind ebenfalls direkt daneben.

Für Tierfreunde/innen ist diese Wanderroute perfekt. Hier bist Du in der Lage, eine Menge an Tieren zu beobachten. Ein Abstecher in das Baum Ei ist ebenfalls zu empfehlen. Weiter geht es über den Baumwipfelpfad und zum Schluss gibt es noch die Gelegenheit, ein paar Wisente zu beobachten. Wenn Du Tiere magst, dann ist diese Wanderroute zum Bären-Gehege genau der richtige Reisetipp für Dich.

  • Dauer: ca. 2 Stunden und 30 Minuten
  • Strecke in km: 8,60 Kilometer
  • Höhenmeter: 160 m bergauf, 160 m bergab
  • Höchster Punkt: 860 m

Blick zur Kötztinger Hütte – Rauchröhren Runde von Vogelwiese

Zwar ist der Weg zur Kötzinger Hütte mit weitgehend gut ausgebauten Wanderwegen ausgestattet, aber es handelt sich dennoch um einen schwierigen Weg. Daher gehört ein festes Schuhwerk auf jeden Fall zur Grundvoraussetzung zur Bewältigung der ca. 5 stündigen Wanderung. Neben einer guten Trittsicherheit wird auch eine sehr gut geformte Kondition verlangt. Es ist also keine Route für Wanderanfänger/innen, sondern eher für Menschen, die regelmäßig wandern gehen.

Wandern im Bayerischen Wald ist hier mit einem Abstecher zur Kötztinger Hütte verbunden. Diese erreichst Du nach ca. 3,7 Kilometern. Hier kannst Du lecker essen gehen und die Aussicht genießen, bevor es für Dich weiter geht. Ungefähr bei Kilometer 4 kannst Du den Mittagsstein besuchen. Weitere Wanderhighlights auf dieser Route sind das Steinbühler Gesenke des Kaitersberges, die Rauchröhren und der Große Riedelstein. Diese Strecke weist eine Großzahl an tollen Sehenswürdigkeiten der Region vor.

  • Dauer: ca. 5 Stunden
  • Strecke in km: 14,6 km
  • Höhenmeter: 640 m bergauf, 640 m bergab
  • Höchster Punkt: 1.110 m

Teufelsloch – Lusen Runde von Waldhäuser

Beim Wandern im Bayerischen Wald ist das Teufelsloch ein Highlight. Diese Strecke ist jedoch nichts für Anfänger. Wenn Du das Teufelsloch und die damit verbundenen Steinhaufen sehen möchtest, so solltest Du eine hohe Trittsicherheit vorweisen. Tatsächlich wird sogar eine alpine Erfahrung empfohlen. Da es auch mal Off-Road geht, solltest Du ein festes Wanderschuhwerk mitbringen.

Eine hohe Kondition ist ebenfalls ratsam, denn die Wanderung dauert am Ende über 5 Stunden und geht fast 16 Kilometer weit. Die Lusen Runde von Waldhäuser aus ist also nichts für Anfänger/innen. Für Menschen mit Wandererfahrung ist die Wanderung von einem nahegelegenen Parkplatz aus aber eine super Möglichkeit, um das berühmte Teufelsloch mit eigenen Augen zu sehen.

  • Dauer: ca. 5 Stunden und 20 Minuten
  • Strecke in km: 15,9 km
  • Höhenmeter: 720 m bergauf, 720 m bergab
  • Höchster Punkt: 1.340 m

Chamer Hütte – Großer Arber Runde von Neuhütte

Bei dieser Wanderroute hast Du den Vorteil, dass Du über die Schibus Haltestelle direkt mit dem Bus zum Startpunkt kommst. Von dort aus erwartet Dich eine Wanderroute mit guten Wegen, sodass es kaum Mal Off-Road geht. Die Route wird als mittelschwer eingestuft. Daher solltest Du schon etwas Erfahrung mitbringen, aber insgesamt handelt es sich um eine Strecke, die auch für fortgeschrittene Anfänger/innen gut geeignet ist. Ein festes Schuhwerk und eine gute Grundkondition sind bei über 4 Stunden Fußweg aber auf jeden Fall zu empfehlen.

Während dieser Tour werden Dir fabelhafte Ausblicke auf Gipfel und in weite Täler möglich sein. Nach ca. 5 1/2 Kilometern kommst Du in einen Waldabschnitt, der Dich an Märchen von den Gebrüdern Grimm erinnern wird. Aber hier warten keine Monster oder Hexen auf Dich, lediglich eine tolle Umgebung. Nach gut 6 Kilometern wirst Du die Chamer Hütte bereits sehen können. Kurz darauf wirst Du hier eine Pause einlegen können. Danach geht es noch zum Großen Arber und von dort aus kannst Du einen wundervollen Panoramablick genießen.

  • Dauer: ca. 4 Stunden und 15 Minuten
  • Strecke in km: 13 Kilometer
  • Höhenmeter: 580 m bergauf, 580 m bergab
  • Höchster Punkt: 1.430 m

Großer Arber – Blick zum Seehäusl Runde von Eisensteinermühle

Bei dieser Route zum Großer Arber handelt es sich um eine Strecke, die einen Abschnitt beinhaltet, bei welchem eine zeitlich befristete Zutrittsberechtigung vorhanden ist. Du solltest also abklären, ob Du die Route zum gewünschten Zeitraum begehen kannst. Darüber hinaus ist diese Wanderstrecke eher für erfahrene Wanderer/innen geeignet. Sie wird als schwere Wanderung eingestuft und erstreckt sich über 17,6 Kilometer. Du wirst über 6 Stunden unterwegs sein und die Strecke führt Dich zum höchsten Punkt von 1.430 m.

Du startest Deine Reise am Parkplatz Grossen Arbersee. Es geht zum Großen Arber, von wo aus Du eine wundervolle Panoramaaussicht genießen kannst. Vorbei an der Charmer Hütte geht es zum Wasserfall am kleinen Arbersee und Du kommst auch zum Südende dieses Sees. Während der gesamten Strecke hast Du fabelhafte Ausblicke.

  • Dauer: ca. 6 Stunden und 15 Minuten
  • Strecke in km: 17,6 Kilometer
  • Höhenmeter: 960 m bergauf, 960 m bergab
  • Höchster Punkt: 1.430 m

Lieslbrunn – Seebach Runde von Spiegelau

Die Seebach Runde zeichnet sich durch gut ausgebaute Wanderwege aus. Daher eignet sich diese Strecke wirklich bestens für Anfänger/innen, auch wenn die Route meistens als mittelschwer eingestuft wird. Aber Anfänger/innen können hier entspannt wandern gehen. Beim Wandern im Bayerischen Wald ist diese Runde auf jeden Fall in Betracht zu ziehen, denn sie dauert nur knapp 3 1/2 Stunden und führt vorbei an wundervollen Stellen des Mittelgebirges.

Du startest am Gfäll Parkplatz. Von dort aus geht es zu den Routenhighlights Auerhahn-Runde und zum beliebten Lieslbrunn. Der liegt etwa beim Abschnitt 1,5 km. Danach steht der Aufstieg zum Rachel an und von dort aus hast Du ein tolles Panorama als Aussicht. Bei dem Wegkilometer 5 gibt es einen kleinen Trinkwasserbrunnen und nach weiteren knapp 1 1/2 Kilometern wartet der Seebach auf Dich.

  • Dauer: ca. 3 Stunden und 30 Minuten
  • Strecke in km: 10,5 Kilometer
  • Höhenmeter: 480 m bergauf, 470 m bergab
  • Höchster Punkt: 1.410 m

Fazit

Das Wandern im Bayerischen Wald gehört zu jenen Outdoorerlebnissen, die alle Naturfreunde einmal gemacht haben sollten. Es gibt kaum etwas Schöneres, als Zeit an der frischen Luft zu verbringen und dabei tolle Ausblicke in die wundervollen Täler des Bayerischen Waldes zu genießen. Wie wir Dir in unserer Übersicht deutlich zeigen konnten, bietet diese Region eine Großzahl an Wanderstrecken für jeden Geschmack. Bist Du Anfänger/in?

Kein Problem, denn bei Wanderungen im Bayerischen Wald hast Du die Möglichkeit, zahlreiche einfache Wanderstrecken in Angriff zu nehmen. Damit aber noch nicht genug, denn tatsächlich stehst Du vor der Gelegenheit, auch mittelschwere oder schwere Strecken zu testen. Dabei hast Du die Wahl zwischen einem kurzen Ausflug mit einer Dauer von 1 bis 2 Stunden oder Du wählst einen Tagesausflug.

Hierfür solltest Du aber gut in Form sein und Deine Kondition nicht überschätzen. Schließlich ist es wichtig, dass Du Dich beim Wandern im Bayerischen Wald entspannen kannst und Dich nicht überanstrengst. Sonst macht der Ausflug keinen Spaß und genau dieser sollte bei einer solchen Wanderung auf jeden Fall im Mittelpunkt stehen.

Wir hoffen, dass wir in der Lage waren, Dir mit unserem Ratgeber eine Auswahl der schönsten Wanderstrecken im Bayerischen Wald vorzustellen. Dann bleibt uns nur noch, Dir einen tollen Ausflug zu wünschen und schicke uns doch mal eine Postkarte von Deinen schönsten Ausflugszielen im Bayerischen Wald. Viel Spaß beim Wandern!