Urlaub in Chiemgau: Tolle Outdoor Aktivitäten in Chiemgau

Brana

Wer einmal im Chiemgau war, der Kulturlandschaft, rund um den Chiemsee kommt immer wieder. Schon das bayerische Meer, wie der Chiemsee oft genannt wird, lässt keinen Wunsch offen. Das Chiemgau begeistert mit den Landkreisen Traunstein und Rosenheim und den Chiemgauer Alpen über eine Fläche von 784 km². Ob an Land, auf dem Wasser oder in der Luft, mit Kind oder Hund, Wohnmobil oder Hotel—kaum irgendwo findest du so viel Abwechslung.

Wusstest du schon?

  • Schon vor ca. 15.000 Jahren hat sich der Chiemgau entwickelt.
  • Am Ende des 8. Jahrhunderts taucht der Name „Chiemgau“ erstmals stellenweise in Urkunden auf.
  • 784 m² umfasst das Naturschutzgebiet mit zum Teil einzigartiger Fauna und Flora.
  • Der höchste Punkt des Chiemgau liegt bei ca. 2000 m und ist für Sport jeder Art perfekt  geeignet.
  • Auch Kulturbegeisterte kommen auf ihre Kosten, da es im Chiemgau viele stattliche Herrensitze gibt.
  • Beliebt sind die Chiemsee-Inseln Herrenchiemsee, Frauenchiemsee und die Krautinsel.
  • Brauchtum und Trachten werden im Chiemgau immer noch liebevoll gepflegt.
  • Eine Reise wert sind die vielen traditionellen Almen und Berggasthäuser.
  • Camping im Chiemgau garantiert der ganzen Familie Abwechslung und Spannung.
  • Wie wäre es mit einem Blick von oben beim Flug mit dem Heißluftballon oder mit dem Segelflugzeug?

Warum der Urlaub in Chiemgau so schön ist

Der Chiemgau begeistert durch einen Mix von faszinierender Natur, Top-Sehenswürdigkeiten und spannenden Sportarten. In der herrlichen Natur bleibt dir nur die Qual der Wahl.

Wandern, Fahren, Trainieren

Rund um die Kampenwand beispielsweise findet sich ein Paradies für Wanderer, Mountainbiker, Nordic-Walker, Reiter und Kletterer. Wege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade führen zu Almen und verschaffen dir traumhafte Ausblicke über die Berchtesgadener Berge bis zu den Hohen Tauern.

Ausflugsziele für Familien

Familien finden abwechslungsreiche Freizeitparks, die zum Teil sogar kostenfrei besucht werden können. Der interaktive Triassic Park auf der Steinplatte Waidring führt per Gondel zurück in die Urzeit. Originalgetreue Saurier und geheimnisvolle Tropfsteinhöhlen lassen hier nie Langeweile aufkommen.

Abwechslung auch bei schlechtem Wetter

Und bei schlechtem Wetter oder Schneemangel? In dieser Urlaubsregion kein Problem. Entspannung findest du mit deiner Familie in den vielseitigen Wellnessangeboten. Saunieren wie am Mittelmeer im Badepark Inzell oder Badelandschaften mit Bergblick im Vita Alpina in Ruhpolding—ungemütliches Wetter wird hier zum Glücksfall.

Atemberaubende Schlösser, Burgen und Klöster sorgen für Abwechslung und ermöglichen Reisen in vergangene Jahrhunderte. Ein Must-have sind die Inseln des Chiemsees: Herrenchiemsee, Frauenchiemsee und die Krautinsel.

  • Auf Herrenchiemsee wandelt Ihr auf den Spuren König Ludwigs II. Das mondäne Schloss Herrenchiemsee und eine traumhafte Landschaft entführen in fast unwirkliche Zeiten.
  • Die zweitgrößte der Inseln im Chiemsee ist die auto- und fahrradfreie Fraueninsel mit dem Kloster Frauenchiemsee. Die nur 12 ha kleine Insel beherbergt dazu eine der ältesten Künstlerkolonien Europas.
  • Nur per Segelboot, Tretboot, Ruderboot oder Schlauchboot erreichst du die ruhige und fast verwunschene Krautinsel. Sie war der Kräutergarten des Benediktinerinnenklosters Frauenwörth.

Camping im Chiemgau

Du hast keine Lust auf Hotels? Im Chiemgau warten attraktive und komfortable Campingplätze auf dich. Hier gibt es für jeden Geschmack den richtigen Platz. Camping im Chiemgau erlaubt Ferien mit Familie, Hund, Wohnmobil, Wohnwagen, Ferienwohnung oder Zimmer, mit Seeblick oder direktem Seezugang, am Berg oder im Grünen, mit Panoramablick oder Badestrand. Keine Frage, Camping im Chiemgau bietet für die ganze Familie Abwechslung und Entspannung pur.

Eine Empfehlung: Campingplatz Waging am See

Auf dem Campingplatz „Ferienparadies Gut Horn“ am Waginger See genießt du den wärmsten See Bayerns mit direktem Seezugang und Sandstrand. Hunde haben einen eigenen Hunde-Sandstrand. Modernste sanitäre Anlagen mit Behinderteneinrichtung, Shoppingmöglichkeiten und Restaurants runden das Angebot ab.

Für Groß und Klein gibt es u. a. direkt auf der Anlage:

  • Surf- und Segelschule
  • Bootsverleih
  • Stand-up-Paddling
  • Kinderanimation
  • Angeln
  • Wander- und Fahrradtouren

Wer seine eigene Unterkunft nicht mitbringt, findet komfortable Appartements und im Sommer auch Zimmer.

Wandern im Chiemgau und Umgebung

Viele Besucher verbinden den Chiemgau unbedingt mit ihrer Wanderleidenschaft. Klar, Wandern im Chiemgau bedeutet traumhafte Panoramablicke, sichere, gut beschilderte Wanderwege und dabei Touren von leicht bis anspruchsvoll. Wer einmal den Hochfelln oberhalb des Chiemsees erwandert hat, den entschädigt der Alpenblick für jede Mühe.

Rund 80 traditionelle Almen und Berggasthöfe locken unterwegs mit einer leckeren Brotzeit und sonnenverwöhnten Pausen auf der Hausbank oder an zünftigen Tischen. Beim Wandern im Chiemgau schmecken Buttermilch, Speckknödel oder Kaiserschmarrn nochmal so gut.

Leichte Almwanderung (2,30 h) Bäckeralmrunde:

Eine leichte Wanderung ist zwischen April und Oktober die Bäckeralm-Wanderung. Beginnend am Wanderparkplatz Forsthaus Adlgaß in Inzell, folgst du der Beschilderung „Bäckeralmrunde“ (Weg Nr. 26). Die Strecke ist 7 km lang und steigt von 789 m bis auf 1085 m an. Zu überwinden sind 375 Höhenmeter. Besondere Wandererfahrung ist hier nicht notwendig.

Mittelschwere Wanderung (2,40 h) Kapellensteig

Die Wanderung startet am Festsaal Reit im Winkl. Schon der herrliche Blick auf das Kaisergebirge macht Lust auf eine spannende Tour. Los geht es an traditionellen Bauernhäusern vorbei zum herrlichen Chiemseeblick (Fotokamera nicht vergessen!). Über insgesamt 6,2 km Länge sind 363 Höhenmeter zu schaffen. Die Tour ist von Mai bis Oktober möglich.

Schwere Wanderung (04:45 h) Marquartstein

Anspruchsvoll, aber dennoch familientauglich ist die Tour von der Bergstation Hochplattenbahn zum Marquartstein. Über 12,3 km überwindet die Strecke von Juli-September 817 Höhenmeter. Wer es geschafft hat, kehrt in der Piesenhauser Hochalm ein. Dann geht es wahlweise auf demselben Weg oder komfortabel mit der Hochplattenbahn wieder ins Tal.

Weitere tolle Outdoor Aktivitäten in Chiemgau

Wer Neues ausprobieren will, sollte es mal mit einem neuen Wintersport oder Wassersport versuchen.

Wintersport im Chiemgau

Wer die schier unerschöpflichen Möglichkeiten des Wintersports, wie Skifahren alpin, Langlauf und Snowboarden ausgeschöpft hat, sollte mal etwas neues Probieren. Wie wäre es mit Reiten durch den Winterwald? Einige Reitanlagen bieten Action auf dem Rücken der Pferde. Und das nicht nur im Sommer. Wenn der Schnee unter den Hufen knirscht, bleibt kaum noch ein Wunsch offen.

Schneeschuhwandern für Herz und Kreislauf

Das einzigartige Alpenpanorama und die entspannende Ruhe locken auch immer mehr Schneeschuhwanderer in den Chiemgau. Hast du erstmal eine geführte Tour hinter dir, locken Sauna und Hamam in gut ausgestatteten Hotels oder Wellness-Landschaften.

Chiemgau auf dem Fahrrad erleben

Wer das Alpenpanorama genießt, denkt womöglich nicht zuerst an das Fahrrad. Aber gerade im Chiemgau findet jeder seine optimalen Touren. Leichte, kaum ansteigende Strecken für Ungeübte, Almtouren mit dem Mountainbike für Erfahrene. Wen Archäologie fasziniert, der verbindet auf der Tour vom Römermuseum Bedaium nach Seebruck in 23,3 km und 1:40 h beide Interessen.

Gleitschirmfliegen und mehr

Dir tun vom Wandern die Füße weh? Kein Problem, im Chiemgau kannst du einfach abheben. Das Gleitschirmfliegen ist auf vielen Höhen zu finden. Am Anfang steht immer ein Tandemflug. Einige Bergbahnen bieten sogar eine Startrampe für Paraglider. Abwechslung gefällig? Dann probiere doch mal einen Flug mit dem Heißluftballon oder mit dem Segelflugzeug aus.

Wasserspaß mit oder ohne Hund

Auch im kühlen Nass findet jeder seine persönliche Leidenschaft. Besonders begehrt ist aktuell das Stand-up-Paddling. Das musst du nicht nur alleine ausführen, sondern gemeinsam mit deinem wasserfesten Vierbeiner. Etwas Übung vorher empfiehlt sich allerdings. Wer lieber sitzt, findet seine Wassersportvariante im Kanu oder Kajak, in der Segeljolle oder schlicht im Tretboot.