Burton Moto Black Snowboardschuhe: Test & Kaufratgeber 2022 [mit Tipps]

Kelvin

Wir Snowboarder kommen in allen Farben und Formen. Die Verspieltesten findet man im Park am Freestylen. Die Naturliebhaber verbringen ihre Schneetage auf Touren durch die verschneite Wildnis und die Adrenalinjunkies beobachtet man meist während ihrer waghalsigen Sprünge über hohe Kicker oder beim rasanten Carven über steile Pisten.  

Viele probieren auch noch zaghaft ihre erste rote oder schwarze Piste zu überstehen. 

Für jeden Fahrstil gibt es das richtige Equipment. Besonders wichtig sind die richtige Board- und Schuhhärte. Um das meiste aus deinen Schneetagen zu machen, statte dich nach deinem Fahrstil und -ziel aus. Im Folgenden stellen wir ein flexibles, verzeihendes Snowboardschuh-Modell vor: die legendären Burton Motos Snowboardschuhe.

Zusätzlich geben wir wegweisende Tipps zur richtigen Wahl deiner Snowboardschuhe.

Das Wichtigste in Kürze
  • Ausdauernd angenehm warme Füße durch Reflektionsfolien im Innenfutter. Körperwärme, die durch die Füße verloren geht, wird direkt wieder an sie zurückgeschickt.
  • Durch ihre besondere Leichtigkeit und ihren hohen Tragekomfort sind die Burton Motos ideal für lange Pisten- und Tourentage. 
  • Dank ihrer fehlerverzeihenden Biegsamkeit sind die Burton Motos besonders gut für Freestyle-Begeisterte und Anfänger geeignet.
  • Mit der  Shrinkage™ Fußabdruck-Reduktions-Technologie stehen die Burton Motos weniger weit über das Board ab.
Die Burton Moto Black Snowboardschuhe passen nicht nur in Snowboards, sondern auch wunderbar in Schneeschuhe!

Burton Moto Black Snowboardschuhe: Daten und Fakten

Material:

  • Kunststoff
  • äußere Sohle aus DynoLITE® (20 % leichter als Standardmaterial)
  • Wärme-reflektierendes Schlafsackmaterial in der Innensohle

Gewicht: 800g pro Schuh (Größe 44)

Größe: 38 – 48

Geeignet für:

  • Anfänger
  • Freestyler
  • als Touren-Snowboardschuh mit Schneeschuhen

Weitere Produktinformationen:

  • SpeedZone™ Schnürbindung
  • Imprint™ 1+ dämpfendes Innenfutter mit integrierter Schnürbindung
  • Wärme-reflektierende Folie im Innenpolster
  • Shrinkage™ Fußabdruck-Reduktions-Technologie
  • hohe Biegsamkeit durch 1:1 Soft Flex Tongue
  • hoher Tragekomfort

Material

Die Burton Moto Snowboardschuhe bestehen aus weichem, flexiblen Kunststoff, 

Die Außensohle besteht aus dem besonders leichten, stoßdämpfenden  DynoLITE®, das dir zu hohem Grip und Balance verhilft und die Burton Motos so insgesamt zu einem besonders leichten Modell macht. 

Das Innenfutter ist mit Wärme-reflektierender Folie ausgestattet, die du aus Schlafsäcken kennst. So wird die Wärme, die deine Füße abgeben, wieder an sie zurückgeschickt. 

Durch das weiche Material in der 1:1 Soft Flex Tongue erreichen die Burton Motos ihre fehlerverzeihende Biegsamkeit, was ebenfalls den Tragekomfort erhöht. Dadurch sind die Burton Motos gut geeignet als Einsteigermodell und für Freestyling oder lange Tourentage mit Schneeschuhen. 

Lauf- und Fahrerlebnis

Die Burton Motos sind weich, verzeihend und kommen zu einem niedrigen Preis. Daher sind sie ideal für Anfänger, verspieltes Freestyling und gemütliche Fahrer geeignet, für die Tragekomfort eine hohe Priorität ist. Denn die Burton Motos sind sehr gemütlich. 

Auch als Basis für Schneeschuhe sind sie gut geeignet, denn sie sind leicht, komplett wasserdicht und sehr komfortabel. Durch Wärme-reflektierender Folie wird die Körperwärme, die zum Großteil über die Füße verloren geht, wieder an diese zurückgeschickt. So hältst du auch längere Genusspausen auf dem Gipfel gemütlich aus. 

Aufgrund ihrer Weiche passen sie gut zu weichen Anfänger- und Freestyle-Boards. Sie sind weniger gut für fortgeschrittene High-Speed-Fahrten mit heftigem Carven geeignet. Hier sollte man auf harte Schuhe und ein hartes Board achten. 
Was die Burton Motos wiederum angenehm für Carving macht, ist das Shrinkage™ Fußabdruck-Reduktions-System, was das Risiko, dass du beim Carven mit deiner Ferse oder Fußspitze den Schnee streifst, minimiert.

Design & Features

Die DynoLITE® Sohle und das Imprint™ 1+ Innenfutter der Burton Motos wirken als optimale Stoßdämpfer für deine Füße und erhalten gleichzeitig die Biegsamkeit der Snowboardboots. Die DynoLite®-Außensohle erhöht Balance und Grip außerhalb des Snowboards und hilft durch seine Leichtigkeit dafür, dass die Burton Motos 20% leichter als Durchschnitts-Snowboardboots sind. 

Durch die 1:1 Soft Flex Tongue und die Schnürbindung, die im Innenfutter integriert sind, wird dir akkurate Fuß-Schuh-Anpassung geboten und der Tragekomfort weiter erhöht. 

Die ebenfalls im Innenfutter integrierte Wärme-reflektierende Folie hält deine Füße trotz eisiger Wetterlage und Tourentagen von früh bis spät angenehm warm. 

Mit der SpeedZone™ Schnürbindung kannst du die Burton Motos schnell und hochpräzise mit einem Ruck an beiden Schnüren nach oben schließen. Etwas umständlich ist das Einrollen der Schnüre. Dazu kommt es jedoch nur einmal am Tag. Mit den eleganten Schnurtaschen sind die Schnüre bequem und schnell verstaut. 

Durch Burtons Shrinkage™ Fußabdruck-Reduktions-Technologie wird die Sohlenfläche der Moto Snowboardschuhs verkleinert, ohne deine Stabilität zu beeinträchtigen. So wird das Risiko, dass deine Fersen oder Fußspitzen beim Carven den Schnee streifen, minimiert.

Die Burton Moto Black Snowboardschuhe haben einen ordentlichen Halt, sodass auch steile Abhänge leicht zu besteigen sind.

Burton Moto Black Snowboardschuhe – Zubehör

Um deine Snowboardschuhe vor üblem Geruch zu bewahren, empfiehlt es sich nach der Fahrt ein bisschen Schuhpuder hineinzugeben, zum Beispiel das Foot & Shoe Powder von No. 26. 

Ein weiterer Pro-Tipp ist, die Snowboardboots sowie auch andere wasserfeste Ski- und Snowboardkleidung nach der Saison zu imprägnieren. So werden die wasserfesten Qualitäten bestmöglich erhalten. Wir empfehlen PFC-freie Imprägniermittel, wie das Stoff- und Leder-Imprägnierspray und das Polar Proof Pflegemittel von Nikwax. 

Burton Moto Black Snowboardschuhe: Vor- und Nachteile

VorteileNachteile
Fußabdruck-Reduktions-TechnologieSpeedZone™ Schnürbindung weniger zeitsparend als Boa
DynoLITE® Sohlekompliziertes Öffnen
Imprint™ 1+ Innenfutter
1:1 Soft Flex Tongue
Wärme-reflektierende Folie

Vorteile:

Die zahlreichen stoßdämpfenden und flexiben Features, wie die DynoLITE® Sohle, das Imprint™ 1+ Innenfutter und die  1:1 Soft Flex Tongue maximieren den Tragekomfort der Burton Motos und erreichen fehlerverzeihendes Fahren. Somit sind sie optimal für Anfänger, Freestyle-Passionierte und gemütliche Snowboarder geeignet. 

Durch die Wärme-reflektierende Folie wird die Körperwärme, die durch die Füße verloren geht zurückgeschickt. Der ausdauernde Wärmeerhalt und ihr geringes Gewicht qualifizieren die Burton Motos ebenfalls für lange Tourentage als Basisboots unter Schneeschuhen. 

Mit der SpeedZone™ Schnürbindung sind die Moto Boots schnell auf deine personalisierte Größe eingestellt. In den praktischen Schnurtaschen kannst du die eingerollten Schnüre bequem verstauen. 

Bei großen Füßen verhilft die Shrinkage™ Fußabdruck-Reduktions-Technologie, mit der die Burton Motos weniger über das Brett hinaus stoßen.

Nachteile:

Die SpeedZone™ Schnürbindung ist umständlicher und zeitaufwändiger als zum Beispiel eine Boa-Bindung. Das Zuziehen geht jedoch schnell und führt zu präziser Größeneinstellung. Nur das Einrollen ist etwas umständlich und dauert länger als eine Boa zuzudrehen. 

Beim Öffnen der Bindung musst du darauf achten, dass die Schnüre wirklich zur Öffnung ausgehakt sind. Wer das vergisst oder sie nicht richtig öffnet, kommt kaum aus den Boots heraus. Mit einem kräftigen Ruck an den Schnüren nach unten löst du das Problem jedoch einfach und kannst entspannt aus dem Schuh schlüpfen. 

Für hochpräzises Carven auf der Piste sind die Burton Motos zu weich. Hierfür solltest du auf weniger verzeihende Modelle zurückgreifen.

Nach einem langen Ausflug sind die Burton Moto Snowboardschuhe kaum nass. Die Füße sind stets warm und trocken geblieben!

Burton Moto Black Snowboardschuhe – Alternativen

Für hochpräzise und schnelles Carven auf der Piste sind steifere Modelle, wie die Burton Ion Snowboard Boots, besser geeignet. 

Ist die SpeedZone™ Schnürbindung nicht dein Fall, gibt es auch eine Burton Moto Version mit BOA®-Bindung. 

Eine durch ihren Style auffallende Alternative sind die Vans Hi Standard mit ihrem klassischen Vans-Look.

Burton

Moto Black Snowboardschuh

Vorteile

  • stoßdämpfend
  • flexibel
  • verzeihend
  • DynoLITE® Sohle
  • Imprint™ 1+ Innenfutter
  • 1:1 Soft Flex Tongue
  • hoher Tragekomfort

Nachteile

  • SpeedZone™ Schnürbindung weniger zeitsparend als Boa
  • kompliziertes Öffnen

Burton Moto Black Snowboardschuhe – Fazit

Die Burton Moto Snowboardboots bieten höchsten Tragekomfort, ausdauernde Wärmespeicherung und akkurate Fuß-Schuh-Anpassung, zu einem erstaunlich erschwinglichen Preis.

Durch ihren stoßdämpfenden und verzeihenden Charakter sind sie ideal für Anfänger, Freestyle-Passionierte und gemütliche Snowboarder geeignet. Für hochpräzises Carven sind härtere Modelle, wie die Burton Ion Snowboard Boots, besser geeignet.

Die ausdauernde Wärmespeicherung qualifizieren die Burton Motos ebenfalls als Basisboots unter Schneeschuhen. Insgesamt bieten die Burton Motos eine ausgezeichnete, günstige Option, wenn du nach weichen, verzeihenden Snowboardschuhen suchst.