Skip to main content

NRW Aktivitäten: Die 7 besten Outdoor-Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen

Nordrhein Westfalen ist bekannt für sein einzigartiges Naturerlebnis. Unzählige Wälder, Flüsse, Wiesen und Naturparks bedecken mehr als die Hälfte des Landes und laden zur Entspannung in der Natur ein.

Ob eine Wanderung im Wald, ein Ausflug zum See oder ein schöner Spaziergang am Fluss – Zeit in der Natur zu verbringen wirkt sich nicht nur positiv auf das eigene Wohlbefinden aus, sondern stärkt auch dauerhaft das Immunsystem.

Doch ohne die passenden Aktivitäten können auch die schönsten Naturlandschaften schnell langweilig werden. Deshalb stellen wir dir heute die 7 besten NRW Aktivitäten vor, damit es dir, deiner Familie und deinen Freunden nicht so schnell wieder langweilig wird.

#1 Wandern

Nordrhein-Westfalen ist das Paradies für Wanderer. Das Wandern in NRW ist eines der beliebtesten Aktivitäten überhaupt. Auf einer unglaublich langen Strecke von über 50.000 Kilometer erstrecken sich die Wanderwege in NRW. Damit ist für jeden Wandertyp der richtige Wanderweg vorhanden.

Vom schönen und einfachen Waldweg bis hin zu Wanderwegen mit mehreren Bergetappen findet sicherlich jeder eine Wanderroute die seinen eigenen Wünschen entspricht. Also pack deine Wanderschuhe ein und vergiss dein Fernglas nicht.

Unsere Empfehlung

APEMAN Fernglas 10x42
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Viele Wege sind auch bestens für Familien geeignet, ohne naturnahe Erlebnisse und schöne Aussichten vermissen zu lassen. Auf vielen Wanderwegen sind am Wegesrand komfortable Möglichkeiten für Übernachtung und Rast vorzufinden.

Das unglaublich große Wanderwegnetz von über 50.000 Kilometer in NRW möge manch Einen bei der Wahl des richtigen Wanderwegs überfordern. Aus diesem Grund werden alle drei Jahre verschiedene Wanderwege auf verschiedene Punkte geprüft und mit einem Siegel vom deutschen Wanderverband oder vom deutschen Wanderinstitut ausgezeichnet.

Auf den wegen sind nicht nur extrem schöne Naturlandschaften, sondern auch zahlreiche Schlösser und Bauten aus vergangenen Zeiten zu bestaunen. Suche nach Wanderwege mit der Bezeichnung “ Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ oder nach „Deutsche Wandersiegel für Premiumwege“. Dies sind geprüfte Touren, die ein besonders schönes und abwechslungsreiches Erlebnis in der Natur versprechen.

Wer lieber abseits bekannter Wege auch mal anders wandern möchte, den können wir unseren Geheimtipp in NRW herzlichst empfehlen. Auf unbekannten Wanderwegen kannst du nämlich  auch mit Tieren wandern gehen. Insbesondere für Gesundheitstouristen sind die Lama-Touren ein echtes Highlight – Entspannung lernen vom Lama.

#2 Campen

Es gibt zahlreiche Orte zum Campen, doch das Campen in den Wäldern in NRW ist außergewöhnlich. Die wunderschönen Wälder und die Felsformationen gepaart mit einzigartigen Ausblicken, lassen jedes Naturliebhaber Herz höher schlagen.

Ob im Wohnwagen oder im Zelt, das Campen in NRW ist ein schönes Erlebniss, dass wir jeden ans Herz legen möchten. Draußen in der Natur kann jeder gut abschalten und Abstand zum Alltag gewinnen. Trau dich endlich mal raus in die Natur und lasse dich von der Schönheit der Natur überraschen. Abends vor dem Schlafen gehen zählst du die Sterne am Himmel, während du morgens ganz gemütlich aus deinem warmen und kuscheligen Schlafsack krabbelst.

Um auch bei kälteren Jahreszeiten in den Genuss des Campen zu kommen, solltest du an einen warmen Schlafsack denken und Thermosflasche und Campingkocher nicht vergessen. Natürlich sollte dein Zelt auch mit dabei sein.

Unsere Empfehlung

High Peak Kuppelzelt Nevada 3,
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

#3 Fahrradtour

Ob Fahrradtouren an Flüssen entlang, in bergigen Landschaften oder auf stillgelegten Bahnstraßen – auch begeisterte Fahrradfahrer kommen in NRW auf ihre Kosten. Das Fahrradwegnetz erstreckt sich auf insgesamt 29.000 Kilometern und bietet für jeden Fahrradfahrer eine Menge Spaß und Abwechslung.

Fahr immer weiter und weiter am Ufer entlang und du entdecke die verschiedensten Landschaften in NRW ohne dich viel anstrengen zu müssen. Auf einer steigungsarmen Fahrradtour entlang der Flüsse wirst du ein abwechslungsreiche Erlebnisse haben aus Geschichte, Natur und Kultur.

Auf stillgelegten Straßen und Bahnstrecken lässt es sich aber auch gemütlich radeln. Sie eignen sich hervorragend zum Erkunden der kulturellen Vorgeschichte und Naturlandschaften in NRW. Fahre durch alte Brücken und Tunnel zu den schönsten idyllischen Wasserlandschaften.

Jedoch ist das Radeln über flache Landschaften an den Ufern der Flüsse oder auf stillgelegten Straßen für den Einen oder Anderen, der eine sportliche Herausforderung sucht, vielleicht etwas langweilig. Für die etwas sportlicheren unter uns empfehlen wir die Mittelgebirgsregion von NRW. Auf zahlreichen Routen und Bikeparks geht es mal langsamer und mal schneller, bergauf und bergab. Wer sich zutraut eine Route zu wählen, die stark bergauf geht, wird mit einen unvergesslichen Ausblick belohnt.

#4 Naturtouren

Erkunde auf Naturtouren Landschaften und Tiere in NRW. Es gibt in NRW einige Naturtouren, die auf dich warten. Begib dich auf die Suche nach wilden Flamingos, Landrinder, Biber und Wildkatzen, während du auf außergewöhnlichen Landschaften spazierst.

Die Touren mit Bächern, Flüssen, Tieren und seltenen Pflanzen zwischen unberührter Natur lassen jedes Jahr viele Abenteurer aus dem ganzen Land nach NRW herbeiströmen. In schön eingerichteten Baumhäusern kannst du auch mit Freunden und Familie übernachten, um am nächsten Tag schön entspannt und ausgeruht deine Naturtour fortsetzen kannst.

#5 Skywalks und Aussichtspunkte

Ob Sandsteingiganten, die schon die Urmenschen faszinierten oder einfach nur der Aussichtspunkt mit Blick auf den Biggesee – NRW bietet zahlreiche Möglichkeiten für atemberaubende Ausblicke von unzähligen Aussichtspunkten mit Panoramablick auf Wälder und Täler.

Vergiss endliche deinen Alltag und genieße die Welt von oben. Nach einer kurzen Wanderung über schöne Waldwege befindest du dich meistens schon auf einen der vielen Aussichtspunkte, die auch hervorragende Fotospots sind. Vergiss auf keinen Fall eine Fotokamera mitzunehmen, um den Moment einzufangen.

#6 Waldbaden

Die heilende Kraft der Wälder in NRW sind schon seit Jahrhunderten bekannt und geschätzt von der einheimischen Bevölkerung. Das Stadtleben liegt in weiter ferne und die erfrischend kühle Waldluft strömt durch deine Nase in deine Lungen.

Doch mit Waldbaden ist nicht das Baden an sich gemeint, sondern das Einatmen des Waldes. Inzwischen haben wissenschaftliche Studien belegt, dass Waldluft gesund macht. Dafür sorgen biologische Duftstoffe, die sogenannten Terpene, die dafür sorgen, dass dein Immunsystem hochfährt. Schon eine Stunde Waldbaden senkt den Blutdruck und reduziert Stresshormone und Puls. Körper und Geist kommen wieder ins Gleichgewicht.

Doch es gibt auch einige Quellen in den Wäldern in NRW, in denen man auch baden und plätschern kann.

#7 Stand Up Paddling

Stand Up Paddling ist immer mehr und mehr am kommen. Überall, egal ob an Flüssen oder Seen, sieht man in ganz Deutschland Fans des Trendsports. Für all diejenigen, die noch nie etwas davon gehört haben: Beim Stand Up Paddling geht es darum aufrecht auf einem überdimensioniertem Surfbrett zu stehen und mit einem langen versuchen voranzukommen. Durch die neuartigen aufblasbaren SUP-Boards, die nur 7 bis 10 Kilogramm wiegen ist ein einfacher und bequemer Transport im Rucksack ein Kinderspiel. Im Gegensatz zu damals ist das eine echte Revolution.

In NRW kann in vielen verschiedenen Seen und Flüssen gepaddelt werden. Es gibt genügend Orte die das Paddeln ermöglichen. Überall laden Seen, Talsperren und Flüsse zum paddeln ein. An vielen Orten können auch gute SUP Boards ausgeliehen werden.

 

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1Stimmen


Ähnliche Beiträge