Wandern in Garmisch: Wanderungen in Garmisch-Partenkirchen

Brana

Garmisch-Partenkirchen liegt am Fuße von Deutschlands höchstem Berg, der 2962 m hohen Zugspitze im Wettersteingebirge. Den Gipfel kannst du gemütlich mit der Bergbahn erreichen oder zu Fuß über eine der 6 Wanderrouten. Das alleine macht die Region schon äußerst attraktiv. Hinzu kommen noch zahlreiche weitere Wanderrouten. Zudem lockt die alpine Berglandschaft mit kristallklaren Seen, atemberaubenden Schluchten und scheinbar nie endenden Wäldern. 

Deshalb sind Wanderungen in und um Garmisch so schön

Viele Aktivitäten in und um Garmisch

Es spielt keine Rolle, ob du im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter deinen Urlaub hier verbringst, denn Outdoor Aktivitäten in Garmisch gibt es in Hülle und Fülle. Skifahren, Skilanglaufen, Bergsteigen, Wandern, Radfahren, Mountainbiken, Paragliden, Kanufahren – die Liste an Möglichkeiten ist schier unbegrenzt. Und das in der beeindruckendsten Natur, die Bayern zu bieten hat. 

Die schöne Natur in Garmisch und Umgebung

Die wichtigsten Zutaten für eine Auszeit vom Alltag liegen auf der Hand: malerische Bergpfade, saftig grüne Wiesen und kristallklare Bergseen in der warmen Jahreszeit. Pudrig weißer Schnee, majestätische Gipfel und winterliche Stille, wenn es kalt ist. Hier bekommst du deinen Kopf frei und wirst eins mit der bildschönen Natur, zum Beispiel auch beim Camping in Garmisch. 

Kultur in Garmisch

Olympiaort. Kulturstätte. Kurort. Garmisch-Partenkirchen hat vieles zu bieten. Begib dich auf einen Stadtbummel durch die historischen Gassen, flaniere an den kunstvoll bemalten Häusern und reich verzierten Balkonen vorbei. Entdecke die Geschichten von Richard Strauss oder Michael Ende.

Schöne Orte für Wanderungen in Garmisch und Umgebung

Wandern ist nicht nur Bewegung an der frischen Luft. Du schaffst automatisch Platz in deinem Kopf, wenn du die atemberaubenden Panoramen in allen Formen und Facetten auf dich wirken lässt. Die insgesamt 300 Kilometer langen Wanderwege in der Zugspitz Region bieten diverse Abenteuer vom Anfänger bis zum Profi. Aus den unzähligen Möglichkeiten haben wir eine kleine Auswahl an Routen für dich herausgesucht. 

Zugspitze

Einmal am höchsten Punkt Deutschlands zu stehen, ist ein Traum. Der Aufstieg zur Zugspitze lohnt sich für Anfänger und Fortgeschrittene, wobei du natürlich auch die knieschonende Variante mit der Bergbahn wählen kannst. Die Fahrt dauert 7 Minuten. Für eine Wanderung musst du rund 8 Stunden einrechnen. Eine Übernachtung in einer urigen Hütte ist empfehlenswert. 

Eibsee

Am Fuß der Zugspitze gelegen, zählt der Eibsee mit seinem türkisfarbenen Wasser zu den schönsten Seen der bayerischen Alpen. Im Sommer wie im Winter lieben Wanderer den insgesamt 7,5 Kilometer langen Eibsee-Rundweg mit unvergleichlichem Blick auf das Wettersteingebirge samt Zugspitze. Der Bergsee in Grainau wird übrigens zurecht „Bayerische Karibik“ genannt. 

Partnachklamm

Die wildromantische Partnachklamm ist ein Natur-Highlight im Reintal nahe Garmisch-Partenkirchen. Ihre bis zu 100 m tiefen Schluchten mit gigantischen Wasserfällen sind besonders eindrucksvoll. Dort kann jeder wandern, auch mit Kindern. Auf rund 800 m hat sich der Wildbach ein beachtliches Bett in den Fels gegraben und damit eine der schönsten Klammen im Alpenraum geschaffen.

Wanderwege Garmisch-Partenkirchen und Umgebung

Höllental Klettersteig

Diese imposante und anspruchsvolle Klettersteig Tour ist der wohl berühmteste Wanderweg zur Zugspitze. Du gehst durch das wilde Höllental mit seinen Wasserwelten über Leiter, Brett und den Höllentalferner hoch hinaus bis zum Gipfel. Insgesamt überwindest du 2.200 Höhenmeter und brauchst dafür über 9 Stunden, zudem eine sehr gute Kondition. Genieße auf jeden Fall einen Snack an der höchsten Würstelbude Deutschlands. Die Wanderung besticht durch die unvergessliche Naturgewalt der Berge.

  • Höllentalklamm
  • Tunnelstrecke
  • Höllentalangerhütte 
  • Leiter und Brett
  • Zugspitze

Philosophenweg Partenkirchen

Wandern und gleichzeitig über das Leben nachdenken. Die zahlreichen Zitate berühmter Philosophen wie Platon, Nietzsche und Schopenhauer zieren die Parkbänke auf diesem beliebten Wanderweg. Der Philosophenweg Partenkirchen von Garmisch nach Farchant ist knapp 5 km lang und eignet sich auch für Familien mit Kindern, da er sehr einfach, aber dennoch abwechslungsreich ist. Zu jeder Jahreszeit ist es ein besonderes Erlebnis für Jung und Alt. Jogger, Hunde und Kinderwagen sind willkommen. 

  • Wallfahrtskirche St. Anton
  • König Ludwig II. Denkmal
  • Kneipp-Anlage 
  • Schützenhaus
  • Schweinsbichl
  • Naturlehrpfad
  • Kuhfluchtwasserfälle

Leutascher Geisterklamm Wanderung

Große Wasserfälle, blaue Gumpen und tiefe Schluchten machen die Leutascher Geisterklamm in Mittenwald zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der Alpenwelt Karwendel. Besonders beeindruckend sind die beiden Brücken, die über die Klamm führen und dir den Atem rauben werden. Ein Erlebnis für die ganze Familie ist diese 5 km lange Strecke. 

  • Klammsteg
  • Höllbrücke
  • Koboldpfad
  • Wasserfallweg
  • Leutascher Ache
  • Seebensee
  • Gaistal 

Mittenwalder Höhenweg

Ein Klassiker in den bayerischen Alpen ist der Mittenwalder Höhenweg. Ein luftiger, jedoch bestens gesicherter Klettersteig. Dafür brauchst du eine gute Kondition und Trittsicherheit. Der Wanderweg verläuft oberhalb von Mittenwald, genauer gesagt von der westlichen Karwendelspitze bis zum Brunnsteinanger. Du musst ca. 5 bis 7 Stunden für die Tour an der bayerisch-tirolerischen Grenze einrechnen.

  • Nördliche und südliche Linderspitze
  • Brunnsteinanger 
  • Sulzleklammspitze 
  • Birkkarspitze 
  • Kirchlspitze 

Was gibt es beim Wandern in Garmisch und Umgebung zu beachten?

Eine gute Vorbereitung

Bitte informiere dich vor deiner Wanderung über die Schwierigkeitsgrade und beachte die Hinweise zur Ausrüstung, damit du keine bösen Überraschungen erlebst. Gerade in den Bergen rund um Garmisch gibt es einige Routen, die eine Übernachtung erfordern, deshalb plane besonders gut im Voraus, vor allem, wenn du Wanderanfänger bist.

Nachhaltigkeit beim Wandern in Garmisch und Umgebung

Dass du die Verpackung des Pausenbrotes nicht in der Natur entsorgst, sollte klar sein. Aber auch Bananenschalen, zum Beispiel, verrotten in den Bergen viel langsamer und haben dort nichts zu suchen. Eine Banane braucht ein Jahr, um zu verwesen, ein Taschentuch unglaubliche 5 Jahre. Bitte denke an die wunderschöne Natur und an die Tiere, die in Garmisch und Umgebung beheimatet sind, damit wir noch lange etwas von ihnen haben.