Fernglas 10×50: Test & Kaufratgeber 2022 [mit Tipps]

Noyan

Bist Du auf der Suche nach einem Fernglas mit einer 10-fachen Vergrößerung, so hast Du in der heutigen Zeit in der Tat eine riesige Auswahl. Die besten Ferngläser kommen oftmals mit einem solchen Vergrößerungswert daher. Ein 10×50 Fernglas wäre hier zum Beispiel eine Überlegung wert. Wir haben Dir in diesem Artikel 11 wirklich hochwertige Ferngläser von unterschiedlichen Herstellern vorgestellt und auch ihre Vor- und Nachteile. Dazu kommt, dass sich diese Modelle in verschiedene Preisligen einordnen lassen.

Auf diese Art bist Du in der Lage, ein Fernglas 10×50 nicht nur zu einem guten Preis ausfindig zu machen, sondern Du findest zeitgleich auch sehr qualitative Modelle, welche sich prima für Deine Outdoor-Ausrüstung eignen würden. Nimm Dir die Zeit und suche nach den passenden Modellen, die für Deine Ausrüstung infrage kommen. Der Vergleich lohnt sich nicht nur, um Geld zu sparen, sondern auch um das perfekte Modell mit einer 10-fach Vergrößerung für Dich zu finden.

Das Wichtigste in Kürze

  • 10-fach Vergrößerungen sind perfekt für Wanderer
  • Achte auf ein stabiles Gehäuse
  • Ein hochwertiges Fernglas wird mit viel Zubehör geliefert
  • Mit einem leichten Fernglas fällt jede Wanderung einfacher

Die 11 besten Fernglas 10×50 im Überblick

Olympus

10x50 Fernglas

Vorteile

  • 15 Jahre Garantie
  • sehr guter Preis
  • hochwertige Verarbeitung
  • Zubehör inklusive

Nachteile

  • Gewicht ca. 855 Gramm
  • eher ein Anfängermodell

Mit diesem Fernglas der Firma Olympus haben Wanderer ein prima Modell zur Verfügung, welches nicht nur eine 10-fach Vergrößerung bietet, sondern auch einen guten Preis mit sich bringt. Hinzu kommen 15 Jahre Herstellergarantie und es wird einiges an Zubehör mitgeliefert, wie etwas einer Tragetasche und einem Trageriemen.

Leider wiegt dieses Olympus Modell mit ca. 855 Gramm recht viel, was den Transport etwas ungemütlich gestaltet. Insgesamt ist es ein gutes Anfängermodell, welches für jeden Ou26tdoorfan infrage kommen sollte

Hutact

10x50 Fernglas

Vorteile

  • für Jagden geeignet
  • eingebauter Kompass
  • 10-fach Vergrößerung
  • 50 mm Objektivlinsen

Nachteile

  • Gewicht liegt bei ca. 1.5 Kilogramm
  • Desing nicht modern

Dieses Modell verfügt über einen eingebauten und belichteten Kompass, der auch nachts gut zu sehen ist. Es handelt sich um ein gutes Jagdfernglas, welches jedoch mit ca. 1.5 Kilogramm auch recht schwer ist. 50 mm Objektivlinsen und eine 10-fach Vergrößerung machen dieses Modell ideal für die Jagd.

Der freundliche Hutact Kundendienst bietet ein 30 Tage Rückgaberecht an, sollte der Nutzer nicht mit dem Modell zufrieden sein. Das Design gewinnt jedoch nicht wirklich einen Schönheitswettbewerb.

Brigenius

10x50 Fernglas

Vorteile

  • 10-fach Vergrößerung
  • auch für die Jagd nutzbar
  • Objektivdurchmesser 50 mm
  • robust verarbeitet

Nachteile

  • wiegt ca. 750 Gramm
  • Design wirkt nicht modern

Mit diesem Modell des Herstellers Brigenius haben Wanderer und Jäger ein hochwertiges Modell zu einem guten Preis zur Verfügung. Es handelt sich um ein Gerät mit einer 10-fach Vergrößerung und einem Objektivdurchmesser von 50 mm. Mit 750 Gramm ist das Gewicht etwas hoch und die Optik wirkt nicht sehr schick, aber dafür kann man dieses Fernglas von Brigenius nicht nur zum Wandern, sondern auch für die Jagd verwenden.

Bresser

10x50 Fernglas

Vorteile

  • auch für Brillenträger geeignet
  • inklusive Zubehör
  • 10-fach Vergrößerung
  • gute Kundenbewertungen

Nachteile

  • Gewicht 0.83 Kilogramm
  • Gehäuse schlicht gestaltet

Bei diesem Modell von Bresser handelt es sich um ein Fernglas mit einer 10-fachen Vergrößerung, mit welchem Wanderer voll auf ihre Kosten kommen. Allerdings wiegt es mit 0.83 Kilogramm etwas viel, was jedoch durch die praktsiche Tragetasche im Lieferumfang aufgehoben wird. Hinzu kommt ein Trageriemen. Das Gehäuse ist schlicht gestaltet, bietet aber eine robuste Verarbeitung.

Slokey

10x50 Fernglas

Vorteile

  • sehr guter Preis
  • 10-fache Vergrößerung
  • gutes Sichtfeld
  • qualitative Bildqualität

Nachteile

  • Gewicht ca. 1.69 Pfund
  • eher ein Einsteigermodell

Dieses Slokey Fernglas besitzt einen Objektivdurchmesser von 50 mm und eine 10-fache Vergrößerung, was für Wanderer prima Werte sind. Insgesamt ist dies jedoch eher ein Fernglas für Einsteiger. Der Preis ist sehr niedrig und daher eignet sich dieses Modell als erstes Fernglas mit einer guten Bildqualität.

Bresser

10x50 Fernglas

Vorteile

  • 10-fach Vergrößerung
  • sehr guter Preis
  • faltbare Augenmuscheln
  • inkl. Nylontransporttasche

Nachteile

  • Gewicht bei ca. 705 Gramm
  • klumpige Optik

Mit diesem Einsteigermodell kann man als Outdoor-Fan nicht viel falsch machen. Der Preis ist sehr überzeugend und mit einer 10-fach Vergrößerung besteht die Gelegenheit, weit entfernte Dinge besser zu erkennen. Die faltbaren Augenmuscheln sind ideal für Brillenträger. Im Lieferumfang befindet sich eine praktische Nylontransporttasche. Das Bresser Fernglas wiegt ca. 705 Gramm und ist damit schon etwas schwer.

Uscamel

10x50 Fernglas

Vorteile

  • mittlere Preisliga
  • 396 Fuß Sichtweite
  • 10-fach Vergrößerung vorhanden
  • wasserdicht

Nachteile

  • Artikelgewicht ca. 1220 Gramm
  • Design ist grob

Wanderer haben mit diesem Fernglas ein hochwertiges Modell zur Hand, welches perfekt für Beobachtungen im Gelände geeignet ist. Mit einer 10-fach Vergrößerung und 50 mm Objektivdurchmesser kann man mit diesem Modell in der Tat tolle Landschaften erkunden. Leider ist es mit 1220 Gramm recht schwer, aber dafür ist es wasserdicht und robust verarbeitet.

Bebang

10x50 Fernglas

Vorteile

  • 10-fach Vergrößerung vorhanden
  • mittlere Preisliga
  • mit Tasche und Gurt
  • dynamisches Fokusiersystem

Nachteile

  • Design nicht unbedingt schick
  • hohes Gewicht

Dieses Fernglas von der Firma Bebang hat ein dynamisches Fokusiersystem und bringt eine 10-fach Vergrößerung mit sich. Der Objektivdurchmesser beträgt 50 mm. Das Fernglas wird mit einer praktischen Tasche und einem Tragegurt geliefert. Leider ist das Gewicht etwas hoch, aber für Wanderungen im Gelände ist dieses Modell eine gute Wahl.

Lakwar

10x50 Fernglas

Vorteile

  • mit Entfernungsmesser Kompass
  • guter Preis
  • schnelle Lieferung
  • 10-fach Vergrößerung

Nachteile

  • Gewicht bei 1.98 Pfund
  • Design nicht abgrrundet

Mit diesem Lakwar Fernglas ist man imstande, bei jeder Wanderung das perfekte Hilfsmittel mit von der Partie zu haben. Zwar wiegt es ca. 1.98 Pfund, aber dafür besitzt es eine 10-fach Vergrößerung und sogar einen Entfernungsmesser Kompass. Das Fernglas ist auch wasserdicht und für Vielwanderer eine sehr gute Idee.

Eschenbach Optik

10x50 Fernglas

Vorteile

  • lichtstark und wasserdicht
  • robuste Verarbeitung
  • guter Preis
  • 10-fach Vergrößerung

Nachteile

  • hohes Gewicht
  • Desing nicht modern

Auf dieses Fernglas des Herstellers Eschenbach gibt es 5 Jahre Garantie. Es verfügt über eine 10-fach Vergrößerung und ist natürlich wasserdicht. Zudem auch lichtstark. Zu nennen ist auch die robuste Verarbeitung, welche eine lange Lebenszeit verspricht. Für Naturfreunde eine wirklich gute Wahl.

Bresser

Dachkantprisma 10x50 Fernglas

Vorteile

  • modernes Desing
  • 10-fach Vergrößerung
  • Dachkant Fernglas
  • klares Bild

Nachteile

  • bei unserem Vergleich nicht direkt lieferbar
  • Artikelgewicht ca. 0.92 Kilogramm

Dieses Fernglas von Bresser liegt in der mittleren Preiskategorie. Es handelt sich um ein Gerät, welches ein klares Bild wiedergeben kann. Eine 10-fach Vergrößerung ist vorhanden.

Leider bringt es ca. 0.92 Kilogramm auf die Waage und zum Zeitpunkt des Vergleichs war es nicht sofort lieferbar. Aber das Warten auf dieses Bresser Dachkantprisma 10×50 Fernglas kann sich in der Tat lohnen.


Ratgeber: Das richtige Fernglas 10×50 kaufen

Fernglas 10×50: Gewicht

Betrachtet man all die Aspekte, die bei dem Kauf von einem modernen Fernglas mit einer 10-fach Vergrößerung von Wichtigkeit sind, so fällt auf, dass viele Menschen Wert darauf legen, dass jene Modelle nicht zu viel wiegen. Tatsächlich spielt das Gewicht bei einem Fernglas eine wichtige Rolle. Es gibt Modelle mit vielen Einstellungsmöglichkeiten, aber wenn das Gerät am Ende knapp 1 Kilogramm auf die Waage bringt, so ist es schwierig, dieses den ganzen Tag bei einer Wanderung mit sich zu führen.

Wenn Du also auf der Suche nach einem hochwertigen 10×50 Fernglas bist, so achte auch auf die Gewichtsangaben. Praktisch wäre es, wenn Dein neues Modell nicht viel mehr als 350 Gramm wiegen würde. Bei diesem Wert kann man von einem Durchschnitt reden, welcher für jeden Wanderer in Ordnung sein sollte.

Fernglas 10×50: Vergrößerungen

Bei einem Modell wie einem Fernglas 10×50 steht der vorderer Wert für die Vergrößerung, welche das Fernglas in der Lage ist, Dir zu bieten. Die 10 steht dabei für eine 10-fache Vergrößerung und diese ist äußerst praktisch, denn damit lässt sich einiges anfangen. Für Wanderer ist eine 10-fach Vergrößerung heute auch meist das Minimum. Zwar gibt es auch Modelle mit 8-fachen Vergrößerungen, aber eine 10-fach Vergrößerung sollte für ein gutes Modell schon Standard sein. Deswegen halte nach solchen Modellen Ausschau, wenn Du in der Ferne Dinge ausmachen möchtest. Wir haben Dir in diesem Test 11 Modelle mit einer solchen Vergrößerungszahl vorgestellt.

Fernglas 10×50: Objektivdurchmesser

Handelt es sich um ein Fernglas 10×50, so ergibt sich hierbei ein Objektivdurchmesser der Eintrittspupille von 50 mm, denn der hintere Wert bei dieser Kombination steht für den Objektivdurchmesser. 50 mm ist dabei in der Tat ein guter Wert und sollte von Dir daher angestrebt werden. Auch in Kombination mit einer 10-fachen Vergrößerung wäre dies eine Zusammenstellung, die sich am Ende für Dich lohnen würde, denn mit einem solchen Fernglas wärst Du in der Lage, bei jeder Wanderung die gewünschten Objekte nahe an Dein Auge zu holen und dies mit Sicherheit bei einer hochwertigen Bildqualität.

Fernglas 10×50: Dämmerungszahl

Bei der Dämmerungszahl solltest Du aufmerksam werden, wenn Du mit dem Gedanken spielst, das Gerät auch in den Abenstunden einzusetzen. Wenn Du beispielsweise abends Vögel beobachten willst, die vor allem in der Nacht aktiv sind, so ist ein Fernglas mit einer guten Dämmerungszahl von großer Wichtigkeit. Ein Modell wie ein 10×50 Fernglas könnte hierbei ins Spiel kommen. Solche Ferngläser haben oftmals eine gute Dämmerungszahl und können diese bis zu einem Wert von 25 bieten. Die schlechteste Zahl wäre in diesem Zusammenhang die Zahl 5.

Je höher der Dämmerungswert ist, desto besser ist dies letzten Endes für Dich und Deine Zeit in den Abendstunden, wenn Du dort das Fernglas einsetzen willst. Bist Du darauf aus, das Fernglas vorwiegend nur am Tage zu verwenden, so ist die Dämmerungszahl nicht der wichtigste Wert bei Deiner Auswahl.

Fernglas 10×50: Austrittspupille

Bei einem Fernglas 10×50 würde die Austrittspupille 5.0 mm betragen. Es handelt sich um ein Lichtbündel, welches die Bildhelligkeit bestimmt, welche letzten Endes an Dein menschliches Auge gelangt. Dieses Lichtbündel tritt die Reise von dem Okular im Fernglas direkt in Dein Auge ein. Eine Austrittspupille von 5.0 mm würde dafür sorgen, dass Du ein hochwertiges Bild zu sehen bekommst, welches natürlich auch für die Qualität des Fernglases spräche.

Wichtige Eigenschaften von Ferngläsern

Ein Fernglas muss in der heutigen Zeit diverse Eigenschaften mitbringen, damit es von Outdoor-Fans auch tatsächlich vielseitig verwendbar ist. Eine große Zahl an Einstellungsmöglichkeiten, sowie ein modernes Design sind heute wichtig. Aus diesen Gründen möchten wir Dir an dieser Stelle einige Eigenschaften nennen, welches ein modernes 10×50 Fernglas auf alle Fälle mit sich bringen sollte. Dazu gehört unter anderem die Eigenschaft, wasserdicht zu sein. Für Wanderer ist dies eine wichtige Eigenschaft, da jederzeit Regen einsetzen könnte und auch bei solchem Wetter wollen Wanderer in der Lage sein, ihr Fernglas mit einer 10-fach Vergrößerung zum Einsatz zu bringen.

Eine nenneswerte Eigenschaft ist zudem das Gewicht des Fernglases. Dieses darf nicht zu hoch ausfallen, da sonst der Transport und auch die Nutzung des Gerätes mit der Zeit anstrengend werden kann. Im Grunde genommen sind alle Ferngläser heute einfach zu reinigen, was praktisch ist. Jedoch sind nicht alle Modelle robust verarbeitet. Eine hohe Stabilität ist daher eine weitere Eigenschaft, welche vorhanden sein sollte, wenn Du auf der Suche nach einem neuen Fernglas mit Qualität bist.

Wie kann man die Qualität eines Fernglases testen?

Du möchtest in Erfahrung bringen, wie gut die Qualität eines ausgewählten Fernglases mit einer 10-fach Vergrößerung ist? Dann hast Du dazu verschiedene Möglichkeiten. Bestellst Du Dein neues Fernglas online, so nutze die Nutzerkommentare von Menschen, die das Modell bereits erworben haben. Oftmals hinterlassen sie in den Online Shops nützliche Kommentare, wo sie auf die Vor- und Nachteile der Ferngläser eingehen. Handelt es sich beispielsweise um ein Fernglas 10×50, so kannst Du bei entsprechendem Recht das Gerät bei Nichtgefallen zurückzusenden, auch einfach bestellen und daheim bei Dir austesten. Dann ist es sinnvoll, das Fernglas bei einer Wanderung mitzunehmen und es in der Natur zu testen.

Zudem besteht die Chance, dass Du Dir die Modelle vor Ort im Handel anschaust und sie auf ihre Qualität testest. Dabei solltest Du auch ein Augenmerk auf die Verarbeitung haben, denn ein Fernglas kann bei häufiger Nutzung einigem Stress ausgesetzt sein und dann ist es von Vorteil, wenn der Hersteller Wert auf Robustheit gelegt hat. Wenn das selbe Fernglas im Internet günstiger zu erwerben ist, könntest Du im Handel handeln oder das Modell am Ende doch online im World Wide Web bestellen, um Geld zu sparen.

Übrigens: Mit einem Tragegurt kannst du dein Fernglas 10×50 noch einfacher und bequemer überall mit hinnehmen. Das Fernglas kann an dem Tragegurt befestigt und am Hals oder über der Schulter getragen werden. Damit hast du das Fernglas immer griffbereit.

Wir empfehlen
Bresser 1980101 Exclusive
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Fernglas 10×50 beantwortet

Welche Arten von Ferngläser sind für Wanderer am Besten geeignet?

Für Wanderer eignen sich spezielle Ferngläser gut und dabei handelt es sich in der Regel um Modelle, welche in der Lage sind, eine hohe Vergrößerungszahl zu bieten.

Eine 8-fach Vergrößerung ist zwar gut, aber bei einem 10×50 Fernglas hast Du gar die Möglichkeit, eine 10-fache Vergrößerung zu nutzen, was natürlich noch besser ist. Zudem ist es wichtig, dass sich Wanderer mit einem Fernglas ausrüsten, welches nicht zu schwer ist. Das Gewicht spielt eine Rolle und sollte ca. 350 Gramm nicht weiter überschreiten, damit Du es jederzeit mitnehmen kannst.

Wenn die Wanderung mal länger dauert, so ist es wichtig, dass die Dämmerungszahl hoch ist. Sollte sich der Tag dem Ende widmen, so brauchst Du ein Modell, das auch in den Abendstunden noch imstande ist, gute Dienste zu leisten. Eine Dämmerungszahl von 25 wäre natürlich perfekt.

Bei einer Wanderung kannst Du jederzeit vom Wetter überrascht werden. Sollte Regen einsetzen, so ist es praktsich, wenn das Modell wasserabweisend ist und im Regen keinen Schaden nimmt.

Wie reinige ich mein 10×50 Fernglas?

Natürlich muss ein Gerät wie ein Fernglas 10×50 mit der Zeit auch eine Reinigung erfahren. Gerade nach einer Wanderung mit schlechtem Wetter kann es durchaus sein, dass das Fernglas einige Verschmutzungen vorweist und daher gereinigt werden muss, ehe es wieder komplett einsatzbereit ist.

Zum Glück braucht es nicht sonderlich viel, um ein modernes Fernglas zu säubern. Allerdings solltest Du darauf achten, die richtigen Mittel zu verwenden. Für die Glasflächen kommt zum Beispiel ein Mikrofasertuch infrage, mit welchem Du im Grunde auch das Gehäuse wieder sauber kriegst.

Für die Gläser kommen auch Brillenputztücher infrage, da diese dem Glas keinen Schaden zufügen. Das Gehäuse an sich lässt sich auch mit normalem Wasser sauber machen, da Ferngläser in der Regel wasserabweisend sind.

Wie stelle ich mein Fernglas richtig ein?

Wenn Du Dir ein neues Fernglas 10×50 gekauft hast, so stehst Du vor der Aufgabe, das neue Fernglas einzustellen. Dabei solltest Du einige Schritte beachten. Trägst Du eine Brille, so solltest Du die Augenmuscheln zurückstülpen.

Danach gilt es, die Breite der Okulare an Deine Augen anzupassen. Im Anschluss wird der Dioptrie Ausgleich vorgenommen. Dann noch fokusieren und Du bist in der Lage, Dein neues Fernglas mit 10-fach Vergrößerung zu nutzen.

Was kann man tun, wenn das Fernglas beschädigt ist?

Bei einer Beschädigung von einem 10×50 Fernglas bleiben Dir selbst eigentlich nicht viele Lösungen. Ist zum Beispiel das Glas beschädigt oder eines der Prismen, sowie das Okular, so kannst Du im Grunde nichts tun, als das Gerät zum Hersteller zu senden.

Die meisten Geräte haben einen jahrenlangen Garantieschutz, manche Modelle gar 30 Jahre. Dann sollten solche Schäden eigentlich kein Problem sein, solange sie nicht durch Dein Eigenverschulden verursacht wurden.

Dann greift die Garantie für Dein Fernglas vielleicht nicht. Ist nur das Gehäuse beschädigt, weil Du das Gerät fallengelassen hast, so macht dies manchmal nichts aus.

Es handelt sich dann oftmals nur um einen optischen Schaden, mit dem Du im Grunde Leben könntest. Bei Schäden was die Darstellung angeht, solltest Du immer den Hersteller einschalten und im besten Falle greift die Garantie für das Fernglas.

Was bedeuten die Zahlen bei einem Fernglas?

Bevor Du auf die Suche nach einem neuen Fernglas gehst, solltest Du Dich natürlich über die Werte informieren. Was bedeutet es zum Beispiel, wenn man von einem 10×50 Fernglas redet? Dies ist ein gutes Beispiel, denn die vordere Zahl steht für die Vergrößerung.

Solch ein Modell wäre also in der Lage, eine 10-fache Vergrößerung für Dich zu bieten. Die hintere Zahl ist der Objektivdurchmesser der Eintrittspupille. In diesem Falle also 50 mm, was durchaus ein guter Wert ist. Diese Kombination an Werten ist generell eine gute Wahl und für Dich eine gute Möglichkeit, an anderen Modellen zu orientieren.

Wenn Du zum Beispiel gerne wandern gehst und Dein neues Fernglas hierfür benötigst, so ist ein Fernglas mit einer 10-fach Vergrößerung in der Tat eine sehr gute Wahl.

Wie funktioniert ein Fernglas?

Bei einem Fernglas handelt es sich im Grunde um ein menschliches Auge in abgewandelter Form. Hast Du ein Fernglas 10×50 zur Verfügung, so steht Dir ein hochwertiges Modell parat. Das Fernglas fängt das reflektierende Licht der Umgebung auf und bricht es in mehreren Prismen.

Im Anschluss wird dieses Licht durch ein Okular an Dein Auge weitergeleitet und Du bist imstande, das fern Geschehene nahe wahrzunehmen.

Fazit

Um ein Fazit zu den 10×50 Fernglas Modellen zu ziehen, schauen wir uns die 11 vorgestellten Ferngläser in diesem Artikel an. Tatsächlich handelt es sich dabei um sehr hochwertige Fernglasmodelle in ganz unterschiedlichen Preiskategorien und natürlich stammen sie von verschiedenen Herstellern. Auf diese Weise hast Du eine gute Auswahl, wenn Du nach einem Fernglas mit einer 10-fach Vergrößerung Ausschau hältst. Achte auf diverse Aspekte, wenn Dein neues Fernglas von hoher Qualität sein soll.

Da wäre zum Beispiel, dass Dein neues Fernglas 10×50 im besten Falle nicht viel Gewicht auf die Waage bringen sollte. Ein Fernglas mit mehr als 350 Gramm ist eigentlich schon zu schwer, um es den ganzen Tag bei einer Wanderung in der Natur mit sich herumzutragen. Auch die Verarbeitung sollte stabil sein. Weitere Werte wie der Objektivdurchmesser und die Dämmerungszahl sind ebenfalls von Wichtigkeit, wenn Du auf der Suche nach einem hochwertigen Fernglas mit einer 10-fach Vergrößerung bist. Viel Erfolg bei Deiner Suche und wir hoffen, wir konnten Dir mit diesem Vergleich eine Hilfe bieten.