Scarpa Vapor V Kletterschuhe Test

Anastasia

Klettern ist seit den 1970ern eine sehr beliebte Sportart, die damals mit normalen Sportschuhen gemacht wurde, was wiederum sehr viele Herausforderungen mit sich brachte. Durch die Erfindung der Kletterschuhe Anfang der 80er sind die Fähigkeiten und Möglichkeiten der Kletterer immens gestiegen – man würde schließlich auch nicht mit Highheels Joggen gehen!

Verglichen mit den bis dato auch zum Klettern genutzten Bergstiefeln waren diese neuen Schuhe eine griffigere, filigranere und dennoch stabile zweite Haut an den Füßen, die ein präziseres und besseres Klettern ermöglichte. Genau diese Eigenschaften, die man für ein sehr gutes Klettererlebnis braucht und noch mehr, haben die Scarpa Vapor V Damen Kletterschuhe. 

Scarpa Vapor V Kletterschuh in Aktion

Scarpa Vapor V: Daten und Fakten

ModellVapor V Damen
KategorieSportklettern, Hallenklettern, Bouldern, Alpinklettern
ObermaterialMikrofasern, Leder
SohleVibram XS Grip 2
FutterMikrofasern, Leder
VerschlussKlettverschluss
Gewicht400 Gramm
Größe 37 EU
Daten & Fakten von den Scarpa Vapor V

Scarpa

Vapor V Kletterschuh

Der Scarpa Vapor V Kletterschuh ist sehr leicht, dass bestens für schmalere Füße geeignet ist. Die Sohle hat einen guten Halt, sodass man bei jeglichen Kletterwänden sicher steht. Des Weiteren ist der Scarpa Vapor V Kletterschuh mit Klettverschlüssen und Anziehschlaufen versehen, sodass man schnell die Schuhe An- oder Ausziehen kann.

Vorteile

  • XS Grip 2
  • Klettveschluss
  • Robust und extrem hohe Stabilität
  • sehr gute Passform

Nachteile

  • Sohle kann zu weich wirken
  • müssen eingelaufen werden

Scarpa Vapor V: Material und Verarbeitung

Dieser sehr leichte Kletterschuh ist aus schmalen Leisten gefertigt, die für einen schmalen Fuß konzipiert sind. Aufgrund des geringen Gewichts ist der Schuh gut geeignet, um auf jede Tour mitgenommen zu werden. Für das Obermaterial werden Leder und Mikrofasern verwendet, die den Schuh robust und langlebig machen und gleichzeitig seine Passform gut bewahren. 

Die Vibram-Sohle ist sehr griffig, sodass man selbst bei kleinsten Tritten sicher Halt am Fels oder an der Kletterwand findet. Die Sohlen sind mit dem XS Grip 2 ausgestattet, der  eine Dicke von 3,5 mm haben.

Dies ermöglicht den stabilen Halt an kleinen Tritten. Dazu haben die Schuhe einen mittleren Downturn, der es dem Fuß ermöglicht, sich besser an Griffen festzuhalten, sodass der Kletterer sogar bei waagerechter Körperhaltung im Überhang nicht abrutscht.

Auch bei einem Toe-Hook ist der Grip ideal wegen des Gummis an der Zehen. Die Zwischensohle besteht aus einem durchgehenden Flexan, welches einer optimalen Druckverteilung in den Schuhen dient.

Dazu ist der Schuh sehr bequem, so dass er problemlos über längere Zeit am Fuß getragen werden kann, zum Beispiel bei Mehrseillängenrouten. Typisch für aus Leder gefertigte Schuhe passt sich dieser Kletterschuh nach mehrmaligem Tragen noch mehr dem Fuß an, wodurch er zu einer Art engen zweiten Haut wird.

Die Klettverschlüsse und Anziehschlaufen ermöglichen ein schnelles An- und Ausziehen der Schuhe vor und nach jeder Route.

Passform und Komfort

Dieser Kletterschuh ist für schmale bis sehr schmale weibliche Füßen gemacht. Er fällt sehr eng aus. Die Schuhe sind für die so genannte „römische“ Zehen-Form vermarktet, jedoch passen die auch gut für Menschen, die eine „griechische“ Zehen-Form haben. 

Die angegebene Schuhgröße vom Hersteller ist sehr ähnlich zu der alltäglichen Straßenschuhgröße. Dieser Kletterschuh ist jedoch für Anfänger nur bedingt für geeignet ist, da der Downturn und die Vorspannung eher für fortgeschrittene Kletterer konzipiert sind, die das Tragen enger Kletterschuhe gewöhnt sind.

Aus diesem Grund kann es vorkommen, dass Anfängern, die das Tragen derart enger Schuhe nicht gewöhnt sind, das Tragen dieses Schuhs als schmerzhaft empfinden. Ein leichter bis mittlerer Druck auf den Zehen zu spüren ist jedoch normal.

Um dies zu testen, kann man sich beispielsweise nur mit der Schuhspitze auf eine schmale Türleiste stellen. Die Schuhe sollten aber auf keinen Fall starke Schmerzen hervorrufen!

Bei den ersten Malen Tragen der Kletterschuhe können an den Füßen Blasen entstehen. Danach passen sich die Schuhe super an den Fuß an und fühlen sich wie eine sehr enge, stabile zweite Haut an. Dennoch sollte man die Kletterschuhe immer anprobieren und mit anderen Schuhen vergleichen, weil jeder Fuß anders ist.

Scarpa Vapor V Kletterschuh an einer Kletterwand in der Halle

Einsatzgebiet

Der Scarpa Vapor V für Damen ist ein guter Allrounder-Schuh. Er ist gut für Bouldern, Sportklettern (sowohl in der Halle wie auch am Fels) und sogar sehr gut für das Alpinklettern geeignet.

Durch die Vibram-Sohle sind die Schuhe sehr griffig und rutschfest. Das ermöglicht einen hervorragenden Halt auf einer Vielzahl unterschiedlicher Materialien und Oberflächen.

Der eher mittlere Downturn und die mittlere Vorspannung ermöglichen guten Halt bei kleinen Tritten. Außerdem eignet sich der Schuh sehr gut für das Klettern im Überhang, da sowohl der Zehenbereich als auch die Ferse durch eine Gummibeschichtung guten Grip haben.

Aufgrund der nicht übermäßig ausgeprägten Intensität von Downturn und Vorspannung kann dieser Schuh auch bei längeren Routen getragen werden, wie beispielsweise bei Mehrseillängenrouten. Hier kann man in diesem Schuh auch relativ bequem am Standplatz stehen.

Bei MSL empfiehlt sich jedoch für den Abstieg das Mitführen von Zustiegsschuhen, wenn nicht abgeseilt wird – zum Laufen sind Kletterschuhe nicht gedacht. Der Kletterschuh ist aufgrund des fehlenden Innenfutters dünn und atmungsaktiv.

Er eignet sich, wie die meisten Kletterschuhe, nur bedingt für kalte Tage und Klettern in Schnee und Eis, da hierbei die Füße, insbesondere längeren Ruhezeiten am Standplatz, schnell auskühlen.

Wer die Sohlen schonen und lange in gutem Zustand halten möchte, sollte diesen Schuh hauptsächlich beim Indoor-Klettern oder Bouldern verwenden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, die Sohle durch Scarpa bzw. Vibram austauschen zu lassen.

Funktionen und Features

  • Professionelle Sohle
    • Diese Sohle wird sehr oft bei professionellen Kletterschuhen verarbeitet. Sie ermöglicht einen maximalen Grip beim Klettern und Bouldern. Selbst relativ glatte Oberflächen können damit gut gemeistert werden.
  • Allrounder-Schuh
    • Dieser Kletterschuh ist für alle vertikalen Aktivitäten und Oberflächen geeignet und kann daher für jede Art des Kletterns getragen werden. Egal ob Fels oder Indoorhalle, er ist für alles sehr gut geeignet.
  • Klettverschluss und Anziehschlaufen
    • Die Klettverschlüsse sind optimal für ein schnelles An- und Ausziehen der Schuhe. Die Anziehschlaufen helfen dabei, diesen (engen) Schuh anzuziehen. Mit Hilfe der Schlaufen kann der Schuh beispielsweise mit einem Karabiner am Rucksack befestigt und transportiert werden.
  • Mittlerer Downturn, mittlerer Vorspannung und Toe-Hook-Gummi
    • Ideal für‘s Überhangklettern, um gut an der Wand zu bleiben. Die Gummibeschichtung ermöglicht einen guten Halt, selbst bei kleinen Tritten oder Griffen.

Scarpa

Vapor V Kletterschuh

Der Scarpa Vapor V Kletterschuh ist sehr leicht, dass bestens für schmalere Füße geeignet ist. Die Sohle hat einen guten Halt, sodass man bei jeglichen Kletterwänden sicher steht. Des Weiteren ist der Scarpa Vapor V Kletterschuh mit Klettverschlüssen und Anziehschlaufen versehen, sodass man schnell die Schuhe An- oder Ausziehen kann.

Vorteile

  • XS Grip 2
  • Klettveschluss
  • Robust und extrem hohe Stabilität
  • sehr gute Passform

Nachteile

  • Sohle kann zu weich wirken
  • müssen eingelaufen werden

Scarpa Vapor V: Vor- und Nachteile

Vorteile
  • Guter Grip: Die Vibram-Sohle ermöglicht einen sehr guten Stand, auch auf kleinen und glatten Oberflächen.
  • Gute Passform: Die Passform ist sehr gut für schmale und dünne Fuße geeignet.
  • Allrounder-Schuh: Der Schuh ist für jede Art von Klettern geeignet: Sportklettern, Hallenklettern, Bouldern und Alpinklettern.
  • Hohe Stabilität: Die 3,5 mm Vibram-Sohle und die Flexan-Zwischensohle gibt dem Schuh eine hohe Stabilität beim Klettern
  • Gut für kleine Tritte: Der mittlere Downturn und die Vorspannung der Sohle geben einen sehr guten Halt, auch bei kleinen Tritten.
  • Robust: Die Materialien sind gut verarbeitet
  • Leicht: Das Paar wiegt 400 g (bei EU-Größe 38). So fühlen sich die Schuhe wie eine zweite Haut an.
  • Klettverschluss und Anziehschlaufen: Schnelles An- und Ausziehen der Schuhe
  • Vibram-Sohle:Die Sohle besitzt eine sehr gute Griffigkeit. Bei Bedarf kann die Sohle durch einen Vibram-Partner repariert oder ausgetauscht werden.
  • Toe-Hook Gummi: Guter Grip beim Überhang-Klettern
Nachteile
  • Mangelnde Farbechtheit: Die Schuhe färben ab, so dass nach dem Klettern Füße/Socken pink gefärbt sind.
  • Anfangs nicht bequem: Der Kletterschuh müssen bis zum perfekten Sitz mehrmals getragen und „eingeklettert“ werden, bis er wie eine zweite Haut passt
  • Nicht für Anfänger geeignet: Wegen des mittleren Downturns und der Vorspannung des Schuhs, ist dieser für Anfänger nur bedingt empfehlenswert.
  • Nicht vegan: Der Schuh ist aus Leder hergestellt
  • Sehr eng: Nicht für breitere/normale Füße gedacht
  • Vorspannung lässt nach: Durch die Nutzung nimmt die Vorspannung des Schuhs mit der Zeit ab
  • Sohlen sind weich: Für erfahrene Kletterer sind die Sohlen eventuell zu weich

Fazit

Der Scarpa Vapor V Damen Kletterschuhe ist ein Allrounder Must-have, der vielfältig und gut für jede Tour geeignet ist! Die Schuhe steigern die Performance beim Klettern, sodass man einen maximalen Halt, Stabilität und eine direkte Kraftübertragung auf die Wand hat.