Kinder Wanderrucksack: Test & Kaufratgeber 2024

Ein Kinderrucksack fürs Wandern wird für unsere Lieben schnell zum treuen Begleiter auf ihren kleinen großen Abenteuern. Wir haben uns die Zeit genommen, verschiedene Modelle zu vergleichen, um dir dabei zu helfen, den perfekten Wanderrucksack für dein Kind zu finden. Was wäre, wenn dein Kind seinen eigenen Rucksack beim Wandern tragen könnte, gefüllt mit seinen Lieblings-Leckereien, Wasserflasche und Spielzeug, und sich dabei nicht belastet fühlen würde?

Leseempfehlung: Die besten Wanderrucksäcke im Überblick

Die besten Kinder Wanderrucksäcke im Überblick

1
LÄSSIG Kinder Wanderrucksack Kinderrucksack mit Brustgurt...
  • TOLLE EXTRAS: einen integrierten Regenschutz mit...
  • KOMFORTABEL: Für einen guten und komfortablen Sitz des...
  • GUTE AUFTEILUNG: Mit dem großen Hauptfach und der...
Angebot2
Jack Wolfskin KIDS EXPLORER 20, Dark Sea
  • für Kinder ab 6 Jahren
  • herausnehmbare Sitzmatte
  • bluesign-zertifiziert, PFC-frei
Angebot3
deuter Climber Kinder Alpinrucksack (22 L), Corn-ink
  • Für Kinder ab 6 Jahren
  • Fester und sicherer Sitz im alpinen Gelände mit höchstem...
  • Sicherer Sitz und gute Lastübertragung durch kompakte...
Angebot4
VAUDE Kinderrucksack Jungen & Mädchen Puck petrol,...
  • TRAGEKOMFORT: Der Rucksack für Kinder ist dank...
  • VORBEREITET: Der Kinder-Wanderrucksack 14 Liter bietet...
  • VIELSEITIG: Der wetterfeste Rucksack kann als Schulrucksack,...
Angebot5
Jack Wolfskin Unisex Kinder Kids Explorer 16 Wanderrucksack,...
  • für Kinder ab 2 Jahren
  • herausnehmbare Sitzmatte
  • Reflektoren

Aktuelle Angebote

Leseempfehlung: Kleine Wanderrucksäcke im Vergleich

Kaufkriterien

  • Material und Verarbeitung: Prüfe beim Kinder Wanderrucksack das Material. Dies sollte robust, langlebig und widerstandsfähig sein, idealerweise aus strapazierfähigem Polyester oder Nylon. Achte auch auf die Verarbeitung – saubere Nähte und Stärke sind entscheidend, da sie die Beständigkeit des Rucksacks sichern. Defekte oder schwache Nähte können die Tragfähigkeit beeinträchtigen, daher darf hier nicht gespart werden. Ein Rucksack mit qualitativ hochwertigem Material und Verarbeitung hält auch den anspruchsvollen Bedingungen des Wanderns stand.
  • Volumen und Gewicht: Wenn es um Kinder Wanderrucksäcke geht, ist die genaue Abstimmung von Volumen und Gewicht essenziell. Der Rucksack sollte genug Stauraum bieten, um alle wichtigen Dinge für ein Abenteuer in der Natur unterzubringen. Gleichzeitig sollte er aber nicht zu schwer sein, damit dein Kind diesen komfortabel tragen kann. Die Wahl des passenden Modells ist demnach eine Frage des richtigen Verhältnisses von Gewicht und Fassungsvermögen.
  • Tragekomfort und Anpassbarkeit der Gurte: Es ist wichtig, dass der Kinder Wanderrucksack angenehm zu tragen ist und den Rücken unterstützt. Daher sind gut gepolsterte, verstellbare Schulter-, Brust- und Hüftgurte ein Muss, um den Tragekomfort auch auf längeren Touren zu gewährleisten.
  • Extra Taschen und Fächer: Viel Wert sollte auf das Vorhandensein von Extra Taschen und Fächern gelegt werden. Diese dienen nicht nur zur Organisation, sondern ermöglichen auch eine bessere Verteilung des Gewichts in deinem Kinder-Wanderrucksack. Besonders praktisch sind Fächer für Trinkflaschen oder Regenschutz, die schnell und unkompliziert erreichbar sind. Auch ein separates Fach für nasse Kleidung oder Schuhe kann sich als ungemein praktisch erweisen.
  • Wasserdichtigkeit und Wetterschutz: Dein Kind ist vielleicht ein kleiner Abenteurer, aber es muss trocken bleiben! Achte deshalb auf eine robuste, wasserabweisende oder wasserdichte Beschichtung. Bei plötzlichen Wetterumschwüngen ist es wichtig, dass die Wertgegenstände und Kleidung im Rucksack zuverlässig vor Nässe geschützt sind. Der Wetterschutz spielt also eine entscheidende Rolle, da er den Inhalt des Rucksacks effektiv vor Regen und anderen Wettereinflüssen schützt.
  • Sicherheitsfeatures (Reflektoren, Signalfarben etc.): Signalfarben wie leuchtendes Gelb oder Orange verbessern die Sichtbarkeit deines Kindes in der Natur. Reflektoren sind besonders wichtig, wenn ihr oft bei Dämmerung oder Dunkelheit unterwegs seid. Sie reflektieren das Licht von Taschenlampen oder Autoscheinwerfern und machen dein Kind somit besser sichtbar. Manche Rucksäcke verfügen sogar über integrierte Notpfeifen – ein weiteres Sicherheitsfeature, das in Notsituationen durchaus hilfreich sein kann.

Das Rucksackvolumen für Kinder

Die Wahl des richtigen Volumens für einen Kinderwanderrucksacks ist essenziell. Nicht nur die Größe des Rucksacks, sondern auch sein Volumen beeinflussen den Tragekomfort und die Sicherheit deines Kindes während der Wanderung. Ein gut angepasstes Volumen sorgt dafür, dass der Rucksack nicht überladen wird und dein Kind während der Wanderung nicht belastet oder gar verletzt wird.

Allgemein gesagt, ist eine Größe von 15-20 Litern für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren angemessen, während ein Volumen von 20-30 Litern für Kinder ab 10 Jahren passend sein kann. Die Größe des Rucksacks muss natürlich auch vom Gewicht deines Kindes und von der Art und Dauer der Wanderung abhängig gemacht werden.

  • Kinder unter 6 Jahren: Für kleine Kinder, die nur wenige eigene Sachen tragen, reicht ein Rucksack mit einem kleineren Volumen von etwa 10 Litern aus.
  • Kinder zwischen 6 und 10 Jahren: In diesem Alter können die Kinder schon mehr tragen und ein Rucksack mit 15 bis 20 Litern Volumen ist ausreichend.
  • Kinder ab 10 Jahren: Für ältere Kinder, die viel unterwegs sind und längere Wanderungen machen, empfehlen wir Rucksäcke mit einem größeren Volumen von 20 bis 30 Litern.

Leseempfehlung: Wissenswertes zur Wanderrucksack Größe

Gestaltung von Kinder Wanderrucksäcken

Eines der auffälligsten Designmerkmale ist die Verwendung von hellen und lebendigen Farben. Kinder lieben Farben und die Hersteller nutzen sie, um ihre Produkte attraktiv zu machen. Darüber hinaus können diese bunten Rucksäcke die Sichtbarkeit des Kindes verbessern, was bei Outdoor-Aktivitäten sehr hilfreich sein kann.

Ein anderes gängiges Designelement ist die Verwendung von Mustern und Prints. Kinder Wanderrucksäcke haben oft Designs mit Lieblingscharakteren aus Filmen und Cartoons, Tieren, Raumschiffen und anderen interessanten Themen. Diese können dazu beitragen, die Aufregung und Freude beim Übernehmen der eigenen Ausrüstung zu steigern.

  • Aufregendes Design: Kinder lieben aufregende und auffällige Designs, die ihre Abenteuerlust wecken und ihre Kreativität anregen.
  • Rucksackfarben: Die Farbe des Rucksacks kann sowohl eine ästhetische als auch eine praktische Rolle spielen – helle und lebendige Farben können die Sichtbarkeit in der freien Natur verbessern.
  • Robustheit: Kinder Wanderrucksäcke müssen robust gebaut sein, um den rücksichtslosen Umgang und die intensiven Aktivitäten der Kinder zu überstehen.

Auch interessant: Welche Farbe sollte ein Wanderrucksack haben?

Innenleben und Zubehör von Kinder Wanderrucksäcken

Das Innenleben und Zubehör eines Kinder Wanderrucksacks ist ausschlaggebend für seine Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit. Es ist wichtig, dass der Rucksack genügend Stauraum für alle Arten von Gegenständen, wie zum Beispiel Snacks, Getränke und Kleidung bietet. Damit aber nicht genug: Es sind auch spezielle Fächer für verschiedene Gegenstände und Ausrüstungsgegenstände vorhanden.

Zum einen gibt es in einem guten Rucksack für Kinder Hauptfächer, die in der Regel den meisten Platz bieten. Sie sind ideal, um größere Artikel wie Kleidung und Essen unterzubringen. Kleine Reißverschlussinnentaschen dienen der Aufbewahrung von kleinen Gegenständen, die leicht verloren gehen können, wie Münzen, Schlüssel oder Handy. Man findet sie oft im Deckelfach oder auch in den Seitenflügeln.

  • Hauptfach: Das Hauptfach ist der größte Stauraum, der sich perfekt für Bekleidung, Lunchpakete, oder auch größere Gegenstände eignet. Spezielle Trennwände oder Netzabtrennungen können für eine bessere Organisation sorgen.
  • Innentaschen: Kleine Innentaschen sind ideal für Schlüssel, Pflaster oder andere kleine Gegenstände, die nicht verloren gehen sollen. Oftmals sind sie durch Reisverschlüsse gesichert.

Äußere Fächer und Taschen erhöhen ebenfalls den Funktionserfolg des Rucksacks. Sie bieten einfachen Zugang zu Gegenständen, die oft gebraucht werden und schnell zur Hand sein müssen – wie Trinkflaschen oder Karten. Netztaschen an den Seiten des Rucksacks sind dabei besonders praktisch, da sie die Trinkflaschen sicher verstauen und dennoch einen leichten Zugang ermöglichen.

  • Äußere Taschen: Sind ideal für Gegenstände, die schnell zur Hand sein müssen, wie Snacks oder Karten. Sie sind oft elastisch oder mit einem Reisverschluss für eine sichere Aufbewahrung ausgestattet.

Die Bedeutung der Ergonomie bei Kinder Wanderrucksäcken

Bei einem Kinder Wanderrucksack spielt die Ergonomie eine entscheidende Rolle. Dies ist besonders wichtig, da der Rücken von Kindern noch wächst und somit besonders empfindlich ist. Daher steht die Berücksichtigung von ergonomisch korrekten Strukturen bei Kinderrucksäcken im Vordergrund.

Die Gestaltung des Rückenteils muss daher den kindlichen Proportionen entsprechen und auf eine natürliche Haltung abzielen. Hierzu gehört unter anderem flächiger Hüft- und Schultergurt, der sich angenehm an den Körper des Kindes anpasst und gleichmäßig Lasten verteilt. Ein Kontaktrücken, der die natürliche Krümmung des Rückens unterstützt, ist ebenso ein wichtiger Faktor. Ideal sind Rückenteile, die eine optimale Luftzirkulation ermöglichen und damit starkes Schwitzen vermeiden.

  • Ergonomische Struktur: Die Ausrüstung muss den kindlichen Proportionen entsprechen und auf die natürliche Haltung des Kindes abzielen. Insbesondere gilt dies für das Rückenteil des Rucksacks.
  • Lüftung und Komfort: Die Gestaltung des Rückenteils sollte bestmöglich die Luftzirkulation fördern und unangenehmes Schwitzen verhindern, um immer angenehm zu tragen zu sein.
  • Nachteil schlechter Ergonomie: Ein schlecht konzipierter und nicht richtig eingestellter Kinderrucksack kann Fehlhaltungen und langfristig gesehen sogar Haltungsschäden verursachen.
  • Richtige Einstellung: Es ist wichtig, den Rucksack korrekt einzustellen und zu achten, dass das Tragesystem gut an die Körpergröße und Statur des Kindes angepasst ist.

Leseempfehlung: Wanderrucksack richtig einstellen.

Gewichtsfragen: Wie schwer dürfen Kinder Wanderrucksäcke sein?

Ein weiterer entscheidender Faktor beim Thema Kinder Wanderrucksack ist das Gewicht. Wie wir bereits im Kontext der Ergonomie diskutiert haben, kann ein zu schwerer Rucksack gravierend auf die Gesundheit des Kindes einwirken und möglicherweise Haltungsschäden verursachen. Insbesondere bei langen Wandertagen kann das Tragen eines überladenen Rucksacks schnell zu einer körperlichen Belastung führen.

Folglich sollte das Gewicht des Rucksacks mitsamt seines Inhalts proportional zur Körpermasse des Kindes sein. Als Richtwert kann gelten, dass der voll gepackte Rucksack nicht mehr als 10-15% des Körpergewichts des Kindes wiegen sollte. Eine individuellere Einschätzung und hilfreiche Tipps zum Thema Gewicht findest du auf unserer Seite: wie schwer sollte ein Wanderrucksack sein.

  • Voll gepackter Rucksack: Der Rucksack sollte, wenn er voll gepackt ist, nicht mehr als 10-15% des Körpergewichts des Kindes wiegen.
  • Individuelle Einschätzung: Sieh dir für eine genauere Gewichtsbestimmung unsere spezifische Seite zum Thema an.
  • Verteilung des Gewichts: Lage schwere Sachen nahe am Rücken und in der Mitte des Rucksacks, um dieses so gut wie möglich auf dem Körper zu verteilen.
  • Nötige Ausstattung: Kinder sollten nur das Notwendigste mitnehmen, um den Rucksack nicht unnötig zu beschweren. Getränke und Snacks können unterwegs nachgefüllt werden.

Die richtige Lagerung

Um die Langlebigkeit von Kinder Wanderrucksäcken zu gewährleisten, sind die richtige Lagerung und Pflege entscheidend. Wie bei jedem Outdoor-Ausrüstungsgegenstand, sollten auch Wanderrucksäcke für Kinder gepflegt und sachgemäß aufbewahrt werden, um eine optimale Lebensdauer zu erreichen.

Ein wichtiger Schritt bei der richtigen Lagerung eines Rucksacks ist sicherzustellen, dass er nach jeder Wanderung gründlich gereinigt und getrocknet wird. Hast du bemerkt, dass sich Flecken oder Verschmutzungen an der Oberfläche des Rucksacks befinden? Dann ist eine sorgfältige Reinigung notwendig. Denk aber daran, dass Rucksäcke nicht einfach in die Waschmaschine geworfen werden sollten. Wie man einen Rucksack richtig reinigt, kann man auf der Seite Wanderrucksack waschen nachlesen.

Was die Lagerung des Rucksacks betrifft, so sollte er niemals in feuchten oder extrem heißen Bereichen aufbewahrt werden, da dies die Materialien des Rucksacks schädigen kann. Ein trockener, gut belüfteter Raum ist ideal für die Lagerung. Am besten ist es, den Rucksack aufzuhängen, damit die Gurte ihre Form behalten.

  • Reinigung: Der Rucksack sollte nach jeder Wanderung gereinigt und getrocknet werden.
  • Lagerung: Immer in einem trockenen, gut belüfteten Ort lagern. Nicht in feuchten oder extrem heißen Bereichen aufbewahren.
  • Inspektion: Regelmäßige Kontrollen des Rucksacks helfen, Schäden frühzeitig zu erkennen und zu beheben.

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Welches sind die entscheidenden Merkmale eines guten Kinder Wanderrucksacks?

Ein guter Kinder-Wanderrucksack hat eine kindgerechte Größe, verstellbare und gepolsterte Schulter- und Hüftgurte und ein geringes Eigengewicht. Ebenso wichtig sind atmungsaktive Rückenpartien und ein stabilisierender Brustgurt. Praktische Zusatzfunktionen wie Trinksystemen oder integrierten Regenschutz sind sinnvoll.

Wie unterscheidet sich ein Kinder Wanderrucksack von einem Erwachsenen Wanderrucksack?

Ein Kinder Wanderrucksack ist kleiner, leichter und hat kindgerecht anpassbare Gurte. Er ist so konzipiert, dass er den kleineren Körperbau und die niedrigere Tragfähigkeit von Kindern berücksichtigt.

Welche Vorteile bietet ein speziell für Kinder konstruierter Wanderrucksack?

Ein Kinder-Wanderrucksack hat eine kleinere Größe und ist leichter, was dem kleineren Körperbau von Kindern entspricht. Er kann zudem genau auf die kindliche Anatomie abgestimmt und verstellbar sein, was den Tragekomfort erhöht und die Gesundheit des Kindes schützt.

Gibt es besondere Pflegehinweise für einen Kinder Wanderrucksack?

Ein Kinder-Wanderrucksack sollte immer mit kaltem Wasser und ohne Bleichmittel oder Weichspüler von Hand gewaschen werden. Nach dem Waschen sollte er an der Luft trocknen und nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein.

Welche typischen Fehler sollte man beim Kauf eines Kinder Wanderrucksacks vermeiden?

Folgende Fehler solltest du beim Kauf vermeiden: Den Rucksack zu groß oder zu schwer zu wählen, einen Erwachsenenrucksack statt eines kindgerechten Modells zu kaufen und die Wichtigkeit eines gut gepolsterten und verstellbaren Trägersystems zu unterschätzen.

Kann ein Kinder Wanderrucksack in bestimmten Situationen ungeeignet oder gar schädlich sein?

Ja, wenn der Rucksack zu schwer ist oder nicht richtig auf dem Rücken sitzt, kann dies zu Haltungsschäden oder Rückenproblemen führen. Deshalb ist es wichtig, das Gewicht und die Passform des Rucksacks entsprechend dem Alter und der Größe des Kindes anzupassen.

Teilen: