Monokular: Test & Kaufratgeber 2021 [Mit Tipps]

Noyan

In der Welt der Vergrößerungsgeräte haben Monokulare einen besonders hohen Stellenwert. Sie stehen für eine leistungsstarke Qualität und so gehören Bresser Monokular und Eschenbach Optik Monokular Modelle zu den gefragtesten Geräten in dieser Nische. Ein solches Gerät ist für so manche Outdooraktivität ein wahres Wunderwerk der Technik und daher immer häufiger in Camping- und Wanderausrüstungen zu finden.

Ein simples Monokular Teleskop oder Modelle mit einer Smartphonehalterung erfreuen sich an einer besonders hohen Beliebtheit. Wenn auch Du auf der Suche nach einem modernen und hochwertigen Monokular bist, so werfe auf jeden Fall einen Blick in die Sortimente der großen und bekannten Hersteller, denn dort hast Du in der Tat die Qual der Wahl und wirst Modelle aus den unterschiedlichsten Preissegmenten mit einer hohen Qualität ausfindig machen.

Ein bestes Fernglas dieser Art zu finden, wird aufgrund unseres umfangreichen Kaufratgebers für Dich keinerlei Probleme mit sich bringen. Wir haben Dir auch ein ausführliches FAQ zusammengestellt. Darin findest Du wertvolle Informationen rund um das Thema Monokular und bist in der Lage, Tipps und Tricks zur Nutzung und Pflege zu erhalten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein wasserdichtes Monokular kann bei Wind und Wetter eingesetzt werden. Daher ist es wichtig, darauf zu achten, dass ein Modell nicht nur wasserabweisend ist, sondern eine robuste Verarbeitung vorweisen kann, die es zu 100 Prozent wasserdicht macht.
  • In der heutigen Zeit ist eine Smartphonehalterung bei modernen Monokularen eigentlich Standard. Diese Halterungen ermöglichen die optimale Verbindung zwischen Monokular und dem mobilen Endgerät, sodass die gewünschten Bilder direkt gespeichert werden können.
  • Eine gute Kombination aus Objektivdurchmesser und maximaler Vergrößerung ist empfehlenswert. Modelle mit 12×56 oder 12×50 Werten sind hochleistungsstarke Vergrößerungsgeräte, die für vielseitige Verwendungszwecke wie Wanderungen oder Tierbeobachtungen in Betracht gezogen werden können.
  • Ein geringes Gewicht und auch eine kompakte Größe sind bei einem modernen Monokular auf jeden Fall sinnvoll. Das Gewicht sollte 400 Gramm nicht überschreiten, damit eine angenehme Nutzung möglich ist.

Die 7 besten Monokulare im Überblick

AMNF

Monokular 12x56

Vorteile

  • Geringes Gewicht
  • 12x56 Modell
  • Rutschfest und schweißfest
  • Inkl. Smartphonehalterung

Nachteile

  • Lieferung kann einige Tage dauern
  • Nur eine Ausführung

Dieses AMNF Monokular wiegt gerade einmal ca. 380 Gramm und liegt daher gut in der Hand. Darüber hinaus ist es rutschfest und schweißfest. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass dieses Modell wasserdicht ist. Ein 56 mm Objektiv ist vorhanden und es kann eine 12-fache Vergrößerung genutzt werden.

Mit im Lieferpaket ist eine praktische Smartphonehalterung, sodass die Aufnahmen direkt auf dem mobilen Endgerät gespeichert werden können. Die Konstruktion des Monokulars weist eine 100% Stickstofffüllung vor. Letztlich ist auch der Preis von diesem AMNF Modell ein super Angebot.

POHHD

Teleskop Monokular mit Smartphonehalterung

Vorteile

  • 12x56 Modell
  • Wasserdicht und langlebig
  • Vollmetallstativ inkl.
  • Halterung für Smartphone vorhanden

Nachteile

  • Lieferung kann einige Tage dauern
  • Nur eine Farbe auswählbar

Dieses POHHD Teleskop Monokular zeichnet sich durch BAK4-Prismen und eine FMC-Mehrschichtvergütung aus. Das geringe Gewicht von ca. 380 Gramm lässt einen guten Tragekomfort entstehen und dieses Modell ist obendrein wasserdicht, sodass der Einsatz bei Wind und Wetter möglich ist. Generell wirbt der Hersteller mit einer hohen Langlebigkeit.

Im Lieferumfang des POHHD Monokulars befindet sich ein hochwertiges Vollmetallstativ und auch eine Halterung für das Smartphone ist vorhanden. Das Monokular selbst verfügt über eine 56 mm Objektivlinse und ist es möglich, eine 12-fache Vergrößerung ins Leben zu rufen.

Gosky

Monokular Wasserdicht

Vorteile

  • 55 mm Objektivweitlinse
  • 12-fache Vergrößerung
  • Kristallklare Sicht
  • 24 Stunden Kundenservice

Nachteile

  • Lieferzeit möglicherweise einige Tage
  • Gewicht knapp 700 Gramm

Bei diesem Gosky Monokular findet man eine 55 mm Objektivweitlinse und es ist möglich, das gewünschte Zielobjekt durch eine max. 12-fache Vergrößerung deutlich sichtbarer zu gestalten. Das Gerät zeichnet sich durch eine kristallklare Sicht aus und wer Fragen hat, kann einen 24 Stunden Kundenservice in Anspruch nehmen.

Das Gerät von Gosky ist mit etwas weniger als 700 Gramm schwerer als manch andere Modelle, aber dafür ist es sehr robust verarbeitet. Dieses Monokular ist wasserdicht und kann daher auch bei schlechtem Wetter eingesetzt werden. Weitere Features sind die aufdrehbaren Augenmuscheln und natürlich gibt es auch eine Halterung für das Smartphone.

Eschenbach Optik

Monokular 8x25

Vorteile

  • Sehr geringes Gewicht
  • Modernes Design
  • Gürtel Etui vorhanden
  • Sehfeld 105 m

Nachteile

  • Keine Smartphonehalterung
  • Max. 8-fache Vergrößerung

Dieses Eschenbach Optik Monokular ist ideal für Wanderungen oder andere Ausflüge, denn es lässt sich aufgrund seiner geringen Größe perfekt in der Jackentasche unterbringen. Allerdings wird dieses Modell mit einem Gürtel Etui ausgeliefert, sodass ein Transport ohnehin kein Problem ist. Das sehr geringe Gewicht von nur ca. 160 Gramm muss auch als klarer Vorteil benannt werden.

Das Sehfeld bei diesem Eschenbach Modell beträgt 105 m. Der Objektivdurchmesser liegt bei 25 mm und es ist eine Vergrößerung 8-Fach möglich. Der Preis ist ein klasse Angebot und dieses Eschenbach Monokular weist zudem ein modernes Design vor.

Bresser

Monokular 10x25

Vorteile

  • 25 mm Objektivdurchmesser
  • Gewicht ca. 160 Gramm
  • Mit Tasche und Putztuch
  • Mehrschichtvergütete BaK-4 Prismen vorhanden

Nachteile

  • Nur wasserabweisend
  • Lieferzeit kann einige Tage in Anspruch nehmen

Mit diesem Bresser Monokular hat man ein klares Sichtfeld und kann eine 10-fache Vergrößerung verwenden. Der Objektivdurchmesser beträgt 25 mm, während das niedrige Gewicht ca. 160 Gramm auf die Waage bringt. Eine Vertiefung mit Gummierung sorgt dafür, dass ein guter Halt möglich ist.

Besonderheiten bei diesem Bresser Monokular sind unter anderem die mehrschichtvergüteten BaK-4 Prismen sowie umstülpbare und arretierbare Augenmuscheln. Ein Sehfeld von 96 auf 1000 Metern ist zudem vorhanden. Preislich gesehen ist das Bresser Monokular 10×25 ein echtes Schnäppchen.

Vortex

Monokular 8x36

Vorteile

  • Klein und leicht zu verstauen
  • Objektivdurchmesser 36 mm
  • Ideal für die Wanderausrüstung
  • Guter Griff

Nachteile

  • Nur eine 8-fache Vergrößerung möglich
  • 1 Lithium-Metall Batterien erforderlich

Ein sehr gutes Einsteigermodell, das vor allem aufgrund der geringen Größe und des guten Gewichts punkten kann. Das kleine Format macht dieses Vortex Monokular in erster Linie für die Wanderausrüstung interessant. Dort kann es platzsparend verstaut werden und eignet sich prima für Tierbeobachtungen.

Dieses Gerät besitzt einen Objektivdurchmesser von 36 mm und eine 8-fache Vergrößerung ist denkbar. Es wird mit einer Lithium-Metall Batterie betrieben und der Preis ist absolut gerechtfertigt.

K&F Concept

Monokular 12x50

Vorteile

  • Smartphonehalterung inkl.
  • Gewicht nur ca. 284 Gramm
  • BAK4-Prisma und Mehrschichtbeschichtung
  • Leicht zu bedienendes Fokusrad

Nachteile

  • Preise variieren je nach Ausführung
  • Lieferzeit kann einige Tage dauern

Bei diesem K&F Concept Monokular wurden ein BAK4-Prisma und eine Mehrschichtbeschichtung verwendet. Dies zeigt eine hohe Qualität und auch der Objektivdurchmesser von 50 mm kann hier überzeugen. Die Vergrößerung kann auf das 12-fache erhöht werden und somit ist dieses K&F Concept Modell in der Tat eine Überlegung wert.

Für die Bedienung ist ein Fokusrad nutzbar und das geringe Gewicht von ca. 284 Gramm sorgt für einen hohen Nutzungskomfort. Das Monokular hat einen IP68 Level und ist bis 10 Meter wasserdicht. Dieses Modell mit Smartphonehalterung weist überdies einen sehr guten Preis vor.

Ratgeber: Das richtige Monokular kaufen

Monokular: Einsatzzwecke

Ein modernes Monokular wird zur Vergrößerung diverser Dinge in der Ferne eingesetzt. In der heutigen Zeit sind dies oft Tiere oder Landschaften, weswegen diese Geräte vor allem bei Naturfreunden/innen gerne zum Einsatz kommen. Vögel, Rehe oder gar Wölfe? Mit einem solchen optischen Gerät lassen sich Tiere wunderbar aus der Distanz beobachten, ohne sie in ihrem natürlich Verhalten zu stören. Dadurch wird das Beobachten viel authentischer.

In dieser Hinsicht sind Modelle mit einer Smartphonehalterung beliebt, denn über das Handy können die Bilder direkt abgespeichert werden und so spielen Monokularmodelle mit einer hohen Bildqualität heute auch im Bereich der Fotografie eine Rolle. Die Monokulare können aber auch eine praktische Sehhilfe für Menschen mit einer Sehbehinderung darstellen.

Monokular: Arten

Diese Geräte sind im Grunde genommen Ferngläser, aber wesentlich kleiner und handlicher. Oft fällt auch das Gewicht sehr niedrig aus, was einen guten Tragekomfort ermöglicht. Es gibt viele Modelle, die eine 8- bis 12-fache Vergrößerung anbieten. Aber das ist erst der Anfang, denn mit einem hochwertigen Spektiv ist sogar eine 20- bis 80-fache Vergrößerung denkbar. Diese Geräte werden häufig für Naturbeobachtungen verwendet und natürlich sind sie wetterbeständig, aber sie bringen oft auch ein höheres Gewicht und einen höheren Preis mit sich. Ein monokulares Nachtsichtgerät ist überdies auch in den dunkelsten Stunden einsatzbereit und so besteht eine sehr große Auswahl an Monokular Arten. Am Ende musst Du die Entscheidung treffen, welche Art am besten zu Deinem Verwendungszweck passt und Dir die besten Ergebnisse liefern kann, um Dir eine Freude zu bereiten.

Monokular: Prisma

Hinsichtlich der Prismen gibt es bei einem modernen Monokular Teleskop vor allem zwei Arten, in denen unterschieden werden muss. Dazu gehören Porro- und Dachkantprismen. Ein Prisma sorgt dafür, dass das gesehene Bild durch die Darstellung des Monokulars korrekt dargestellt wird und das möglichst naturgetreu. Die Prismen sind also auch für eine kristallklare Sicht verantwortlich und daher solltest Du viel Wert auf hochwertige verbauten Teile wie ein BAK4-Prisma legen. Genaue Angaben zu dem jeweils verbauten Prisma findest Du eigentlich immer in der jeweiligen Produktbeschreibung des Monokularmodells.

Monokular: Wichtigste Aspekte

Wenn Du Dich ein wenig mit der Thematik Monokular beschäftigst, so wirst Du schnell feststellen, dass es eine Menge an wichtigen Aspekten gibt, welche bei der Auswahl eine große Rolle spielen. Der Objektivdurchmesser liegt bei vielen Standardgeräten bei 30-56 mm. Die Vergrößerungszahl sollte mindestens eine 8-fache Vergrößerung ermöglichen. Noch besser ist natürlich eine 12-fache Vergrößerung, da diese beim regelmäßigen Gebrauch den Unterschied machen kann.

Eine einfache und effektive Distanzeinstellung und der Faktor Wasserdichtigkeit sind ebenfalls von hoher Wichtigkeit. Gerade in der heutigen Zeit sollte auch eine Halterung für das Smartphone vorhanden sein. Auch auf die Dämmerungszahl solltest Du achten. Diese errechnet sich aus der Wurzel aus Vergrößerung x Durchmesser. Als Faustregel gilt hierbei, je höher die Dämmerungszahl ausfällt, desto mehr Details kannst Du wahrnehmen. Eine Dämmerungszahl von ca. 12-20 ist daher auf jeden Fall ein sehr guter Wert.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Monokularen beantwortet

[accordiongroup id=“375″ markup=“faq“][accordion group=“375″ title=“Wie viel kostet ein gutes Monokular?“ active=““]Die Kosten für ein hochwertiges Monokular Teleskop halten sich in der Tat in Grenzen, denn für eine hohe Qualität musst Du nicht viel Geld ausgeben. Tatsächlich beginnen die Preise schon bei 20 bis 50 €. Diese Modelle sind aber meist recht simpel gehalten und bieten beispielsweise nur eine 6- oder 8-fache Vergrößerung. Auch andere Werte können niedrig ausfallen, doch für Anfänger/innen sind diese Modelle ein gutes erstes Gerät. Ab einem Budget von 100 bis 200 € kommst Du dann in eine Liga mit erstklassigen Monokular Modellen, die Dich in allen Punkten überzeugen werden. [/accordion][accordion group=“375″ title=“Was muss ich bei der Reinigung eines Monokulars beachten?“ active=““]Die Reinigung ist nicht sonderlich zeitaufwendig. Wenn das Monokular im Gelände und bei schlechtem Wetter eingesetzt wird, so kann etwas Pflege jedoch notwendig sein. Wenn es sich um ein wasserdichtes Modell handelt, kannst Du etwas lauwarmes Wasser für die Reinigung verwenden. Ein Putztuch befindet sich meist ohnehin im Lieferumfang. Aber es können auch Brillenputztücher verwendet werden. Diese sind vor allem dann empfehlenswert, wenn ein solches Vergrößerungsgerät lediglich wasserabweisend ist.[/accordion][accordion group=“375″ title=“Für wen lohnt es sich, ein Monokular zu kaufen?“ active=““]Im Grunde genommen für alle Menschen, die sich gerne draußen in der Natur aufhalten und ein Gerät benötigen, um aus der Ferne Tiere oder Landschaften besser betrachten zu können. Genau dann ist ein Monokular für die eigene Outdoorausrüstung ein Glücksfall. Auch für den Urlaub kann ein solches Gerät eine tolle Möglichkeit darstellen, auf Erkundungstour zu gehen. Da es günstige Einsteigermodelle gibt, kannst Du auf jeden Fall darüber nachdenken, Dir Dein erstes Vergrößerungsgerät dieser Art zuzulegen. Aber es gibt auch eine Menge Profigeräte für Tierbeobachtungen oder auch die Jagd.[/accordion][accordion group=“375″ title=“Welche Marken stellen die besten Monokulare her?“ active=““]Du legst Wert auf eine hohe Qualität bei der Suche nach dem passenden Monokular Teleskop? Dann solltest Du auf jeden Fall diversen Herstellern etwas mehr Beachtung schenken. Ein Bresser Monokular oder ein Eschenbach Optik Monokular könnte beispielsweise eine sehr gute Wahl für Dich darstellen. In den vielfältigen Sortimenten dieser beiden Hersteller findest Du eine Top-Qualität, aber darüber hinaus lohnt es sich, auch die Marken Vortex, Gosky oder POHHD in Erwägung zu ziehen, denn dort findest Du ebenfalls erstklassige Vergrößerungsgeräte. Am Ende sollte aber nicht der Markennamen die Entscheidung bringen, sondern die Fakten der Geräte und daher schaue Dir die Werte genaustens an, um das beste Modell für Dich zu wählen.[/accordion][/accordiongroup]

Fazit

Bei der Suche nach dem richtigen Monokular wirst Du einige Auswahl vorfinden und daher ist die Chance auf einen Treffer wirklich hoch. Vielleicht war ja unter den 7 von uns vorgestellten Modellen bereits eines mit von der Partie, das Dich aufgrund seiner Qualität und dem Preis überzeugen konnten. Ob ein Monokular Teleskop eine Smartphonehalterung hat oder nicht, ist in der heutigen Zeit für zahlreiche Menschen tatsächlich ein wichtiger Auswahlgrund. Aber auch andere wichtige Aspekte wie die Dämmerungszahl, die Vergrößerungsoptionen, ein geringes Gewicht und viele andere Elemente spielen bei der Wahl eine Rolle.

Du hast die Möglichkeit, aus einer breiten Masse an Bresser Monokular und Eschenbach Optik Monokular Modellen zu wählen, aber natürlich gibt es noch viele weitere Hersteller, die Dir eine hohe Qualitätsstufe bieten können. Daher lasse Dir Zeit und stelle Vergleiche an, denn so wirst Du auf jeden Fall prompt in der Lage sein, ein Monokular ausfindig zu machen, das Deinen Ansprüchen gerecht wird. Somit ist Deine Outdoorausrüstung schon bald um ein wertvolles Teil erweitert und Du kannst bei Ausflügen Tiere beobachten oder Landschaften genauer unter die Lupe nehmen und das bei einer kristallklaren Sicht.