Zelt Alternative: Welche Alternativen gibt es zum Zelt?

Noyan

Das Zelt ist für viele Outdoorfans die Wahl Nummer 1, wenn es um eine Unterbringungsmöglichkeit geht, die vor Wind und Wetter schützen soll. Tatsächlich verbinden sehr viele Menschen das Zelt mit einem Campingabenteuer und entsprechend findet man diesen Ausrüstungsgegenstand in zahlreichen Outdoorausrüstungen. Doch eine Zelt Alternative wäre denkbar, denn es muss nicht unbedingt eine solche Unterbringung sein, wenn eine Nacht in der Natur geplant wird.

Eine Alternative zum Zelt wäre zum Beispiel ein Tarp oder ein Biwaksack. Auch eine Hängematte kann an diesem Punkt ins Spiel gebracht werden und als Alternative dienen. Es wäre sinnvoll, wenn Du verschiedene Kriterien ansetzt, damit die alternative Wahl hochwertig ausfällt. So wäre es zum Beispiel ratsam für Dich, auf Punkte wie Qualität, Verarbeitung, Materialien und Bequemlichkeit zu achten.

Dann ist es Dir mit Sicherheit möglich, eine sehr gute Zelt Alternative ausfindig zu machen. Natürlich sollte ein leichter Transport sowie ein einfacher Auf- und Abbau möglich sein. Diese Unterbringungsmöglichkeiten sind in den meisten Fällen temporär und werden nach Abbruch des Lagers oft in der Garage, dem Keller oder auf dem Dachboden verstaut. Wir möchten Dir heute die Gelegenheit geben, eine Einsicht in die mögliche Auswahl zu geben, welche Du bei der Suche nach einer Alternative zum klassischen Zelt für einen Outdoorausflug hast.

Das Wichtigste in Kürze
  • Zelte sind in der Tat die verbreiteste Form der Unterbringungsmöglichkeit innerhalb einer Campingausrüstung. Allerdings sind sie nicht die einzige Wahl. Man sollte jedoch Wert auf eine qualitative Verarbeitung bei sonstigen Campingunterschlupfmöglichkeiten legen, damit man in der Nacht wohlbehütet ist.
  • Mit einer Hängematte genießt man den Vorteil, dass man nicht direkt auf dem Boden liegt. Dies bietet einen hervorragenden Schutz gegenüber Insekten, die am Boden leben. Diese können Camper/innen also nicht so einfach erreichen und das kann je nach Insektenart ein wahrer Vorteil sein. Auch kalte Untergründe stellen so kein Problem dar.
  • Ein Biwaksack ist in Deutschland noch nicht so bekannt, stellt aber eine wunderbare Möglichkeit dar, um Camper/innen in der Nacht warm und geborgen zu halten. Sie sind als Schlafsack verwendbar, dienen aber auch als Abdeckplane für Zelte oder Hängematten. Tatsächlich werden ihnen gute Isolierungsfähigkeiten zugesagt, sodass man mit einem Biwaksack auch nachts nicht friert.
  • Ein Zelt ohne Boden ist indes im Grunde eine Plane, die von oben vor den Sonnenstrahlen und vor anderen Wettereinflüssen schützt. Unten bieten diese Zelte keinen Schutz, sodass Insekten oder auch ein kalter Boden zu Problemen werden können. Für ein provisorisches Lager sind Zelte ohne Boden jedoch bestens geeignet.

 

Was gibt es für Alternativen zum Zelt?

Eine Zelt Alternative ist eine gute Idee, wenn Du nach kreativen Unterkünften für Deine nächsten Campingabenteuer suchst. Man kann in diesem Zuge die nachfolgenden Möglichkeiten nennen: Tarp, ein Zelt ohne Boden, Biwaksäcke und Hängematten. Diese vier Alternativen stellen wahrlich hochwertige Optionen dar, wenn Du Dich vom klassischen Zelt in Deiner Ausrüstung verabschieden möchtest.

Alternativen stehen also zu Genüge zur Verfügung, doch Du musst Dich entscheiden, mit welcher Unterbringungsart Du Dich am wohlsten fühlen wirst. Dabei gilt es erst einmal zu beachten, ob Du am Boden oder eher leicht erhöht schlafen möchtest. Eine Hängematte bringt Dich etwas weg vom Boden, jedoch sind diese Matten aufgrund der Schaukeleigenschaft nicht für alle Camper/innen geeignet. Häufig hält das Tarp als Zeltersatz her und das aus guten Gründen. Tarps weisen gute Isolationsfähigkeiten vor und halten Dich während der Nacht warm. Zudem sind sie flexibel als Schlafsack oder Abdeckplane verwendbar.

Doch letzten Endes muss das Gesamtpaket stimmen. Auch der vorhandene Platz ist neben der Bequemlichkeit ein Punkt, auf welchen Du achten solltest. Darüber hinaus sind der Zeitaufwand beim Auf- und Abbau und natürlich auch der Faktor Preis eine Rolle, die bei der Suche nach einer Zelt Alternative nicht außer acht gelassen werden sollten.

Zelt Alternative Tarp

Das Tarp gehört zu jenen Campingunterkünften, die vielleicht eher im Kreis der regelmäßigen Camper/innen bekannt sind. Dabei ist ein Tarb auch für Anfänger/innen eine Unterkunft, welche auf jeden Fall in Betracht gezogen werden sollte. Tarps liegen preislich bei 20 bis 100 €, denn in diesem Preisrahmen wirst Du qualitative Modelle ausfindig machen können. Das Außenmaterial besteht nicht selten aus Polyester, Nylon-Ripstop oder Mylar. Als Innenmaterial verwenden viele Hersteller Nylon-Ripstop, Polyestergewebe, eine PU-Beschichtung oder aluminisiertes Polyethylen.

Generell ist ein Tarp sehr reißfest und robust verarbeitet. Die Nähte sollten in jedem Falle versiegelt sein. Auf diese Art sind sie meistens auch wasserdicht. Eine Kapuze mit Kordelzug ist ein Feature, welches Dir dabei helfen kann, Dich bis zum letzten Millimeter einzukuscheln. Eine Wassersäule von 2.000 bis 5.000 mm wäre eine gute Wahl. Insgesamt stellt das Tarp eine sehr gute Ausweichmöglichkeit zum normalen Zelt dar.

Zelte ohne Boden

Das Zelt ohne Boden ist mit Sicherheit kein Fass ohne Boden. Es handelt sich hierbei im Grunde genommen um eine Abdeckplane, mit welcher Du Dich von verschiedenen Wettereinflüssen wie starken Sonnenstrahlen oder Regen schützen kannst. Häufig werden diese Planen dafür verwendet, Vorräte abzudecken und auch technische Ausrüstungsgegenstände können auf diese Art vor den Witterungen der Natur geschützt werden.

Diese Zelte ohne Boden dienen auch als Verweilmöglichkeiten und können zum Beispiel für ein Picknick zwischen zwei Bäumen gespannt werden. Es gilt aber darauf zu achten, die Bäume dabei in keiner Weise zu beschädigen. Auch wenn diese Zelte sehr preiswert sind, so darf man auch die Nachteile dieser Modelle nicht vergessen. Aufgrund des nicht vorhandenen Bodens gibt es keinen Schutz vor einem kalten Untergrund und Insekten sind eine ständige Besucherschaft. Für Haustierhalter/innen sind Zelte ohne Boden jedoch perfekt, denn für den Hund können sie ein hervorragender Schattenspender sein.

Zelt Alternative Biwaksäcke

Ein Biwaksack ist genau genommen eine zeltähnliche Unterkunft, aber dennoch eine Zelt Alternative. Es handelt sich um ein Produkt, welches für Dich und Deinen Schlafsack Platz bietet. Du ziehst dann den Reißverschluss zu, welcher im besten Falle versiegelt ist, und Du wirst während des Schlafes gut geschützt sein. Der Biwaksack ist kompakt und in den meisten Fällen sehr viel leichter als ein Zelt.

Eine gute Alternative zum Zelt ist der Biwaksack auf jeden Fall. Zudem ist der Kauf meistens mit weniger Kosten verbunden. Gute Biwaksäcke gibt es schon unter 50 €. Der Biwaksack kann in allen Jahreszeiten zum Einsatz kommen und ist daher ein wahrer Allrounder. Ein Schutz vor Insekten ist selbstverständlich ebenfalls vorhanden. Einen Nachteil sollte man jedoch an dieser Stelle ebenfalls erwähnen, denn ein Biwaksack ist nichts für Menschen, die an Platzangst leiden, da es in diesen Säcken schon mal recht eng werden kann.

Zelt Alternative Hängematten

Die Hängematte ist eine coole Zelt Alternative. Hängematten können an zwei Fixpunkten erhöht gespannt werden oder Du entscheidest Dich für ein Modell mit einem Gestänge, welches Du einfach und vor allem überall aufbauen kannst. Beide Varianten bringen den totalen Flair in das Campingabenteuer. Der große Vorteil ist, dass Du erhöht liegst. Ein kalter Boden und auch so manche Krabbeltiere machen Dir somit nichts aus.

Nachteilig ist, dass Du auch während des Schlafs ein wenig schaukelfest sein musst. Für Menschen, die zum Beispiel leicht seekrank werden, ist eine Hängematte als Alternative zu einem Zelt nicht unbedingt geeignet. Hängematten zum spannen sind sehr preiswert. Gute Modelle gibt es schon ab 20 €. Ein Modell mit Gestänge kostet ein wenig mehr und ist sicherlich schwerer zu transportieren, doch wenn Du einen längeren Ausflug planst, so kann eine Hängematte in dieser Form eine sehr gute Entscheidung sein, um mehr Komfort beim Campen genießen zu können.

Ist ein Tarp ein Zelt?

Nicht direkt. Ein Tarp ist eigentlich eine ergänzende Abdeckung für den Schutz von oben. Regen und Schnee können so erfolgreich abgewehrt werden. Tarps werden häufig dafür eingesetzt, um das restliche Campingzubehör zu schützen. Allerdings kann es von Dir auch dazu genutzt werden, um den Schlafbereich besser zu sichern. Gegen Wind oder Regen von der Seite ist ein offenes Tarp natürlich nutzlos.

Dafür sind sie sehr preiswert in der Anschaffung und bieten ein leichtes Gewicht. Dies macht sie sehr gut transportabel und Du wirst schnell merken, dass ein Tarp als Schutz vor Sonne oder Regen eine gute Alternative ist. Meistens werden Tarps auch für kurze Verweilpausen eingesetzt und sie können dazu dienen, den Haustieren Schatten zu spenden. Als Wetterschutz für ein Picknick sind Tarps ebenfalls sehr gut geeignet.

Wir empfehlen
Trangia Spirituskocher Sturmkocher
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Fazit

Wie Du sehen kannst, gibt es eine Menge an guten Alternativen zum Zelt und es wäre in Deinem Sinne, nach einer solchen Ausschau zu halten, wenn Du Deine Outdoorausrüstung vielseitig gestalten möchtest. Ob eine Hängematte oder ein Tarp, die Auswahl ist groß und es wird mit Sicherheit die passende Lösung für Dich geben, sodass Du in der Lage bist, bei Deinem nächsten Campingabenteuer eine sichere und komfortable Unterbringung zu genießen.

Es ist auf jeden Fall elementar für Dich, eine gute Behausung für die Nacht zur Verfügung zu haben und wenn Du schon kein Zelt wählen möchtest, so suche nach der perfekten Zelt Alternative, damit Du nachts vor dem Wetter und möglichen Wildtieren geschützt bist. Eine bequeme Unterkunft gehört in unserer modernen Zeit zu einem Campingausflug dazu und es liegt an Dir, durch den Kauf eines hochwertigen Produktes dafür zu sorgen, dass Du am nächsten Morgen ausgeschlafen und bereit für tolle Erlebnisse in der Natur bist.