Spyder Skihandschuhe: Test & Kaufratgeber 2022 [mit Tipps]

Noyan

Was einst mit einem Rennpullover begann, hat sich heute zu einem der erfolgreichsten und kultigsten Skiausstatter weltweit gemausert. Die amerikanische Marke Spyder, selbstverständlich auch Ausrüster des US Ski Teams kombiniert modische Trends mit ausgewählten Materialien für perfekten Komfort auf den Pisten der Welt.

Neben Jacken, Hosen und Funktionswäsche findest du natürlich auch Skihandschuhe für deine ganze Familie im Sortiment der Weltmarke. Leder, Gore Tex Membrane und isolierende Innenstoffe ergeben einen bequemen Spyder Skihandschuh Handschuh, der allen Anforderungen im Laufe eines langen Skiwinters gerecht wird.

Wir haben dir in diesem Vergleich die aktuellen Angebote von Spyder Skihandschuhen zusammengestellt, um dir die Qual der Wahl zu erleichtern.

Der Winter ist im Kommen, die ersten Bergspitzen tragen schon strahlendes Weiß!

Das Wichtigste in Kürze

  • 1978 kam das erste Spyder Produkt auf den Markt, ein Rennpullover.
  • Spyder setzte von Beginn an auf Innovation, Design und Qualität, ähnlich seinem Vorbild Ferrari.
  • Spyder ist seit über 30 Jahren der Ausrüster des US Ski Teams.
  • Die Partnerschaft mit Gore Tex führt zu immer besseren Funktionalitäten der Materialauswahl der Spyder Skihandschuhe.

 

Die 7 besten Spyder Skihandschuhe im Überblick

Spyder

Vorteile

  • Ziegenleder
  • Leicht vorgeformt
  • Verstärkungen und Polsterungen für mehr Schutz
  • Atmungsaktiv
  • Wasserdicht

Nachteile

  • Nur in schwarz erhältlich
  • Pflegeintensives Leder

Spyder

BA Gore-Tex Primaloft Herren Skihandschuh

Vorteile

  • Leder
  • Gore Tex
  • Atmungsaktiv
  • Wasserabweisend
  • PrimaLoft Silver Isolierung
  • Fleece Innenhandschuh

Nachteile

  • Beige-gelb ist nicht jedermanns Farbe

Spyder

Vital 3 in 1 GTX Skihandschuh

Vorteile

  • Touchscreen fingerspitzen
  • 3 in 1 Modell
  • Atmungsaktiv
  • Gore Tex

Nachteile

  • Eingeschränkte Farbwahl

Spyder

Herren Overweb Gore-Tex Skihandschuh

Vorteile

  • Gore Tex
  • PrimaLoft Silber Isolierung
  • Strechtgewege
  • Leitfähige Fingerspitzen für Touchscreen

Nachteile

  • Lange und weite Stulpen

Spyder

Active Sports Synthesis Gore Tex Skihandschuh für Damen

Vorteile

  • Wind- und wasserfest
  • Atmungsaktiv
  • Stretch-Polyester Material
  • PrimaLoft Silver Isolierung

Nachteile

  • Ein echter Spyder Fan könnte die Spinne vermissen
  • Eingeschränkte Farbwahl

Spyder

Damen Turret GTX Pant Skihandschuhe

Vorteile

  • Fäustling
  • Atmungsaktiv
  • Vorgeformte Passform
  • Gore Tex
  • Wind- und Wasserabweisend

Nachteile

  • Getrennte Finger in einem Fäustling könnten gewöhnungsbedürftig sein

Spyder

Omega GTX Gore Tex Skihandschuhe für Herren

Vorteile

  • Klassisches Spyder Spnnendesign
  • Atmungsaktiv
  • Wasserdicht
  • Gore Tex
  • 3M Thinsulate Isolierung

Nachteile

  • Nur in schwarz erhältlich

Die richtigen Spyder Skihandschuhe kaufen

Spyder Skihandschuhe: Material

Spyder steht nicht nur für aktuelle Trends im Design sondern ebenso für hochtechnologische Textilien aus dem Funktionsbereich und ausgewählte Naturmaterialien. Qualität und Anspruch sprechen für sich, gleich ob du Spyder Skihandschuhe aus Leder bevorzugst oder zu einem Rund-um-Gore-Tex-Handschuh greifst.

Die langjährige Kooperation zwischen Spyder und Gore Tex sorgt für atmungsaktive Handbedeckungen, welche Wärme herausragend speichern und reflektieren können, dabei aber wind- und wasserabweisend wirken, wie du das von Gore Tex Artikeln kennst. Wahlweise finden sich Innenhandschuhe aus klassisch textilen Materialien oder Wollstoffen mit ebenfalls wärmespeichernden Eigenschaften.

In mehr und mehr der Spyder Skihandschuhe sind leitfähige Membrane eingearbeitet, so dass du bei der Nutzung deines Smartphones am Pistenrand oder bei der Liftfahrt deine Handschuhe nicht mehr ausziehen musst.

Wir empfehlen
Green Hero Imprägnierspray für
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Tipp: Die wasserabweisende Eigenschaft kannst du nochmal verbessern, indem du Imprägnierspray auf die Handschuhe sprühst. Besonders wenn deine Skihandschuhe schon länger in Gebrauch sind, hilft es, nochmal selbst mit Imprägnierspray nachzuhelfen und die Handschuhe einmal im Jahr nachzusprühen.

Spyder Skihandschuhe: Preis-Leistungsverhältnis

Zugegeben Spyder Skihandschuhe liegen eher im mittleren bis höheren Preissegment. Je nachdem ob du dich mit einem Vorjahresmodell anfreunden kannst oder die neusten Materialien aus der gemeinsamen Arbeit mit Gore Tex verarbeitet wissen willst.

Aufgrund ihrer Ausstattung und Funktionalität lassen sich diese Handschuhe für viele Gelegenheiten nutzen und für Motorradbegeisterte auch das ganze Jahr über einsetzen.

Die Designs der handschuhe mit der bekannten Spinne auf dem handrücken oder an den Stulpen trägt das Ihre zur Beliebtheit dieser Marke bei und lässt auch Umstehende beim Warten auf den nächsten Lift erkennen, dass du um gute Ausrüstung für dein Skivergnügen weißt und bereit bist dafür auch etwas zu investieren.

Klassische handschuhe von Spyder sind zu günstigeren Preisen zu erhalten, denn spezialisierte Race Handschuhe.

Spyder Skihandschuhe: Verarbeitung

Qualität erkennst du bei Spyder Skihandschuhen nicht nur daran, dass Nähte gerade verlaufen und keine abhängenden Fäden oder abstehenden Plastikteile zu finden sind. Du erkennst sie leicht auch an den oftmals filigranen Spinnennetzen und Spinnen, welche diese amerikanische Marke als ihr Emblem auf viele Einzelteile der Skiausrüstung aufsticken lässt.

Zudem bietet Spyder Skihandschuhe als 3 in 1 Modelle oder mit leitfähigem Material an den Fingerspitzen an, um dir auch zu erlauben mit den angezogenen Handschuhen das Touchscreen deines Smartphones zu nutzen. Bei unordentlicher Verarbeitung hast du damit ganz schnell Probleme und vor allem 3 in 1 Modelle mit zusätzlichen Innenhandschuhen für die extreme Kälte fühlen sich einengend und unbequem an.

Nicht umsonst war der Spider von Ferrari das Vorbild als Namensgeber für die Marke!

 

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu den besten Spyder Skihandschuhen

Um einen besseren Überblick beim Kauf von Spyder Skihandschuhen zu bekommen, werden im Folgenden häufig gestellte Fragen zu Spyder Skihandschuhen beantwortet. Damit bist du perfekt auf den Kuaf von Spyder Skihandschuhen vorbereitet.

Wie reinige ich meine Spyder Skihandschuhen am besten?

Spyder liefert meist sehr detaillierte Anleitungen für die Pflege seiner Artikel. Gleich ob es sich um Skihandschuhe, Skijacken oder Funktionswäsche handelt. Diesen Anleitungen, und auch denen anderer Hersteller, solltest du unbedingt Folge leisten. 
 
Für Lederhandschuhe allgemein gilt, dass man sie vorsichtig mit zimmerwarmem Wasser waschen kann. Am besten ziehst du die Handschuhe dafür an! Auch bei starker Verschmutzung ist Seife ein No-Go, allenfalls Spezialwaschmittel zusätzlich verwenden.

Riecht die Innenseite, dann diese ebenso nur vorsichtig schwemmen. Den Handschuh weder wenden noch gewaltsam schrubben. Dann legst du sie zum Trocknen in einen warmen Raum und ziehst sie im halbtrockenen Zustand zwischendurch an, um sie wieder in Form zu bringen.  
 
Zur Beliebtheit von Spyder und auch anderer 2 oder 3 in 1 Modelle trägt ebenso bei, dass die Innenhandschuhe derselben oft mit der Funktionswäsche mitgewaschen werden können.

Welche Arten von Spyder Skihandschuhen gibt es?

Die Firma Spyder aus dem US Bundesstaat Colorado ist Ausstatter nicht nur des US amerikanischen sondern auch des kanadischen Ski Teams. Dies bedeutet selbstverständlich, dass du neben klassischen Leder-Skihandschuhen auch Race Modelle in der Produktpalette findest. Sie zeichnen sich durch Verstärkungen und Polsterungen an den Seitn und Knöcheln aus.  
 
Äußerster Beliebtheit erfreuen sich bei Sypder die 2 oder 3 in 1 Modelle. Dies bedeutet, du kannst den Innenhandschuh entfernen und separat waschen, was müffelnden Gerüchen vorbeugen kann. Zusätzliche dünne Innenhandschuhe schützen vor allem bei eisigen Temperaturen und beim Freeriden die Hände und Finger extra. Natürlich finden sich auch Fäustlinge im Angebot dieses Herstellers.

Welche Marken von Skihandschuhen gibt es noch?

Spyder Skihandschuhe sind untrennbar mit Spyder Skianzügen und der dazugehörigen Funktionswäsche verbunden. Anhänger der Marke sind oft komplett ausgestattet.

Wer sich mit der Spinne und ihrem Netz nicht anfreunden kann oder mag, der findet ein breites Sortiment an Skihandschuhen beim deutschen Hersteller Ziener. Nicht zuletzt aufgrund seiner Verbreitung in deutschen Sportgeschäften ist diese Marke zu einer der größten im Wintersport geworden.  
 
Reusch steht für Skihandschuhe wie kaum ein anderer Ausrüster von Wintersport Athleten und genau darum auch sein Ruhm Marcel Hirscher wurde nicht nur von Reusch ausgestattet, er gab auch seinen Namen für eines der aktuellen Modelle.

Hestra oder Marmot finden sich ebenso zahlreich auf den Pisten der Skifahrer in den Alpen. Sie setzen ebenso wie andere Hersteller auf einen Materialmix aus Leder, Gore Tex und weichen Textilien für den Innenhandschuh.

Weiterführende Literatur: Quellen und Links

  • https://www.sport-bittl.com/de/news/spyder-funktionelle-skibekleidung.html
  • https://www.bergzeit.de/magazin/skihandschuhe-waschen-leder/
  • https://www.spyder.com/collections/mens-gloves

Fazit

Seit über 40 Jahren bürgt Spyder für herausragende Ausrüstung und Spyder Skihandschuhe im Wintersport. Den Siegeszug trat diese Marke unter anderem darum an, weil sie eng mit Sportlern zusammengearbeitet haben, um deren Bedürfnisse zu verstehen. Schon der erste Spyder Skipullover für Slalomrennen zeigte die bekannte, zuverlässige Qualität. Die aufgestickte Spinne steht nicht nur für Funktionalität sondern auch aktuelle Designs für die gesamte Skifahrer Familie.

Wir hoffen, dir einen guten Überblick über Spyder Skihandschuhe gegeben zu haben. Dank des breiten Sortiments an Spyder Skihandschuhen sind garantiert für jeden Geschmack die passende Spyder Skihandschuhe mit dabei.