Skip to main content

Zelt reinigen: 9 Tipps für ein sauberes Zelt

Zelt reinigen: 9 Tipps für ein sauberes Zelt

Nach einem wundervollem Campingausflug kommt stets die Frage auf – Wie sollte man das Zelt am besten reinigen? Schließlich ist das letzte, was ein Camper möchte, ein muffiges Zelt beim nächsten Ausflug. Ein gutes gereinigtes Zelt kann schließlich auch jahrelang weiterhin seine Dienste leisten, wenn es richtig gereinigt und imprägniert wird.

Abhängig vom Material und weiteren Faktoren hat jedes Zelt jedoch seine eigenen Bedingungen, wie es am besten gereinigt und imprägniert werden sollte. Folgende Fragen sollten Sie sich daher stellen:

  • Aus welchem Material besteht das Zelttuch?
  • Wie ist der Zustand des Tuchs? Wie lange ist das Zelttuch schon in Gebrauch? Und wie sieht es mit dem Zustand der Nähte aus?
  • Welche Arten von Schmutz befinden sich auf dem Zelt?
  • Mit welchem Produkt muss ich imprägnieren?

Wir erklären Ihnen in diesem Artikel, wie man am besten ein Zelt reinigen und imprägnieren soll.

 

1. Die Sonne vermeiden

Beim Trocknen sollte das Zelt zwar in die Sonne gestellt werden, aber auch nicht für zu lange Zeit und nur so viel, wie nötig sind, um das Zelt zu trocknen Denn die UV-Strahlung der Sonne könnte das Zeltgewebe langsam zersetzen. Die Folge daraus ist, dass die Farbe des Zeltes ausbleicht und das Gewebe anfälliger für Risse wird.

Bestenfalls sollte das Zelt an einem Ort getrocknet werden, an dem auch etwas Schatten da ist. An einem sonnigen Strand zu zelten könnte daher problematisch werden. Hier empfiehlt sich eine separate Plane, die über das Zelt aufgestellt wird. Dadurch kann zum einen der Zeltstoff geschützt werden, aber auch das Innere des Zelts viel kühler gehalten werden.

2. Die richtige Seife und das richtige Spülmittel zum Zelt reinigen

Um das Zelt sauber und frisch zu halten, sollte es regelmäßig mit Seife oder Spülmittel gewaschen werden. Normales Spülmittel ist hier jedoch nicht geeignet! Achten Sie auch darauf, dass die Seife kein Waschmittel enthält. Es sollte nicht zu hart sein, sodass die Imprägnierung weggewaschen wird. Wenn Sie eine milde Reinigungslösung für Rost- oder Schimmelflecken verwenden, sollten Sie diese zuerst auf einer Testfläche auftragen, bevor Sie sie auf andere Bereiche des Zeltes auftragen. Auch Vogelkot oder Stockflecken können mit dem richtigen Spülmittel schnell entfernt werden.

Kleiner Tipp: Füllen Sie ein großes Waschbecken mit warmem, aber nicht heißem Seifenwasser. In das Waschbecken kann dann Ihr Zelt eingetaucht werden. Mit einer weichen Bürste können Sie an Stellen schrubben, die fleckig oder verschmutzt sind.

Zu guter Letzt sollten Sie dann das Zelt abspülen, damit keine Seifenreste zurückbleiben. Das Zelt sollte im Endergebnis auch so trocken wie möglich sein. Dazu sollte das Zelt dann an einem schattigen Ort aufgehängt werden, an dem es mindestens 24 Stunden trocknen kann.

Unsere Empfehlung

QI-CHE-YI Tarps Heavy Duty Staub-
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

3. Zelt trocknen lassen

Halten Sie das Zelt stets so trocken wie möglich. Beispielsweise sollte das Zelt an einer Stelle aufgestellt werden, an der sich kein Wasser ansammeln kann. Wasser könnte nämlich einen langfristigen Schaden anrichten. Das Zelt verliert dadurch ihre Wasserdichtigkeit.

Sollten Sie doch einmal vom Regen überrascht werden, lassen Sie dem Zelt genügend Zeit zum Trocknen, bevor Sie es wieder einpacken. Und wenn das nicht möglich ist, nehmen Sie das Zelt wieder heraus, sobald Sie wieder zu Hause sind, damit es trocknen kann. Notfall kann das Zelt an einer Wäscheleine draußen im Innenhof oder Garten aufgehangen werden. Hier nur ein kleiner Hinweis, dass das Zelttuch auf jeden Fall tropfen kann, der Boden unter der Wäscheleine sollte dies also vertragen können.

4. Zelt imprägnieren

Das Imprägnieren des Zeltes nach dem reinigen ist enorm wichtig, um das Zelttuch wetterfest zu machen. Das Einsickern von Wasser an brüchigen Stellen des Zeltes könnte nämlich dazu führen, dass sich Schimmel oder Sonstiges bilden. Im Nachhinein bedeutet das, noch mehr Zeit zum Schrubben dieser Stellen aufwenden zu müssen.

Unsere Empfehlung

YACHTICON Zelt & Markisen
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

5. Zelten mit Haustieren

Unsere Haustiere haben wir liebend gerne zum Camping Ausflug dabei! Kleine Hygiene-Regeln müssen hier jedoch aufgestellt werden, und egal wie gerne wir unseren Hund mit ins Zelt nehmen möchten – passen Sie auf, dass er nicht klatschnass ins Zelt kommt. Dadurch bringt er viel Feuchtigkeit ins Zelt, dass kondensiert. Ein muffiges Zelt könnte die Folge sein.

Hygieneregeln im Zelt gelten allerdings nicht nur für Haustiere, sondern auch für den Camper selbst. Wenn Sie im Schlamm oder bei Regen wandern, halten Sie am besten am Zelteingang einer Matte bereit, um Ihre Füße zu reinigen und Ihre Kleidung schnell zu säubern, bevor Sie das Zelt betreten.

6. Stockflecken am Zelt entfernen

Stockflecken lassen sich auch mit einer weichen Bürste und etwas naturfreundliches Spülmittel entfernen. Achten Sie jedoch darauf, nicht am Stoff zu reißen oder zu ziehen.

Wichtig sind auch die Reinigung der Zeltfenster, um eine Ansammlung von Feuchtigkeit und Schimmel in Ihrem Zelt zu vermeiden.

7. Auf eindringen von Feuchtigkeit achten

Nässe kann aus verschiedenen Ursachen in die Behausung eindringen. Beispielsweise führen Alterung und langjährige Nutzung zu einem Nachlassen des Schutzes.

Achten Sie zudem darauf, dass das Zelt ausreichend belüftet ist, wenn Sie sich darin aufhalten. Dadurch wird verhindert, dass Wasser an den Seiten kondensiert, was zu Schimmelbildung führen kann.

8. Undichte Nähte

Undichte Nähte können problematisch sein, da sie etwas mehr Vorsicht benötigen wie z.B. wenn Sie ein altes Zelt reinigen. Wir empfehlen, die Zeltnähe wasserdicht zu machen, sodass in den Rillen und Lücken kein Wasser ins Zelt läuft. Mit einem Imprägniermittel können Sie auch die undichten Zeltnähte reparieren. Weil das relativ einfach und schnell ausgebessert werden kann, sollte ein Naht Verdichter nicht in Ihrer Campingausrüstung fehlen.

Unsere Empfehlung

skandika Pitea Van Zelt für 4
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

9. richtige Aufbewahrung und Lagerung

Auch auf die Pflege des Zellstoffs muss der Camper stets achten, um die Lebensdauer zu erhöhen.
Die Oberfläche des Zeltes darf keinesfalls großer Kraft ausgesetzt sein. Das könnte dazu führen, dass das Zellstoff beschädigt wird und kann sogar Imprägnierung auf dem Zelttuch entfernen.

Bevor Sie ihren Campingausflug starten, sollten also die wichtigsten und nötigen Zelt Reinigungsmittel schon eingepackt sein. Damit können Sie das Zelt auch schon unterwegs reinigen, wenn der Camping Ausflug etwas länger dauert.

Eine eine Kehrschaufel und einen Besen beispielsweise helfen, Äste und Blätter vom Zelttuch zu entfernen und so schonmal das Zelt zu säubern. Das Zelt kann dann auch während des Packens gereinigt werden, indem er die Menge an Kies und Schmutz wegkehrt. Einen weichen Reinigungsschwamm und etwas sauberes Wasser brauchen Sie auch, um eventuell hartnäckigere Spuren zu entfernen.

Häufig gestellte Fragen: Wie reinige ich ein Zelt richtig?

Lohnt sich eine Professionelle Zeltreinigung?

Wenn es nicht ein altes Zeit oder ein muffiges Zelt ist, was gereinigt werden muss, funktioniert die Reinigung des Zeltes generell relativ schnell und Bedarf keiner professionellen Wäsche. Eine professionelle Reinigung des Zeltes kann jedoch viel Aufwand ersparen, und mittlerweile gibt es auch viele Online-Anbieter, die einen solchen Service zur Verfügung stellen.

Darf ich mein Zelt in der Waschmaschine reinigen?

Aber im Gegensatz zu den meisten Stoffen sollten Sie Ihr Zelt niemals in die Waschmaschine oder den Trockner geben. Diese Maschinen können die Stoffe dehnen und reißen. Waschen Sie Ihr Zelt immer von Hand mit naturfreundlicher Seife oder Spülmittel, die keine harten Tenside oder Weichmacher enthalten. Bei hartnäckigen Flecken können Sie Ihr Zelt in kaltem oder lauwarmem Wasser einweichen.

Wie oft sollte ich mein Zelt reinigen lassen?

Wenn Sie regelmäßig campen gehen, sollten Sie das Zelt nach zwei oder drei Campingreisen reinigen. Wenn das Zelt nur wenige Male im Jahr zur Verwendung kommt, dann reicht es auch, es einmal im Jahr gründlich zu reinigen.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0Stimmen


Ähnliche Beiträge