Skip to main content

Zelt kühlen und kühl halten – 9 erprobte Methoden

Besonders bei gutem Wetter, packt einen die Lust, hinaus in die Natur zu gehen. Deshalb finden Campingausflüge nicht selten unter einer knallenden Sonne statt.

Die Sonne scheint und von den meisten Gesichtern lässt sich eine gute Laune ablesen. Doch das ein odere Gesicht, wird sicherlich erschöpft und ausgelaugt erscheinen. Kein Wunder, denn die Temperaturen können einem schnell zu schaffen machen. 

Besonders die warmen Nächte im Zelt, können einen wirklich auf den Geist gehen. Wenn man doch bloß etwas Kühle schaffen könnte. 

Zum Glück gibt es einige Möglichkeiten, das Zelt zu kühlen bzw. kalt zu halten. Diese Möglichkeiten möchten wir dir nicht vorenthalten und stellen sie dir nun im Folgenden vor. 

1. Das Zelt richtig positionieren

Möchtest du dein Zelt aufstellen, überlege dir zunächst einmal, wo du es aufbauen möchtest. Halte Ausschau nach einem schattigen Plätzchen, einem Platz der im besten Falle gerade in den letzten Mittagsstunden im Schatten liegt. Auf diese Weise ist das Zelt einige Stunden vor dem zu Bett gehen keiner strahlenden Sonne direkt ausgesetzt. 

Beachte außerdem die Umgebung. Das Zelt in der Nähe eines Flusses aufzubauen, kann ebenfalls sehr nützlich sein. Hier sind nämlich frische Brisen zu erwarten. 

2. Das Zelt lüften

Es ist zu empfehlen, alle Lüftungsöffnungen deines Zeltes offen zu lassen. Auf diese Weise wird ein Zirkulieren der Luft innerhalb des Zeltes ermöglicht. Die Luft erhitzt sich somit nicht allzu schnell. Das solltest du übrigens auch tagsüber tun, da sich das Zelt, anders als zu Hause, auf Grund mangelnder Isolation sowieso erhitzt. 

Abends hat es den Vorteil, dass frische, kühle Luft in das Zelt gelangt.

Möchtest du beim Schlafen die Türe geschlossen haben, lasse zumindest die restlichen Lüftungsmöglichkeiten, falls vorhanden, offen.

Achte deshalb auch schon beim Kauf eines Zeltes auf vorhandene Insektengitter und Lüftungsmöglichkeiten. 

3. Nutze einen Ventilator

Auch ein Ventilator kann äußerst nützlich sein, wobei schon ein kleiner enorme unterschiede mit sich bringt. Aus offensichtlichen Gründen ist es zu empfehlen, einen mit Batterien betriebenen Ventilator mitzunehmen. 

Ein Ventilator bringt die Luft zum Zirkulieren, welche sich somit langsamer erhitzt als nicht zirkulierende Luft. 

Interessant: Das Zirkulieren der Luft führt nicht dazu, dass die Temperatur sinkt. Dennoch fühlt sich der Wind angenehm an, was auf den Windchill-Faktor zurückzuführen ist. Luftbewegung führt nämlich zu einer verstärkten Verdunstung auf der Haut. Hierbei entsteht Verdunstungskälte, welche direkt auf der Haut zu spüren ist.

4. Kühlbox – Eis zum kühlen

Es ist recht üblich, auf einem Campingausflug die ein oder andere Kühlbox zu haben. Solch eine, mit Eis gefüllte Box, kannst du in das zu kühlende Zelt stellen. Öffne sie und lasse sie stehen. 

Mit der Zeit wird das Eis schmelzen und dabei die Luft im Zelt abkühlen. 

Tipp : Möchtest du dein Zelt kühlen bzw. kühl halten, dann ist auch das Kombinieren der letzten beiden Punkte sehr praktisch. Stelle eine offene, mit Eis gefüllte Box in dein Zelt und platziere den Ventilator dahinter. Auf diese Weise verteilst du die Kühle Luft der Kühlbox noch schneller und effektiver im Zelt.

5. Außenzelt? – Abkühlen im Innenzelt

Viele Zelte bestehen aus einem Außen- und Innenzelt. Unter dem Außenzelt kann sich jedoch Wärme sammeln und die Temperatur im Innenzelt wird schwerer gemindert. Das Außenzelt soll unter anderem vor Feuchtigkeit schützen. 

Sieh also nach, ob für die Nacht Regen angesagt ist. Wenn nicht, dann kann das Entfernen des Außenzelts für noch mehr Kühle sorgen. Falls ein Risiko für Regen besteht, dann solltest du das Außenzelt nach Abkühlen wieder aufbauen, ansonsten kannst du auch einfach nur mit Innenzelt übernachten.

6. Benutze ein Sonnensegel

Sonnensegel werden genutzt, um einen Schutz vor Sonnenstrahlung zu schaffen.

Eine solche Konstruktion ist offensichtlich sehr praktisch, um das Zelt kühl zu halten.

Achte darauf, dass das komplette Zelt im Verlauf der Sonne auch wirklich im Schatten steht.

Beachte, dass sich zwischen dem Zelt und dem Sonnensegel ein Abstand befinden sollte. Er ist wichtig, da in diesem Zwischenraum die Luft zirkulieren sollte.

7. Trage nasse Socken – Feuchte Hände

Kein Trick um das Zelt zu kühlen, aber dafür dich selbst. Trage nasse bzw. feuchte Socken. Wir empfehlen dir hier Socken aus Baumwolle zu tragen. Sie saugen die Feuchtigkeit besonders gut auf und können diese lange speichern. 

Im warmen Zelt verdunstet dann die Feuchtigkeit und die zuvor erwähnte Verdunstungskälte entsteht. Auf diese Weise kühlst du deine Füße ab und auch die Durchblutung wird angeregt.

Dieses Prinzip funktioniert natürlich auch an anderen Stellen des Körpers. Hände zum Beispiel geben auch besonders gut Wärme ab. Um dich abzukühlen kannst du also nasse Socken tragen und deine Hände bzw. Handgelenke befeuchten.

8. Baue dein Zelt auf einer Decke auf

Strahlt die Sonne, so erwärmt sich auch zwangsläufig der Boden. Baust du nun dein Zelt auf, wird der Boden dein Zelt von unten aufwärmen. Deshalb empfehlen wir dir, dein Zelt auf einer Decke oder ähnlichem aufzubauen, um die Wärme wegzusperren. Alternativ kannst du auch Laub unter deinem Zelt sammeln.

9. Ein Zelt aus Baumwolle

Suchst du ein passendes Zelt, extra für wärmere Zeiten? Dann greife zu einem Baumwollzelt. Baumwolle ist nämlich atmungsaktiv. Ein Zelt aus Baumwolle kann also die im Inneren gespeicherte Wärme auch wieder nach Außen abgeben. So erhältst du in den späten Stunden schneller ein kühles Zelt.


 

Campingausflüge bei sengender Hitze können sehr auslaugend und ermüdend sein. Ein kühles Zelt, gerade zum Schlafen, ist in solch einem Moment ein schöner Traum. Ein Traum der jedoch leicht erfüllt werden kann. 

Wie du siehst, gibt es einige Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um dein Zelt zu kühlen bzw. kühl zu halten. Maßnahmen beim Aufbau des Zeltes, beim Ausstatten des Innenzeltes und auch an deinem eigenen Körper, die für ersehnte und wohltuende Kühle sorgen. 

Wir wünschen dir angenehme und kühle Camping Nächte.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 3 Stimmen

Ähnliche Beiträge